Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41

Vorderradachse

Erstellt von AmperTiger, 18.07.2009, 15:07 Uhr · 40 Antworten · 4.558 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    1.666

    Standard Ampi, nu lass doch mal

    #11
    deine Achse wie se is! Hastse ja schon wieder schön gemacht. Und Kannst ja mit meiner Achse tauschen. die ist noch nicht schön gemacht
    Ist mit auch nen Rätzel, warum die so mies aussieht, Laufspuren und Rostansatz, kenn ich auch. Trotz Fett ....
    Aber läuft doch prima
    Hümmi

  2. gap
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    1.527

    Standard Fett

    #12
    vergesst das mal! Ihr müsst Montagepaste (Silber- oder Kupferpaste) verwenden! Fett presst es wieder raus.

    Edelstahl ist nich porös, es hat nur eine niedrigere Zugfestigkeit, wenn es keine spezielle Legierung ist. Für die Steckachse reicht es aber alle mal, ist aber nicht notwendig!

  3. Registriert seit
    24.04.2008
    Beiträge
    190

    Standard Mein Senf

    #13
    fahrt mehr und nicht alles zerlegen
    Meine sehen auch so aus, selbst an den neuen 450ziger.
    Naja ist halt so kurz abziehen und Fett drauf und rein damit.

    Beim fahren stört der Rost nicht mehr.

  4. gap
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    1.527

    Standard was

    #14
    Zitat Zitat von scubapauli Beitrag anzeigen
    fahrt mehr und nicht alles zerlegen
    Meine sehen auch so aus, selbst an den neuen 450ziger.
    Naja ist halt so kurz abziehen und Fett drauf und rein damit.

    Beim fahren stört der Rost nicht mehr.
    ich muss mit einem verrosteten Moped fahren

  5. Registriert seit
    24.04.2008
    Beiträge
    190

    Standard nein

    #15
    Zitat Zitat von gap Beitrag anzeigen
    ich muss mit einem verrosteten Moped fahren
    Du kannst morgen ein Top Bike fahren blitz Blank ready for the Dirt

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von scubapauli Beitrag anzeigen
    fahrt mehr und nicht alles zerlegen
    Wie? noch mehr fahren ? 35000km in 24 Monaten auf der HP genügen nicht???
    Es geht hier ja nicht um Bastelwut, sondern darum solches Festbacken zukünftig zu verhindern..
    Tiger

  7. Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #17
    hi ampertiger,

    bin zwar nicht so ein eifriger (rad-) wechsler wie du, aber mindestens ein ebenso eifriger einfetter.
    nutze ein fett von castrol, das im schiffsbau benutzt wird.
    es ist sehr resistent gegen (salz)wasser und korrosion.
    beim radwechsel an allen mopeds, an dene ich so schraube, reinige ich die achse mit lappen und gehe dann mit mehr oder weniger grobem schmirgelleinen drueber, wenn noetig.
    hinterher fett drauf, gut is'!
    ich achte auch darauf, dass etwas ueberschuessiges fett direktes wasssereindringen in den achsbereich an den raedern verhindert.
    da ich ueberdies auch ein eifriger dampfstrahler bin, beachte ich den abstand des wasserstrahls zu den radachsen.

    oelige gruesse aus der schrauberscheune

    der schmiermaxe

  8. Chefe Gast

    Standard Kann nur für die GS reden, ist aber wohl auch nicht anders

    #18
    Bei uns gibt's einen Esso-Händler, der hat mir mal ein Lagerfett für schnell laufende Industriemaschinen in die Hand gedrückt - sei druck- und temperaturfest, korrosionshemmend und überhaupt.
    Hab' es eigentlich auch nur verwendet, um die Achse leichter ein- und ausbauen zu können, aber oh Wunder, keinerlei Auffälligkeiten mehr.
    Das vom verwendete Graphitfett ist wie das Farbpulver an geklautem Geld - einmal an den Pratzen, nie wieder weg...


    Ich lege inzwischen großen Wert auf die Dichtung zwischen Radnabe und den Distanzhülsen ( Nr 10? bei der HP oder 9 bei der GS), bzw. dem von vorne gesehen linken Schaft der Achse. Habe auch schon eine neue Hülse eingebaut, da der Gummi vom Dreck bös eingeraspelt war.

    Großes Problem dagegen die Hinterrad-Achse an der 800er von Martina: da musste ich auch schon das Schleifleinen bemühen.

  9. Chefe Gast

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Nachdem ich ein fleißiger Wechsler von Sumoduro auf Endumoreifen bin, ist mir heute beim beabsichtigen Wechsel auf Heidenau K 60 fast der Kragen geplatzt...
    Interpretiere ich das richtig: Du fegst auf der Straße mit den Sumos rum und hast für's Gelände den K60? Ist der für Deine Gelände-Ritte nicht zu wenig profiliert? Oder hast Du gar einen dritten Satz Räder?

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #20
    nein dritten Satz hab ich keinen, aber die stärker profilierten reiben sich bei den Anfahrten ins Einsatzgebiet so ab. außerdem wollte ich den Heidenau mal probieren, scheint wie der Enduro 3 Sahara von Metzeler zu sein (nur viel günstiger und Made in Germany) und viell mal weniger wechseln, wenn der auf der Straße zum rumblödeln auch taugt und überhaupt.....

    @Tonyubsdell
    ja werd mir mal nen anderes Fett a la hochfest und/oder Kupferpaste besorgen.....viell. hab ich sowas noch in der Garage.
    Tiger


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte