Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 22 von 22

SuMo-Kabelbinder scheuert....

Erstellt von Andreasmc, 06.06.2007, 17:24 Uhr · 21 Antworten · 1.822 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #21
    @Ampertiger,
    "Benny Wilbers dazu, der von 15-20% Negativfederweg, bezogen auf die Gesamtfederweglänge"

    Naja, so stimmt das nicht mit der Federrate prüfen.Da verwechselst du was.
    Ich hatte mal einen Bericht zur Dämpfereinstellung geschrieben,gilt übrigens für v+h,
    wens interessiert, siehe unten:

    Wie stelle ich meine Federung richtig ein??

    Bevor jemand über das Verstellen der Dämpferelemente nachdenkt, sollte er sich zuerst die Frage stellen, ob die verbaute Feder für ihn geeignet ist? Die Prüfung ob JA ob NEIN ist sehr einfach.

    Das Bike wird komplett ausgefedert; zum Beispiel auf dem Hauptständer. Nun wird der Abstand von der Steckachse und einem festen Punkt (zum Beispiel an der Sitzbank) gemessen. Danach das Bike auf die Räder stellen, einmal durch Druck auf die Sitzbank einfedern und nochmals messen, von der Steckachse bis zum festen Punkt der Sitzbank.

    Die Differenz ist der statische Negativfederweg. Dieser Federweg sollte bei einer Enduro ca. 20mm betragen. Stimmt dieser Weg nicht, wird die Federvorspannung verändert. Stimmt der statische Negativfederweg, wird nun geprüft, ob die Feder für den Fahrer die richtige Stärke hat.

    Dazu wird der dynamische Negativfederweg geprüft. Der Fahrer setzt sich drauf, mit Füssen auf den Rasten. Nun misst jemand von der Steckachse zu dem festen Punkt an der Sitzbank. Dies ist der Dynamische Negativfederweg. Der sollte ca. 30% des Federweges sein. Bei der 12er wären dies bei 190/200mm Federweg ca.6cm. Bei sehr sportlicher Fahrweise sollte der dynamische Negativfederweg bei 25% liegen also ca. 5 cm liegen.

    Stimmen diese Werte überein ist die Feder in Ordnung und passt zum Fahrer.

    Jetzt wird die Grundeinstellung von BMW bei der Zugstufe hinten übernommen. Diese Einstellschraube befindet sich am unteren Teil des Dämpfers und wird mit einem Schraubenzieher eingestellt. Wenn das Gefühl für eine gute Federung vorhanden ist, wird auf durch Druck auf die Sitzbank das Fahrzeug nach unten gedrückt und ruckartig entlastet. Je nachdem ob das Heck zu schnell hochkommt oder zu langsam wird die Einstellschraube nach L oder R gedreht.

    Aber nur 1 oder 2 Klicks; dies ist in 99% der Fälle ausreichend. Bei der anschließenden Testfahrt sollte eine Holperstraße mit vielen Schlaglöschern genommen werden. Schlägt das Heck einem beim Ausfedern auf den Allerwertesten, muss die Zugstufe härter (zu) gestellt werden. Immer nur maximal um einen Klick. Kommt das Federbein nach dem Einfedern nicht schnell genug hoch, muss es weicher (auf) werden.

    Die Einstellmöglichkeiten vorne sind noch etwas geringer. Da geht nach dem Einstellen des statischen Negativfederweges und der Überprüfung des dynamischen Negativfederwegs nichts mehr einzustellen.

    Ich hoffe etwas Licht in die Sache gebracht zu haben. Viel Spass beim Messen, Einstellen und Testfahren. Gruss Peter

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #22
    @peter
    danke für die ausführliche Schilderung, so genau hatte ich es nicht mehr im Kopf. der Kern unserer Aussagen ist jedoch der gleiche. Erst muß die Federrate stimmen, bevor an der Dämpfung rumgeschraubt wird.

    Markus


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. SuMo/Dämpfereinstellung
    Von Andreasmc im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 22:36
  2. 800 GS - Sumo
    Von Bante im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 16:41
  3. Kabelbinder in den Speichen
    Von Hechtsuppe im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 08:34
  4. 450 sumo
    Von Hitter im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 21:00
  5. Sumo
    Von Pfälzer im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.12.2008, 16:05