Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Abrupter Leistungsabbruch beim loslassen des Gasgriffs

Erstellt von Drakrilla, 01.05.2016, 15:25 Uhr · 22 Antworten · 3.387 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #21
    Hi
    Auch BMWs werden mittels eines Motors beschleunigt
    gerd

  2. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.381

    Standard

    #22
    Mist, ich hab mir da schon Hoffnungen gemacht... Endlich beschleunigen ohne Gräusche

  3. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.799

    Standard

    #23
    hallo ich möchte das nicht auf digitales Gas reduziert wissen .
    Um das auch mir gewöhnungsbedürftige Schubabschaltungs viel oder nichts vor der Kurve abzumildern habe ich Versuche mit Drosselklappendämpfer aus der Indusdrie gemacht.
    Diese versuchweise anstelle der beiden Drosselklappenanschlagschrauben eingebaut, aber das war durch die zu starke Gasfüllung ( Gasdruck Minidämpfer 5 mm ) nicht gut. Das Gas blieb offen. Also verworfen und nochmal neu. Nun hab ich einen etwas stärkeren Minidämpfer versuchsweise in den Gaszugverteiler einstellbar eingebaut.
    Die Seilscheibe wo beide Gaszüge eingehängt sind, bekam ein Anschlagblech (unverlierbar angeschraubt und mit Locktide verklebt), auf das der Dämpfer auftrifft, wenn geschlossen wird, dann geht es gedämft auf Null:
    Das Gas geht nun wie gehabt schnell auf ZU zurück, verbleibt aber die restlichen vl. 2 mm ca. eine halbe Sekunde noch einen kleiner werdenden Spalt offen, der einstellbar ist. Dadurch hat sich beim Schließen ein smootheres, sanfteres Fahrverhalten ergeben. Am Drehzahlmesser sieht man keinen vorrübergehenden Drehzahlanstieg, wenn der langsamer als sonst auf Null geht.
    Der harte Lastwechsel in den Schiebebetrieb ist deutlich besser geworden.
    Für die Bedenkenträger: Ich bin vom Fach und mache das sorgfältig.
    Natürlich bin ich mir bewusst, dass ggf. im schlimmsten Fall das Gas bei 1....5 % Öffnung hängen bleiben könnte, wenn der Dämpfer blockiert wäre.
    Das kenne ich aber von der 11 xx er mit der vergessenen Drehzahanhebung per Handhebel. Dort ist das auch Serie.
    Nun kann man sagen, das mache ich ja mit der Hand genauso.
    Kann sein, ich finde der Dämpfer kann es immer und damit besser. Bei plözlichem Erschrecken in der Kurve, warum auch immer, geht das unbewust sanfter und ohne Ruckler. Auch stop und go ist besser..
    Ob das an der LC notwendig ist weiß ich nicht, ich hab das vor vor Modell 12 er
    Gruß Klaus


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Hilfe beim Einbau des Autoswitch AS7
    Von v-tek23 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.06.2012, 20:04
  2. Lautes klackern beim drücken des Startknopf
    Von mr.pi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 18:35
  3. Problem beim Einbau des Tankdeckels
    Von Oli69 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 20:01
  4. Feststellung des Gasgriffes
    Von Bester1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 12:31
  5. Probleme beim Anschluss des BMW-LED-Rücklichts
    Von pepe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 21:28