Seite 38 von 55 ErsteErste ... 28363738394048 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 542

1. Fahrbericht SuperTenere 1200!!

Erstellt von llh, 23.03.2010, 18:23 Uhr · 541 Antworten · 82.735 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von xtthommy Beitrag anzeigen
    ich hatte schon fast vergessen warum ich mir wohl nie eine BMW kaufen werde.. aber danke Boxer-Lust! Du hast mich wieder daran erinnert.
    Es gibt sicherlich viele Gründe, keine BMW zu fahren, aber es darauf zu schieben, dass es offensichtlich BMW-Fahrer gibt, die nicht alle Tassen im Schrank haben, ist schon arg dämlich. Mit der Begründung müsste ich den ganzen Tag im Bett bleiben - und selbst dass tun mir genug Bekloppte gleich

    Grüße
    Steffen

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    Es ist schade, dass weder im GS-Forum, noch im Tenere-Forum, konstruktiv über Probleme gesprochen werden kann.
    Es gibt die einen, die alles bagatellisieren, andere negieren alles, und wieder andere werden beleidigend.
    Egal welcher Hersteller, jeder hat Probleme, jedes Bike hat Vor- und Nachteile.
    Ärgerlich ist nur (in meinen Augen) wie wenig Solidarität es gibt und mit welcher Arroganz die Hersteller auf Reklamationen reagieren.

    Es sind oft Kleinigkeiten, die das Bike um Welten verbessern, sicherer oder haltbarer machen würden, aber man verschleudert das Geld lieber in neue Hochglanzprospekte ....... und unfähige Führungskräfte.

    Auf jeden Fall sieht man, wie lange die Konkurrenz geschlafen hat, und wie lange BMW sich Mängel leisten kann, die teuer bezahlt werden.

    Inzwischen wird es aber sicherlich auch für den Kunden immer schwieriger, bei den vielen Angeboten, das richtige Bike zu wählen.
    Auf jeden Fall wird das Jahr 2012 ein Jahr der (Gelände)-Tourer, und das freut mich .

    Gruß Kardanfan (3/11) ...... die ersten 2 Monate sind rum!

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Die Sache mit der Kupplung ist schade, aber das die Ursache wohl im Testbetrieb durch verschiedene Magazine liegt leuchtet mir ein. Hier sollte MOTORRAD lieber mal überlegen, ob man ein solches Fahrzeug in der Zukunft tatsächlich zu einer Dauerprüfung hernehmen sollte.

    Das mit dem Steuerkettenspanner ist nicht schön. Die "festgeschweisste" Kupplungsdruckstange hatte keine weiteren negativen Auswirkungen, ich hatte mir nur eine Langzeitprognose dazu gewünscht. Die undichten Kerzenstecker erforderten den frühzeitigen Austausch der Kerzen. Mein Güte, ok. Diese drei Dinge wird sich Yamahe sicher genau angucken.

    Was ich eher schlecht finde sind Pleuellagerspiel und Kurbelwellen Hauptlagerspiel, die den Verschleisswert erreicht haben.

    Insgesamt vielleicht ein nicht so sauberes Bild wie man es sich erhofft hatte - aber doch Welten von der GS entfernt und in der Tabelle auf einem gutem Platz drei. Und ja, sie verbrauchte Öl genau wie die GS. Immerhin ist die Yamaha kein Mal am Straßenrand gestrandet. Die GS dagegen musste 2 x mit fremder Hilfe in den Hafen gebracht werden. Das ist für mich eine der wichtigen Punkte.

  4. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    Meine XT1200Z mit 16.800 km braucht kein Öl!

    Es gibt auch GS-Fahrer, bei denen der Ölverbrauch gegen 0 geht. Andere - die, die GS etwas härter rannehmen (meine Meinung) - auf der Autobahn gerne die Geschwindgkeit austesten, deren Motörchen zieht dann dafür etwas (mehr) Öl.
    Ob nun der Ölverbrauch der XTZ nicht so stark ist wie bei einigen GS-Modellen, das wird sich noch rausstellen.
    Ich jedenfalls sehe die Sache Ölverbrauch an meiner XTZ ganz gelassen .
    Auch die anderen negativen Verschleissteile im Test sind für mich ein Indiz, dass die XTZ bei den Testfahrten extrem hart rangenommen wurde.
    Aber man muss ehrlich sagen, so viele Langzeiterfahrungen (egal ob positiv oder negativ) wie mit den GS-en wird es noch lange nicht geben!

