Seite 62 von 89 ErsteErste ... 1252606162636472 ... LetzteLetzte
Ergebnis 611 bis 620 von 885

8x Reiseenduro im Vergleichstest bei MOTORRAD 9/2012

Erstellt von YAHA, 29.03.2012, 18:58 Uhr · 884 Antworten · 112.258 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    naja, bis zum erscheinen der Super Tenere stellte BMW mit 110 PS die leistungsstärkste Reiseenduro. Die Tiger 1050 oder auch die Multiblabla sind keine Reiseenduros.
    Sie waren ab 1100 GS leistungsmäßig immer ganz vorne.
    .
    Ich meinte mit der Teilnahme am Leistungswettrüsten aber nicht die Reise-Enduro Sparte.

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    in der aktuellen Motorrad sind Erlkönigaufnahmen der neuen KTM 1190 Adventure R mit 21 und 18 Zoll und ihrer Zwillingsschwester Adventure T mit 19 und 17 Zoll drin.
    Beide bekommen den 1190er Zweizylinder und komplett neue Fahrwerke, Optik, all new.
    Dazu noch eine SuperDuke 1190.

    Konkurrenz belebt das Geschäft.

  3. Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    659

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    in der aktuellen Motorrad sind Erlkönigaufnahmen der neuen KTM 1190 Adventure R mit 21 und 18 Zoll und ihrer Zwillingsschwester Adventure T mit 19 und 17 Zoll drin.
    Beide bekommen den 1190er Zweizylinder und komplett neue Fahrwerke, Optik, all new.
    Dazu noch eine SuperDuke 1190.

    Konkurrenz belebt das Geschäft.
    Wird bestimmt der Knaller werden, freue mich schon auf die ersten Berichte
    KTM baut relativ kompromisslos, dass gefällt mir an KTM.

  4. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Ist es nicht auffällig, dass die am Leistungs-Wettrüsten nie teilgenommen haben? Lasse die anderen sich bekriegen und ihre Ressourcen vergeuden, und konzentriere Dich auf Dinge wo's mehr Raum zur Profilierung gibt. Bis den Japanern die Luft ausging.

    Ich habe auch erst in den letzten 2 -3 Jahren so richtig verstanden, wie smart und zielstrebig BMW gehandelt hat.
    Im Supersportbereich haben die Japaner sich gegenseitig fix und fertig gemacht, auch wenn sie sich damit gegenseitig zu Höchstleistungen angetrieben haben. Umso erstaunlicher finde ich wie BMW dort von 0 auf Platz 1 durchstarten konnte. Und wirklich bemerkenswert wie Ducati sich in dem härtesten Segment nicht nur exclusiv, sondern auch technisch behaupten konnte.

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    naja es ist ja auch eine Erfolgsgeschichte sondersgleichen, die die wohlwollende rückblickende Betrachtung (alles richtig gemacht) natürlich enorm erleichtert.
    Fehlschläge (die auch BMW hatte....) fallen einfach unter den Tisch. würde man eine R 1200 ST oder R 1200 C oder oder oder betrachten, sähe die Erfolgsgeschichte ganz anders aus.

    BMW ist extrem konsequent und, wie du es nennst, smart vorgegangen. Nicht nur beim Motorrad selbst,
    Ja. Der Erfolg war nicht immer vorhanden. Ohne die GS wäre damals allmählich fertig gewesen. Es ist eine Parallelle zum Autobau zu erkennen. Genau genommen hat BMW noch nie Verluste gemacht, selbst wenn einzelne Modelle gefloppt sind. Egal, was sie beginnen muss es ganz vorne mitspielen. 140PS-Boxer wurden zurückgehalten, weil ein Sieg aussichtslos war. Entgegen den Japanern wurde der Markt nicht endlos mit Modellen vollgeballert, um sich dann überraschen zu lassen was geschieht, sondern doch sehr gezielt und ohne Imageverlust. Wenn ein C1-Roller auch nicht wie gewünscht ankam, so war er zumindest innovativ und setzte Maßstäbe. Er war, wie vieles andere, kein Abklatsch. Wäre selbstverständlich kein Problem gewesen die sichere Schiene mitzufahren. Wie auch bei den Autos hat BMW noch nie eine Modellpolitik betrieben, die Stückzahlen über den Preis definiert. Auch der Automobilbereich hat nie begonnen, sich mit etwas zu befassen, das ausserhalb der Linie liegt. Diese konsequente Haltung hat dazu geführt, dass der Kunde bei allem davon ausgehen kann, dass er bei BMW etwas besonderes erhält, und zwar von der Sonnenbrille weg über das Kofferset bis zur K1600 oder bis zum 760i V12.
    Was einige nicht so richtig bemerken: Triumph hat eine ganz ähnlich orientierte Denkweise.

