Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Sumo kontra Normal

Erstellt von Michi (ein anderer), 27.08.2006, 18:53 Uhr · 18 Antworten · 2.469 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.12.2005
    Beiträge
    991

    Standard

    #11
    Ich bin bei starkem Regen, mit sehr vielen Riefen in den Kurven wahrscheinlich etwas langsamer in starken Kurven, da ich noch nicht soviel Zutrauen in das Vorderrad habe.
    Mit 21er vorne bin ich zigtausend Kilometer (auf anderen Mopeds) im Regen gefahren und weiss, wie das Verhalten ist, wenn das Vorderrad leicht in Rillen reinrutscht. Das macht mir nicht so viel aus, mit dem 17er bin ich vorsichtiger.

    Aber .... langsam unterwegs war ich mit den Sumos sicher nicht, bin zum Schluss ziemlich voll gefahren (ausser eben in den engeren Kurven, weil mir da das Training fehlt) und ein Blick auf den Tacho hat mir gezeigt, dass es sehr flott war.
    Klarer?

    Auf trockener Strasse war ich bisher immer schneller unterwegs, als mit 21 ern.
    Das mit dem Aufstellen find ich persönlich nicht so schlimm (einfach Ellenbogen hoch und wie beim Endurofahren aktiv eingreifen), eher das tiefe Eintauchen der Gabel, da gehe ich aber bald ran.

  2. Registriert seit
    08.09.2005
    Beiträge
    65

    Standard

    #12
    Hi,

    auch habe die Sumo´s von Anfang an drauf gehabt. Also als Resüme kann ich nur bestätigen FAHRSPAß PUR!

    Habe mich zwar von meiner 1150GS ADV die ich auch noch bewege, am Anfang auf das extreme Eintauchen der Gabel gewöhnen müssen, aber wie sagt schon der Spruch der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

    Zum Conti Road Attack kann ich nur sagen: Perfekt. Probiere aber trotzdem als nächsten Reifen mal den Metzeler Z6 aus.

    Kauf die Räder und erschrecke ab und an mal die GSXCBRZX-Fraktion auf deiner WaldundWiesenHeimstrecke, fetzt echt gut!

  3. Registriert seit
    04.12.2005
    Beiträge
    991

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Sveno

    Kauf die Räder und erschrecke ab und an mal die GSXCBRZX-Fraktion auf deiner WaldundWiesenHeimstrecke, fetzt echt gut!
    Noch besser mach es auf IHREN Hausstrecken und erzähle Ihnen beim nächsten Halt, dass Du die Strecke das erste Mal fährst, das geht schon

    Aber halt, wir sind ja die "Guten" Mopedfahrer, fahren nie zu schnell, mit Übersicht und rücksichtsvoll - besser wär das.

  4. JF
    Registriert seit
    01.12.2005
    Beiträge
    414

    Standard

    #14
    @michi

    ...mit Stopplern meine ich richtige Stoppler. Fahr mal den Mefo Stonemaster, dann weißt Du, was ich meine. Die Karoos kann man auch schon ganz gut auf der Straße fahren. Aber das ist kein Vergleich zu den SUMOs.

    Was ich aber an den SUMOs wirklich Scheiße finde... die Sliden leider nicht so schön beim Rausbeschleunigen wie ein Karoo ...jedenfalls nicht auf der Straße

    @sveno

    ...Schick ist auch immer wieder, in die verblüfften Gesichter der KTM SM Fahrer zu schauen, wenn man erst die ganze Zeit an deren Hinterrad gehangen hat und sie dann spätestens am Kurvenausgang so richtig verblasen kann....

