Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 59

Umfrage Luftfederbein - wer hat es noch drin? wie oft ersetzt? wie lange hält es?

Erstellt von renieh, 05.10.2012, 13:46 Uhr · 58 Antworten · 14.621 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #41
    Warum ein Wilbers bei TT kaufen wenn man es direkt bei Wilbers ordern kann?
    Hat TT hier auch schon einen "Mit-der-Lizenz-zum-Geld-drucken-Exclusiv-Vertrag" wie mit Kahedo?

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #42
    wilbers würde ich bei KS_Parts kaufen,die haben im Oktober immer ne Aktion....15% oder so.
    bei TT soll dass TT-Suspension nicht schlecht sein, sind ehemalige Mitarbeiter von WhitePower, die dem Umzug nach Ösiland nicht mitmachen wollten, da hat sich KTM verspekuliert.

  3. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #43
    Schau auch mal bei YSS nach. So eins hab ich in der 1150er und bin sehr zufrieden.

  4. Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    17

    Standard

    #44
    Wilbers und TT mag ja gut und recht sein, aber das TT hat mir viel zu viel Schnickschnack, hydraulische Federvorspannung hat an einem Offroader keine lange Halbwärtszeit und zu viele Verstellmöglichkeiten kann sowieso keiner RICHTIG bedienen.

    Ich hab mit WP nur schlechte Erfahrungen gemacht (werden regelmäßig undicht), mit Öhlins hab ich sehr gute Erfahrungen gemacht und für meinen Einsatzzweck werde ich mich mal mit HPN unterhalten, die haben ein Öhlins für extreme Beanspruchungen mit größerer thermischer Belastbarkeit.

    Daher kommt für mich nur ein Öhlins in Frage. Für Experimente mit Herstellern, mit denen ich persönlich noch keine Erfahrungen habe, bin ich gerade in diesem Fall nicht zu haben.

    Qruß
    ARAL

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #45
    gute Ansatz Jens. ich habe mich damals bei der Rockster und auch bei der Tiger und bei der Daytona gegen die x-fache Verstellung der Druck und Zugstufe in High und Lowspeed entschieden. eine 11 fache Verstellung der Zugstufe in Verbindung mit der Federvorspannung haben mir noch immer genügt.
    mein Fahrwerksspezialist hat mir erzählt, dass 80% der Mopedfahrer, die zu ihm kommen und "ein" Fahrwerk haben wollen, ihr Originales schlicht völlig falsch eingestellt haben. mit den Möglichkeiten überfordert. Supersportler sind 8 von 10 viel zu hart eingestellt.

  6. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #46
    Selbst das beste Fahrwerk macht keinen Sinn wenn der Fahrer kein Gefühl dafür hat und sich nicht mit der Wirkweise der einzelnen Einstellungsmöglichkeiten befasst.
    KTM liefert nicht umsonst zu jedem Moped je eine separate Bedienungsanleitung für Gabel und Federbein mit.
    Dass WP im Vergleich zu Mitbewerbern minderwertige Fahrwerke produziert, halte ich für ein Gerücht.
    Auch hier gibt es Unterschiede und es ist wie immer: Man bekommt woanders nicht mehr mehr für sein Geld, höchstens etwas anderes.
    Meine Erfahrung zeigt dass insbesondere die Gabelsimmerringe eher vom Rumstehen als vom Fahren undicht werden.
    Das ist nicht WP-spezifisch sondern ein generelles Problem. Federbeine leiden eher seltener unter Inkontinenz.

    Öhlins ist edelstes Material, entsprechend hoch ist aber auch der Preis. Bleibt die Frage ob sich eine solche Anschaffung für jemanden lohnt der es nicht bis zum Limit ausreizt.
    Wilbers, WP und Co. sind alle zerlegbar und können von Spezialisten problemlos gewartet und repariert werden, ebenso auf persönliche Bedürfnisse abgestimmt. Mehr braucht es im Regelfall für den 0815-Fahrer nicht. Besser ansprechen als das Original tun sie ebenfalls alle.