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    in der aktuellen Motorrad sind Erlkönigaufnahmen der neuen KTM 1190 Adventure R mit 21 und 18 Zoll und ihrer Zwillingsschwester Adventure T mit 19 und 17 Zoll drin.
    Dazu noch eine SuperDuke 1190
    Ja, sie legen ganz schön nach... eine 700er Adventure solls scheints auch noch geben, die am Bereich der 800er Klasse kratzen soll. Wenn die demnach reisetauglicher ausfällt wie die ehemalige LC4 Adv und dann nicht nur für eine besondere Menschenrasse vorgesehen ist, die da noch die Füsse auf den Boden bringt, wird sie auch ne Rolle spielen. Zu erwähnen wäre vl noch, dass auch Bilder der 1200 Caponord existieren. Das schöne an der finde ich pers. lediglich, dass sie wieder eines der bikes sein wird, welches den anderen vormacht dass man auch Reiseenduros unter 250kg bauen kann (ich pers. empfinde die Reise-Dorsoduro optisch als Multi welche hässlich auf VStrom getrimmt wurde - und natürl. wieder mal: keine Enduro).
    Es wird eine 1200er mit 130 und eine 750er mit 92PS geben.

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken apriliacaponord1200ste2.jpg  

  5. Registriert seit
    09.11.2011
    Beiträge
    105

    Reden Explorer Probefahrt: Exzelent!

    Bin heute die Triumph Explorer, die Super Tenere von Yamaha und von KTM die Adventure 990 Probe gefahren, und ich muss sagen die Triumph liegt mit der BMW R1200GS auf Augenhöhe, da kommt es nur noch darauf an was einem mehr liegt. Blubber Boxer oder bissiger Dreizylinder. Würde ich heute entscheiden müssen/wollen zwischen BMW und Triumph müsste ich lange überlegen. Der Dreizylinder hat einiges an Power,einen sehr ruhigen-stabielen lauf und einen bissigen Sound aus dem Schornstein. Bei der BMW spürt man den Typischen Boxer Charakter, dazu muss ich hier ja nicht mehr viel sagen. Hab mich beim Gasgeben auf der Explorer instinktiv auf die Linke Seite geworfen dann aber irgenwie ins lehre und fast vom Bock gefallen
    Die KTM macht auch spass aber die Yamaha hat mich enttäuscht .

    Bleiben tu ich bei meiner GS.

    Achja wen's Interessiert: Hier kann morgen (13.5.12) noch Probe gefahren werden.

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    Karlson ich habs mal hierher verschoben, weil hier das Thema schon länger kocht.

  7. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    So, der 2. Teil des Test liegt vor.

    And the winner is?

    Es kann eben nur eine eierlegende Wollmilchsau geben und die kommt nicht aus den Highlands oder dem Land der aufgehenden Sonne. Die kommt immer noch aus unserer schönen Hauptstadt. Flughäfen können sie dort sicher nicht bauen, aber bei den Reiseenduros macht ihnen immer noch keiner etwas vor.

