Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 72

1200 - Kurvenlage, wie weit kann man sich reinlegen?

Erstellt von andreashe, 04.05.2012, 13:37 Uhr · 71 Antworten · 9.844 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #11
    Der Kollege Kuhjote hat auch solche Sturzbügel an seiner Q, und die setzen definitiv vor den Fußrasten auf! Ich habe das aus erster Reihe beobachten können, am Mendelpass....

    Aber er hatte Glück, es hat ihn nicht ausgehebelt. Wenn du aber kräftig reinhaust und das Dingen in die Kurve schmeisst, dann kreiselst du weg. Da machst du nix mehr.

    Viel Glück!

    Und jetzt hole ich mal die Chips raus, so eine Frage hat Potential!

  2. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #12
    Hier gibts ein paar Antworten auf die Frage
    Sportlich fahren mit GS
    Schräglage
    oder so
    http://www.gs-forum.eu/search.php?searchid=4484039


  3. LGW Gast

    Standard

    #13
    In der Tat, Potential ist vorhanden

    Immer wieder fliegen Leute von der Straße/Strecke lange bevor es funkt. Die Schräglage hat also NICHT direkt damit zu tun, ob eine bestimmte Geschwindigkeit in einer bestimmten Kurve noch fahrbar war, oder nicht. Fast garnichts.

    Da spielt ja z.B. auch der Grip mit rein, und die Fahrerposition bzw. der Gesamtschwerpunkt.

    So ist bspw. beim krassen drücken der Schwerpunkt wesentlich höher, die Maschine setzt also bei geringerer Kurvengeschwindigkeit bereits auf, hat aber dennoch - OBWOHL sie so tief ist - durch den hohen Schwerpunkt ein ungünstiges Kräfteverhältnis wenn's um die Fliehkraft geht.

    Hängt der Fahrer, ist die Maschine weiter oben, der Schwerpunkt weiter unten, und trotzdem kann sich auch so eventuell ein Kräfteverhältnis einstellen, das den Hinterreifen aus der Bahn kommen lässt. Tieferer Schwerpunkt hätte geholfen.

    Soviel also erstmal zu Schräglage und möglicher Kurvengeschwindigkeit; diese sind nicht direkt gekoppelt, sondern nur über den Gesamtschwerpunkt des Fahrzeugs+Fahrer, in den als weitere Variable der Fahrer eingeht.

    Außerdem spielt das Fahrwerk eine entscheidende Rolle, und in welchem Zustand es sich befindet (Vorverlagerung durch Bremsen etc.) - auch dafür, was aufsetzt, und welche Folgen das haben kann.

    Grundsätzlich hilft nur selber herantasten, einfach mit dem Ziel sich im Falle eines Falles nicht zu erschrecken, und genau wie du schreibst, um ein Gefühl für die Grenzen zu kennen.

    Nur sollte man nie, wirklich nie davon ausgehen, dass die Grenze für die max. mögliche Kurvengeschwindigkeit irgend etwas mit der physikalisch möglichen Schräglage des Fahrzeugs zu tun hat.

    Hierzu empfehle ich eine detailliere Einarbeitung in die Theorie des sog. Kammschen Kreises, weiterhin generell Lektüre von Werken des Wunibald Kamm, bspw. "die obere Hälfte des Motorrads". Da werden die Zusammenhänge besser erklärt als ich es je könnte.

  4. LGW Gast

    Standard

    #14
    Quatsch das ist von Bernd Spiegel. Mea culpa. Aber auf den Kammschen Kreis geht er trotzdem ein, meine ich.

  5. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #15
    Ort: Rennstrecke Wachauring / Melk / NÖ
    Fahrzeug: BMW GS 1200 MÜ ohne Sturzbügel
    Fahrer: Der selbe Dodel wie immer

    Hatte mal das zweifelhafte Vergnügen herauszufinden was passiert wenn lange nach den Fussrasten der Zylinder am Asphalt kratzt....

    Es versaut dir ordentlich die Linie, zum Glück war ich auf der Rennstrecke und hatte mehr als genug Platz inkl. Notausgang (so eine GS darf ja auch in die Sandkiste). Gestürzt bin ich aber dadurch nicht.

    Wie schon Baumbart sagte, die Fußballen auf die Rasten (vorher Fahrwerk richig einstellen, denn sonst streift der Hauptständer schon vorher), dann mal ordenltlich am Kabel ziehen. In einem kleinem Gemetzel mit einer Fireblade war es dann soweit, der rechte Zylinder setzte auf. Es gibt einen dumpfen Schlag, die Fuhre richtet sich unvermittelt wieder etwas auf und du fährst plötzlich ganz wo anders hin als du eigentlich wolltest.

