Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

2. Motorrad - leichte Enduro zum Spaß haben

Erstellt von Rübe, 24.08.2012, 21:19 Uhr · 28 Antworten · 13.892 Aufrufe

  1. Rübe Gast

    Standard 2. Motorrad - leichte Enduro zum Spaß haben

    #1
    Hallo Zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem leichten Motorrad (neben der GS) zum Endurowandern (nicht bloß Schotterwege entlangfahren) und ab und zu für Ausflüge, per Achse, zur benachbarten Crosstrecke, praktisch nur so zum Spaß im Dreck haben. Jedenfalls ist mir die GS dafür zu schade.
    Nur haben die Hersteller fast alle entweder reinrassige Sportgeräte ala KTM EXC, Husqvarna TE usw. oder sie sind mir zu schwer für gelegentliche Ausritte zur benachbarten Crosstrecke. Ich will aber weder Motocrossweltmeister noch Gewichtheber werden. Sowas wie die Suzuki DR 350, Honda XL usw. gibt es ja leider nicht mehr. Leistung ist dabei nicht so wichtig. Die neue KTM Freeride geht zwar in die Richtung, hat aber praktisch keinen Tank und wenn man damit per Anhänger für eine Woche nach Rumänien zum Endurowandern will, muss man einen Sack voll Kolben und ein Fass Öl mitnehmen um die vorgeschriebenen 2 Inspektionen am Tag machen zu können.
    Hat jemand eine Idee?

    Gruß Rübe

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #2
    Yamaha WR 250 R, ~130kg und 32PS
    http://www.tourenfahrer.de/uploads/p...a-WR-250-R.jpg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken yamaha-wr-250-r.jpg  

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.779

    Standard

    #3
    Suzuki DR-Z400

  4. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #4
    BMW 650 X Challenge ... quasi die GS unter den Enduros.
    Mit der richtigen Bereifung geht sie gut durch Schlamm, mit der richtigen Bereifung geht Endurowandern und Strasse dahin, eingeschraenkt Soziustauglich.
    Und muss nicht wie eine Moto Cross Maschine alle paar Stunden gewartet werden.

  5. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    1.574

    Standard

    #5

  6. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #6
    KTM Freeride.
    Ist genau für die Klientel konstruiert, die gerne Endurowandern möchten.

  7. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.557

    Standard

    #7
    freeride wäre auch mein ding (gewicht leer 101 kg) - wenn da nicht der preis wäre (ca 7500)

    honda bringt noch neu raus crf 250l - sollte ca 4500-5000 neu kosten http://www.honda.de/news/mcnews_ab_s...03-05-2012.php gewicht vollgetankt ca 144 kg - Tank 7,7l

    yamaha wr250 kostet neu ca 5500

    obs dem tiger seine beta alp 4 noch gibt? Beta Alp 4.0

  8. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #8
    Es kommt halt tatsächlich drauf an was Du wirklich machen willst.

    Cross-Strecke, wie zuerst erwähnt, dann möglichst leicht zum Aufheben und zum springen und quer durch die Kurve fahren. Hat dann halt zur Folge, daß diese Teile nicht unbedingt alltagstauglich sind.

    Beim Endurowandern und das ist tatsächlich mehr als Schotterwege entlang fahren, da geht es eben auch mal querab durch untrassierte Gelände, ist zwar so was leichtes auch ganz nett aber m. E. nicht unbedingt erforderlich und auch nicht wünschenswert. Zwischen Offraoad gibt es immer wieder genügend Passagen Onroad bei denen man auch vernünftig im Verkehr mitkommen muß. Um längere Passagen zu überbrücken und ggf. auch mal etwas Gepäck mitzunehmen, es gibt auch Fälle in denen man übernachtet, ist schon etwas alltagstauglicheres die bessere Wahl. Was mir hierzu ad-hoc einfällt, weil auch selbst getestet, ist tatsächlich die bereits genannte 650 XChallenge. Ca. 160 kg, durchzugsstarker und standfester Motor (es ist nicht alles schlecht was in China gebaut wird, zumindest wenn deutsche Qualitätssicherung dahinter steht) und dennoch ein geiles geländetaugliches Fahrwerk. Außerdem nach etwa 2-3 h Eingewöhnung (meine Erfahrung) recht leicht zu fahren. Preis gebraucht so um die 5 - 6 kEuro.

    Desweiteren:
    Yamaha XT 660 R (günstig, zuverlässig und gut fahrbar aber halt auch 185 kg) oder KTM 690 Enduro. Bei letzterer habe ich jetzt auch dazugelernt, daß diese im Vergleich zur Vorgängerin kein Schluckspecht mehr ist und auch deutlich zuverlässiger sein soll und nur ca. 150 kg wiegt. Wenn Du es etwas heißer magst und nicht gerade 2 Zentner aufwärts wiegst, wäre das aus meiner Sicht die richtige Empfehlung. Ansosnsten die BMW.

    Alle anderen sind recht nett, aber aus meiner Sicht nicht die geeigneten, da, wie bereits gesagt, mir zuwenig alltagstauglich.

    Und eine GS zum Endurowandern, wie möglicherweise einige noch sagen werden ? Na ja, wer den Unterschied kennt wird dies nicht unbedingt mehr machen wollen.

    Gruß Thomas

  9. Registriert seit
    05.10.2011
    Beiträge
    67

    Standard

    #9
    BETA ALP 4.0

  10. jonnyy-xp Gast

    Standard

    #10
    Ja, hätte ich auch gesagt. Hat die nicht der Tiger mal im Angebot?


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Enduro Stiefel Größe 42 leichte Variante
    Von quirli im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.08.2012, 21:55
  2. Was fuer's Grobe - eine leichte Enduro wird gesucht...
    Von schmock im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 17:37
  3. Leichte Enduro für`s Wohnmobil!
    Von mind im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 15:53
  4. Motorrad für Enduro Training
    Von Kelle im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 06:10
  5. BMW Enduro Helm NEU Motorrad
    Von dr7 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.12.2008, 09:49