Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 54

Abspannen auf dem Anhänger (Paralever)

Erstellt von ThyFan, 28.07.2010, 19:07 Uhr · 53 Antworten · 11.102 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #21
    In meinem Fall ist das etwas difiziler. Ich bin froh das meine Holde gerne
    mit mir Mopped fährt. Und dann noch zwei Wochen ins Bikerhotel. Da hat
    man halt mehr Gepäck, besonders das Mädel, und die Anreise ist bei 30°C
    im Schatten mit Shorts und FlipFlop´s bei eingeschalteter Klimaanlage im
    Zugfahrzeug deutlich entspannter. Meine Süße kommt entschleunigt am
    Urlaubsort an, hat gute Laune und war auch zwei Wochen überhaupt nicht
    zickig.
    Wer dieses Forum ausführlich und langjährig liest kann sich dran erinnern
    daß ich meine Bikerhotel-Urlaube, wenn ich alleine unterwegs bin, immer
    mit Koffern an der Quh und auf eigener Achse mache.

    Außerdem wusste ich nicht ob meine Reifen die Tortour mitmachen und habe
    daher, wie man auf dem Bild auch erkennen kann einen Satz frischer Gummis
    mitgenommen. Wo sollen die hin auf dem Mopped?

    Wenn noch jemand Zweifel an meiner Härte hat kann er gerne am
    Samstag gegen 12.00 h an die Mosel, den Piesporter Berg kommen und
    sich davon überzeugen wie hart drauf der Quhpilot tatsächlich ist. Denke
    bis Cochem hab ich dann alle Zweifler überzeugt...........und abgehängt.

    Nix für ungut.

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.889

    Standard

    #22
    ...weshalb sollte ich hin und zurück gute ~2.000 KM Anfahrt mit dem Motorrad erledigen?


    Wenn Zeit und Lust da ist 'quer' durchzufahren, dann OK, sonst _aus meiner Sicht_ 'Blödsinn', langweilig, teuer und sinnlos.

    Zusätzlich sind die Streckenalternativen, zumindest hier aus der Ecke, stark eingeschränkt. Besonders 'schön' ist es, im Pkw zu sitzen und den strömenden Regen zu genießen.


    OT

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #23
    Ich geh sogar noch weiter, ich nehme nicht mal den Hänger sondern fahre per Autozug in die Alpen. Hat nix mit Härte sondern eher mit Blödheit zu tun von Berlin erst mal 600 km über die Bahn zu blasen wenn parallel TÄGLICH um 23:00 ein Autozug fährt - verzurrt wird da übrigens auch über die untere Gabelbrücke und die Zurschlaufen kann man prima für den Hängertransport verwenden (um beim Thema zu bleiben).

  4. Klaus_D Gast

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen
    Ich nehme die Sturzbuegel, da kommt man einfacher ran.
    Hallo Phil,
    das solltest du sein lassen, Sturzbügel sind auf "Druck ausgelegt", nicht auf "Zug".

    Zur Zeiten, als ich noch eine K fuhr und das gute Stück "versagte", hat mich ein Abschleppdienst (Fahrer KfzMeister und Mopedfahrer) aufgeladen und verzurrt. Zurrung am Sturzbügel. Maschine verladen, verzurrt und - zum Glück vor Abfahrt der Fuhre - "gab es ein großes Scheppern". Die K lag auf dem Abschlepper auf der Seite, der Zurgurt hat den Sturzbügel herausgerissen. Zum Glück ist das nicht während der Fahrt passiert, das hätte sehr böse werden können.
    Die Versicherung, die den Schaden ausgleichen mußte, hat sich über "Zurrung am Sturzbügel" kaputtgelacht .

  5. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Klaus_D Beitrag anzeigen
    Hallo Phil,
    das solltest du sein lassen, Sturzbügel sind auf "Druck ausgelegt", nicht auf "Zug".
    hmm, wieder was gelernt. es hielt die letzten 2 male (einfach 1000 km) perfekt
    aber du hast recht, die dinger sollten ja stoesse abfangen. tja, dann nehm ich
    halt auch wieder die untere gabelbruecke oder den telelever. an die buegel
    kam man halt recht gut ran, auch wenn es auf dem haenger eng wird.

