Seite 67 von 89 ErsteErste ... 1757656667686977 ... LetzteLetzte
Ergebnis 661 bis 670 von 885

8x Reiseenduro im Vergleichstest bei MOTORRAD 9/2012

Erstellt von YAHA, 29.03.2012, 18:58 Uhr · 884 Antworten · 112.201 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.555

    Standard

    Problem für mich ist eher: ein Fahrer soll sich innerhalb einer halben Stunde / Stunde (möglichst noch ohne sozia / gepäck) Probefahrt entscheiden, welches das "bessere" Reisemotorrad ist??

    Auf kurzer Distanz mag alles mal "irgendwie geil" sein. Motor klingt geil, Motor zieht gut, Fahrwerk knackig, etc pp. Aber ist das nach 8std Tages Tour mit Sozia und Gepäck auch noch "relevant" - oder verflucht man dann den "aggressiven motor", das "bockelige Fahrwerk", das "rubbelige ABS", etc ?

    Wie sieht es bei langstrecken Tourenmotorrädern aus mit Support im Ausland? Zubehörteilen?

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    Problem für mich ist eher: ein Fahrer soll sich innerhalb einer halben Stunde / Stunde (möglichst noch ohne sozia / gepäck) Probefahrt entscheiden, welches das "bessere" Reisemotorrad ist??
    Die Problematik hast du als Gebrauchtkäufer ja noch viel extremer: Passt mir der Bock? Und ist er auch in Ordnung?

    Aber ich behaupte mal, dass man auf einer einstündigen Fahrt schon allerhand merken kann. Und wenn man gar nicht weiß, ob einem dieser Typ liegt, kann man ja immer noch eine Wochenend-Ausleihe vereinbaren, mit der Maßgabe, dass die Kosten beim Kauf verrechnet werden.

  3. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    Problem für mich ist eher: ein Fahrer soll sich innerhalb einer halben Stunde / Stunde (möglichst noch ohne sozia / gepäck) Probefahrt entscheiden, welches das "bessere" Reisemotorrad ist??

    Auf kurzer Distanz mag alles mal "irgendwie geil" sein. Motor klingt geil, Motor zieht gut, Fahrwerk knackig, etc pp. Aber ist das nach 8std Tages Tour mit Sozia und Gepäck auch noch "relevant" - oder verflucht man dann den "aggressiven motor", das "bockelige Fahrwerk", das "rubbelige ABS", etc ?

    Wie sieht es bei langstrecken Tourenmotorrädern aus mit Support im Ausland? Zubehörteilen?

    Das stimmt. Mich interessierten diese Art von Probefahrten daher noch nie. Wenn ich zu einer Probefahrt antanze hab ich die Entscheidung meist schon im Hinterkopf getroffen, kenne die Punkte bereits die zu beachten sind - es geht dann eigentlich nur noch um die praktische Bestätigung der Angaben.
    Wer es andersherum macht, bracuht sich meines Erachtens nicht darüber wundern, wenn ihm dann hinterher erst die kleinen Details auffallen, die ihn evtl. stören. Ich denke, dass aber am meisten die Anfänger da ganz schön reinlaufen, die ja zudem vor ihrem ersten Kauf kaum Vergleichsmöglichkeiten hatten.
    Wer sich auskennt sitzt gar nicht erst auf eine KTM wenn er Kardan möchte, wer sich mit der Materie erst mal theoretisch befasst, steckt das Feld viel zielgerichteter ab. Und das ist bei der Vielfalt an Modellen wirklich sinnvoll.

    Das wären auch die Argumente warum die Zeitschriften und Tests so viel Interesse hervorrufen, obwohl die Motorräder doch von anderen bewegt werden.

    Was mich nach all den Berichten und Tests mittlerweile nicht mehr so sehr überrascht: was die GS angeht kommt man nach wie vor nicht um sie herum. Egal wieviel da verglichen wird, je akribischer man rumstudiert, sind es immer wieder die Details die einem als GS-Kenner oft so selbstverständlich gelten - und einem dann bei anderen fehlen würden.

