Seite 4 von 24 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 239

50000er Dauertest Suzuki V-Strom 1000 ABS

Erstellt von Bergler, 08.04.2016, 19:54 Uhr · 238 Antworten · 33.889 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.02.2016
    Beiträge
    752

    Standard

    #31
    Ja leider bin ich von Bmw geheilt, im Moment jedenfalls denn den Schaden mit der Kupplung den ich nun hatte ist ein Standschaden, der schuldige Wedi ist hart wie Plastik, da kann nix mehr dichten... Ist mir noch bei keinem Japaner passiert und wenn doch ist ein Wedi da innerhalb kurzer Zeit gewechselt.

    Bestimmt haben alle ihre Macken, Ktm mit dem Pendeln, die springen bei Kälte nicht gut an, Luftverlust an den Speichenfelgen und und und.... Das ist mir keine 15 Kilo Wert, klar sind Speichenfelgen schöner, haben aber eben diesen Nachteil, ich will ein Motorrad das ich aus der Ecke hole wenn ich mal Zeit hab und damit fahre, das konnten bis jetzt alle Japaner und Engländer die ich hatte, da hab ich auch ne Kupplung in 30 Minuten gewechselt und ein Kettensatz hält bei mir locker 4 Jahre...

    Leider ist Motorradfahren ja auch eine Sache der Emotion, die weckt weder meine 11er noch eine V Strom.
    Ich kann auch Glück haben und an der 11er ist die nächsten 10 Jahre nichts...

    Ich will damit sagen, alles hat vor oder Nachteile.

  2. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.291

    Standard

    #32
    Hallo Polo,
    dann nimm doch eine neue LC, die hat (braucht) wie die ganzen Japaner keine Wellendichtung mehr zwischen Motor, Kupplung und Getriebe, da alles im Motorgehäuse ist und von ein un dem selben Öl geschmiert wird.

    Und wenn die dir zu teuer (und zu BMW) ist, dann werfe ich mal die 1000er Versys von Kawasaki hier in die Diskussion, ist zwar Off-Topic, aber unter Berücksichtigung von Preis und Leistung ein durchaus beachtenswertes Mopped.

    Gruß Thomas

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.223

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Polozwei Beitrag anzeigen
    ....Ich kann auch Glück haben und an der 11er ist die nächsten 10 Jahre nichts...

    Ich will damit sagen, alles hat vor oder Nachteile.
    Da kann ich Dir aus Erfahrung sagen, daß Du an einem 20Jahre alten Moped immer etwas hast. Und wenn sich nur sukzessive die Isolierung des Kabelbaums auflöst. Alt wird nicht neu.
    Wenn Du es richtig machen willst, kostet es Dich auch nicht weniger als eine neuere Gebrauchte.

    Gruß,
    maxquer

  4. Registriert seit
    23.03.2015
    Beiträge
    313

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von der_brauni Beitrag anzeigen
    Hallo Polo,
    dann nimm doch eine neue LC, die hat (braucht) wie die ganzen Japaner keine Wellendichtung mehr zwischen Motor, Kupplung und Getriebe, da alles im Motorgehäuse ist und von ein un dem selben Öl geschmiert wird.

    Und wenn die dir zu teuer (und zu BMW) ist, dann werfe ich mal die 1000er Versys von Kawasaki hier in die Diskussion, ist zwar Off-Topic, aber unter Berücksichtigung von Preis und Leistung ein durchaus beachtenswertes Mopped.

    Gruß Thomas
    Da hat der Thomas Recht, ab 10.2012 ist die LC zu haben und wen du Glück hast kriegst eine unter 10.000.- undicht kann die zwar auch werden aber wie du so schön sagst kann auch bei deiner 11er die nächsten Jahre nix passieren. Ist auch ein schönes Motorrad. (Meine Meinung) Muss die Kawasaki nicht alle 6000 km zum KD ? Das wäre für mich ein No Go !

