Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 52

99 kilo 350ccm, was bringt mir wohl der weihnachtsmann?

Erstellt von nobbe, 16.10.2013, 17:50 Uhr · 51 Antworten · 7.807 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    die freeride ist "kein reines trial - und keine reine enduro" - eher eine leichte klettermaschine, um die gegend zu erkunden, bei einem verbrauch (laut angabe) von 2,5l/ 100 reicht der 5l tank dann halt 200km weit..
    Glückwunsch und viel Spaß damit, wirst sicher haben.
    allerdings solltest du dich vorher beim Verbrauch nochmal kundig machen. Unter 5 Liter geht eher nicht, sechs Liter auf 100km sind normal. frag mal andere Freeridetreiber. bei Motorrad hat sie im Test 6 liter genommen.

    hier Vorstellung der 2014er 350er und der 250er Zweitakt Freeride


  2. Registriert seit
    16.09.2004
    Beiträge
    1.510

    Standard

    #12
    Hallo Nobbe!
    Gratuliere zur FR! (Die gibts jetzt überigens auch als 250er 2T, angeblich soll diese sehr laut sein und nicht so leicht zu fahren, da nervöser)
    Ich hatte meine 350er 4T FR im März diesen Jahres gekauft und nun hat sie schon über 3500 km bei ca. 100 Betriebsstunden.
    Alle ohne Probleme. Ich hatte sie im Norden bei BvZ gekauft, dort durfte ich sie egal wo Probe fahren
    und er spielte mir gleich das "große" Mapping drauf und nahm das orangene Schaumstoffteil unterm LuFi raus.
    Das solltest Du unbedingt auch machen (lassen), dann hat sie wenigstens 25 PS.
    Das mit den 2,5 Litern kannst Du Dir aber völlig abschminken, sie ist so durstig wie eine Sportenduro halt ist, bei langsamer Fahrweise 3,8 Liter und sonst meist um die 4-5 Liter.
    Es gibt ein Mapping im Zubehör mit einem DT-LuFI, da soll sie noch wesentlich mehr Leistung bringen, das habe ich aber nicht.
    Ist wohl bei großen und schwereren Fahrern sinnvoll, die verbrauchen auch 6 Liter und mehr ;-))

    Die FR ist schon sehr schön und macht echt Spaß, nur kann sie nichts richtig, alles nur ein bißchen (so wie ich auch ;-)), also ist sie weder Trial noch Enduro. Der Radstand ist ca. 10 cm kürzer als der der HP2 aber 11 cm länger als der einer Trialmaschine. Der Lenkkopfwinkel recht steil, damit geht sie gut in den engen Passagen aber recht "lommelig" geradeaus. Aber das darf ja auch so sein.

    Ich habe das kleine Ritzel vorn drauf aber sie ist mir immer noch zu schnell wenn man im Standgas ohne Kupplung zu ziehen fährt (nämlich 5-6 km/h) eine Trial verhält sich da komplette anders. Als HP2 Fahrerein bin ich es aber zum Glück gewohnt mit gezogener Kupplung rumzutuckern.

    Der Sitzkomfort ist für mich völlig o.k. bn auch schon mal 150 km über Land damit gefahren geht auf kleinsten Sträßchen wirklich gut, nur der Rucksack darf nicht zu schwer sein, das strengt am meisten an.

    Die Originaltrialreifen haben bis letzte Woche gehalten, also 3500 km, auch o.k. und ich habe wieder Trialreifen drauf, da ich diese bis 0,35 Bar runter fahren kann (hängt natürlich vom Körpergewicht ab ;-)) und sie haben sehr gut Grip und hinterlassen kaum Spuren, im Gegensatz zu MX-Reifen.

    Mach unbedingt einen Kabelbinder an das Tachokabel bei der VR-Bremse, sonst bleibt das im Gelände hängen.
    Viele beschweren sich über die MtB-Bremsen (Formula macht überigens sehr gute Mtb-Bremsen!), für mich sind sie bis jetzt völlig ausreichend.
    Übrigens gibts hier im Forum einiger FR-Besitzer!

