Seite 3 von 20 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 193

102 tote Motorradfahrer in Baden-Württemberg 2010

Erstellt von Ojo, 24.11.2010, 19:23 Uhr · 192 Antworten · 16.157 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    2.841

    Standard

    #21
    Wäre noch interessant, wieviele von den Toten aus dem Ländle waren
    bzw. wieviele "Gäste" sich auf den Strecken rum trieben.

  2. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    Seit ca. 30 Jahren bin ich Unfall- und Sturzfrei unterwegs. Und ich kann wirklich behaupten: Ohne verdammt viel Glück geht das nicht!
    Gruß
    Na dann herzlichen Glückwunsch und toi, toi, toi, daß es auch weiterhin so bleibt.

    Mir geht es im übrigen nicht anders. Aber das hat weniger mit Glück zu tun (Glück nicht weit entfernt vom Begriff Schicksal und damit im allgemeinen Verständnis unvermeidbar=Gott gewollt), sondern für dieses Glück muß man auch schon ein bißchen was tun.

    Z. B. nicht in unüberschaubaren Kurven reinsausen oder dort gar überholen, nicht unbedingt immer am oder über dem eigenen Limit fahren, sein eigenes Können richtig einschätzen (dazu gehört beispielsweise wie von mir schon praktiziert auch mal nach 2 km wieder umzudrehen und das fahren für den Tag einfach sein zu lassen. Vielleicht war es eine innere Stimme die mich dazu bewogen hat und damit möglicherweise schlimmeres verhindert hat. Ich weiß es nicht). Kein unnötiges Risiko eingehen (=das Glück nicht zu provozieren) und natürlich auch mit Fehlern anderer rechnen, auch wenn die Lage scheinbar klar und eindeutig ist. Von der Rechtslage in dem Fall dann mal ganz abgesehen. Was nützt es mir recht zu haben, wenn die Knochen kaputt sind.

    Oder wie es so schön heißt: jeder ist seines Glückes Schmied.

    Und dann paßt das auch mit dem Motorradfahren und dem Risiko, das man damit eingeht. Das Risiko ist in dem Falle kalkulierbar. Wäre das nicht so, würde ich heute nicht mehr Motorrad fahren. Und dennoch bin mir des verbleibenden Risikos durchaus bewußt. Auch wenn Statistiken zeigen, daß Unfallzahlen und damit verbundene Verkehrstote rückläufig sind und hierdurch vielleicht indirekt der Eindruck entstehen könnte, daß Motorradfahren eigentlich absolut harmlos ist. Die wenigen Toten? Na ja, etwas Schwund gibt's immer.

    Wer hirnlos und mit vollem Risiko unterwegs ist, der braucht allerdings eine gehörige Portion Glück um wieder gesund nachhause zu kommen. Und zu schnell wird dieses Glück dann mit fahrerischem Können verwechselt, bis das Glück dann eben mal nicht mit dabei war. Außerdem ist man, insbesondere in jungen Jahren, unverletzlich und unsterblich. Wenn was passiert, dann eh nur bei den anderen. In zunehmendem Alter, wenn man dann am Grab ehemaliger Schulkameraden gestanden hat (hat nix mit Motorrad zu tun) denkt man darüber schon ein wenig anders nach

    Gruß Thomas

  3. Ojo Gast

    Standard Tote Motorradfahrer

    #23
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ... und die Berichterstattung in den Stuttgarter Nachrichten polemisch ist...
    Die StN würde ich eher zu den seriösen Postillen im Raum Stuttgart zählen.

    Außer an den Wheelie-Menschen kann ich mich noch an zwei tote Motorradfahrer erinnern, die in einer Kurve auf der B14 (aka Rennstrecke) unweit von Backnang oder Sulzbach zusammengestoßen sind. Beide waren tot. Mindestens einer davon hat nach meinem Verständnis "die im Verkehr erforderliche Sorgfalt außer acht gelassen". Alltäglich ist so ein Unfall nicht.