  5. Registriert seit
    19.09.2015
    Beiträge
    55

    Standard

    #35
    Außer der 1000er Versys würde ich noch die Stelvio, crossrunner oder Crosstourer in Betracht ziehen.
    Können zwar alle vom Leistungsgewicht nicht mit der LC mithalten, aber gerade die Crossrunner ist echt günstig zu haben. Die hat ja die alte VFR-Technik und wenn die 11er GS leistungsmäßig reicht, wird die auch genug sein. Von der Charakteristik halt ganz anders.

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.658

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Polozwei Beitrag anzeigen

    Leider ist Motorradfahren ja auch eine Sache der Emotion, die weckt weder meine 11er noch eine V Strom.
    ... dann kommen Beide nicht in Frage...

  7. Registriert seit
    21.02.2016
    Beiträge
    752

    Standard

    #37
    Naja eine der ersten WC's wollte ich aber nicht ohne Garantie kaufen, das könnte wenn es blöd läuft und das macht es gerne mal bei mir, sehr teuer werden.
    Ich hab jetzt seit der Reparatur 300 Km gefahren, funktioniert bestens, ich muss mir halt mal Gedanken machen.

  8. Registriert seit
    23.03.2015
    Beiträge
    313

    Standard

    #38
    Halo Polozwei, mußt du ja auch nicht. Meine 03/13 hat jetzt bis 03/17 die erweiterte Garantie und die kann ich nächstes Jahr nochmal um ein Folgejahr verlängern. Jetzt werden wieder viele sagen das rentiert sich nicht, bei mir hat es sich schon rentiert. Du mußt dich natürlich erst entscheiden.
    Hast du dir schon mal die Yamaha Tracer MT09 angeschaut ?
    Also mir gefällt die schon !

  9. Registriert seit
    06.11.2013
    Beiträge
    35

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Polozwei Beitrag anzeigen
    Gut das ich mich dazu äussern kann, ich befasse mich nämlich mit dem Gedanken meine nun durchreparierte 11er Gs zu verkaufen.
    Zum Glück habe ich einen Händler in der Nähe der fast alle Marken abdeckt, angesehen und probegesessen habe ich auf KTM 1190 und 1190 R, V Strom, Super Tenere, Triumph Tiger Explorer 1200 und die AffenTwin.

    Tja die KTM´s würde ich für 15000 Euro bekommen, die Super Tenere für 14500, die Triumph für 14200, die AffenTwin für 13000 ohne DCT und 14200 mit DCT und die V Strom für 9999 Euro!
    Bekommen würde ich für meine 11er mit nur 33 tKm 4000 Euro.

    Tja nun stehe ich da und weiss überhaupt nicht mehr was ich machen soll, alles viel Geld und wenn ich überlege wann ich überhaupt mal Zeit hab zum fahren....
    Hallo "Polo",

    auch auf die Gefahr hin,das ich gleich Haue von allen Seiten bekomme, kann dir eventuell mein Beitrag im SUZU V-Strom Forum deine Entscheidung erleichtern.

    Um es gleich klarzustellen, ich werde nicht von Suzuki Deutschland gesponsort, ich bekomme auch keine Vergünstigungen sonstiger Art. Dies stellt meine Meinung dar und dazu stehe ich.

    Hier mein Beitrag vor einigen Tagen:

    "Hallo an alle V-Strom Fahrer,
    aber besonders an diejenigen, welche bisher die V-Strom 1000 ABS abgetan haben als häßliches Entlein, als Motorrad, das irgend wie nur in die untere Schublade passt, weil der Motor angeblich zu "langweilig" ist.....oder das Geld hat eben nicht für eine GS 1200 oder sonst was gereicht, deshalb fährt man V-Strom.

    Ich gebe es ja zu, als ich sie das erste Mal hinter Glas auf dr Messe gesehen habe, stand meine Meinung fest: was für ein häßliches Motorrad, sowas kaufst du nie. Aber es sollte alles ganz anders kommen.