    CU
    Jonni

  8. K-D
    Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    289

    Standard

    Hallo,
    es war nichts anderes zu erwarten. Ich kann mit dem Ergebnis leben. Es wird bestimmt wieder zu Diskussionen kommen. Das würde mich wiederum nicht wundern,denn die Arbeit der Motorradzeitung ist oberflächlich. Sicher,es können immer Fehler passieren,aber nicht in dieser Vielfalt. Das beste Beispiel ist die aktuelle Ausgabe. Es wir korrigiert und sich entschuldigt.
    Beim Supersportlertest (11/2012) wurde einiges durcheinander gebracht (Leserbrief S.9).Beim Reifentest ging es ebenfalls drunter und drüber ( Korrektur S.17). Der Textikombitest (10/2012) war auch nicht korrekt. Die Ausstattungsliste des Megatest Teil2 weist ebenfalls Fehler auf.Mir sind nur Fehler in Bezug auf die Triumph augefallen,weil ich mich mit dem Fahrzeug näher beschäftigt habe. Sie hat nicht serienmäßig eine Reifendruckkontrolle. Desweiteren besitzt die Tiger serienmäßig eine Bordsteckdose und jede weitere kostet 29,-€. Die Leuchtweitenregulierung kann ohne Werkzeug verstellt werden.
    Vielleicht gibt es bei den anderen Teilnehmern auch Ungereimtheiten.
    Da haben einige Leute richtig Spaß gehabt (gönne ich ihnen auch),doch bei der Nacharbeit wie Datensicherung und Berichte verfassen haben sie die Lust verloren. Schade,damit verliert man auch das Vertrauen zu solchen Tests.

  9. Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    129

    Standard

    Nur ein Abschnitt über den Crosstourer:
    "In der Ruhe liegt auch für die Honda die Kraft. Nicht nur der üppigste Radstand, der längste Nachlauf und mit 283 Kg das zweithöchste Gewicht der Achtergruppe bremsen den Rhytmus auf der Landstraße. Auch Gabel und Monoshock setzen mit weichen Federraten, schwacher Dämpfung und den mit 145 Millimetern kürzesten Federwegen der Riege auf Holperstrecken frühe Grenzen.
    Den Kontrapunkt zu dieser Ausrichtung setzt der Motor. Druckvoll und äußerst kultiviert schiebt der 76-Grad-Vau-Zwo an, läßt nur in engen Kurven beim Lastwechsel seinen Kardanantrieb leise klacken.
    Tadellos:
    die fein dosierbare und im Extremfall sensibel regelnde Kombibremse."

    So, da hat also der Crosstourer zwischen Teil I und Teil II pöltzlich 8 Kg zugelegt, und die Federwege hat die Motorrad Redaktion mal kurz von 165 mm auf 145 mm geschrumpft. Der Hammer ist allerdings, daß aus dem tollen V4 plötzlich ein V2 geworden ist.
    Platz7 in der Landstraßenwertung muß eigentlich bedeuten, daß in Zusammenhang mit dem hochgelobten Motor und der tadllosen Bremsanlage das Fahrwerk auf dem Niveau einer Enfield Bullet liegen muß.
    Liebe Motorrad-Redakteure, schön für euch, daß ihr mal ein paar Tage Spaß mit tollen Motorrädern habt, aber man sollte auch eine seriöse Arbeit machen.
    Das was ihr hier abgeliefert hat kann man nur mit "Setzen, 6" bewerten

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    Sie hätten schreiben müssen:
    Gewicht: 165kg und Federweg: 285mm
    Dann wäre es auch egal gewesen ob V4 oder V2 und sie hätte wohl den Vergleichstest gewonnen.

    Eigentlich doch alles Wurscht! Ausser ein völlig bekloppter Gebückter kauft sich niemand ein Moped anhand von reinen Eckdaten. Zum einen ist Papier geduldig, zum anderen sagt das nichts über die fahrerischen Qualitäten eines Bikes aus.


 
Seite 62 von 89 ErsteErste ... 1252606162636472 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 21:23
  2. Motorrad-Benefizfahrt Skalica * 02.06.2012
    Von Dragon im Forum Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 14:13
  3. Motorrad Reiseenduro Vergleichstest
    Von Sean im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 11:16
  4. Motorrad Linz * 10.-12.02.2012
    Von Dragon im Forum Events
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 10:36
  5. MOTORRAD Vergleichstest: 1200 ADV die beste GS?
    Von fwgde im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 12:49