Seite 61 von 89 ErsteErste ... 1151596061626371 ... LetzteLetzte
Ergebnis 601 bis 610 von 885

8x Reiseenduro im Vergleichstest bei MOTORRAD 9/2012

Erstellt von YAHA, 29.03.2012, 18:58 Uhr · 884 Antworten · 112.256 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.013

    Standard

    Darum fahre ich auch mit meinem Japsenmopped zur Arbeit und nicht mit der Q.

  2. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Darum fahre ich auch mit meinem Japsenmopped zur Arbeit und nicht mit der Q.
    Also wer in der Stadt ist, für den empfiehlt sich noch vor jedem Motorrad ein E-bike. Gestern mal mit nem Kolleg ausprobiert. Das ist wahrhaftig eine tolle Sache. Kostet aber richtig Geld (wenn du was Richtiges willst). Würd mich jetzt garnicht wundern wenn BMW so Teile auch noch demnächst im Programm hat (bei Mercedes gabs die ja schon lange bevor sie populär wurden)

  3. Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    254

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    ... (bei Mercedes gabs die ja schon lange bevor sie populär wurden)
    und bald auch bei Audi (Ducati)

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Man sollte sich noch mal zurückerinnern, dass die Einführung des Telelevers aus einer ganz anderen Zeit kommt. Nämlich aus einer Zeit, als die Telegabeln noch ärmliche Konstruktionen waren, manchmal nur spindeldürr, weil dickere konnte man nicht so einfach mit dem nötigem Ansprechverhalten bauen - also wabbelige Gebilde, mit denen sich ein Motorrad unter immer besser werdenden Bremsen nicht nur ganz gewaltig wegdrückte, sondern die auch bei immer steigenden Leistungsvermögen der Motoren immer mehr überfordert waren, und das natürlich ganz besonders bei Verwendung von längeren Federwegen.

    BMW hat damals für die schwere GS mit ihren langen Federwegen eine sehr wirksame Lösung gefunden.

    Heute sind die Telegabeln lange nicht mehr so schlecht. Natürlich staucht es sich immer noch zusammen. Aber um bei einem modernen Motorrad wirklich eine deutlich gefährliche Instabilität zu erzeugen braucht es eher einen krassen Idioten.

    Was die weiterhin gültigen Vorteile des Telelevers wie die sehr gute Bremsstabilität angeht, yep, auf technischem Level gesehen geht es im Prinzip heute mit den modernen Telegabeln ähnlich gut. Siehe z.B. die guten Bremswege vom Crosstourer und der Mulitblabla. Nur - selbstverständlich ohne 90 % Nickausgleich. Ob das noch immer ein vergleichsweise schweres und teureres System rechtfertigt, darüber kann man streiten.

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Und hier sieht man wieder mal wie völlig konträr doch Argumentationen gesehen werden können...

    Für kein Geld der Welt ist eine Tiger Gabel "abstimmbar" auf die Eigenschaften eines Televers..also weder "reifbar" noch irgendwie sonst zufriedenstellend lösbar, das Thema.
    das ist einerseits richtig, andererseits völlig irrelevant, weil kein Mensch eine Telegabel mit den Eigenschaften eines Telelever haben möchte.Das sind einfach 2 Lösungen zum gleichen Thema, beide mit Vor- und Nachteilen
    Weicher macht schwabbelig und unpräzise, härter macht stuckerig und unkomfortabel. Dicke lange Telegabel haben mit Losbrechmoment durch die dicken Simmeringe zu kämpfen, mit Verschränkung von Standrohr und Tauchrohr beim Bremsen usw. Weiter gehe ich jetzt mal nicht, technische Tiefgänge würden jetzt hier zu weit führen.
    wenn diese schwarzweißmalerische Ausführung schon Tiefgang hatte, ist es mir entgangen...

    Auch dem Motor wirst Du seine Schwungmasse und Einbaulage (Stichwort Rotationsträgheitsmoment) nicht im geringsten absprechen...das Ding ist gebaut wie es ist und nur noch in Nuancen zu verändern...das ändert aber am Konzept (weswegen die Q ja so oft gekauft wird) nichts.
    wieder richtig, kein Mensch will einen Dreizylinder mit den Laufeigenschaften eines Boxer und schon garnicht dessen Leistungsentfaltung. Einen Dreizylinder (oder eben Boxer) will man wegen seiner Eigenschaften oder eben nicht.

    Es ist doch immer wieder eine Freude, einem technischen Laien die Zusämmenhänge erläutern zu können, oftmals sind dadurch durchaus spontane Meinungsänderungen zu erzielen ....
    Es ist mir doch immer wieder eine Freude von selbsternannten Fachleuten Dinge erklärt zu bekommen, die ich schon 1994 beim Kauf meiner ersten R 1100 GS wußte.

    Was du nicht erklärst, ist die Tatsache warum alle Hersteller denn eine GS bauen wollen sollten. Unterschiedliche Konzepte und Motoren für eine Fahrzeuggattung, wo jeder nach seiner Facon glücklich werden kann.

