Seite 35 von 55 ErsteErste ... 25333435363745 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 542

1. Fahrbericht SuperTenere 1200!!

Erstellt von llh, 23.03.2010, 18:23 Uhr · 541 Antworten · 82.700 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard

    Noch mal, der Gangsensor müsste dann der Übeltäter sein, abklemmen sollte kein Hexenwerk sein

  2. Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    269

    Standard

    Hier noch mal ein anderer Aspekt: Die Händlerproblematik. Wer mit den Yamaha-Krautern zu tun hatte, wird sich über die BMW-Freundlichen nicht mehr beklagen.
    Ich hatte im Raum Hamburg Kontakt zu drei Yamahahändlern wg. der XT.:

    - Beim ersten konnte ich immerhin eine Probefahrt machen und alles klappte soweit. Aber: Der Mann wusste nicht, dass die XT eine Integralbremse hat. Und die zum Verkauf stehende Neumaschine aus Ende 2011 hatte unoriginale Seitendeckel mit "First Edition" Aufklebern dran. Die passenden hatte er einem anderen Kunden gegeben...

    - Der zweite wirkte dermaßen uninteressiert und gelangweilt, dass ich nicht vorhabe, ihn mit einer Bestellung zu nerven.

    - Beim dritten hieß es am Telefon: "Wir haben eine, aber sie kommt erst am Mittwoch oder Donnerstag wieder." Binn dann Freitag hin, da hieß es: "Sie kommt nächsten Dienstag. Ich hab ja deine E-mail-Adresse, ich schick dir ein Angebot, kannst dann auch mal fahren..." Das ist jetzt eine Woche her, und ich hab noch nichts gehört.
    Mein Eindruck: Die Hamburger BMW-Niederlassung ist vielleicht weniger persönlich. Aber manchmal wenigstens professionell.
    (Man glaubt es nicht, wie der Laden trotz des spartanischen Umbaus brummt. An jeder zweiten GS hing heute ein Schild "verkauft".)
    Gruß

  3. Registriert seit
    25.07.2010
    Beiträge
    454

    Standard

    So etwas habe ich in der Nähe von Kaiserslautern auch erlebt.
    Vor kurzem hat er zu gemacht! Warum wohl?

    Nur guter Service am Kunden zählt sich langfristig aus!

  4. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Noch mal, der Gangsensor müsste dann der Übeltäter sein, abklemmen sollte kein Hexenwerk sein
    Ne, ne - das dürfte nicht machbar sein. Ich schätze, dass die Kiste einiges komplexer aufgebaut ist und alle Daten braucht um überhaupt zu funktionieren. Gangsensor abklemmen hätte wohl so ne ähnliche Wirkung wie wenn man sagt: Batterie ausbauen, damit die Hupe aufhört.

    Ich schätze, dass da noch was geschieht bei Yamaha. Da gibts auf einmal so ein kleines Update während der Inspektion. ... wäre jedenfalls zu hoffen
    Ich bin nur immer wieder überrascht was für unendlichen Mist sich die Hersteller einfallen lassen. Wie dumm kann man sein, dass man einen unerwünschten Mehraufwand betreibt für den man vom Kunde eh nur Prügel kassiert.

  5. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von cappo Beitrag anzeigen
    So etwas habe ich in der Nähe von Kaiserslautern auch erlebt.
    Vor kurzem hat er zu gemacht! Warum wohl?

    Nur guter Service am Kunden zählt sich langfristig aus!
    Sprit war alle?

  6. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Aurangzeb Beitrag anzeigen
    Hier noch mal ein anderer Aspekt: Die Händlerproblematik. Wer mit den Yamaha-Krautern zu tun hatte, wird sich über die BMW-Freundlichen nicht mehr beklagen.
    Ich hatte im Raum Hamburg Kontakt zu drei Yamahahändlern wg. der XT.:

    - Beim ersten konnte ich immerhin eine Probefahrt machen und alles klappte soweit. Aber: Der Mann wusste nicht, dass die XT eine Integralbremse hat. Und die zum Verkauf stehende Neumaschine aus Ende 2011 hatte unoriginale Seitendeckel mit "First Edition" Aufklebern dran. Die passenden hatte er einem anderen Kunden gegeben...

    - Der zweite wirkte dermaßen uninteressiert und gelangweilt, dass ich nicht vorhabe, ihn mit einer Bestellung zu nerven.