    Die markanten Fälle, auf die ich auch im Kollegenkreis angesprochen werde, bleiben mir im Gedächtnis. Die vielen Unfälle, bei denen Motorradfahrer "aus Versehen" ange- oder überfahren werden, sind inzwischen leider Alltag und geraten bei mir leicht in Vergessenheit.

    Interessant fände ich auch einen Vergleich zwischen z.B. LKW-Unfällen, Unfällen aufgrund übermüdeter Autofahrer und Unfällen durch rasende Motorradfahrer. Wo müssten zuerst die Daumenschrauben angezogen werden? Ob die (objektive) Polizei solch eine Statistik veröffentlichen würde?

    Schöne Grüße von
    Ojo.

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    Du kannst Kurse machen bis der Arzt kommt, ohne eine gehörige Portion Glück kommst du manchmal nicht weit!

    Ich habe erst einen Kurs gemacht, beim ADAC das Kurventraining. Hats was gebracht? mmh, ich glaube was die Schräglage und die Kurventechnik angeht eher nicht. Aber Blickführung... da muß man sich einfach immer wieder dran Errinnern. ...
    jaja, die lieben kurse ...

    sicherheitstrainings werden oft von leuten besucht, die kaum noch die grundfahrübungen der fahrschule beherrschen. diese werden dann beim training mal wieder ins gedächtnis gerufen und ... schnell wieder vergessen.

    frag mal vier wochen später nach:
    hast du ein training besucht?
    JA KLAR, IST DOCH WICHTIG.
    und was hast du dabei gelernt?
    BREMSEN, AUSWEICHEN UND KURVENFAHREN, IST DOCH WICHTIG.
    und hast du seitdem mal wieder allein geübt um es nicht zu vergessen?
    .... NÖ, WARUM, ICH HAB DOCH EIN TRAINING GEMACHT.
    (mal etwas überspitzt dargestellt)

    leider sind es nach meiner beobachtung fast nur diejenigen, um deren fahrkönnen es eh gut bestellt ist, die sich um weitere verbesserung desselben bemühen.


    das andere extrem (auch immer wieder schön):
    jemand, dem eher ein sicherheitstraining sehr gut tun würde, meldet sich zu einem (instruktorengeführten) renntraining(!!) an und wundert sich, dass die anderen dort es wirklich wagen, schmalere als daumenbreite streifen am reifen zu haben. 200€ für die katz. er selbst ist überfordert, der rest seiner gruppe ist genervt.


    nur mal so als beispiel, wie weit wunsch und wirklichkeit bei der einschätzung der eigenen fähigkeiten auseinander liegen können.

  5. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    941

    Standard

    #25
    @ MacDubh: verstehen tue ich Deinen Kommentar, allerdings befuerchte ich, dass es so interpretiert werden koennte, dass man sich auf sein Glueck verlassen sollte, der Rest ist uninteressant.

    Ich bin fest davon ueberzeugt, das Fahrertraining ernst genommen werden sollte und im gleichen Zuge die Statistiken entsprechend aussehen wuerden, je mehr Fahrer solches Training absolvieren.

    Man freut sich ja immer, wenn sich auf dem Forum ein neuer anmeldet, hat sich gerade die letzte Q gekauft, mit all dem Schnick-Schnack dran. Kann man trotzdem davon ausgehen, dass diese Person weiss, wie eine Notbremsung bei 180kmh in einer Kurve zu absolvieren ist? Kann man davon ausgehen, dass bei unbekannter Maschine/Power/Gewicht/Handling diese Person in der Lage ist, die Maschine im Notfall rumzureissen bis auf die Fussrasten, ohne sich in die Hose zu machen? Oder ueberlaesst man das dem Glueck?

  6. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Ojo Beitrag anzeigen
    Die StN würde ich eher zu den seriösen Postillen im Raum Stuttgart zählen.

