Seite 1 von 24 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 240

1200 Euro Bußgeld, drei Monate Fahrverbot und vier Punkte....

Erstellt von 084ergolding, 11.09.2009, 07:06 Uhr · 239 Antworten · 20.028 Aufrufe

  1. 084ergolding Gast

    Standard 1200 Euro Bußgeld, drei Monate Fahrverbot und vier Punkte....

    #1
    Da muss man sich doch echt ans Hirn langen ! 15jährige Tochter hinten drauf, Nachts auf der B12 mit 191 km/h daherbrennen......
    Und alles selbstverständlich für den Hr. Rennfahrer !



    Quelle: "Polizei-Bayern, PP Schwaben Süd/West"

    "MAUERSTETTEN, LKR. OSTALLGÄU. Mit einem Bußgeld von 1200 Euro, 4 Punkten und drei Monaten Fahrverbot, muss ein 52-jähriger Motorradfahrer rechnen.


    Der Mann hatte am späten Abend des 08.09.09 zusammen mit seiner 15-jährigen Tochter als Sozia die B12 bei Mauerstetten mit 191 km/h statt der erlaubten 100 km/h befahren. Der Geschwindigkeitsverstoß wurde durch eine zivile Videostreife der Verkehrspolizeiinspektion Kempten dokumentiert. Der Kradfahrer war anscheinend früher als Rennfahrer unterwegs, zudem gab er sich sicher, dass er sein Krad trotz Dunkelheit und maßlos überhöhter Geschwindigkeit sicher beherrschen würde. Ob die Geldbuße und das Fahrverbot einen Sinneswandel bei dem Kradfahrer erreichen wird, ist der Polizei bisher nicht bekannt. (VPI Kempten)"

    Gruß Jan



  2. Nero8 Gast

    Frage Wir Allgäuer haben alle einen Knall...

    #2
    Zitat Zitat von 084ergolding Beitrag anzeigen
    Da muss man sich doch echt ans Hirn langen ! 15jährige Tochter hinten drauf, Nachts auf der B12 mit 191 km/h daherbrennen......
    Und alles selbstverständlich für den Hr. Rennfahrer !



    Quelle: "Polizei-Bayern, PP Schwaben Süd/West"

    "MAUERSTETTEN, LKR. OSTALLGÄU. Mit einem Bußgeld von 1200 Euro, 4 Punkten und drei Monaten Fahrverbot, muss ein 52-jähriger Motorradfahrer rechnen.


    Der Mann hatte am späten Abend des 08.09.09 zusammen mit seiner 15-jährigen Tochter als Sozia die B12 bei Mauerstetten mit 191 km/h statt der erlaubten 100 km/h befahren. Der Geschwindigkeitsverstoß wurde durch eine zivile Videostreife der Verkehrspolizeiinspektion Kempten dokumentiert. Der Kradfahrer war anscheinend früher als Rennfahrer unterwegs, zudem gab er sich sicher, dass er sein Krad trotz Dunkelheit und maßlos überhöhter Geschwindigkeit sicher beherrschen würde. Ob die Geldbuße und das Fahrverbot einen Sinneswandel bei dem Kradfahrer erreichen wird, ist der Polizei bisher nicht bekannt. (VPI Kempten)"

    Gruß Jan

    Servus...duuuu bist ja richtig verbohrt was die Raser angeht. Wir Allgäuer bekommen es seit diesem Jahr Knüppeldick mit Tempomessungen. Und dabei wollen wir doch nur bei Kuhjotes Herbrenngeschichten glänzen.

    Jan...190km/h sind bei einem Supersportler vergleichbar wie 110km/h mit Deiner Weißwurstharley.

    Schönes WE

  3. Motoduo Gast

    Standard

    #3
    Das einzige was mich daran richtig stört ist die 15 jährige Sozia...

  4. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Nero8 Beitrag anzeigen
    Jan...190km/h sind bei einem Supersportler vergleichbar wie 110km/h mit Deiner Weißwurstharley.

    Schönes WE
    Genial!

    Wer hat denn das hier im Forum noch nie fertig gebracht, wenn wir mal die 15 Jährige weglassen?????

  5. Nero8 Gast

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Motoduo Beitrag anzeigen
    Das einzige was mich daran richtig stört ist die 15 jährige Sozia...

    Nur mal zur Info: Auf der B12 passieren gewaltig viele zum Teil unerklärliche zum Teil schreckliche Unfälle. Die Tempomessung der Rennleitung geht daher voll i.O.!!!

    Auf dem bolzengeraden Streckenabschnitt würden 240km/h locker gehen. Sollte der 52jährige ein Eingeborener gewesen sein, dann wird er den Hohn und den Spott all seiner Freunde und Bekannten sein Leben lang anhören müssen. Auf der B12 fährt nur ein Hirnloser Allgäuer Vollgaaaaas.

    Gruß

  6. 084ergolding Gast

    Standard

    #6
    Raserei hin Raserei her....

    Solche hirnlosen Kollegen gehen mir auf den Senkel. Und das gscheid.
    Dazu fällt mir nichts mehr dazu ein !

    Was das soll, in der Dunkelheit mit nem Kind/Jugendlichen hintendrauf
    mit 190 spazieren zu fahren.

    Naja. Hat halt jeder nen eigenes Verhältnis zur Vernunft und vor allem Verantwortung in gewissen Situationen anderen gegenüber höher zu
    stellen als einer Selbstgewissheit "passiert ja nichts, bin Profi, kanns ja"
    zu folgen.