  6. Baumbart Gast

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen

    Was du nicht erklärst, ist die Tatsache warum alle Hersteller denn eine GS bauen wollen sollten. Unterschiedliche Konzepte und Motoren für eine Fahrzeuggattung, wo jeder nach seiner Facon glücklich werden kann.
    Umgekehrt soll mir mal jmd erklären warum nur BMW diese Summe an maximal optimierter Technologie einsetzt und die anderen trotzdem Motorräder verkaufen. Aber wahrscheinlich sind die Fahrer anderer Marken einfach zu blöd zu erkennen wie Scheice sie fahren, wundern sich nur das sie dauernd von Boxern überholt werden.
    Axo, BMW setzt z.B. Den Telelever auch nicht bei allen Modellen ein, sind die etwa auch blöd?!

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    Vor allem weil gerade die hochgelobte GS den besten und längsten Reifeprozess in dieser Klasse hinter sich hat, wenn ich an meine selige R 100 GS denke, dann die 1100, die 1150er und die 1200 mit allen ihren MÜ und TÜ.
    Wie erfolgreiche Modellpflege aussieht beweist doch grade die oft belächelte Moto Guzzi, die heute einen erstaunlichen Reifegrad aufweist

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Umgekehrt soll mir mal jmd erklären warum nur BMW diese Summe an maximal optimierter Technologie einsetzt und die anderen trotzdem Motorräder verkaufen. Aber wahrscheinlich sind die Fahrer anderer Marken einfach zu blöd zu erkennen wie Scheice sie fahren, wundern sich nur das sie dauernd von Boxern überholt werden.
    Axo, BMW setzt z.B. Den Telelever auch nicht bei allen Modellen ein, sind die etwa auch blöd?!
    Weil die Alleinstellungsmerkmale brauchen. Weil die Originale schaffen wollen.

    Ist es nicht auffällig, dass die am Leistungs-Wettrüsten nie teilgenommen haben? Lasse die anderen sich bekriegen und ihre Ressourcen vergeuden, und konzentriere Dich auf Dinge wo's mehr Raum zur Profilierung gibt. Bis den Japanern die Luft ausging.

    Ich habe auch erst in den letzten 2 -3 Jahren so richtig verstanden, wie smart und zielstrebig BMW gehandelt hat. Unter anderem auch, weil der EvK viel offener geredet hat.

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    naja es ist ja auch eine Erfolgsgeschichte sondersgleichen, die die wohlwollende rückblickende Betrachtung (alles richtig gemacht) natürlich enorm erleichtert.
    Fehlschläge (die auch BMW hatte....) fallen einfach unter den Tisch. würde man eine R 1200 ST oder R 1200 C oder oder oder betrachten, sähe die Erfolgsgeschichte ganz anders aus.

    BMW ist extrem konsequent und, wie du es nennst, smart vorgegangen. Nicht nur beim Motorrad selbst, da möchte ich garnicht alle Innovationen nochmal aufzählen.
    Vor allem gabs schon immer komplett passendes, durchdachtes Zubehör ab Werk, da gabs schon immer komplette Fahrerausstattung ab Werk.
    BMW wurde von anderen noch Mitte der 90er belächelt, da machten die schon ein Drittel ihres Umsatzes nur mit Klamotten und Zubehör!!!
    und heute? Schau mal KTM Raceparts.....und Klamotten, schau mal Ducati Perfomance parts, nicht zu letzt schau bei Triumph in den Konfiguartor....da denkst du hast ne BMW Aufpreisliste vor dir

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Ist es nicht auffällig, dass die am Leistungs-Wettrüsten nie teilgenommen haben? Lasse die anderen sich bekriegen und ihre Ressourcen vergeuden, und konzentriere Dich auf Dinge wo's mehr Raum zur Profilierung gibt. Bis den Japanern die Luft ausging.
    naja, bis zum erscheinen der Super Tenere stellte BMW mit 110 PS die leistungsstärkste Reiseenduro. Die Tiger 1050 oder auch die Multiblabla sind keine Reiseenduros.
    Sie waren ab 1100 GS leistungsmäßig immer ganz vorne.
    Sie haben nur nie die Motorräder ausschließlich über die Leistung definiert, d.h. die Kundschaft kaufte, auch wenn Konkurrenten mit mehr PS auf den Markt kamen.
    Weil BMW immer darauf achtete ein stimmiges Gesamtpaket abzuliefern.
    Es ist ja kein Geheimnis, dass Fahrer anderer Marken gerne auf BMW Klamotten oder auch das Zubehör zurückgreifen.


 
Seite 61 von 89 ErsteErste ... 1151596061626371 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 21:23
  2. Motorrad-Benefizfahrt Skalica * 02.06.2012
    Von Dragon im Forum Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 14:13
  3. Motorrad Reiseenduro Vergleichstest
    Von Sean im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 11:16
  4. Motorrad Linz * 10.-12.02.2012
    Von Dragon im Forum Events
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 10:36
  5. MOTORRAD Vergleichstest: 1200 ADV die beste GS?
    Von fwgde im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 12:49