    Jetzt möchte ich mal von den grossen Daten und Erkenntnissen weg kommen mit Preisen, Punkten für Gewicht und Drehmoment usw... BMW hat noch viel mehr kreative Arbeit geleistet wie sie in den Tests genannt wird:

    Nur mal so zB. die Vario-Koffer. Ich kann bei mir mit der GS mit montierten Koffern von der Haustür weg direkt auf die Strasse hinaus fahren. Das ginge mit keiner anderen, da sie alle nicht durch die Türe der Ausfahrt hindurch passen, ich muss also entweder das gesamte Teil öffnen wie für ein Auto oder ich darf das Moped auf die Strasse stellen, zurücklaufen um die Koffer auf die Strasse rauszutragen und dann dort im Verkehr einer Hauptstrasse dranmontieren (die katastrophalen Tankrucksäcke der Konkurrenz mit ihren Riemen und Grundplatten möchte ich garnicht erst genauer aufführen).

    ...sicher .... "alles nicht kaufentscheidend" - aber wenn wir hier monieren wenn ich einen Bordcomputer nicht vom Lenker aus bedienen kann oder das Windschild nicht ohne Wrkzeug verstellen kann, wenn ich zwar ABS als Pluspunkt besitze,-es aber nicht ausschalten kann, oder kein Integralbremssystem habe... dann kommt da eine ganze Menge an "Unwichtigkeiten" zusammen, die bei der GS ALLE als selbstverständlich gelöst gelten, und die es einem schwer machen den Kompromiss mit der Konkurrenz zu wagen.

    Ich will es mal so sagen: wenn ich Verkäufer wäre gäbe es bei all den Modellen kein Motorrad das ich einem Reiseeenduro-Kunden so bedenkenlos verkaufen könnte wie die GS.

  4. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Der Test spiegelt schlichte Realität wieder. Die GS ist in keiner Disziplin wirklich top. Ok, das ist eigentlich seit 1995 bekannt und wird von nur sehr wenigen Fanboys ernsthaft bestritten (soweit man Fanboys überhaupt ernst nehmen eill).
    Das, womit das Schnabeltier seit Jahrzehnten unübertroffen punktet, ist die für das Gewicht beeindruckende Handlichkeit, vor allem aber die Universalität der Maschine.
    Und deshalb: die GS kann keinen KO- Sieg mehr holen- aber sicher noch einige Siege nach Punkten!

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    Problem für mich ist eher: ein Fahrer soll sich innerhalb einer halben Stunde / Stunde (möglichst noch ohne sozia / gepäck) Probefahrt entscheiden, welches das "bessere" Reisemotorrad ist??
    ja und? solche schwerwiegenden, lebenswichtigen Entscheidungen mußt du als Erwachsener doch bei jedem Fernseherkauf, Kamerakauf, Motorradkauf, Autokauf, Hauskauf! usw tätigen.
    Da wägt man ab, testet, liest, schaut was zu einem paßt und schlägt zu. Wenn nicht alles 100% ist -> na und, scheiß drauf. Entweder damit leben oder umbauen, wenns garnicht funzt -> verkaufen.

  6. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ja und? solche schwerwiegenden, lebenswichtigen Entscheidungen
    Da wägt man ab, testet, liest, schaut was zu einem paßt
    ...und ein Ergebnis kommt nach etlichen Vergleichen auch noch oft zustande:

    Wenn man alles studiert, analysiert hat, wenn mans einfach gesehen hat oder evtl auch gefahren ist... dann fragt man sich oftmals: Wozu? BRAUCH ich das überhaupt?

    Denn die Alte ist in Wirklichkeit gar nicht so alt und die Neuen sind nicht um denselben Faktor besser was sie gegenüber den "Alten" kosten. Und auch einer der das erkannt hat, kann wieder gut schlafen.

