Seite 59 von 89 ErsteErste ... 949575859606169 ... LetzteLetzte
Ergebnis 581 bis 590 von 885

8x Reiseenduro im Vergleichstest bei MOTORRAD 9/2012

Erstellt von YAHA, 29.03.2012, 18:58 Uhr · 884 Antworten · 112.302 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.015

    Standard

    Glaubst Du ernsthaft, das ein Mopped wie eine Stelvio oder Tiger noch wesentlich "reifen " kann.

    Das Ding wird weder handlicher, noch wesentlich leichter noch sonstwas.

    Mit einem anderen Mapping läßt sich sicherlich bisserl Charakteristik verändern, doch die grundlegenden Dinge sind durch die Konstruktion fix.

    Der GS eine hohe Reife zu unterstellen ist schön (sind halt diverse Kinderkrankheiten abgestellt, wenn auch nicht alle) doch der Erfolg liegt im Gesamtpaket der ursprünglichen Spezifika begründet.

    Weil der Boxer eine längsliegende Kurbelwelle hat, ist er so perfide handlich. Da reift nix mehr nach, nicht mehr bei BMW und auch nicht bei der Konkurrenz.

    Bei den Bremsen und dem Fahrwerk dito...mit dem Telelever kannst Du richtig reinhauen, weil sich der Telelever eben abstützt und die Balance hält, bei der Telegabel der Konkurrenz gibts da dank sattem Abtauchen einen Salto mortale.

    Bei BMW bezahlt man die besondere und eben auch besonders gut funktionierende Konstruktion (eher nicht die Qualität), bei den Bewerber dagege "nur" ein Standardkonzept, das sicher auch leidlich funktioniert, aber eben nicht diese ausgeprägten Eingeschaften bietet.

    Mopeds, die ihr Handling bei Motordrehzahl verhärten, die stuckerig laufen usw. hatte ich schon genug...die brauche ich nicht im Adventure-Tarnmantel kaufen.

    Im Gegenzug gibts immer wieder erstaunte Mienen über meine Q..wie kommt der grobschlächtige Eisenhaufen so dermaßen wieselig ums Eck, wie bügelt das Teil Flickenteppiche so gnadenlos aus.

    Seit mein Weib an die GS gewöhnt ist, mag sie mit keiner anderen Zweirad-Hutschefiddel mehr mitfahren, das sagt eigentlich schon alles.

    Grüße

    Ein eigentlich-Japaner-Fahrer

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    @RunNRG
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Glaubst Du ernsthaft, das ein Mopped wie eine Stelvio oder Tiger noch wesentlich "reifen " kann.
    ganz genau das glaube ich, besonders wenn ich mir die Kritikpnkte ansehe. Danke für das Argument, so leicht zu widerlegen, war selten etwas.

    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    bemängelt wird vor allem die Tiger Explorer:
    - schwere! und undichte! Koffer
    - labberige Kofferträger
    - schlechte Vordergabel
    - auf verwinkelten engen kurvigen strassen unruhiges Fahrwerk und schlechte Kurven genauigkeit
    - ABS starke Regelsprünge vorne beim harten Bremsen (siehe mein eigener Fahrbericht)
    - hoher schwerpunkt. Vollbeladen schlecht zu rangieren, kaum alleine auf Hauptständer zu bekommen
    -Koffer, ich lach mich tot, ist natürlich ein wahnsinniger Kritikpunkt an dem Motorrad an sich, kauf ich eben andere..
    Was das Fahrwerk und die Gabel betrifft, ist REIFE gar kein Problem, ohne irgendetwas am Motorrad selbst kontruktiv zu ändern. Anders abgestimmte Gabel oder Federbein, fertig ist die Fahrwerkreife.
    -ABS ist reine Softwaregeschichte also auch hier ein reiner Reifeprozess.
    -Hauptständerkinematik.....reiner Reifeprozess

    das einzige was T nicht abstellen können wird, ist das Gewicht.

    Auch eine Stelvio hat mal "verbesserungswürdig" angefangen, schau wo die heute ist. ein Motor der mithalten kann, Leistungsentfaltung wie Erlebniswert, Ein Fahrwerk, dass der heimliche Favorit der Tester ist. Ein ABS der BMW GS ebenbürtig, das ganze nun gekrönt von einem serienmäßigen 32 Litertank
    ein Paradebeispiel für Reife, diese Guzzi Stelvio

  3. Baumbart Gast

    Standard

    auch der oft vorhandene Mix aus Vorurteilen bzw. veralteten Erfahrungen macht einen Teil der Sicherung stabil hoher Absatzzahlen für die GS aus
    WENN die bauartbedingten Vorteile der GS so überragend WÄREN, warum findet man KEINES der Konstruktionsmerkmale im Rennsport wieder?

