Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 55

ABS-Vollbremsung

Erstellt von Bierlumpi, 16.06.2010, 12:24 Uhr · 54 Antworten · 5.636 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #11
    also wenn ich lese, wie virtuos manche hier ihre ABS-Bremse bedienen....hinten zuerst, dann bischen öffnen und dann voll rein.
    Also bis ihr das fehlerfrei hinbekommen habt, steh ich ohne ABS schon

    Der Vorteil den ABS bieten soll, ist doch voll reinzulangen ohne zu überlegen um einen möglichst kurzen Bremsweg unter allen Bedingungen zu verwirklichen. Alles andere ist graue Theorie

  2. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Der Vorteil den ABS bieten soll, ist doch voll reinzulangen ohne zu überlegen um einen möglichst kurzen Bremsweg unter allen Bedingungen zu verwirklichen. Alles andere ist graue Theorie
    Anders herum wird ein Schuh draus, das was Du schreibst ist graue Theorie, weil es nunmal erst seit wenigen Jahren ABS Systeme gibt, die das was Du da beschreibst, auch wirklich hinbekommen. Die langen Regelintervalle und das gefühlt ewigliche Öffnen der Bremse bei älteren ABS-Systemen lebt in einer anderen Welt als die theoretischen ABS-Vorteile.

  3. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #13
    Andreas, aber selbst der längste Regelintervall ist doch kürzer, als das vom Fahrlehrer geforderte manuelle kurze Öffnen und es ging doch nicht um kurze oder lange Intervalle, sondern darum wie mit ABS (egal welches) zu bremsen ist. Voll reinlangen, sonst bringts ja garnix.
    Den Regelintervall selbst bemerkst ja nur als "stottern" (mehrmals pro Sekunde) das als "Aufmachen" der Bremse gefühlte, ist doch der sog. Überschlagschutz, der wiederum mit dem reinen Regelintervall ganix zu tun hat.

  4. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #14
    Keine Frage, ich hatte ja geschrieben, dass diese Instruktoren meiner Ansicht nach häufig grenzwertige "Weisheiten" erzählen.

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Den Regelintervall selbst bemerkst ja nur als "stottern" (mehrmals pro Sekunde) das als "Aufmachen" der Bremse gefühlte, ist doch der sog. Überschlagschutz, der wiederum mit dem reinen Regelintervall ganix zu tun hat.
    Das glaube ich nicht, das Hinterrad bewegt sich noch nicht vom Boden, wenn die Bremse aufgeht... irgendwo hab ich ein Foto von einer meiner Bremsungen auf einem Sicherheitstraining, beide Räder kleben am Boden, das ABS macht trotzdem auf. Wir können das nächstes Wochenende am lebenden Objekt austesten.

  5. Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    254

    Standard

    #15
    Wundert mich, daß hier noch keiner Integral ABS in den Ring geworfen hat.

    Und wenns jetzt noch zum kampf der Giganten, äh meine Streit zwischen Moderatoren kommt wird es ja noch ne richtig nette Runde.

    Gruß,

    Peter

  6. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Andreas, aber selbst der längste Regelintervall ist doch kürzer, als das vom Fahrlehrer geforderte manuelle kurze Öffnen und es ging doch nicht um kurze oder lange Intervalle, sondern darum wie mit ABS (egal welches) zu bremsen ist. Voll reinlangen, sonst bringts ja garnix.
    Den Regelintervall selbst bemerkst ja nur als "stottern" (mehrmals pro Sekunde) das als "Aufmachen" der Bremse gefühlte, ist doch der sog. Überschlagschutz, der wiederum mit dem reinen Regelintervall ganix zu tun hat.
    Das stimmt so, hab solche Fortbildungsmaßnahmen mit der Dose, LKW und Moped gemacht machen müssen, es gilt immer voll reinlangen, die Technik regelt 1000 x feinfühliger und genauer als unser Muskeln, da geht kein Weg an vorbei. Selbst im Gelände auf losen Untergründen regelt das ABS heute besser als der Mensch. Einzige Ausnahme bei Schräglagen haut es nicht hin, hiervon ist die Ausnahme wiederum die S100RR mit dem neuesten ABS, das auch unter Schräglagen noch ausreichend arbeitet.

  7. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von DocQ Beitrag anzeigen
    Und wenns jetzt noch zum kampf der Giganten, äh meine Streit zwischen Moderatoren kommt wird es ja noch ne richtig nette Runde.
    Wer streitet denn? Du bist hier in einem Diskussionsforum, da sollten Dich Diskussionen nicht wundern.

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #18
    ich denke mal das was du als "aufmachen" meinst, ist eine Reduzierung des Bremsdrucks nahe der Blockiergrenze, das war in Motorrad mal so beschrieben.Es bremst, aber nicht mehr so gewaltig.

    Egal mit welchem ABS kann die Regel nur lauten "voll reinlangen" alles andere verlängert den Bremsweg noch weiter.

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von DocQ Beitrag anzeigen
    Und wenns jetzt noch zum kampf der Giganten, äh meine Streit zwischen Moderatoren kommt wird es ja noch ne richtig nette Runde.
    Peter
    Moderatoren regeln das wie erwachsene gebildete Menschen mit Intrigen, Unterstellungen, Beleidigungen und falschen Anschuldigungen.

  10. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Peter
    Moderatoren regeln das wie erwachsene gebildete Menschen mit Intrigen, Unterstellungen, Beleidigungen und falschen Anschuldigungen.
    Also wie im äächtem Leben, dachte schon ihr seid vom Mars


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bei Vollbremsung steigt das Heck meiner Q
    Von GSAOLLI 1108 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 22.05.2010, 00:58
  2. "Leergang-Automatik" bei Vollbremsung?
    Von DaPatrik im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 23:29
  3. Vollbremsung
    Von jengs im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 10:54