    - Beim dritten hieß es am Telefon: "Wir haben eine, aber sie kommt erst am Mittwoch oder Donnerstag wieder." Binn dann Freitag hin, da hieß es: "Sie kommt nächsten Dienstag. Ich hab ja deine E-mail-Adresse, ich schick dir ein Angebot, kannst dann auch mal fahren..." Das ist jetzt eine Woche her, und ich hab noch nichts gehört.
    Mein Eindruck: Die Hamburger BMW-Niederlassung ist vielleicht weniger persönlich. Aber manchmal wenigstens professionell.
    (Man glaubt es nicht, wie der Laden trotz des spartanischen Umbaus brummt. An jeder zweiten GS hing heute ein Schild "verkauft".)
    Gruß
    Weiss auch nicht. Dachte schon, dass sei nur bei Yamaha hier so. Der schaut dich blöd an wenn du ungefragt drauf sitzt, der macht einen Laden auf wenn man ne Probefahrt machen möchte und würd sie eigentlich am liebsten nur vermieten wollen "für eine Probefahrt"(!)

    Also ich weiss nicht was da läuft - aber eventuell haben heute so einige Hersteller ne kleine Macke...
    war bei KTM vor 2 J. schon so mit der Adventure R ... Kollege wollt ne Probefahrt machen, hat sie aber grad 2 Tage gemietet, wollt sie neu kaufen... aber es hiess nur: Nö, das geht nicht mehr. Alle schon ausverkauft - bei nem Motorrad das gerade eben erst neu auf dem Markt erschienen ist Es gab nur noch den Vorführer.

    Halloooo... ?!

    Also die brauchen alle absolut nicht rumjammern wenn sie keine geplanten Umsatzzahlen erreichen.

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Klar, man könnte es sicherlich reproduzieren (MOTORRAD hat die Sache auch moniert, ohne aber in die Technik einzusteigen. Sogar auf einen Leserbrief von mir wurde geantwortet .... aber den Text erspare ich mir), aber es ist wie Fredl schreibt,.... Stellung des Gasgriffes, der Luftdruck (Höhe) und die Temperatur, Gewicht, und Drehzahlstartpunkt zu Beginn der Beschleunigung ......
    MOTORRAD hat die Drosselung deutlich kritisiert sowie einen Yamaha Sprecher dazu interviewt. Es war von mangelnder Leistung und Drehmoment die Rede. Dort steht jedoch kein Wort von einem plötzlichem abwürgen des Motors, welcher Art auch immer. Übrigens: MOTORRAD Fahrer haben die Karre zu diesem Zeitpunkt 34.000 km gefahren, einschließlich Enduro Vergleichstest in 2010 und einigen Messfahrten. Ich kenne auch auf globaler Basis keinerlei Erwähnungen über den von Euch geschilderten Effekt.



    PS: Der Ausbau des Gangsensors führt nur zu einer Fehlermeldung.

  8. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    MOTORRAD hat die Drosselung deutlich kritisiert sowie einen Yamaha Sprecher dazu interviewt. Es war von mangelnder Leistung und Drehmoment die Rede. Dort steht jedoch kein Wort von einem plötzlichem abwürgen des Motors, welcher Art auch immer. Übrigens: MOTORRAD Fahrer haben die Karre zu diesem Zeitpunkt 34.000 km gefahren, einschließlich Enduro Vergleichstest in 2010 und einigen Messfahrten.



    PS: Der Ausbau des Gangsensors führt nur zu einer Fehlermeldung.
    Ist interessant. Hat mich schon oft gewundert was die wohl bei MOTORRAD und Co mit den bikes immer anstellen, dass denen kontinuirlich alles verreckt.. weiss noch gut wie denen das Pleuel der ZX12R auf der Autobahn aus dem Motor rausflog.. ein Schaden der nie zuvor und nie wieder danach bei diesem Motorrad geschehen ist... aber in dem Fall ganz gut, dass bei denen somit auch diese Yamaha-Macke nicht verborgen blieb.
    der deutsche Fahrzeugmarkt gilt nicht ohne Grund als der härteste auf der Welt. Ein ehemaliger Boss von Daewoo meinte, dass man in Deutschland unbedingt im Markt präsent sein muss - koste es, was es wolle - "wer in Deutschland Autos verkauft, schafft es auf der ganzen Welt". Die Chinesen können ein Lied davon singen.. nachdem sie in D gescheitert sind konnten sie jedes Mal alles wieder einstampfen. Hoffe, dass man bei Yam. mit der Kritik entsprechend umzugehen weiss. BMW hat-leider-schon oft gezeigt, dass es auch mit Ignoranz weiter geht. Da wird einfach das Programm weiter durchgezogen weil die (selten blöde) Verträge mit ihren Zulieferern haben.