  4. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Der Tester der FAZ hat den Test im Tourenfahrer offenbar begleitet.
    So rein interessehalber (ich hab den Test noch nicht gelesen) der "Tester" der FAZ hieß nicht zufällig Ulf Böringer?
    Online kann man kucken ... nein ist er nicht!

  5. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.015

    Standard

    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    auch der oft vorhandene Mix aus Vorurteilen bzw. veralteten Erfahrungen macht einen Teil der Sicherung stabil hoher Absatzzahlen für die GS aus
    WENN die bauartbedingten Vorteile der GS so überragend WÄREN, warum findet man KEINES der Konstruktionsmerkmale im Rennsport wieder?
    Weil man es im Rennsport eben nicht brauchen kann?

    Da wird ein Eintauchen der Gabel (+ Verhärten) der Federung wegen der dadurch veränderten Fahrwerksgeometrie (ändert sich ja in Richtung "handlich" ) als förderlich angesehen, bei einem Strassenmopped können ganz andere Gesetzmäßigkeiten gelten.

  6. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Da wird ein Eintauchen der Gabel (+ Verhärten) der Federung wegen der dadurch veränderten Fahrwerksgeometrie (ändert sich ja in Richtung "handlich" ) als förderlich angesehen, bei einem Strassenmopped können ganz andere Gesetzmäßigkeiten gelten.
    Also eine eigenschaft, die im Rennsport das Mopped handlicher macht macht es in normalbetrieb unhandlicher? Interessante Idee. Selbst BMW baut ja in die WettbewerbsGS (HP2) keinen Telelever ein.
    Könnte es nicht vielmehr so sein dass man bei modernen und gut abgestimmten Gabeln das Eintauchen bzw. die Geometrieveränderung soweit kontrollieren kann dass man es zum Vorteil nutzen kann? Fahr mal ein Mopped mit gutem konventionellen und angepassten Fahrwerk. Ich will hier nicht schon wieder die orangene Adventure anführen, aber die geht schon in die richtige Richtung.

  7. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.015

    Standard

    Und hier sieht man wieder mal wie völlig konträr doch Argumentationen gesehen werden können...

    Für kein Geld der Welt ist eine Tiger Gabel "abstimmbar" auf die Eigenschaften eines Televers..also weder "reifbar" noch irgendwie sonst zufriedenstellend lösbar, das Thema.

    Weicher macht schwabbelig und unpräzise, härter macht stuckerig und unkomfortabel. Dicke lange Telegabel haben mit Losbrechmoment durch die dicken Simmeringe zu kämpfen, mit Verschränkung von Standrohr und Tauchrohr beim Bremsen usw. Weiter gehe ich jetzt mal nicht, technische Tiefgänge würden jetzt hier zu weit führen.

    Auch dem Motor wirst Du seine Schwungmasse und Einbaulage (Stichwort Rotationsträgheitsmoment) nicht im geringsten absprechen...das Ding ist gebaut wie es ist und nur noch in Nuancen zu verändern...das ändert aber am Konzept (weswegen die Q ja so oft gekauft wird) nichts.

    Es ist doch immer wieder eine Freude, einem technischen Laien die Zusämmenhänge erläutern zu können, oftmals sind dadurch durchaus spontane Meinungsänderungen zu erzielen ....





    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    @RunNRG

    ganz genau das glaube ich, besonders wenn ich mir die Kritikpnkte ansehe. Danke für das Argument, so leicht zu widerlegen, war selten etwas.



    -Koffer, ich lach mich tot, ist natürlich ein wahnsinniger Kritikpunkt an dem Motorrad an sich, kauf ich eben andere..
    Was das Fahrwerk und die Gabel betrifft, ist REIFE gar kein Problem, ohne irgendetwas am Motorrad selbst kontruktiv zu ändern. Anders abgestimmte Gabel oder Federbein, fertig ist die Fahrwerkreife.
    -ABS ist reine Softwaregeschichte also auch hier ein reiner Reifeprozess.
    -Hauptständerkinematik.....reiner Reifeprozess

    das einzige was T nicht abstellen können wird, ist das Gewicht.