    Bilder von neulich:






    Und es werden immer mehr :-))


    Grüße;

  3. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.550

    Standard

    #13
    so nun weiss ich mehr .. weil ich das 2014er modell wollte, bauen die mir die erst im februar 2014, ich bekomme sie dann anfang märz 2014 - macht auch nichts , ich habe vom motorcorner einen guten preis bekommen und bezahle die eh erst bei abholung gibts da noch irgendwas als "sinnvolles" zubehör was man dringend noch braucht ? motorschutz unten evtl? ich wollte mir noch eine aktiv halterung fürs tt rider dranbauen

  4. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #14
    Was man noch dringend braucht?Ca 100 ha eingezäuntes Privatgelände (und ne Schippe Hirn),den nur Assis knattern mit ihren Motocrossmaschinen durch öffentlichen Bannwald(und sind dann noch so doof und stellen Bilder davon ins Netz,auf denen man das Kennzeichen erkennt)

  5. Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    129

    Standard

    #15
    Wenn hier einer "assi" dann du

  6. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #16
    Ich schiebs mal auf dein Bierkonsum nachts um 02:08,Frrrranke

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.771

    Standard

    #17
    don't feed the troll

  8. Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    604

    Standard

    #18
    Hallo Zusammen,
    hoffe das trotz der überflüssigen Komentare hier noch jemand was über die FR schreiben möchte.
    Habe am Sonntag eine FR im Wald getroffen und durfte diese kurz fahren auf meiner Hausstrecke.
    Endlich mal ein Vergleich der was taugt.
    War mit meiner G650X Ch unterwegs worauf ich mich sau wohl fühle.
    Die Haltbarkeit des Motorrades sowie die geringen Wartungskosten der G650 X Ch und das geringere Gewicht haben mich damals von der HP auf die 650 wechslen lassen.
    Muss aber die gestehen das die FR mich sehr stark interessiert.
    Wo mich die BMW zum teil einfach umreisst konnte ich die FR einfach weiter fahren ohne großen Kraftaufwand.
    Tolles Gewicht und genau mein MOTORRAD was ich hier gebrauchen kann.
    Nur leider bin ich ein gebrantes Kind was KTM angeht.
    Meine erste LC4 hat nach 3000 km den Motor verraucht und bei einer Reise durch die Türkei war eine nagel neue LC 8 dabei die hat nur Zicken gemacht und wurde auf der Reise zwei mal bei KTM behandelt.
    Damals habe ich mir geschworen das ich nie wieder was mit KTM zu tun haben will.

    Der Fahrer der FR war sehr zufrieden hatte in 20 Betriebsstunden keine Probleme.
    Was habt Ihr für Erfahrungen, halten die Dinger jetzt.
    Wie hoch sind die Wartungskosten!?
    Bei der BMW mache ich alles selber, kann man das bei der FR auch!?

    Infos wären toll.

    Viele Gr.
    Wolle

  9. Registriert seit
    02.07.2006
    Beiträge
    220

    Standard

    #19
    Hallo,

    die FR ist in meinen Augen sicherlich ein intressantes Motorrad.Ich habe auch recht lange überlegt ob ich mir eine gönne.Zwei Dinge haben mich dann davon abgehalten.
    1.Wartung:Inspektion alle 15 Betriebsstunden.Halt wie bei einer Sportenduro.
    2.Ergonomie:Mit meinen 186cm geht das gar nicht.Das Motorrad ist mir einfach zu kompakt-was natürlich bei dem super Gewicht zu verstehen ist.

    LG
    Uwe

  10. Registriert seit
    02.07.2006
    Beiträge
    220

    Standard

    #20
    Sorry,

    Wartung alle 20Betriebsstunden-was nun auch nicht viel ändert.


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was wohl der Tüv..
    Von zonko im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 15:33
  2. Es war wohl Sauerstoffmangel ....
    Von Draht im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 12:39
  3. Laminar Lip- was bringt es
    Von Lato im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 15:02
  4. Weihnachtsmann mit Schlitten ?
    Von Gifty im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.12.2007, 12:28