    Wilbers im speziellen Fall hat oft gebrauchte Federbeine am Lager die für recht günstig Geld zu haben sind. Für ein exklusives Bike wie die HP wird es wohl schwierig, aber für gängigere Modelle lohnt in der Hinsicht immer ein Anruf.
    Änderungen an vorhandenen Federbeinen sind auch kein Problem, Service ebenso wenig, man muss im Prinzip nur sagen was man will. Gebrauchtes Material wird vorher aufbereitet, technisch gesehen hat man ein Neuteil, nur eben mit sichtbaren Gebrauchspuren. Ich bin mit der Firma sprichwörtlich stets gut gefahren und wurde immer kompetent beraten.

    Schmerzen hatte ich mit WP aber auch keine wirklichen. Die letzte undichte Gabel habe ich zu EMXS geschickt, dort überholen und auf mich abstimmen lassen. Für keine 150,-€ hatte ich wieder ein tiptop Teil das genauso funktionierte wie ein neues.
    Eine gewisse Qualität ist Grundvoraussetzung, viel wichtiger ist jedoch dass es aus fachkundiger Hand stammt.

    Hyd. Handrad zu verbauen sehe auch ich kritisch. Jedoch nicht wegen möglicher Schäden an dem Teil selbst, sondern der benötigten Feder.
    Wird ein Federbein auf unterschiedliche Beladungszustände abgestimmt, dann ergibt das immer einen Kompromiss.
    Zu hart und bockig bei Solofahrt, Durchschlaggefahr bei voller Beladung, undundund.
    Ein Fahrwerk kann nur auf einen Einsatzzweck hin wirklich optimal eingestellt werden, da hilft auch ein noch so sensibel ansprechender Dämpfer nichts mehr wenn außerhalb vom berechneten Arbeitsbereich agiert wird, ein Haufen Verstellmöglichkeiten hin oder her.
    Will ich das maximal mögliche herausholen, dann ein Öhlins. Hier lohnt auch der hohe Preis.
    Muss aber auch manchmal noch die Sozia samt Gepäck mit, dann tut es ein WP oder Wilbers schon längst. Hier ist der Spread einfach zu gross, das bekommt niemand mehr zu 100% gebacken.

  7. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #47
    War bisher immer bereit, in verschiedensten Mopeds für Öhlins zu bezahlen. Und hab es in den letzten 10 Jahren nie bereut.
    Die HP2 fährt seit Jahren damit.
    LuFe ist noch ganz - wer eins braucht

  8. Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    60

    Standard

    #48
    wenn du nicht gerade springst oder heftige Strecken , reicht die Luft,
    meins hat hie und da Luft verloren, auf Touren nervig und ein ungutes Gefühl ,
    ich habe zwar Öhlins, ich meine WP Feder oder der Luftdämpfer reicht auch

  9. Registriert seit
    16.04.2012
    Beiträge
    17

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von das_ritzel Beitrag anzeigen
    meins hat hie und da Luft verloren, auf Touren nervig und ein ungutes Gefühl
    Hallo,
    das ist ein ganz anderes Thema, Luft verloren hat meines NIE, nicht ein bischen! Bis zum Bruch der Kolbenstange, dann ein bischen viel auf einmal....

    Btw:
    Kulanzantrag läuft noch aber BMW hat schon ein sehr gutes Angebot gemacht. Die Kolbenstange wird jetzt bei BMW untersucht, einen Anteil der Materialkosten zu übernehmen hat BMW aber schon zugesagt. Die BMW AG legt also doch Wert auf Ihr Image und das der HP-Baureihe! Gut so!

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #50
    Respekt! Sehr löblich, insbesondere wenn man das Alter der HP bedenkt.


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie lange habt ihr den Choke drin?
    Von cowy im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 12:21
  2. wie lange hält eine R 1150 GS??
    Von ChiemgauQtreiber im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 13:24
  3. Wie lange hält der Lichtmaschinenriemen
    Von Fiete im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 07:51
  4. Wie lange hält ein ADV-Federbein?
    Von Harald im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 11:01
  5. Wie lange hält ein Karoo auf der HP2 ?
    Von willi.k im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.05.2006, 15:52