Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

2. Motorrad - leichte Enduro zum Spaß haben

Erstellt von Rübe, 24.08.2012, 21:19 Uhr · 28 Antworten · 13.888 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.06.2008
    Beiträge
    492

    Standard

    #11
    KTM 690 Enduro R, top Fahrwerk, top Motor mit richtig Power auch für die Straße

  2. Dougal Gast

    Standard

    #12
    Moin!
    Dafür müßte der Begriff "Endurowandern " aber erst mal viel genauer definiert werden, oder ?
    Hier mal der Link zu Svenjas Seite, die auch "Enduro wandert"....

    http://www.svendura.de/enduros.html

    Gruß Micha

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von jonnyy-xp Beitrag anzeigen
    Ja, hätte ich auch gesagt. Hat die nicht der Tiger mal im Angebot?
    yo, die ist auch noch zu haben. mit der kommst überall hin, nur für die Crossstrecke ist das nix.

  4. Rübe Gast

    Blinzeln

    #14
    Hallo zusammen,

    danke erstmal für die vielen Ideen!
    Da sind ja auch Motorräder dabei an die ich noch garnicht gedacht hatte. Mir ist schon klar das die Eigenschaften die ich suche schon teilweise gegensätzlich sind - aber es sollte halt der beste Kompromiss sein. Ideal für meine Enduro wäre so um die 350ccm, robust, leicht, wenig wartungsintensiv, vernünftige Reichweite, möglichst einfach aufgebaut, genug Federweg für ab- und zu mal auf die Crossstrecke Spaß haben. Man sollte mit ihr auch mal ein Stück öffentl. Straße fahren können und die eine Woche im Jahr Endurourlaub sollte sie auch abkönnen.

    • DRZ400 - würde eigentlich genau passen, ist aber leider doch schon etwas in die Jahre gekommen
    • 250er Yamaha oder Honda werd ich mal ausprobieren, mal sehen wie es sich da mit der Wartung verhält
    • KTM 690 Enduro, BMW 650 XChallenge wären motormäßig 'ne echte Hausnummer, sind aber doch schon wieder ziemlich schwer und die würden mir bestimmt gleich wieder meine Grenzen (zumindest auf der Strecke)zeigen
    • Beta Alp - Crossstrecke?
    • KTM Freeride - eigentlich ideal für diesen Zweck, mit dem wartungsintensiven Motor könnte ich ja vielleicht noch leben, aber der klitzekleine "Tank" (Füllmenge 4,8l) wer denkt sich sowas aus??

    Ich werd mal weitersuchen. Gruß

  5. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #15
    Du suchst halt die eierlegende Wollmichsau.

    Definiere Deine Anforderungen genauer. Frag Dich vor allen Dingen, ob die Cross-Strecke denn wirklich sein muß. Hängt auch von Deinem Alter uind Deiner Sportlichkeit ab. Damit steigt und fällt Deine Entscheidung. Für mich wäre sie definitiv nichts mehr. Bei uns im Umkreis kommt man auf eine Cross-Strecke außerdem nur dann, wenn man im Verein angemeldet ist, mit all der Vereinsmeierei die dahinter steckt. Und bin ich dann schon mal auf der Strecke, dann fahren mir die Jungen um die Ohren und jeder Sturz verursacht längere Nachwirkungen bei mir.

    Und beachte: nicht alles was für die Cross-Strecke gut ist, ist gleichzeitig auch zum Enduro-Fahren gut geeignet. Das hängt nicht nur mit dem Gewicht und der Alltagstauglichkeit des Fahrzeugs ab, sondern entscheidend auch von der Fahrwerksgeometrie, insbesondere dem Lenkverhalten ab. Andererseits fährt ein guter Fahrer mit allem, egal wo. Ich für meinen Teil gehöre allerdings nicht zu dieser Gruppe von Fahrern. Deswegen tut es für mich auch etwas zahmeres.

    Mal ein Tipp abseits des Motorradkaufs: es gibt Veranstalter, die mehrtägiges Endurowandern anbieten. Teilweise in Deutschland bzw. im benachbarten Ausland, teilweise aber auch weiter weg, z. B. Türkei. Bei diesen Veranstaltern (nicht nur Hechlingen, die sind mir zu teuer) kann man teilweise auch Motorräder mieten und auch in realer Umgebung testen.

    Und tu das Gewicht der Maschinen nicht überbewerten. 160 kg ist für mein Empfinden auch noch leicht und leicht zu beherrschen. Vorausgesetzt Dun wiegst nicht gerade nur 70 kg.


    Gruß Thomas

  6. Baumbart Gast

    Standard

    #16
    Definiere Crossstrecke. Oder meinst du Endurostrecke? Ist ein ziemlicher Unterschied. Einsteigern und Gelegenheitsfahreren reichen 350 bis 400 ccm allemal, und da gibt's ein umfängliches Angebot. Aber wenn du vor Wartung und Rep. zurückschreckst und/oder Angst vor Bänderdehnungen oder Knochenbrüchen hast solltest du es sowieso lassen (die meisten Endurofahrer haben ne Orthese Zuhause rumstehen oder tragen sie schon vorsorglich).

