Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 48

ABE's als PDF fur unterwegs auf dem Smartphone

Erstellt von Travelking, 17.04.2016, 18:26 Uhr · 47 Antworten · 3.339 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.09.2012
    Beiträge
    1.577

    Standard

    #31
    So ganz unrecht hat dein Schrauber ja nicht, aber das betrifft hauptsächlich Pkw, kleines Lenkrad und breitere Reifen waren meist in der ABE gegenseitig ausgeschlossen.
    Beim Motorrad könnte ich nur eine Scheibe und größerer Lenker eine Verbindung für denkbar halten, hab ich aber noch nicht gehört.

  2. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    #32
    Das kann durchaus auch Motorräder betreffen.
    zB andere Lenkerbreite in Kombination mit zusätzlicher Lenkererhöhung und Bremsleitungen. Da kann alles einzeln eine ABE bezogen auf Originalzustand haben, dadurch das Toleranzen ausgenutzt werden.

    Das dazu immer wieder, in mehr oder weniger abgewandelter Form, propagierte Beispiel lautet:
    "Ein etwas breiterer Lenker kann meinetwegen mit der originalen Bremsleitungslänge noch gut verbaut werden. Wenn jetzt Lenkerböcke verbaut werden, kann es u. U. schon eng werden und wenn die Bremsleitungen dann zwar noch in der Toleranz, aber nach unten etwas kürzer sind (meist sind sie ja ein bis zwei cm länger), muß es nicht mehr unbedingt reichen."

  3. Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    444

    Standard

    #33
    Ich hab heute mal einen von der Rennleitung gefragt. Werden in der heutigen Zeit wohl die meisten Kollegen akzeptieren, meinte er. Aber ganz sicher kann man nie sein. Aber besser als nix dabei zu haben sagte er auch.

  4. Registriert seit
    06.08.2012
    Beiträge
    572

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Die Begriffe Beschlagnahme und Sicherstellung sind im Polizei- und Ordnungsrecht nicht immer (eindeutig) getrennt. In Berlin ist nur von Sicherstellung die Rede und geregelt ist die auch ausreichend.
    Genau. Deshalb dauert es in Berlin nach ner Sicherstellung eines PKW auch erstmal 19!! Monate bis zum nächsten Schritt ...

  5. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #35
    Man kann auch auf seinem vermeintlichen Recht bestehen und bei Kontrollen mit der Polizei diskutieren, wenn man die Zeit und Muße dafür hat, oder man zeigt seine Papiere vor und fährt nach wenigen Minuten weiter.

    Oder man läßt, wie bereits gesagt, eintragen. Zur Zulassungsstelle muß man dann allerdings auch noch, sonst hat man wegen weniger Papier nix gewonnen. Zu den genannten 40 Euro kommen dann nochmal ca. 10 Euro dazu.

    Ansonsten ist das sehr theoretisch hier.

    Gruß Tom

  6. Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    433

    Standard

    #36
    Neuer »Schein« wegen Stahlflex und Co. -> 2015 waren das noch 11,70 € für die Kasse der Zulassungsstelle.

    War bei mir jetzt schon 2x binnen 12 Monaten fällig: 1. Mal die Drossel austragen lassen, 2. Mal die Stahlflexbremsleitung (Teilegutachten) eintragen lassen.

    Die Drossel hat natürlich mehr gekostet, war schließlich auch der neue »Brief« fällig (da die Leistungsänderung sowohl Teil I und Teil II in »neu« erforderlich macht...).

    Grüße, Martin

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von Karima Beitrag anzeigen
    Ich bin ja alles andere als ein Fachmann, aber mein Schrauber ist der festen Überzeugung, dass jeweils nur eine ABE für das Fahrzeug zulässig ist - denn die ABE wird ausgestellt/erteilt wenn das entsprechende Bauteil an einem ansonsten unveränderten Motorrad montiert ist. Hat man bereits etwas (abgesegnet durch eine ABE) geändert, gilt die die ABE für die nächste Änderung schon nicht mehr. Die einzige Ausnahme sind Reifenfreigaben - wenn sich am Gewicht und an der Geschwindigkeit nichts relevant für die Reifen geändert hat.
    jein, hier werden zwei Dinge vermengt.
    1. greift ein Teil in die BE des Fzg nicht ein, wenn dieses eine Umbauteil eine ABE hat =bereits bauartgeprüft und zugelassen.
    2. jede weitere Änderung wird natürlich im Zusammenhang mit den bereits bestehenden Umbauten geprüft, am Istzustand des Fzg. hat immer noch nix mit der BE des Fzg zu tun, sondern nur damit ob das Teil, dass man erlaubt anbauen dürfte, zu den andern Teilen paßt, die man anbauen darf.
    3. kann ich soviele Umbauten mit ABE machen, wie sie ein Prüfer mit einträgt und jedes neue angebaute Teil wird natürlich wieder im Gesamtzusammenhang geprüft.

    Natürlich gibt es Umbauten, die sowohl Lenker als auch Reifenbreiten und auch Bremsen betreffen, bei meiner MZ ist das so und alles eingetragen, was überhaupt kein Problem und eine Sache von 20 min war. Der Lenker hatte noch nichtmal die MZ Baghira in der ABE stehen, sondern nur vergleichbar schwere und leistungsstarke Honda und Yamahas. Der Prüfer hat entschieden, dass er somit in der Lage ist zu beurteilen, dass dieser Lenker auch für die MZ geeignet ist und den Lenker eingetragen.
    Für die Excelfelgen in anderer Größe und Breite gibt's überhaupt keine ABE, trotzdem eingetragen. Die haben eine DOT (Department of Transportation aus USA und dort wird die Festigkeit geprüft) Nummer und die hat ihm, zusammen mit einem Fahrversuch genügt, diese Felgen bei mir einzutragen.

    Natürlich darf ich, trotz eingetragener anderer Reifengrößen, weiterhin die Originalfelgen fahren und hin und herwechseln, wie ich Lust habe.

  8. Registriert seit
    21.02.2016
    Beiträge
    834

    Standard

    #38
    Das hättest mal hier in Hessen probieren sollen

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #39
    Gehen tut vieles, ich mußte selbst hier in Bayern länger suchen, aber als ich einen Prüfer gefunden hatte, hab ich die Maßnahmen VORHER mit ihm abgesprochen und die Prüfung selbst war ein Klacks.

  10. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #40
    Genau, der Prüfer prüft. Und wenn der Mechnikerdödel (vielleicht man selber), die Bremsleitung so bescheuert verlegt hat, das sie bei eingeschlagenem Lenker zu arg gespannt wird, nützt einem keine ABE was.

    Ich könnte mir vorstellen, das es auch auf den Grund ankommt, warum man rausgewunken(!) wird. Dann noch eine hochnäsig wirkende Diskussion anfangen. Danach nützt einem keine ABE was. Und wenn sie auf Gold gedruckt ist. . .


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ABE als PDF mitführen?
    Von Misterbeaster im Forum Zubehör
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 18.04.2016, 09:50
  2. Ups! - Öl auf dem linken Stiefel.
    Von hampa im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 22:35
  3. Hilfe, Benzinspuren auf dem Windschild!
    Von Kläuschen im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.09.2005, 21:55
  4. Alles weiß auf dem Glockner
    Von Mister Wu im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.2005, 21:11
  5. Q auf dem Anhänger
    Von gladdi im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 08:42