Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 50

Vereinfachter Federumbau möglich ?

Erstellt von ChocoHolic, 11.10.2008, 18:40 Uhr · 49 Antworten · 3.827 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.773

    Standard Gabelupdate?

    #11
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    das nenn ich mal ein Statement Markus. Hut ab,da hast dir richtig Arbeit gemacht.
    Ich habe beim Gabelupdate durch den gleich die Promoto einbauen lassen und kann also zum Einbau nix sagen.
    Nach der Montage hab ich gleiche Erfahrungen. das Motorrad steht nicht mehr so tief in den Federn, taucht nicht so schnell weg.
    Die Dämpfung konnte ich deutlich zurücknehmen. Fahre jetzt 18 offen, vorher 15 (Werkseinstellung).
    Markus
    Was wurde denn da gemacht? Mich stört das (meiner Meinung nach) sehr schlechte Ansprechverhalten der Gabel bei kleinen Unebenheiten, habe die Gabel bei Druck und Zug oben 6 Klicks weicher gestellt, wurde dann angenehmer, allerdings fängt das Moped auf der Strasse bei langen schnellen Kurven an zu "Rühren".
    Gruß André

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #12
    Das Gabelupdate war fällig weil meine Gabel furchterregend klapperte beim ein und ausfedern und das Ansprechverhalten , gelinde gesagt, keines war.
    Laut Händler wurden einige Innereein getauscht und ein zu schwacher, bei mir bereits gebrochener Federring getauscht. Garantiefall.
    danach wars 120% besser. Die Gabel zeigte nun schönes Ansprechverhalten (wobei die KTm WPGabel hier trotzdem besser ist) und spricht auf Dämpfung gut an.
    Markus

  3. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #13
    Danke für Deine Info, ich habe vor ein paar Wochen eine 950er SE mit sehr straffer Dämpfung gefahren, tauchte beim Bremsen kaum ein, aber schluckte alle kleinen Unebenheiten, sind die Gabeln nicht die Gleichen?

    Bin mit der HP mal spaßeshalber 500m Bahnschwellen gefahren, auch im schnelleren Tempo, es hat mir fast den Lenker aus der Hand gerissen. Das kanns doch nicht sein?

    André

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #14
    Die BMW hat ne umgebaute MArzocchi 45mm Shiver und die KTM ne WP mit 48mm
    die WP setzen im Moment den MAßstab

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #15
    erstaunlich finde ich übrigen, wie zumindest bei der MM die Streuung ist. Meine Gabel funktioniert recht gut, ausreichend zumindest. Wurde mit der Zeit ein bisschen weich, macht aber nix.

    Bei anderen arbeitet die Gabel total unbefriedigend und alle Einstellerei ist sinnlos. Bei einem Bekannten federt sie kaum 5 cm ein, ist bocksteif und das Fahren ist ein wildes Rodeo

  6. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen

    Bei einem Bekannten federt sie kaum 5 cm ein, ist bocksteif und das Fahren ist ein wildes Rodeo
    Hi,

    (der Hinweis sei erlaubt, bitte nicht auf den Schlips getreten fühlen)

    das hört sich aber so an, als wären die Gabelrohre nur verspannt in den Gabelbrücken eingesetzt.

    Wenn dem so wäre, ließe sich das in 10 Minuten beheben.

  7. Registriert seit
    13.05.2008
    Beiträge
    194

    Standard

    #17
    ...hm, also bockig auf der Strasse kenne ich die HP2-Gabel nur wenn man die Dämpfung ganz grob in den rechten Anschlag dreht. Beim Bremsen taucht sie mit den Originalfedern aber auch dann noch sehr tief ein.
    ...heute in Habach war die Gabel mit den Promoto Federn und korrektem Ölstand schon deutlich besser als früher. Hatte die Dämpfung bei der Druckstufe auf Anschlag, Zugstufe 5 Klicks vom Anschlag.
    Hat kein einziges mal durchgeschlagen - war aber auch nicht im PrügelModus unterwegs.

  8. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von willi.k Beitrag anzeigen
    Hi,

    (der Hinweis sei erlaubt, bitte nicht auf den Schlips getreten fühlen)

    das hört sich aber so an, als wären die Gabelrohre nur verspannt in den Gabelbrücken eingesetzt.