  9. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe mir dieses Jahr eine XT 1200 Z gekauft - wie sie sicherlich wissen, denn die letzte Mail haben Sie nicht beantwortet.

    Inzwischen ärgern mich folgende Punkte immer stärker und ich frage mich, ob da nicht seitens YAMAHA Abhilfe geschaffen werden kann:

    1.
    Die Motordrossel in den unteren Gängen ist langsam ein richtiger Lustkiller!
    Am Anfang - während der Einfahrphase (inzwischen habe ich 8.500 km auf dem
    Tacho) - ist es nicht so aufgefallen, aber jetzt vermisse ich ab zu einen leichten Beschleunigungskick - der aber komplett abgewürgt wird!!!! An dieser Stelle vermisse ich meine XJR 1300 schon stark! Gibt es denn hier inzwischen nichts Neues zu dem Thema bzw. dessen Abhilfe????? Und wenn ich dann noch in Testberichten lese, dass die XTZ nicht einmal die 110 PS liefert - dann frage ich mich, ob das nicht ein gravierender Mangel ist!
    Drehzahlunwillig in den unteren Gängen und dann noch eine Versicherungsprämie für 110 PS bezahlen, obwohl diese PS nicht seitens YAMAHA geliefert werden.

    2.
    Die Scheibe (bin 1,86 m groß) ist geräuschmäßig eine Zumutung!!!! Der angebaute Scheibenspoiler von Touratech macht die Situation erträglicher, aber inzwischen fahre ich nur noch mit Ohrenstöpsel!!!!! Vom Prinzip her sehe ich einen eindeutigen Mangel - den YAMAHA unverzüglich abstellen sollte! Leider liefert der Zubehörhandel auch keine optisch passende und funktionsgerechte Lösung. Aber eigentlich habe ich eine XT1200Z gekauft, die mit dem Schild eine Funktion suggeriert, die nicht erbracht wird. Wieso???

    3.
    Unzufrieden bin ich mit der begrenzten Zulassung/Freigabe von Reifen für die XTZ. Z. B. benötigt die XTZ den Metzeler Tourance ECP mit der Kennung "C", der eine kürzere Lebensdauer aufweißt, als der mit der Kennung "M" für die BMW-GS. Wieso kann man hier nicht die selben Reifen fahren wie eine BMW-GS?
    Und für viele andere Fabrikate gibt es auch keine Freigaben ... Dunlop Trailmax TR 91, Continental Trail Attack, usw.! Ich habe die XTZ wegen ihren Toureneigenschaften gekauft um lange Touren zu fahren. Nur wenn die Reifen schon nach 5 oder 6.000 km unten sind, dann ist es eindeutig zu wenig!!!!!
    Und erklären sie mich nicht, wie ich fahre muss .... mit 4,5 - 5 L/100 km habe ich keinen Heizerstil drauf!!

    4.
    Das Thema Speichenkontrolle irritiert mich auch - wie auch die Meldungen in den Foren, dass es immer wieder zu Speichenabrissen kommt. Ich habe eine XTZ mit einem Wartungsintervall von 10.000 km gekauft und nicht mit 5.000 km, um dauernd die Speichenspannung prüfen zu lassen!!
    Auch hier sehe ich einen eklatanten Mangel!!!

    Ich sehe in den vor beschriebenen Kritikpunkten einen nicht unerheblichen Grund, wieso der Verkauf der XTZ so schleppend läuft. Und dazu kommen noch weitere Kleinigkeiten, die das Gesamtbild doch sehr trüben.

    Es würde mich doch sehr freuen, wenn sie hierzu einmal fachlich Stellung nehmen (und nicht dieses Schreiben nur einfach aussitzen!) könnten, damit ich mich besser auf die Situationen einstellen kann. Denn so, wie es zur Zeit ist, bin nicht mehr zufrieden mit (der) YAMAHA. Aber das wissen sie ja schon aus meinen anderen Mails.