    Nach GS 1200 LC Erfahrungen, Multilala, XT 1200 Z u.a. komme ich Juni 2015 bei meinem vorbei, um meiner XT 1200 eine Inspektion zu gönnen und da stand sie wieder mal als Vorführer, hatte eine schöne BOS Firefox Anlage drauf, bereit für eine Probefahrt.

    Meine Frau sagte zu mit, wir können ja mal die Suzi und die neue XT gleichzeitig testen, gesagt getan, obwohl ich eigentlich keine Lust dazu hatte, (ich fand die Suzi immer noch häßlich).

    Aber: man kann ja seiner Frau nicht jeden Wunsch abschlagen, ich zuerst auf die Tenere (nicht schlecht, aber das kannte ich ja von meiner alten xt1200 schon). Dann der Wechsel auf die SUZI, meine Frau war schon am Grinsen , sprich war begeistert und was soll ich sagen, auch mir gkam vom ersten Meter an das Grinsen. Welch ein genialer Motor, aus "nur" 1000" cm Hubraum diese Kraftentfaltung schon im untersten Drehzahlbereich, dann dieser geniale Sound aus der BOS Firevox BOX.

    Dieses sanfte Pulsieren und Masieren des Motors, dann die geniale Straßenlage, sie fällt so schön leicht in jede Art von Kurve, mich hat die eine kleine Probefahrt so überzeugt, das ich ob nun "häßlich" oder nicht, mir einige Tage später den Vorführer beim geholt habe mit ca. 700 km auf der Uhr.

    Nach dem Tausch der ECU kurze Zeit später muß ich sagen, der ideale Landstraßenwetzer.

    Mit mittlerweile fast 10 000 km auf der Uhr, in letzten beiden Tagen jeweils einer über 400 km Tour mit Kurvenfahrten bis zum Abwinken steht mir immer noch das Grinsen im Gesicht. Wenn nicht ab und zu bei disen ganz langen Fahrten hin und wieder was zwicken würde (ist aber meinem Alter von fast 60) geschuldet, würde ich am Liebsten gar nicht mehr absteigen.

    Und damit keine Vorurteile aufkommen, der hat noch nichts anderes gefahren....ne, ne, da steht noch eine Multilala und eine GS bei mir in der Garage, fürdie Landstraße ist die V-Strom ganz oben, auf einer Augenhöhe mit der GS und meiner Meinung nach zum Touren einer Multistrada überlegen, da spielen die 50 mehrPS der Lala nur eine untegerordnete Rolle.

    Ach und noch eins: mittlerweile gefällt sie mir sogar richtig gut, sie hat, was die OPTIK angeht, einen eigenen Charakter.

    Deshalb an die vielen Unentschlossenen, fahrt den Underdog mal Probe, ihr werdet begeistert sein.


    Wer im Forum hat auch seine eigene Geschichte zu V-Strom 1000 ABS, nur zu, erzählt.
    Eventuell sieht man sie dann öfter auf der Landstraße.

    Gruß an alle begeisterten Underdog Fahrer

  10. Registriert seit
    23.03.2015
    Beiträge
    313

    Standard

    #40
    Hallo Günther,
    Danke für den schönen Bericht, klingt ehrlich und nicht übertrieben !
    Vielen Dank 😄


 
Seite 4 von 24 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Navigerät mit Strom direkt ab Batterie versorgen
    Von Töfflibueb im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 15:35
  2. GS 1200 vs. Suzuki V-Strom DL 1000
    Von V-Stromer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.10.2007, 11:41
  3. GS 1200 vs. Suzuki V-Strom DL 1000
    Von V-Stromer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.10.2007, 21:34
  4. Strom schaltet ab r 1200r und bmw navi
    Von pbr im Forum Navigation
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.09.2007, 20:13