    Wenn dem so wäre, ließe sich das in 10 Minuten beheben.
    Hallo Willi,

    eine Angst, trage keinen Schlips.
    Gabelrohre verspannt? Sprich in den Gabelbrücken verdreht? Oder untere Gabelbrücke zu fest angezogen, wie Peter (apropos, noch mal was vom ihm gehört, hat er dem Forum den Rücken gekehrt, wäre schade) mal geschildert hat?
    Ich kenne das noch von meinem alten Moped so, daß man vor dem Moped steht, das Rad zwischen den Schienbeinen und ziehen am Lenker, um nach einem Sturz da wieder was gerade richten konnte. Da hat die Gabel immer fein angesprochen, ob verdreht oder nicht.
    Ist die HP auch ohne Sturz so ein Sensibelchen.

    Wie behebst Du das wie oben angeführt?

    Vielen Dank und Gruß
    André
    PS: Was sagt denn das Wetter morgen früh im Bergischen?

  9. BMWHP2 Gast

    Standard Gabel vorne

    #19
    Verfolge Eure Diskussion mit Interesse ..........

    Optimiert Ihr nur an Euren Mopeds ( theoretisch ) herum - oder lässt Euch die Zeit dazwischen auch Zeit zum Fahren ???

    Wenn ich mir das so anhöre , seid Ihr alle Vollprofis und könnt feinste Nuancen ( 15 oder 18 Drehungen ) an der Gabel usw. usw. sofort bemerken und auch in Speed umsetzen .

    Ich fahre mit meiner Originalgabel durch dick und dünn ( weil ich halt schon 40 Jahre Geländeerfahrung habe ) und hätte mir noch vor 10 Jahren gewünscht, wenn es unter optimierten Bedingungen solche Gabeln gegeben hätte. wie die HP 2 in Serie hat.

    Fahren kommt von Fahren nicht von Schrauben und Wünsch Dir was !!!

  10. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.773

    Standard Du Flöte

    #20
    Zitat Zitat von BMWHP2 Beitrag anzeigen
    Verfolge Eure Diskussion mit Interesse ..........

    Optimiert Ihr nur an Euren Mopeds ( theoretisch ) herum - oder lässt Euch die Zeit dazwischen auch Zeit zum Fahren ???

    Wenn ich mir das so anhöre , seid Ihr alle Vollprofis und könnt feinste Nuancen ( 15 oder 18 Drehungen ) an der Gabel usw. usw. sofort bemerken und aich in Speed umsetzen .

    Ich fahre mit meiner Originalgabel durch dick und dünn ( weil ich halt schon 40 Jahre Geländeerfahrung habe ) und hätte mir noch vor 10 Jahren gewünscht, wenn es unter optimierten Bedingungen solche Gabeln gegeben hätte. wie die HP 2 in Serie hat.

    Fahren kommt von Fahren nicht von Schrauben und Wünsch Dir was !!!
    Bin seit Juni ca 9500km gefahren, wenig im Gelände, habe erst bei Km 9000 angefangen, mal die Grundenstellung zu prüfen (die auch so richtig eingestellt war) 6 Klicks weicher bei Druck und Zug oben merkt auch der Laie. Ich suche nicht nach Speed, sondern nach Komfort (und Sicherheit, wenn in einer welligen Kurve das Vorderrad versetzt)
    Sehe mich ehr als Fahrer, als als Schrauber, deswegen frage ich hier.
    Ich hatte vor 20 Jahren eine Gabel, mit der ich glücklicher war (die wird auch heute noch bewegt)
    Vielleicht bis Du einer der Glücklichen, deren Gabel anders funktioniert, oder einige von uns sind übersensibel (warum gab es bei Tiger ein Gabelupdate)

    Gruß André


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Transport von 2 GS im Wohnwagen möglich?
    Von Supo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 23:29
  2. ABS defekt Reparatur möglich? Wo???
    Von Früh-chen im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 17:19
  3. H 4 Einsatz möglich
    Von Waldecker im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 02:38
  4. ABS Nachrüstung möglich ?
    Von IngoGS1100 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.02.2009, 11:24
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.12.2008, 17:47