    Der Kauf bleibt immer ein subjektive Entscheidung, genauso wie man das Maschinchen hegt, pflegt und über die Strassen scheucht.....

    Auf jeden Fall hat die XTZ eine Platzierung beim 50.000 km Test (MOTORRAD), und Kritiken, die sich sehen lassen können. Fehlerfrei ist sie trotzdem nicht - es sollte sich jeder aber vorm Kauf sein eigenes Bild machen, wozu er das Motorrad nachher einsetzen will.

    Wenn man den gigantischen Zubehörmarkt sieht (z. B. Touratech), dann weiß man, wie unvollständig die Bikes sind, oder wie anspruchsvoll und individuell die Käufer.

    Gruß Kardanfan

  5. frank69 Gast

    Standard

    Die Tenere ist nie liegen geblieben. Auf 50tkm. Das ist wirklich aller Ehren wert. Die 1250er Bandit auch nicht. Der Daihatsu Move meiner Frau auch nicht.
    Das ist wirklich gut, macht aber ein Motorrad für mich nicht begehrenswerter. Ich habe die Tenere probiert und fand sie laaaaangweilig, bequem und für mich ergonomisch klasse. Aber eben langweilig. Wenn jemand einen gemütlichen, zuverlässigen Tourer sucht, gefunden! Aber die Tenere wird die Ausnahme am Motorradtreff bleiben. Schön für Individualisten.

    Frank

  6. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    @frank69

    "laaaangweilig"

    Ich will mal sagen - im Prinzip kann ich Dir nicht widersprechen......

    aber..........

    Ich habe festgestellt, dass viele, die dieses Wort in den Mund nehmen, bei der Probefahrt im unmöglichen "T"-Modus gefahren sind. Ist mir auch schon passiert ...... fast 2 Tage lang, und ich dachte schon ich müsste sie verkaufen.
    Aber bei der dann folgenden "langweiligen" Autobahnfahrt sind meine Augen über die Armaturen gewandert, ..... und ich dachte dann, "T" ... das stand doch noch nie da.
    "S"-Modus rein, und es war wieder ein Motorrad - mein Motorrad -

    Die Leistungsabgabe ist weder explosiv, noch spritzig, .... sie fährt, beschleunigt, ...... ohne WoW. Aber ich kann km-fressen ohne Ende. Traumhaft!!!!
    Mal eben in 3 Tagen 3.000 km, fast ohne Autobahn ... und ohne Öl nachfüllen ....

    So, und jetzt noch etwas. Ich habe letztes Jahr am Grödner Joch - zu zweit mit Packtaschen - ein kleines Rennen gefahren gegen eine Ducati 998. Der Fahrer hat gekotzt als ich ihn aussen in der Kurve überholte ....... aber viel schlimmer war nachher meine Frau! Ich will nicht angeben, war wohl der bessere Fahrer ...... aber ich darf seit dem nie wieder zu meiner Frau sagen, der XT fehlt irgendwie die Power, ....... oder sie wäre langweilig!

    Auf jeden Fall würde ich mir nie eine KTM 990 Adventure kaufen (Qualitativ super, aber der Motor zu ruppig, zu viel Drehzahl...), und wenn ich mir doch jemals noch eine GSA kaufe, dann nur wegen dem 33 Litertank!
    ...... oder die XTZ enttäuscht mich mittelfristig mit fehlender Lebensdauer / Haltbarkeit !

    Was ich absolut top finde, dass ich unterwegs fast immer der einzige XTZ-Fahrer bin. Überall, wo ich mein Bike abstelle, finde ich es wieder.