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Rübe Beitrag anzeigen
    [*]KTM 690 Enduro, BMW 650 XChallenge wären motormäßig 'ne echte Hausnummer, sind aber doch schon wieder ziemlich schwer und die würden mir bestimmt gleich wieder meine Grenzen (zumindest auf der Strecke)zeigen
    kannst vergessen, ein Kumpel von mir war mit seinem Filius und seiner KTM mal auf so ner "Übungsstrecke". der war schwer frustriert, als im die 10-12 jährigen Bubis mit ihren 50ccm Maschinchen um die Ohren fuhren...

    beruhige dich, überleg, was du wirklich brauchst und du wirst mit einem "Endurowandernprofil" automatisch bei XChallenge und Co landen.
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    ist tatsächlich die bereits genannte 650 XChallenge. Ca. 160 kg, durchzugsstarker und standfester Motor (es ist nicht alles schlecht was in China gebaut wird, zumindest wenn deutsche Qualitätssicherung dahinter steht) und dennoch ein geiles geländetaugliches Fahrwerk.
    der Motor der XChallenge kam nie aus China, die wurde vorher eingestellt, nur der Motor der Stahlheck, tiefergelegten "gelben" XCountry kam aus China.

    Wenn du es geländegängiger/crossiger haben willst, kommst um DRZ 400 (gibts nimmer neu) oder WR 250R oder auch ne Husky 310 (sauteuer im Vergleich) nicht rum.
    Darunter leidet immer automatisch die Wandertauglichkeit

  8. Registriert seit
    30.05.2006
    Beiträge
    298

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    kannst vergessen, ein Kumpel von mir war mit seinem Filius und seiner KTM mal auf so ner "Übungsstrecke". der war schwer frustriert, als im die 10-12 jährigen Bubis mit ihren 50ccm Maschinchen um die Ohren fuhren...
    Den 50-ern konnte ich mit der XChallenge gerade noch Paroli bieten, aber bei den grösseren war dann Schluss ...
    Aber das muss man gelassen über sich ergehen lasse. Spass machts trotzdem. Das Problem dabei ist weniger das Mopped, als vielmehr die eigenen Fähigkeiten. Dabei bin ich nicht sicher, ob das Gewicht der Maschine so viel ausmacht.
    Von der Kondition her ist es natürlich ein Riesenunterschied, aber ich glaube nicht, dass dreissig Kilo weniger dich signifikant schneller machen.
    Ich denke, ich war mit der HP nicht (noch) langsamer, als mit der X.
    Bei der X hast Du das Problem, dass sie sich relativ schlecht schalten lässt, vom 1. in den 2. ist immer ein bischen Scheisse. Auf der Crosspiste stört auch das Luftfederbein, die Zugstufendämpfung fehlt hier einfach. Dafür ist der Motor sehr fahrbar, da dürfte die Aggressivität des Kurzhubers der Kati deutlich problematischer sein.
    Der DR (zumindest der normalen) gehen (zu) schnell die Reserven aus, sowohl Motor- als auch Fahrwerksseitig. Keine Ahnung, was da die S-Version noch nachlegt.
    Die kleineren 450er oder 250er wären eigentlich optimal, aber da sind wir dann bei den Zulassungs- und Wartungs- und Reichweitenproblemen angelangt...

    Wenn du eine "gscheite" Lösung findest sag mir Bescheid, dann würde ich mich vielleicht einer Sammelbestellung anschliessen :-))

    Gruss
    Michi

  9. Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    129

    Standard

    #19
    Ich bin mittlerweile für genau den von dir genannten Zweck über yamaha Tw 125, Beta Evo 250 longride, Scorpa tride, Huski te 310 bei ner freeride gelandet und hab endlich das Moped das ich immer wollte
    Die wartungsintervalle sind laut meinem😄 kein Problem
    Wir haben uns auf 1000 km geeinigt
    Das Moped macht Riesen Spaß nur Cross Strecke ist nichts ne harte endurostrecke kein problem
    Endurowandern perfekt
    Andy

  10. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    133

    Standard

    #20
    Beta Alp 4 - erfüllt bei mir genau deine og Anforderungen. Nur die großen Sprünge Muße du dir verkneifen. Die Beta geht von der Geometrie mehr in Richtung trial - wenn du so fährst kommst du auch jeden Hügel hoch.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Enduro Stiefel Größe 42 leichte Variante
    Von quirli im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.08.2012, 21:55
  2. Was fuer's Grobe - eine leichte Enduro wird gesucht...
    Von schmock im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 17:37
  3. Leichte Enduro für`s Wohnmobil!
    Von mind im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 15:53
  4. Motorrad für Enduro Training
    Von Kelle im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 06:10
  5. BMW Enduro Helm NEU Motorrad
    Von dr7 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.12.2008, 09:49