Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 90

Überlebt

Erstellt von huub, 01.06.2008, 10:02 Uhr · 89 Antworten · 7.124 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    1.352

    Standard

    #11
    Hier mal vorerst mein letztes.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_0580.jpg  

  2. Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    1.352

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von motsahib Beitrag anzeigen
    hallo,

    super, daß alles unfallfrei geklappt hat und Ihr hoffentlich viel spaß hattet.

    gratulation zu den plazierungen.


    war hoffentlich gutes training für weitere softenduro einsätze

    mfg

    motsahib
    Für Softenduroeinsätze sind wir gewappnet. Speziell für die soften Abschnitte.
    War teilweise extrem tiefes und zähes Geläuf.
    Gruß huub

  3. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Daumen hoch GLÜCKWUNSCH !!!!

    #13


    ...erstmal relaxen....gönne euch den stressleß day
    meinen respekt euch allen!

    bis die tage

    grüße

  4. Registriert seit
    31.01.2006
    Beiträge
    296

    Standard

    #14
    Hi Huub,

    auch von mir den fetten Respekt!

    Gruß

    Eric

  5. Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    1.352

    Standard

    #15
    Servus, ein paar Details. Die Strecken gingen von 185 bis 330km, die Maximalzeiten waren 8-12Stunden Fahrzeit. Streckenprofil war von heftigen Singles bis Schotterautobahn ala Erzberg. Da konnte man auch mal 140km/h erreichen. Die ganz groben Singles durften die Bomberpiloten umfahren. Da hätte sonst die Max.zeit nicht mehr gereicht, ausserdem waren die Brocken da schon ganze Kaliber.
    Für mich war die Veranstaltung eine der besten der letzten Jahre, soviel kommt man nicht leicht zum fahren. Meine grössten Probs. waren
    1. Ich hatte keinen vernünftigen Tacho, sprich ICO oder ähnliches. Bin mit dem Original BMWtacho gefahren. Der hat leider nur eine 100m-Teilung und ansprechen tut er erst mit erheblicher Verzögerung. Auch passt er nicht mit einem 18" Hinterrad zusammen. Da hab ich des öfteren schätzen müssen. Ohne Rallyecomputer nicht mehr.
    2. Fast alle hatten Mousse im Reifen, nur die Bomber fuhren mit Schlauch. Die anderen konnten über den Schotter blasen, wir mussten schon aufpassen, wo wir fuhren. Ohne Mossgummi nicht mehr.
    Wetter war gerade noch in Ordnung, meist schön kühl, manchmal Regen, manchmal auch Sonne.
    Gruß huub

  6. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Idee hi hub

    #16
    schon fast entstresst ???
    mmmh, also ich würde, wenn´s via roadbock geht auf keinen fall auf einen IMO verzichten wollen, er ist einfach genauer. besser sind gleich zwei, somit hast du für gesamt und teilstrecke immer alles genau im auge ohne himmer hin und her zu schalten....kostet... aber macht sinn.

    der kleine IMO 100 hat sich bei mir bewährt, alles in verbindung mit der rallye fernbedienung ist einfach easy, da du imo und roadbock zusammen im griff hast. wenn´s also in´s eingemachte geht, ist das die richtige kombination.

    und mouse halte ich bei den strecken und anforderungen für pflicht, das die felgen richtig einen drüber kriegen ist bei dem felsigen untergrund unvermeidbar, aber du darfst dir dadurch keinen platten einhandeln.

  7. Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    1.352

    Standard

    #17
    Servus, Platten hatte ich. Aber da ich zu dem Zeitpunkt mit einem weiteren HPler unterwegs war, war das Flicken kein Prob. War in max. 20min komplett erledigt. Auch sind hinten 2 Speichen gebrochen. Hab ich am Montagabend gemerkt beim Reifenwechsel. Hat dann doch gehalten. Hab leider dem selben HPler den Ölkühler zerschossen. Das hat mich irgendwie demotiviert da wir eigentlich immer zusammen gefahren sind und es sehr gut geklappt hat.
    Gruß huub

  8. Registriert seit
    17.07.2007
    Beiträge
    401

    Standard

    #18
    gratulation und respekt ... und gute erholung

    gruß
    monika

  9. Registriert seit
    06.03.2006
    Beiträge
    1.352

    Standard

    #19
    Die Erholung brauch ich und sie wird schon etwas dauern, zumal ich vom Tanker fast erdrückt worden wäre. Aber es warten neue Herausforderungen.
    Gruß huub

  10. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #20
    @Huub,
    "Hab leider dem selben HPler den Ölkühler zerschossen"

    Wäre mir nicht das gleiche in Rumänien passiert, ich hätte es nie geglaubt.
    Aber der Ölkühler besteht aus gutem Alu,
    läßt sich perfekt schweißen.
    Mit meinem jetzigen Gitter bleibt mir das in Zukunft erspart.
    peter


 
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schweinegrippe überlebt-bild anbei
    Von sukram im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 01:42
  2. Handy überlebt eine Woche im Fischbauch
    Von scubafat im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2009, 11:04