    Außer an den Wheelie-Menschen kann ich mich noch an zwei tote Motorradfahrer erinnern, die in einer Kurve auf der B14 (aka Rennstrecke) unweit von Backnang oder Sulzbach zusammengestoßen sind. Beide waren tot. Mindestens einer davon hat nach meinem Verständnis "die im Verkehr erforderliche Sorgfalt außer acht gelassen". Alltäglich ist so ein Unfall nicht.

    Die markanten Fälle, auf die ich auch im Kollegenkreis angesprochen werde, bleiben mir im Gedächtnis. Die vielen Unfälle, bei denen Motorradfahrer "aus Versehen" ange- oder überfahren werden, sind inzwischen leider Alltag und geraten bei mir leicht in Vergessenheit.

    Interessant fände ich auch einen Vergleich zwischen z.B. LKW-Unfällen, Unfällen aufgrund übermüdeter Autofahrer und Unfällen durch rasende Motorradfahrer. Wo müssten zuerst die Daumenschrauben angezogen werden? Ob die (objektive) Polizei solch eine Statistik veröffentlichen würde?

    Schöne Grüße von
    Ojo.
    Objektive Presse?
    Die meisten Zeitungen sind durch ihre Redakteure doch politisch angagiert. Also wird die Politik auch Einfluß auf die Berichterstattung nehmen.

    Das selbe gilt für die Polizei. Was sollen die Beamten denn machen wenn vom Minister der Auftrag kommt die Motorradfahrer zu prüfen stellen die sich nicht auf die Autobahn um Brummies zu kontrollieren. Was glaubst du denn was passiert wenn ein Merzedesmanager bei der Landesregierung anruft der anrufen lässt! weil die Spediteure über verstärkte Kontrollen und nicht einzuhaltende Lieferzeiten klagen? Geld regiert!!!

    Aber zurück zum Thema!
    Ich sehe das ähnlich wie AmperTieger. Die Zahlen gehen seit Jahren zurück obwohl die Motorräder immer schneller und stärker werden und das Verkehrsaufkommen ständig steigt. Der Motorradfahrer wird aber auch immer älter und es schieben wenig Junge nach. Und das ist für mich der Hauptgrund für weniger Unfälle. Erfahrung macht sicherer im Umgang mit der Maschiene und bei der realistischen Selbseinschätzung. Zwei Kriterien die sicher in direktem Zusammenhang mit den Unfallzahlen zu setzen sind. Weiter sind die Motorräder viel besser geworden. Fahrwerk, Bremsen, elektronische Helfer wie ABS und Traktionskontrolle. Alles Dinge die Fehler des Fahrers ausbügeln oder ganicht erst zulassen oder die Straßenverhältnisse begradigen. Also seien wir dankbar für die Entwicklung und die hohen Preise!

  7. Ojo Gast

    Standard Geld regiert???

    #27
    Zitat Zitat von MARKUS99 Beitrag anzeigen
    ...Das selbe gilt für die Polizei. Was sollen die Beamten denn machen wenn vom Minister der Auftrag kommt die Motorradfahrer zu prüfen stellen die sich nicht auf die Autobahn um Brummies zu kontrollieren. Was glaubst du denn was passiert wenn ein Merzedesmanager bei der Landesregierung anruft der anrufen lässt! weil die Spediteure über verstärkte Kontrollen und nicht einzuhaltende Lieferzeiten klagen? Geld regiert!!! ...
    Hallo Markus,

    ich respektiere deine Meinung, aber ich teile sie nicht. Ich bin mit meiner GSA im ablaufenden Jahr als Motorradfahrer in Stuttgart im Halteverbot geduldet worden, während die Polizisten einen Mercedes-Benz SLK verwarnt haben, dessen Lenker darüber außer sich gewesen ist. Augenzwinkernder Kommentar der Polizisten "Wir fahren doch selbst Motorrad.".

    Dazu noch ein Hinweis: ich habe in 23 Jahren Motorrad-Karriere nur gute Erfahrungen mit Polizisten und Polizeikontrollen in Deutschland gemacht.

    Schöne Grüße von
    Ojo.