    Mit freundlichem Gruß


    --------------------------------------------------------------

    Sehr geehrter Herr ......,

    die Beantwortung Ihrer Anfrage war auf Grund des momentan hohen Arbeitsaufkommens leider nicht früher möglich. Dafür möchten wir uns entschuldigen!

    Es tut uns leid, dass Sie mit Ihrer XT 1200 Ténéré nicht im ganzen Umfang zufrieden sind und wir wollen versuchen, zu Ihren bemängelten Punkten Stellung zu nehmen.

    Die XT1200 Ténéré ist von der Motorcharakteristik so homologiert, dass die geforderten Richtlinien nach 95/1/EG eingehalten werden. Das die angegebene Motorleistung der XT 1200 Ténéré nicht erreicht wird, oder außerhalb des erforderlichen Toleranzbereiches liegt, ist uns nicht bekannt. Haben Sie das Gefühl, dass die Motorleistung nachlässt oder eine Motorstörung vorliegt, wenden Sie sich bitte an Ihren Yamaha Vertragshändler. Dieser ist Ihr direkter Ansprechpartner und kann Ihre XT1200 Ténéré vor Ort überprüfen.
    Ihre vorherige XJR1300 ist mit einem Reihenvierzylindermotor ausgestattet, der eine gänzlich andere Leistungsentfaltung hat, als ein Reihenzweizylindermotor. Weiterhin handelt es sich hier um sehr unterschiedliche Fahrzeugtypen, wodurch auch ein sehr unterschiedliches Fahrgefühl vermittelt wird.

    Yamaha ist immer bemüht, allen Kundenwünschen gerecht zu werden. Gerade im Bereich der Verkleidungsscheiben ist dieser Anspruch sehr hoch, aber leider nicht immer zur Zufriedenheit jedes Kunden möglich. Die Körpergröße, Sitzposition und Haltung auf dem Fahrzeug ist hier sehr entscheidend und wird noch durch Komponenten, wie z.B. die Kleidung und den Helm verändert.
    Eine Verkleidungsscheibe, die allen Situationen gerecht wird, gibt es leider nicht. Sie haben aber die Möglichkeit eine originale, höhere Verkleidungsscheibe für die XT 1200 Ténéré über Ihren Yamaha Vertragshändler zu beziehen, die Ihren Ansprüchen möglicherweise gerechter wird. Ihr Yamaha Vertragshändler kann auch vor Ort entscheiden, ob eine höhere Verkleidungsscheibe in Ihrem Fall eine Verbesserung darstellen könnte, oder ob andere Maßnahmen Ihnen weiterhelfen. Wenn Ihnen die höhere Yamaha-Scheibe in der Form nicht gefällt, ist eventuell im Zubehörmarkt eine höhere Scheibe erhältlich, die Ihnen mehr zusagt.

    Die XT 1200 Ténéré hat innerhalb der Seriengrößen keine Reifenfabrikatsbindung. Die in der Bedienungsanleitung angegeben Reifen entsprechen der originalen Fahrzeugausstattung und der Yamaha Hersteller übernimmt die Haftung dafür, dass diese Reifen im Straßenbetrieb allen Ansprüchen gerecht werden.
    Die Reifenhersteller erarbeiten zusätzlich Reifenfreigaben für die XT 1200 Ténéré, die auf deren Internetseite einzusehen sind und zum Herunterladen bereitgestellt werden.
    Für diese Freigaben übernimmt der Reifenhersteller die Haftung.
    Zu der Verwendung weiterer Reifen, die unter Berücksichtigung der Reifendimensionen und dem Mindestanspruch an die Traglast und den Geschwindigkeitsindex genutzt werden, können wir leider keine Aussage treffen.

    Die Speichenkontrolle oder ggf. das Nachziehen der Speichen ist bei einem Fahrzeug mit Speichenrädern eine bauartbedingt normale Anwendung. Gerade bei Fahrzeugen mit hoher Motorleistung , hohem Drehmoment und Gewicht, wie bei der XT 1200 Ténéré und dem Anspruch an hohe Fahrgeschwindigkeiten, oder sogar dem Einsatz im Gelände ist die Beanspruchung der Speichen sehr hoch.
    Um dem vorzeitigen und unnötigen Verschleiß der Felgen und Speichen entgegenzuwirken, ist eine Speichenkontrolle im Abstand von 5000 Km in der Bedienungsanleitung und den Inspektionsplänen dargestellt.
    Die normalen Inspektionsintervalle, die alle 10000 km durchgeführt werden, sind hiervon nicht betroffen.

