Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

200km auf der Uhr, schon Schrott

Erstellt von gator, 25.06.2006, 21:00 Uhr · 16 Antworten · 2.730 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    116

    Standard 200km auf der Uhr, schon Schrott

    #1
    Tach zusammen,

    seit 3 Tagen bin ich stolzer Besitzer einer neuen 12er GS (EZ: 06/2006). Kam erst heute zu ersten richtigen Ausritt, da wurde mir nach ca. 200 km die Vorfahrt genommen. Unfallgegner kommt aus Holland.
    Zum Glück kam ich mit einigen Prellungen einigermaßen davon. Aber das Moped!! Erster Bericht vom FC Grün-Weiß: Gabel gebrochen, vordere Felge gebrochen, Ventildeckel zerkratzt etc.
    Wird sowas repariert od. besteht die Aussicht auf eine neue?
    Hat jemand in so einem Fall Erfahrung?

    Für jede Info dankbar

    Nobbi

  2. wop
    Registriert seit
    23.05.2006
    Beiträge
    231

    Standard

    #2
    Hallo gator, erstmal mein Beileid.

    Es fällt mir immer öfter auf dass viele Autofahrer wenn sie von ner Parkbucht fahren oder an ner Kreuzung warten Motorradfahrer übersehen - deshalb bin ich heute mal tagsüber mit Fernlicht gefahren, das wird besser gesehen. Tagsüber blendet es nicht, habs kontrolliert, kanns also das Fernlicht am Tage weiterempfehlen.

    Zu Deinem Schaden, die dt. Rechtsprechung sagt bis 1000 km oder 6 Wochen muß die Versicherung ein neues Fahrzeug bezahlen.
    Bei Deinem werden zusätzlich zu Gabel u. Felge auch die Gabelanlenkpunkte verzogen sein.

    Dass Du es mit einer niederländischen Versicherung zu tun hast vereinfacht die Sache nicht, deshalb auf jeden Fall einen Rechtsanwalt beauftragen.

    Viel Glück

  3. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #3
    Hm, also erst einmal meinen Glückwunsch, daß Dir nicht mehr
    passiert ist. Alles andere läßt sich regeln (auch wenn es
    ziemliche Nerven kosten wird).

    Gruß Ron

  4. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    806

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von gator
    Wird sowas repariert od. besteht die Aussicht auf eine neue?
    Hat jemand in so einem Fall Erfahrung?
    Wenn Du im ADAC bist, kannst Du eine Beratung über einen Rechtsanwalt kostenlos kriegen. Machen die anderen Autoclubs auch so, glaub ich. Der wird Dir dann hoffentlich alle Fragen juristisch korrekt beantworten.

    Ich würde mir so oder so einen Rechtsanwalt nehmen, da die Abwicklung bei ausländischen Versicherungen meistens schwierig ist. Vielleicht hast Du ja eine Rechtsschutzversicherung.

    Zumindest Deine eigene Versicherung kann weiterhelfen. Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass ein Kfz. bis 1.000 km als neu gilt, und Du Anspruch auf ein Neufahrzeug als Ersatz hast. Die verunfallte GS geht dann natürlich an die gegnerische Versicherung.

  5. Registriert seit
    04.12.2005
    Beiträge
    991

    Standard

    #5
    Du kannst Unfälle mit Gegnern aus dem Ausland über die Grüne Karte abwickeln lassen.
    Nummer steht auf der grünen Karte

  6. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #6
    @ Gator:
    Erstmal Glückwunsch, dass es dir persönlich relativ gut geht. Den rest würde ich direkt über einen Anwalt regeln lassen.

    Zitat Zitat von wop
    Tagsüber blendet es nicht, habs kontrolliert, kanns also das Fernlicht am Tage weiterempfehlen.
    Ich weiss ja nicht, wie du das kontrolliert hast, aber auch am Tag blendet Fernlich wie die sprichwörtliche Sau.
    Abgesehen davon ist es nach StVO nicht in der von dir praktizierten Form zulässig.
    Du kannst ja auch Zusatzscheinwerfer am Mopped anbringen lassen, die StVO und StVZO konform sind.

