Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

$ 3.000.000,-- Strafe für BMW

Erstellt von Jonni, 11.02.2012, 16:10 Uhr · 13 Antworten · 1.886 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard $ 3.000.000,-- Strafe für BMW

    #1
    Interessant. Insbesondere der letzte Satz des Artikels:

    http://www.noz.de/deutschland-und-we...-strafe-zahlen

    Welche Motorräder hat man denn 2010 zu spät in die Werkstätten zurück gerufen?

    CU
    Jonni

  2. Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    1.094

    Standard Gegenfrage

    #2
    Wie verhält es sich wenn man(Frau) eine gebrauchte BMW kauft(so wie Ich)?
    Woher weiß BMW Motorrad wo die "gebrauchten" rumfahren?Bzw:Woher hat BMW die Adressen oder sonstiges von den "gebrauchten"?
    Fragen über fragen

    Gruß Martin

  3. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard in Amerika

    #3
    muss man schon eine Rückrufaktion starten wenn der Griffgummi nicht richtig gemustert ist, damit niemand sagen kann er sei deswegen abgerutscht beim Gas geben...

    Also keine Bange als GebrauchtQ-Fahrer

    WICHTIGE Rückrufe gehen hier in D auch in die Presse...

  4. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Mügge Beitrag anzeigen
    Wie verhält es sich wenn man(Frau) eine gebrauchte BMW kauft(so wie Ich)?
    Woher weiß BMW Motorrad wo die "gebrauchten" rumfahren?Bzw:Woher hat BMW die Adressen oder sonstiges von den "gebrauchten"?
    Fragen über fragen

    Gruß Martin
    ja Martin,

    die meisten GSen laufen ja legal und zugelassen rum....
    und von der Zulassung hat man dann ja die Zuordnung Fgst-Nr. zur Adresse, oder

  5. Registriert seit
    18.09.2011
    Beiträge
    145

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Mügge Beitrag anzeigen
    ... Woher weiß BMW Motorrad wo die "gebrauchten" rumfahren?Bzw:Woher hat BMW die Adressen oder sonstiges von den "gebrauchten"? ...

    Gruß Martin
    Für Deutschland gilt:
    In Flensburg werden nicht nur unsere Punkte gespeichert. Im ZEVIS (siehe hier: http://www.kba.de/cln_031/nn_124394/...tml?__nnn=true ) werden auch die Fahrzeugkennzeichen, für welche Fahrzeuge sie vergeben wurden und wer der Halter ist, gespeichert. Also braucht BMW bei berechtigtem Interesse (zur Abwehr von Gefahren) nur eine Anfrage an das Kraftfahrt-Bundesamt zu stellen und die Datenbank spuckt die aktuellen Halter aus.

    Michael

  6. Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    68

    Standard

    #6
    Hallo zusammen,

    ganz so einfach geht das nicht. Der Fahrzeughersteller gibt einen Datensatz mit betroffenen VIN´s und ein Anschreiben an das KBA, die Fahrzeughalter werden dann vom KBA angeschrieben. Danach gibt es die verschiedene Fristen zur Erfüllung des Rückrufs, d.h. der Hersteller liefert einen Datensatz mit VIN´s bei denen der Rückruf erledigt wurde, die nicht abgearbeiteten werden noch mal vom KBA angeschrieben, das kann bis zur Zwangsstilllegung gehen.
    Die Zeiten in denen die Industrie solche Sachen als Marketing Tool genutzt hat sind ziemlich vorbei, außerdem gibt es immer eine schlechte Presse.

    Gruß Sebastian

  7. Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    1.094

    Standard

    #7
    Danke,

    mir wurde geholfen.
    Dann kann Ich ja weiterhin meine Q "Bertram" beruhigt bewegen.

    Gruß Meyer M. (M.M.)

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #8
    Nach Insiderinformation werden die 3 Mio nun der notleidenden amerikanischen Motorradindustrie zur Verfügung gestellt.

  9. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #9
    Bleibt immer noch die Frage offen: Welche Rückrufe hat BMW in US nicht rechtzeitig gemeldet?

    Bei der Q fallen mir aus 2010 nur die Bremsleitungen vorne ein.
    Wer weiß mehr? Wurden in US vielleicht Mängel zurückgerufen die bei uns der Kunde zahlen darf (Stichwort HAG)?

  10. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    452

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von MartinH Beitrag anzeigen
    Bleibt immer noch die Frage offen: Welche Rückrufe hat BMW in US nicht rechtzeitig gemeldet?
    Hallo Martin,

    wahrscheinlich dreht es sich hier um den Fehlerhaften Tankgeber.
    http://www-odi.nhtsa.dot.gov/complaints/results.cfm
    hier findet sich was zu dem Thema.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. keine Strafe mehr bei TÜV ?
    Von Hans BHV im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 06:16
  2. Strafe für befahren gesperrter Straßen
    Von sunny27805 im Forum Reise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 10:34
  3. Strafe für nicht regelkonformen Endtopf
    Von Bench im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 13:16
  4. 75 Euro Strafe und 3 Punkte
    Von trible x im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 15:33