  6. Registriert seit
    26.10.2007
    Beiträge
    365

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen
    Tele. Vorne ist Telelever.
    Asche über mein Haupt
    Natürlich! Tschuldigung. So ist dass, wenn Mann einfach drauflos schraubt (ääähh - schreibt natürlich). Vor dem Betätigen des Mundwerks sollte Mann das Gehirn einschalten. Das gilt äquivalent natürlich auch fürs Schreiben.

    GsD habt Ihr ja auch so verstanden worum es mir geht

    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen
    Ich verzurre die Karre selten an der unteren Gabelbruecke, also vor dem Telelever. Ich nehme die Sturzbuegel, da kommt man einfacher ran.
    Habe ich nicht.

    Natuerlich sieht es immer ein wenig wackelig aus, wenn die Kuh noch voll einfedern kann
    Ich sehe es nicht, ich habe nämlich auch keinen Rückspiegel. Hauptsache sie bleibt wo sie ist! Wenn ich es sehen würde, würde ich vermutlich keinen Meter mehr fahren. Mir reicht in den Kurven der Blick in den Außenspiegel - ob sie noch da ist!

    Nicht zu schmal abspannen, sonst kippt die Fuhre gleich um.
    Deshalb will ich mit den Gurten ja weiter nach unten.


    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    Vorne durch die Gabel re. u. li. über dem Fender, hinten durch die Sozius-
    Fußrasten.
    Danke, dass wollte ich wissen.

    Man braucht zwar vier Gurte...
    Die benötige ich auch wenn ich am Lenker abspanne.


    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    Aber was reg ich mich auf.........hier weiß ja sowieso Jeder Alles Besser und
    Warum. Warum fragt dann ständig jemand dumm? Kann man sich die
    Antworten ja sparen, wenn ihr sowieso alles anders macht und auch noch
    damit angebt.
    Es gibt (fast) keine dummen Fragen. Danke für die Antwort! Das gilt natürlich allen die geantwortet haben.

  7. Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    42

    Blinzeln

    #27
    Hallo,
    die Spanngurte (2 Stück) befestigt man vorne links und rechts jeweils über der unteren Gabelbrücke und am Hänger in Fahrtrichtung nach vorne (Motorrad steht in Fahrtrichtung Zugfahrzeug).
    Hinten benötigt man nur einen Spanngurt den man doppelt durch das Loch im Hinterrad führt und am Hänger etwas nach hinten versetzt befestigt.
    Das Motorrad besitzt somit weiterhin seine Eigenfederung, was sich positiv auf schlechten Straßen auswirkt.
    Diese Befestigung ist optimal, nur im Rückspiegel gewöhnungsbedürftig (nur ein Gurt durch das Hinterrad).
    Diese Methode hat sich in der Praxis bewährt.

    Muehlix

  8. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Muehlix Beitrag anzeigen
    ...
    Hinten benötigt man nur einen Spanngurt den man doppelt durch das Loch im Hinterrad führt
    ...
    Welches Loch meinst du? Einfach nur zwischen den Speichen durch? Da laufe ich aber Gefahr, die Oberfläche der Felge zu beschädigen, da ich davon ausgehe, dass das Hinterrad ein wenig "wandern" kann.

  9. Registriert seit
    01.03.2007
    Beiträge
    682

    Standard

    #29
    Hallo,
    also ich fahre auch schon fast 10 Jahre mit Trailer aus gleichem Grund wie Quhpilot zum Bikerhotel, und vezurre mein Möp auch genauso !!!
    Jürgen Topp !!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken jausern-07-002_1.jpg  

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #30
    Welches Loch meinst du? Einfach nur zwischen den Speichen durch? Da laufe ich aber Gefahr, die Oberfläche der Felge zu beschädigen, da ich davon ausgehe, dass das Hinterrad ein wenig "wandern" kann.
    Die 12er hat ein Loch im Kardan damit das Öl besser rauslaufen kann.


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 22:31
  2. Suche BMW Hinterradkotflügel Paralever GS
    Von AndiP im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 20:59
  3. Tausche Einzelsitzbank R 100 GS Paralever
    Von erlenwein im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 16:46
  4. Suche Paralever Rahmen
    Von dva78 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 22:21
  5. Paralever Strebe R 80 GS
    Von Voggel im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 21:23