  7. Registriert seit
    17.05.2006
    Beiträge
    342

    Standard

    #7
    @wop: Fernlicht blendet! Immer! Auch am Tage! Kontrolliert hast Du es sicher, als das Moped stand, während der Fahrt ist das was Anderes.

    @NYPD: die Zusatzscheinwerfer an meiner ADV sind sicher zugelassen, aber darf ich sie auch auf öffentlichen Straßen einschalten während der Fahrt? Weiß ich wirklich nicht. Für Nebelscheinwerfer gilt ja auch: Standlicht und Nebelleuchten ok, sonst nicht. Wer weiß das?

    Grüße
    Gert

  8. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von FlyingCircus
    die Zusatzscheinwerfer an meiner ADV sind sicher zugelassen, aber darf ich sie auch auf öffentlichen Straßen einschalten während der Fahrt? Weiß ich wirklich nicht.
    Hallo Gert,

    auf jeden Fall machen sie ordentlich viel Licht und ich hab Dich NIE aus dem Auge verloren.

    Zu der 1000Km-Regel:
    Ich kenne das nur von der VK beim Auto, ob das durch die HP des Gegners - noch dazu eines Europ. Ausländers - genauso geregelt wird hoffe ich, aber glaube ich eher nicht.

  9. Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    745

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von nypdcollector
    @ Gator:
    Erstmal Glückwunsch, dass es dir persönlich relativ gut geht. Den rest würde ich direkt über einen Anwalt regeln lassen.
    @ Gator: Dem schließe ich mich an. Auf deinen Schutzengel ist Verlass.
    Ich weiss ja nicht, wie du das kontrolliert hast, aber auch am Tag blendet Fernlich wie die sprichwörtliche Sau.
    Wer sich von meinem Fernlicht geblendet fühlt, hat mich auch nicht übersehen

    Du hast aber recht. Mit einer 70Watt-Glühlampe ist man besser bedient. Spätestens wenn das Tagfahrlicht für Bürgerkäfige vorgeschrieben ist, habe ich so eine drin.

  10. Registriert seit
    25.05.2006
    Beiträge
    272

    Standard

    #10
    Hallo Nobbie,

    gut, dass du das uns noch selbst mitteilen kannst...
    Bei dem Schaden muss sicherlich ein Gutachter ran, das geht so richtig ins Geld. Anwalt ist unverzichtbar, und wenn Du den Unfall nicht schuld bist, zahlt die gegnerische Versicherung sowieso alles.
    Dir stehen neben den normalen Anwaltskosten und evtl. Schmerzensgeld (Attest) auch noch eine Kostenpauschale zu sowie Mietfahrzeug und Helm, falls beschädigt. Für Unfälle unter EU-Ländern gibt es einen Fonds, der sorgt dafür, dass Du das bekommst, was Du bei einem Unfall mit einem Deutschen Fahrzeug bekommen würdest.
    Bei Fragen schreib mir ne Mail, vielleicht kann ich Dir helfen, wenn Du keinen Anwalt kennst. Ich wickele gerade selber meinen Unfall über Anwalt ab.

    Lieben Gruss
    Stephan


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unfall bei 200km altem Neufahrzeug
    Von boxerdriver im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 92
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 12:51
  2. Seitenverkleidung bei 200km weg gerissen
    Von Karl-Heinz im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 17:18
  3. Schrott F800S
    Von gerd_ im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 23:13
  4. R80GS Basic, EZ 96, 10.200km, 1043ccm HPN-Motor, neuwertig
    Von silver.surfer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.01.2008, 23:48
  5. Neu hier und schon Schrott
    Von Therion im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.04.2007, 08:16