    Ich wollte nie ein neues Bike kaufen .... hoher Wertverlust, Testfahrer, usw. .... ich verfahre lieber das Geld. Aber die GSA war für mich als 4-Zylinderfahrer gewöhnungsbedürftig, und die Verkaufsverhandlungen liefen so besch..... egal ob Privat oder Händler, da kam die XT1200Z gerade zur rechten Zeit .

    ..... und ich grüße auch GS-Fahrer auf meinen Touren.

    Gruß Kardanfan

  7. Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    420

    Standard

    ES ist schon lustig wie mancher Japanfan sich hier ereifert anhand der Tatsachen.
    Jahrelang sich lustig gemacht ueber BMW und die doofen Deutschen weil eh die Japaner nur Motorraeder bauen koennen und dann kam die S1000RR und zeigte Allen wo der Hammer haengt...
    Dasselbe mit der XT1200...
    Viele Japanfahrer freuten sich drauf und wurden dann bitter enttaeuscht...
    -20 Kilo schwerer als die als die mitlerweile 8 Jahre alte GS
    -10PS weniger trotz wassergekuehlter Neukonstruktion
    -6 Sekunden laenger 0-200;das ist eine gefuehlte Ewigkeit...
    -Edelrost anstatt Edelstahlauspuff...
    Und dann der Preis,da braucht sich Keiner zu wundern dass die Kunden wegbleiben...
    Und wenn MOTORRAD die XT jetzt auf den 3. Platz der Langstreckentest Bestenliste setzt dann interessiert dies so viel wie eine Buettenrede beim Karneval...
    Warum?
    Nach 50 Tausend schlappen Kilometern,das fahre ich nach kurzen 2 Jahren waren die Flanken des Kardans schon ausgenudelt...laut Yamaha kein Problem.Das ist Schrott denn entweder wissen die Japaner nicht wie man hochbelastete Zahnraeder richtig haertet oder das Zahnflankenspiel richtig einstellt.Die deutschen Yamaha Techniker die da mit einem "Kein Problem" abwiegeln haetten besser Politiker werden sollen...
    Auch die ausgenudelten Ventilsitze und Materialausbrueche kosteten weitere Leistung bei der Abschlussmessung...
    Da macht sich doch MOTORRAD nur laecherlich so ein Motorrad auf den 3.PLatz zu stellen.
    Dasselbe mit der Harley die auf dem 1. Platz steht.
    Die brauchte nach 50Tkm schon Uebermasskolben weil sie verschlissen waren bei einem Motor der nur 5000U/min dreht...Schrott!
    Bei MOTORRAD auf PLatz 1....
    Papier ist geduldig !
    FReunde auch ich lese die MOTORRAD auch noch aber zwischen den Zeilen...
    SChon lustig wie verbissen sich die Japanfraktion sich ereifert wie nicht zuletzt unser XTommy...
    Locker bleiben auch wenn das Weltbild Dank guten BMW Motorraedern wie der GS,S1000RR und GT1600 wo Japaninc Nichts entgegenzusetzen hat,zusammenfaellt...
    Die Zeiten wo man ueber BMW ablaestern konnte sind vorbei !
    Rache ist suess...
    Ich freu mich schon auf meine S1000RR in schwarz-weiss-rot...
    Bestes Motorrad der Welt - Gruss...

    PS:XTommy und naechstes Jahr wird das Leben noch grausamer fuer Dich wenn die neue wassergekuhlte GS kommt...
    Du kannst ja schon mal beten dass in der ersten Serie viel kaputtgehen moege damit Du ueber die boesen BMW-Fahrer wieder ablaestern kannst und weiter was zu Hassen hast...
    Schoene Gruesse an die Ahnungslosen...der Herr lieb auch Euch und tue Dir keinen Zwang an mit BMW Fahrern auf Tour gehen zu muessen.
    Wir hingegen sind hoeflich und werden auf Euch warten...
    Schon lustig aber diesen Wesenszug und Verbissenheit kenne ich sonst nur von den ach so wichtigen Fahrern der Wanderbaustellen aus Milwaukee...