    Auch eine Stelvio hat mal "verbesserungswürdig" angefangen, schau wo die heute ist. ein Motor der mithalten kann, Leistungsentfaltung wie Erlebniswert, Ein Fahrwerk, dass der heimliche Favorit der Tester ist. Ein ABS der BMW GS ebenbürtig, das ganze nun gekrönt von einem serienmäßigen 32 Litertank
    ein Paradebeispiel für Reife, diese Guzzi Stelvio

  8. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Und hier sieht man wieder mal wie völlig konträr doch Argumentationen gesehen werden können...

    Für kein Geld der Welt ist eine Tiger Gabel "abstimmbar" auf die Eigenschaften eines Televers..also weder "reifbar" noch irgendwie sonst zufriedenstellend lösbar, das Thema.

    Weicher macht schwabbelig und unpräzise, härter macht stuckerig und unkomfortabel. Dicke lange Telegabel haben mit Losbrechmoment durch die dicken Simmeringe zu kämpfen, mit Verschränkung von Standrohr und Tauchrohr beim Bremsen usw.
    Gewagte Theorien, die in der Zeit, als ich Führerschein machte, vielleicht noch stimmten

  9. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    wurde aber auch ENDLICH mal Zeit, dass einer feststellt, dass die GS die beste aller Reiseenduros ist.

    interessant ist vor allem, dass die bei ihrem Erscheinen so gescholtene Yamsel SuperT nun langsam in der Gunst der Tester immer weiter nach vorne kommt (verdientermaßen).
    Was wird das erst, wenn Yamaha mal den Motor entkorkt?

    Seh ich auch so. Und die können froh sein, dass der Yam nicht 20Kilo fehlen.
    Das würde dann absolut alles durcheinander bringen.

    (P.S.... und natürl. dito mit Peters gleichlautendem comment, das darauf folgte - sorry, ich les halt nicht rückwärts oder alles auf einmal ;-)

  10. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Na ja, wenn ich sehe, mit welchem Tamtam die Tiger auch hier von einigen als GS-Killer angekündigt wurde, dann sprechen die nun einlaufenden Testergebnisse doch eine ganz andere Sprache.

    Die Tiger erreicht im Test des Tourebfahrers nicht einmal das Niveau der Yamaha. Das ist schon überraschend und zeigt, dass den Engländern in diesem Motorradsegment die Erfahrung anderer Mitberwerber fehlt. Die 800 GS quasi zu kopieren, hat noch geklappt. Bei der Explorer hat es offenbar nicht mehr funktioniert. Umgekehrt bedeutet dies, dass jeder, der jetzt eine noch nicht ausgereifte Triumph kauft, zum Betatester des englischen Herstellers wird. Dafür wäre mir mein Geld zu schade, zumal schlechte Testergebnisse auch Einfluss auf den Wert gebrauchter Motorräder haben. Yamaha verschleudert die STs ja teilweise schon zu wirklich interessanten Preisen. Mitleid habe ich allerdings mit den ST-Fahrern, die sich eine der ersten STs gekauft haben. Der Gebrauchtpreis solcher Maschinen wird zwangsläufig stark fallen.

    CU
    Jonni
    Jonni, die Tiger wird noch in genügend anderen Tests als der direkteste Konkurrent zur GS betrachtet. Ich sehe es eher so, dass man die ST bisher falsch bewertet hat. Dachte auch die würde dadurch sicher als Gebrauchte fallen. Aber zumindest hier in der CH bisher weit gefehlt. Die Preise machen bisher höchstens die Dumpingpreise einiger für Neue kaputt. Aber das kennt man ja bei den Japanern bisher schon so. Wer allerdings jetzt beim Freundlichen ne neue Worldcrosser bestellen will, den hauts entweder grad aus den Latschen oder zur BMW-Türe hinein. Für die ST ist es wirklich schade, dass sie meines Erachtens die 20,25 Kilo spürbar mehr rumschleppt. Ich fand sie von Anfang an gut.


 
Seite 59 von 89 ErsteErste ... 949575859606169 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 21:23
  2. Motorrad-Benefizfahrt Skalica * 02.06.2012
    Von Dragon im Forum Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 14:13
  3. Motorrad Reiseenduro Vergleichstest
    Von Sean im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 11:16
  4. Motorrad Linz * 10.-12.02.2012
    Von Dragon im Forum Events
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 10:36
  5. MOTORRAD Vergleichstest: 1200 ADV die beste GS?
    Von fwgde im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 12:49