    Auf öffentlicher Strasse würde ich dieses Erlebnis lieber nicht geniessen wollen, das kann ganz schön ins Auge gehen. Da geht einem doch sehr schnell der Platz aus bzw. gibt's ja auch noch Gegenverkehr. Auf der Rennstrecke war dies eine lehrreiche Erfahrung mit anschließendem Lob vom Instruktor (über die Geländegängigkeit der Q, er meinte die normalen Supersportler zerlegt es im Kiesbett immer so dramatisch).

    Wie du siehst, aufsetzten des Zylinders bedeutet nicht automatisch einen Sturz, nur der Kurvenradius ist dann ein anderer und es könnte eben eng werden.

    Wenn du es unbedingt probieren willst, dann montier dir vorher diese kleinen Plastikschützer von BMW, die dämpfen ganz gut und verhindern unansehnliche Kratzer am Ventildeckel. Und schau das du genug Auslauf hast.

    Ansonsten: Viel Spaß.

  6. Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    255

    Standard

    #16
    Bei meiner schleift der Sturzbügel zuerst.

    Gruß Klaus

  7. Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    50

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von andreashe Beitrag anzeigen
    Aber wenn man nicht weiß wo die Grenze ist, kann man sich auch keine Reserve einteilen.
    Guter Spruch, das haste Recht

  8. LGW Gast

    Standard

    #18
    über die Geländegängigkeit der Q, er meinte die normalen Supersportler zerlegt es im Kiesbett immer so dramatisch


    Gut das es eins gab - wie du schon sagst

    Das Zauberwort Schräglagentraining wurde auch schon erwähnt. Und da ist wichtig: nicht Fahrsicherheit, sondern Schräglage! Unnerschied

  9. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von andreashe Beitrag anzeigen
    Muss mal probieren, ob ich das irgendwie filmen kann, wie nah ich runter komme.
    Leute bitte, macht euch nicht lächerlich
    Ein Bekannter von mir der CBR Fährt hängt mir auch ständig in den Ohren "Hast du gesehen wie geil ich vor 50km dort durch die Kurve gefahren bin? Hast du?!" Ich sag dann immer nichts

    FAHR EINFACH! Und zwar so, dass du dich dabei wohlfühlst!

    Wenn man schon mit dem Angstschweiß auf der Stirn in der Kurve ist, kann man sich leicht wegen irgendwelchen Kleinigkeiten erschrecken, völlig irrational die Bremse ziehen und in die Hecke fahren.

    Du musst SELBER ein Gefühl dafür entwickeln. Je nach Temperatur, mehr oder weniger griffigem Asphalt, Blütenstaub auf der Strasse, Reifendruck........... rutscht das Moped lange bevor oder lange nachdem der Sturzbügel aufsetzt. Das Aufsetzen selber hängt vom Sturzbügel ab.
    Bei sowas: http://www.deutscher-kfz-anzeiger.de...cc5eddbe1.jpeg
    (waagerecht angeordnet )setzt man recht weich auf, man hört eben ein derbes Schaben
    so einer hier: http://gs1100.files.wordpress.com/20...D450%26h%3D416
    (senkrecht angeordnet)haut schon ganz gut rein, sodass sich das Moped durch den Schlag erstmal wieder etwas aufrichtet, und man fährt geradeaus aus der Kurve in die Botanik wenn man zum Kurvenaussenrand keine Reserve mehr hat

  10. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    #20
    Emotional habe ich kein Problem mich reinzulegen. Früher bin ich mit ner Bandit schon mit den Fußrasten aufgekommen und bin gut erschrocken. Das nötige Korrigieren durch leichtes Aufrichten ändert sogleich den Radius, was einen in die Gegenfahrbahn bringen kann. Ein Wegrutschen kann kathastrophal enden.

    Wenn ich also einfach so in die Kurve gehe, wie ich es mir selbst zutraue, kann das schon zuviel des Guten sein. Deswegen will ich die Grenzen des Mopeds kennen.


 
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kann es sein, dass es eine 1200 GS.....
    Von scubafat im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.12.2008, 14:37
  2. Wie weit kann ich die Q umlegen?
    Von RAINI im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 22:43
  3. Wo kann man sich einen Lenker bauen lassen?
    Von advi im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.10.2006, 09:12
  4. Von ganz weit weg ...
    Von einstein im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.04.2005, 22:05
  5. Neu und weit weg
    Von radi im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.03.2005, 11:14