  8. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Ojo Beitrag anzeigen
    Hallo Markus,

    ich respektiere deine Meinung, aber ich teile sie nicht. Ich bin mit meiner GSA im ablaufenden Jahr als Motorradfahrer in Stuttgart im Halteverbot geduldet worden, während die Polizisten einen Mercedes-Benz SLK verwarnt haben, dessen Lenker darüber außer sich gewesen ist. Augenzwinkernder Kommentar der Polizisten "Wir fahren doch selbst Motorrad.".

    Dazu noch ein Hinweis: ich habe in 23 Jahren Motorrad-Karriere nur gute Erfahrungen mit Polizisten und Polizeikontrollen in Deutschland gemacht.

    Schöne Grüße von
    Ojo.
    Da mußt du mich falsch verstanden haben! Ich hab nicht behauptet das die Polizei mich benachteiligt oder ähnliches. Ich wollte aufzeigen das die Kontrollen von oben gesteuert werden. Lukrativ müssen die Kontrollen sein und keinem auf die Füße treten der sich wehren könnte. Solange kein volkswirtschaftlicher Schaden entsteht und bei den Kontrollen werden ein paar Euro gut gemacht ist alles im grünen Bereich. Sobald ein Bonze persönlich oder finanziell beeinträchtigt wird sieht es schon wieder anders aus.
    Wenn treffen denn die Kontrollen? Steuerzahler die arbeiten, zur Arbeit fahren oder von der Arbeit kommen. Würden die selben Personalanstrengungen auf unseren Schulhöfen und an einschlägigen Plätzen unternommen, könnte der Drogenhandel und Schutzgelderpressung nicht solche Früchte tragen!

  9. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von SA Moose Beitrag anzeigen
    @ MacDubh: verstehen tue ich Deinen Kommentar, allerdings befuerchte ich, dass es so interpretiert werden koennte, dass man sich auf sein Glueck verlassen sollte, der Rest ist uninteressant.
    so war es natürlich nicht gemeint. Aber auch jegliche Vorraussicht und Erfahrung spielt in manchen Situationen keine Rolle mehr. Manchmal braucht es eben auch Glück.

    Z.B.: Ich fahre mal wieder ziemlich zügig durchs Bergische als in einer Kurve stellenweise Kies liegt. Ok, ich kann noch ausweichen, was an der Reserve liegt. Aber trotzdem hätte ich die Kurve im Ansatz anders fahren können und wäre unweigerlich darauf weggeschmiert. Spätestens dann ist es einfach nur Glück...

    Aber wie du schreibst: Ich verlasse mich nicht darauf, jedenfalls nicht immer....

    Zitat Zitat von Larsi99
    nur mal so als beispiel, wie weit wunsch und wirklichkeit bei der einschätzung der eigenen fähigkeiten auseinander liegen können.
    Wem ist das noch nicht passiert? Der werfe den ersten Stein...

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    ...
    nur mal so als beispiel, wie weit wunsch und wirklichkeit bei der einschätzung der eigenen fähigkeiten auseinander liegen können.
    ...
    Wem ist das noch nicht passiert? Der werfe den ersten Stein...
    steinewerfen liegt mir fern.
    nur gibt es eben leute, die ihr können auf den prüfstand stellen und andere, die sicher sind, das nicht tun zu müssen.


    ...
    auf ein quentchen glück hin und wieder müssen (und dürfen?) wir eh alle hoffen, denn sonst wäre es sicher bald deutlich leerer hier.


 
Seite 3 von 20 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hallo aus Baden Württemberg
    Von Sean im Forum Neu hier?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 12:25
  2. 3 tote +Motorradfahrer+
    Von Hannes aus Mfr. im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 10:17
  3. GS Zuwachs in Baden-Württemberg
    Von Lindi im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 06:20
  4. HP2 Enduro Stammtisch Baden-Württemberg
    Von HP-Weasel im Forum Treffen - Region Süd
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 20:48
  5. Baden Württemberg drängt auf Senkung der KFZ-Steuer für Motorräder
    Von motor-journalist im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 23.09.2008, 16:05