  7. Registriert seit
    17.06.2007
    Beiträge
    95

    Standard

    Zitat Zitat von Parzival Beitrag anzeigen
    Denn die Alte ist in Wirklichkeit gar nicht so alt und die Neuen sind nicht um denselben Faktor besser was sie gegenüber den "Alten" kosten. Und auch einer der das erkannt hat, kann wieder gut schlafen.
    ... Und aus dem Grund bin ich auch weiterhin mit meiner 1150 GSA unterwegs...

    Viele Grüsse
    Sven

  8. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    179

    Standard Kaufentscheidungen

    Ihr macht bei der Sache einen entscheidenten Fehler, den viele andere auch machen, zu glauben, dass Kaufentscheidungen mit dem Verstand, der Ratio, getroffen werden.

    Es ist aber hinlänglich bewiesen, und ich erlebe das bei meiner verkäferischen Tätigkeit immer wieder, dass Kaufentscheidungen vom Unterbewustsein getroffen werden...und dann, wenn die Entscheidung bereits gefallen ist, die Ratio beginnt Argumente zu sammeln, warum die Entscheidung so richtig ist.

    Als Verkäufer kann ich mich dann entspannt zurücklehnen und zuschauen, wie der Kunde sich das Produkt selber verkauft.

    Das gilt auch umgekehrt, wenn die Entscheidung gegen mich gefallen ist, kann ich nichts mehr machen. Meine Energie sparen und mich dem nächsten Fall zuwenden.

    Bei mir habe ich das im Fall der ADV auch beobachted: Als langjähriger BMW Hasser und eigentlich Tiger Käufer, habe ich mich auf auf einer Messe mal nur so auf eine ADV gesetzt....und das wars dann. Ih wollte genau so eine und habe in der Folge noch eine Menge Probefahrten gemacht, Testberichte gelesen usw. aber die Entscheidung war, sehr zum Entsetzen einiger meiner Freunde auf der Messe längst gefallen.


    Den Testbericht habe ich trotzdem gerne gelesen und fand ihn auch sehr objekiv u d informativ.

    Wer sich bereits für eine der Maschienen entschieden hat wird immer nur das gelten lassen was der eigenen Entscheidung zustimmt...


    Gruss
    Peter

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    Zitat Zitat von Swiss_GS Beitrag anzeigen
    find ich witzig, dass die Yamaha immer besser wegkommt, je öfter sie getestet wird schön.

    in der neuen Mo ist die Explorer auch drin und die sagen klar, sie ist eine Konkurrentin und kein GS-Killer mit klaren Stärken und Schwächen.

    es ist aber auch eine von Dynotec gepimpte Guzzi drin, bei der Drehmomentkurve wird jede GS blaß 127 NM bei 5400 (und 115 PS) mit relativ bescheidenem Aufwand erreicht.

  10. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    162

    Standard

    Zitat Zitat von surfares Beitrag anzeigen
    Wer sich bereits für eine der Maschienen entschieden hat wird immer nur das gelten lassen was der eigenen Entscheidung zustimmt...
    Gruss
    Peter
    .. genauso sehe ich das auch, was Peter hier geschrieben hat.
    Es können noch so viel negative und positive Punkte über ein Motorrad kommen, man liest eigentlich immer nur die positiven heraus, und wenn ich eine GS haben will, dann will ich eine GS und keine andere .

    Meinem Bekannten geht es ähnlich, er hat sich für eine WE-Tour eine GS 1200 geliehen und die geht ihm nicht mehr aus dem Kopf, ein anderer Kumpel will ihm immer eine KTM 990 empfehlen, hat er auch mal gefahren, aber er sagt, du kannst mir anbieten was du willst, es wird eine GS werden.


 
Seite 67 von 89 ErsteErste ... 1757656667686977 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 21:23
  2. Motorrad-Benefizfahrt Skalica * 02.06.2012
    Von Dragon im Forum Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2012, 14:13
  3. Motorrad Reiseenduro Vergleichstest
    Von Sean im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 11:16
  4. Motorrad Linz * 10.-12.02.2012
    Von Dragon im Forum Events
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 10:36
  5. MOTORRAD Vergleichstest: 1200 ADV die beste GS?
    Von fwgde im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 12:49