    ABER wie advi schon sagt... so was machen wir ja nicht, denn wir sind vernünftig

  5. Registriert seit
    30.05.2006
    Beiträge
    298

    Standard akuteller Stand

    #15
    Hallo zusammen

    Nach den angeregten Diskussionen hier bin ich seit gestern stolzer Besitzer eines Sumo-Satzes, und wollte Euch meine ersten Eindrücke keinesfalls vorenthalten.
    An das Aussehen dieser handgeschnitzten Couturier-Reifchen auf einer Enduro werde ich mich wohl noch ein wenig gewöhnen müssen.
    Die 5cm tiefer vorne machen sich an der Ampel angenehm bemerkbar, das Vorderrad ist nicht mehr ganz so mondsüchtig, dafür kommt jetzt schon mal der Arsch beim kräftigen Bremsen hoch.
    Die Tendenz des Reifens von selbst in die Kurve zu fallen hat mich am Anfang schwer irritiert, inzwischen hab´ ich mich schon fast daran gewöhnt.
    Die grössere Bremse ist bissiger, aber ich fand schon die alte völlig ok (wer früher eine R100GS hatte weiss was ich meine...)
    Die Handlichkeit ist phänomenal. Das Ding lässt sich jetzt durch die Kurven falten, dass es eine wahre Freude ist. Für das Haftungsvermögen der Designer-Schläppchen gilt das gleiche. Wo ich früher mit liebevoller Gashand vorsichtig aus der Kurve herausbeschleunigt habe, kann ich jetzt einfach gewissenlos am Kabel ziehen – das hat was...
    Der Sprung vom Karoo zum Tourance erscheint mir etwa gleichgross wie der vom Tourance zum road attack (wobei der 140-er Tourance auf der 2,5“-Felge sicher keine ideale Wahl war, der 130-er hätte sich vermutlich besser geschlagen).
    Wieder Zuhause waren die Reifen zwar schön sauber, aber Angesichts des massiv aufgerauhten Gummis habe ich leise Zweifel, dass die Dinger wirklich 14000´km halten sollen. Was solls, der Tourance war nach 6000´auch runter, wenn sie solange durchhalten solls mir recht sein.

    Mit anderen Worten: ICH BEREUE NICHTS !!

    Es grüsst ein rundum zufriedener Michi

    p.s.: Und nächstes WE schaumer mal, wie sie sich auf der Ligurischen schlagen....

    p.p.S: Was für ein Druck wird eigentlich empfohlen? Meine Gebrauchsanweisung liegt noch beim Händler.

  6. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #16
    Hi,
    Kann zwar nix zu Sumo Räder beitragen,
    bin da kein Freund für.

    (wobei der 140-er Tourance auf der 2,5“-Felge sicher keine ideale Wahl war, der 130-er hätte sich vermutlich besser geschlagen).

    Aber der 140er MT passt suppi auf die HP2.Einziges opt.Manko:Angststreifen(ist evtl.das falsche Wort?)von ca.5mm hinten,trotz schleifender Rasten.
    Das wäre natürlich beim 130er net der Fall.
    Peter

  7. Registriert seit
    12.10.2005
    Beiträge
    1.162

    Standard

    #17
    Hallo Peter, das wollte ich ja schon lange mal von dir erfahren! Vorne 21" Vorderrad, hinten 17 " mit 140er MT! Ist das so richtig, ja? Rasten schleifen, aber hinten noch 5 mm Angststreifen???

    Verstehe ich nicht. Ich mit 21" vorne, 150er MT hinten auf 4 Zoll Felge. Nix Angstkante, aber auch nix Rasten schleifen......wie kommt es?

    Gruss, ziro

  8. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #18
    Hi Ziro,
    ist klar. bei der 2.5" Felge wird der Reifen runder, die Schultern hängen dabei tiefer.Ok?
    peter

  9. Registriert seit
    22.06.2006
    Beiträge
    17

    Standard 14.000 km ???

    #19
    hi leute,

    bin eben vom verlängerten wochenedtrip aus den ital. alpen zurück, bin jetzt bei gut 8000 km´s mit sumo / road attack
    bis jetzt kann ich eure erfahrungen nur bestätigen, allerdings hat der reifen in den letzte 500 km´s richtig ordentlich abgebaut. hatte heute gleich mehrmals dank des fehlenden grips wirklich knappe situationen, die gut ins auge hätten gehen können. der hinterreifen blockiert sofort und rutscht dann ewig weiter. einmal in schräglage rechts hinten leicht weggerutscht, abgefangen, kurve wird verdammt eng, gerade noch geschafft, da kommt der postbus um die ecke.

    danach war erst mal pause........

    schätze, die woche muß ein neuer drauf

    grüße andi


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Öhlins kontra Wilbers
    Von GS Peter im Forum Zubehör
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 21:32
  2. 650er kontra 800er
    Von GSAchris im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 25.08.2009, 12:59
  3. Winterhandschuhe kontra Wirtschaftkrise
    Von Ra_ll_ik im Forum Bekleidung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 09:42
  4. EXP kontra Tourance
    Von andre44 im Forum Reifen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.06.2008, 21:59
  5. R12S mit SBL kontra Megamoto
    Von Boxer-Olli im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2007, 16:37