    In der Hoffnung Sie ausreichend informiert zu haben, möchten wir Sie noch mal bitten sich an Ihren Yamaha Vertragshändler zu wenden, wenn Sie der Meinung sind, dass an Ihrer XT 1200 Ténéré technische Mängel vorliegen.
    Eine Veränderung des Fahrzeug-Serienzustandes ist uns nicht möglich.


    Mit freundlichen Grüßen / Kind regards,

    Kundendienstabteilung

    Mit freundlichen Grüßen

  10. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    Sehr geehrter "Kundendienstabteilung",

    zuerst einmal vielen Dank für die Antwort, einschl. der Entschuldigung über die zeitliche Verzögerung .... die aber OK ist!

    Leider sind meine Fragen nicht beantwortet und für die Probleme gibt es keine Lösungsansätze.

    Auch wurde mein gezielter Hinweis zum "Mangel" nicht aufgenommen und diskutiert!

    Ich weiß, das ganze Leben ist subjektiv - aber ein mangelhafter Windschutz ist einfach Fakt! Diese Thema wird auch intensiv in den Foren zur XT1200Z diskutiert. Und "viele" suchen händeringend nach einer fachlichen Lösung!!

    Und da inzwischen viele BIKER 1,80-1,90 m groß sind .... die kleinen kommen ja mit den Füssen gar nicht auf den Boden, ist es unsinnig hier von Größe, Helm, Kleidung, usw. zu reden. Die Probleme sind eigentlich bei allen die selben!

    Da die Maschine eine gewisse Funktion suggeriert, sind sie als Hersteller gefordert, auch diese Funktionen mängelfrei anzubieten.

    Und beim Windschutz und der Motorleistung hat YAMAHA einen Weg eingeschlagen, der einfach unbefriedigend ist.

    Ich will das Bike nicht wandeln .... ich fahre absolut gerne damit (auch wenn der Motor der XJR 1300 der bessere wäre...), aber der Kick fehlt und diese nervigen Geräusch, Turbulenzen und das Dröhnen ist deprimierend!!!

    Schade, dass YAMAHA sich nicht gefordert fühlt Lösungen zu bieten, und das Thema einfach an die Händler weiterreicht, die auch nichts ändern können!

    Und am Ende bleibt von Ihrem Schreiben nur die "INFORMATION" - es ist wie es ist - PUNKT!

    Schade!!!!!

    Mit freundlichen Grüßen

    ..................


    --------------------------------------------------------------------------

    Sehr geehrter Herr ......... und MOTORRAD-Team,

    anbei erlaube ich mir euch den Schriftverkehr mit YAMAHA zukommen zu lassen, in der Hoffnung, dass Ihr die Themen/Probleme einmal direkt ansprecht und vielleicht auch fachlich mittelfristig Lösungsinitiativen auslösen könnt.

    Dennoch bin ich von der XTZ begeistert ... eben auf eine andere Art ....
    weil es kein Bike mehr gibt, dass so funktioniert, wie es sollte .... und kostet!

    Mit freundlichen Grüßen

    ....................

    --------------------------------------------------------------------------


    Sehr geehrter Herr ……………………,

    ich finde, dass Sie von Yamaha unterm Strich gut und umfassend informiert wurden.

    Natürlich können Sie die Tenere nicht mit der Charakteristik Ihrer XJR vergleichen.

    Auch die Reifenfrage wird hinreichend beantwortet: Freigaben führt im Regelfall der Reifen- und nicht der Fahrzeughersteller durch. Die Laufleistung ist ebenfalls Sache des Reifenherstellers.

    Der Austausch von Verkleidungsscheiben wird bei vielen Motorrädern diskutiert und neben dem Austausch der Auspuffanlage ein gerne genommenes Feature - aber in vielerlei Hinsicht ein sehr individuelles, sehr subjektiv empfundenes Problem, aber kein alleiniges, dass lediglich die XTZ betrifft.

    Beste Grüße

    ………………………………..
    MOTORRAD


 
Seite 35 von 55 ErsteErste ... 25333435363745 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kleiner Fahrbericht Triumph Tiger
    Von GSPilot im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 08:33
  2. "netter" Fahrbericht der HP2 von R.Kistner
    Von vtnet im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2006, 12:21
  3. Fahrbericht 1200 Adv.
    Von Andy HN im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.03.2006, 09:12