  8. Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    247

    Standard

    hmm...ich verstehe die verbissenheit auf beiden seiten immer nochnicht...
    soll jeder fahren was er will,das ergebniss in der motorrad ist nicht schlecht,hätte es besser erwartet,aber deswegen gleich"japanscheiss"?
    gibt immernoch ein paar interessante moppeds aus nippon,so ist es ja nicht.
    und auch bmw ist sicherlich nicht soooo schlecht von der qualität,ich mag meinen boxer und hatte bis jetzt keinerlei probleme,aber warum muss man die anderen gleich so runtermachen?
    erzeugt das bei einigen ein gefühl der überlegenheit,vor allem hier im www ganz virtuell weil sie sonnst zu kurz gekommen sind?
    fragen,deren beantwortung mich sehr interessieren würde,bin da anscheinend unbedarft
    (bin ja auch jahrelang zufrieden honda,yamaha und triumph gefahren um jetzt genauso zufrieden bmw zu fahren...)
    also,mal butter bei die fische,gibt ja doch einige hier die nichtnur ein weissblaue brille tragen was in einem bmw-forum ja auch normal und erwünscht ist,sondern am besten von der fraktion die sofort die zähne flätscht wenn man IHR baby beleidigt....^^

    grüße aus bochum,

    Oliver

  9. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.129

    Standard

    Zitat Zitat von OliverBO Beitrag anzeigen
    erzeugt das bei einigen ein gefühl der überlegenheit,vor allem hier im www ganz virtuell weil sie sonnst zu kurz gekommen sind?



    zu kurz passt!

    ich mein das aber speziell


  10. Registriert seit
    24.08.2011
    Beiträge
    420

    Standard

    Oliver ich war nie verbissen...
    Ich habe schon BMW gefahren als sich Leute wie der XTommy oder andere BMW Hasser nur ueber BMW abgelaestert haben...
    Mit der R100R durch ganz Europa was musste ich mir damals eine Haehme anhoeren oder in den Magazinen lesen...
    Natuerlich in den Alpen oder auf der Landstrasse wunderten ich oft Fahrer des ach so modernen und ueberlegenen japanischen Materials wie man auf so veraltetem Boxerschrott so flott Unterwegs sein konnte...
    In den USA erlebte ich auf der R100R ganz andere Reaktionen...
    Man hoerte nur positive Dinge und viele Leute sagten wenn ich das Geld haette wuerde ich auch so eine Be-Em-Dubbeljuh fahren und wunderten sich das die R100R neu nur $7900 kostete...
    Dann kam die GS und K1200 und nun die S1000RR und nur ein paar sich selbst hassende Bunzelbuerger haben ein Problem damit dass Heute BMW die Fuehrung im Motorradbau vorgibt...
    In allen anderen Laendern waere man stolz darauf oder wuerde sich darueber freuen.
    Wenn ich mich an Leserbriefe verzweifeter Fireblade und GSXR Fahrer erinnere als die S-RR rauskam und anstatt Haehme Testsiege einfuhr ging fuer viele Zeitgenossen offentsichtlich die Welt unter...
    Fuer mich war 1993 die R100R schon ein besseres Motorrad als eine 900 Firblade weil man mit dem Boxer viel mehr machen konnte.
    Als 1998 dann die erste BMW Sportmaschine mit der R1100S rauskam habe ich gerne auf 40PS zugunsten von viel mehr Praktikalitaet verzichtet und war auf der Landstrasse nichts langsamer Unterwegs als Leute die echte Supersportler fuhren...
    Schade dass BMW nie einen echten Nachfolger fuer die R1100S gebracht hat...
    Schoene Harakiri-Gruesse...


 
Seite 38 von 55 ErsteErste ... 28363738394048 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kleiner Fahrbericht Triumph Tiger
    Von GSPilot im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 08:33
  2. "netter" Fahrbericht der HP2 von R.Kistner
    Von vtnet im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2006, 12:21
  3. Fahrbericht 1200 Adv.
    Von Andy HN im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.03.2006, 09:12