    Nix für ungut, Grüße jan

  7. beak Gast

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von 084ergolding Beitrag anzeigen
    Da muss man sich doch echt ans Hirn langen ! 15jährige Tochter hinten drauf, Nachts auf der B12 mit 191 km/h daherbrennen......
    Und alles selbstverständlich für den Hr. Rennfahrer !



    Quelle: "Polizei-Bayern, PP Schwaben Süd/West"

    "MAUERSTETTEN, LKR. OSTALLGÄU. Mit einem Bußgeld von 1200 Euro, 4 Punkten und drei Monaten Fahrverbot, muss ein 52-jähriger Motorradfahrer rechnen.


    Der Mann hatte am späten Abend des 08.09.09 zusammen mit seiner 15-jährigen Tochter als Sozia die B12 bei Mauerstetten mit 191 km/h statt der erlaubten 100 km/h befahren. Der Geschwindigkeitsverstoß wurde durch eine zivile Videostreife der Verkehrspolizeiinspektion Kempten dokumentiert. Der Kradfahrer war anscheinend früher als Rennfahrer unterwegs, zudem gab er sich sicher, dass er sein Krad trotz Dunkelheit und maßlos überhöhter Geschwindigkeit sicher beherrschen würde. Ob die Geldbuße und das Fahrverbot einen Sinneswandel bei dem Kradfahrer erreichen wird, ist der Polizei bisher nicht bekannt. (VPI Kempten)"

    Gruß Jan

    Moin Jan,
    da kann ich Dir nur recht geben, da kann man/frau sich wirklich nur noch an den Kopf fassen.
    Der Gedanke, dass es meine Tochter gewesen wäre, die da hinten drauf saß, läßt mir kalte Schauer über den Rücken laufen!!!
    Und bei Manchen hat man/frau eh das Gefühl, dass es Geschwindigkeitsbegrenzungen nur gibt, um sie "heldenhaft" maßlos zu übertreten und damit auch noch vor anderen zu prahlen.

  8. Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    747

    Standard Vollgas...

    #8
    Zitat Zitat von Nero8 Beitrag anzeigen
    Nur mal zur Info: Auf der B12 passieren gewaltig viele zum Teil unerklärliche zum Teil schreckliche Unfälle. Die Tempomessung der Rennleitung geht daher voll i.O.!!!

    Auf dem bolzengeraden Streckenabschnitt würden 240km/h locker gehen. Sollte der 52jährige ein Eingeborener gewesen sein, dann wird er den Hohn und den Spott all seiner Freunde und Bekannten sein Leben lang anhören müssen. Auf der B12 fährt nur ein Hirnloser Allgäuer Vollgaaaaas.

    Gruß
    Hat er ja net. Es sei denn, er war auf ner 500er YAKASUTRA unterwegs.
    Bin sicher, seine Karre könnte auch schneller.
    Ich habe ja der Raserei abgesagt. Find ich auch echt net gut. Schon gar nicht mit Kids hinten drauf. Dem gehört auf jeden Fall was hinter die Ohren. Trotzdem finde ich den deutschen Straßenverkehr etwas überreguliert und überkontrolliert. Und dann noch die Mentalität einer "braven Deutschen": Du darfst nicht schneller als ich, also lass ich dich nicht vorbei....zum k....
    Und,..zur Entlastund des Rasers sei vorgebracht, dass seine Maschine wenigstens (scheinbar zumindest!) den geltenden Vorschriften entsprach. Das ist doch mal was. Keine Miniblinker, die zu klein oder falsch angebracht sind, kein zu lauter Ausputt, sogar noch erkennbares Profil auf den Reifen.
    Hochachtung

  9. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    76

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von 084ergolding Beitrag anzeigen
    Raserei hin Raserei her....

    "passiert ja nichts, bin Profi, kanns ja"
    Da kann er noch so Profi sein, Rehe sind bei 190 km/h schon verdammt hart. Und das ist in der beschriebenen Situation gar nicht so abwegig.

    Da kann man nur den Kopf schütteln...

  10. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #10
    Ich sehe es ähnlich wie hertzi und Roger... wer frei von Schuld ist, werfe den ersten Stein.
    Ich hatte noch keine Minderjährigen hinten drauf, aber dass man mal kurz den Tacho aus dem Auge verliert, kann mal passieren. Wenn´s dann passiert, muss man aber auch zahlen und zu Fuß gehen, anstatt zu jammern.

    Ich bin diese Woche abends hinter einem eingeborenen 3er BMW durch die Eifel gefahren. 180 Sachen waren für ihn kein Thema, vor den Kurven kurz auf 110 - 130 abgebremst und danach wieder beschleunigt. Und das war kein 19-jähriger mit seinem aufgebrezelten e30 sondern Typ Familienvater im 320d Touring. Es sind nicht NUR die Motorradfahrer...

    Ich kann mich über so eine Meldung nicht weiter aufregen, einzig die Nummer mit dem Kind fühlt sich uncool an. Aber wenn ich sehe, was andere Eltern mit ihren Kindern veranstalten...

    Zitat Zitat von Nero8 Beitrag anzeigen
    Wir Allgäuer bekommen es seit diesem Jahr Knüppeldick mit Tempomessungen.
    Das merke ich mir für meinen nächsten Besuch bei Euch!


 
Seite 1 von 24 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BMW-Händler verkauft mir 11 Monate alte 650 GS als 4 Monate alt
    Von Alfred G im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 13:08
  2. 135,- Euro und 3 Punkte
    Von klausklemens im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 13:30
  3. 75 Euro Strafe und 3 Punkte
    Von trible x im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 15:33
  4. Fahrverbot in Südtirol ?
    Von Gifty im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2005, 17:09