Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Abwicklung eines Garantiefalles

Erstellt von Q Hirte, 14.09.2011, 09:42 Uhr · 18 Antworten · 2.180 Aufrufe

  1. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #11
    soweit ich weiss, verfällt die Gewährleistung auch auf die neuen Teile mit Ende der 2 Jahre ab EZ, auch wenn das einen Tag vorher gerichtet wurde. Warum auch sollte das den Kunden in einen nicht mitgekauften Vorteil versetzen? Er hat die vertraglich zugesicherte, mangelfreie Ware, BMW seine Pflichten erfüllt

  2. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Garantie

    #12
    hat nichts mit Gewährleistung zu tun.

    Soweit ich informiert bin gibt BMW auf Neufahrzeuge sicher eine Garantie (Laufzeit ist mir nicht bekannt)
    Dann kann man - wie auch bei einigen anderen Herstellern - eine Anschlußgarantie kaufen.

    Gewährleistung ist die rechtliche Konsequenz bei Vorliegen eines Mangels.

    Gewährleistung hat sowohl der gewerbliche Verkäufer einer gebrauchten Sache zu leisten (wenn die übrigen Voraussetzungen gegeben sind) als auch der Reparaturbetrieb wenn seine Arbeiten mangelhaft waren oder mangelhafte Teile eingebaut wurden.

    Das alles jetzt noch im einzelnen zu erläutern wäre zu umfangreich.

    Garantie- und auch Gewährleistungsansprüche werden bei jedem Händler durch Formulare aktenkundig gemacht, und die Werkstatt erhält dann ihr Geld für die Beseitingung eines Mangels vom Hersteller. Es ist also ein normaler Vorgang einen Auftrag zu erteilen. Ich würde immer darauf achten dass es sich um einen Garantie-/Gewährleistungsauftrag handelt.

    Stellt der Händler/Werkstatt fest, dass es sich um einen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schaden handelt, dann is nix mit Garantie oder Gewährleistung

    Beispiel : Nutzung des Moppetts auf dem "Ring" mit Abflug und runtergenudelten Bremsen.
    Da ist weder der Sturzschaden (wohl klar ?!) noch die runtergebremste Bremse ein Garantie- / Gewährleistungsschaden.

  3. Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    267

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen

    Ich würde immer darauf achten dass es sich um einen Garantie-/Gewährleistungsauftrag handelt.
    Hallo Dirk,

    da habe ich ja drauf geachtet,gibbet aber wohl nicht, laut Werkstatt wird immer ein Werkstattauftrag geschrieben.

    Das ist ja auch das was mich so ein bischen nervös gemacht hat, dass es keinen Garantie-/Gewährleistungsauftrag gibt.

    Grüße Bernhard

  4. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Wenn

    #14
    Zitat Zitat von Q Hirte Beitrag anzeigen
    Hallo Dirk,

    da habe ich ja drauf geachtet,gibbet aber wohl nicht, laut Werkstatt wird immer ein Werkstattauftrag geschrieben.

    Das ist ja auch das was mich so ein bischen nervös gemacht hat, dass es keinen Garantie-/Gewährleistungsauftrag gibt.

    Grüße Bernhard
    Du ganz sicher gehen willst,dann schreib den Händler an und weise darauf hin, dass Du einen Garantiefall (oder Gewährleistungsanspruch anmelden wolltest).
    Scheint mir aber zur Zeit nicht erforderlich.

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #15
    Hi
    BMW gibt KEINE Garantie, verzichtet aber während der ersten 2 Jahre bei der Gewährleistung auf die Beweisumkehr.
    http://www.powerboxer.de/Garantie-od...rleistung.html

    >>>>
    soweit ich weiss, verfällt die Gewährleistung auch auf die neuen Teile mit Ende der 2 Jahre ab EZ, auch wenn das einen Tag vorher gerichtet wurde. Warum auch sollte das den Kunden in einen nicht mitgekauften Vorteil versetzen? Er hat die vertraglich zugesicherte, mangelfreie Ware, BMW seine Pflichten erfüllt
    >>>>
    Das hiesse im Umkehrschluss: Ist das Ende der Gewährleistungszeit nahe, dann murkse ich als Verantwortlicher das so hin, dass die Schadenbehebung "grad' so lange" taugt bis das G-Ende erreicht ist und sage dann "Pech gehabt!"? Neee, oder, glaubt niemand wirklich?
    gerd

  6. Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    267

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Das hiesse im Umkehrschluss: Ist das Ende der Gewährleistungszeit nahe, dann murkse ich als Verantwortlicher das so hin, dass die Schadenbehebung "grad' so lange" taugt bis das G-Ende erreicht ist und sage dann "Pech gehabt!"? Neee, oder, glaubt niemand wirklich?
    gerd
    Hallo Gerd,

    habe gestern meine 1200 TÜ mit neuem Getriebe beim abgeholt.
    Auf meine Frage auf Gewährleistung des neuen Getriebes hieß es bis zum Ende der normalen Gewährleistung. Also jetzt noch 10 Monate, muss ich mich beeilen dass ich vorher noch ein neues bekomme.

    Mein Getriebe hatte knapp 27.000 km drauf.

    Grüße Bernhard

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #17
    Hi
    Die Aussage bezweifle ich nicht.
    Interessant zu wissen wäre, was der Freundliche gesagt hätte wenn "Deine" Gewährleistung "morgen" abliefe.
    "Getriebe" ist natürlich ein komplexer Begriff. Wenn "heute" z.B. das Eingangslager defekt war und "übermorgen" das Ausgangslager, dann mag das so sein. Aber ist es auch so wenn sich der gleiche Fehler "sofort" wiederholt?
    gerd

  8. Registriert seit
    18.08.2010
    Beiträge
    267

    Standard

    #18
    Hallo Gerd,

    genau so ist es, wenn meine Gewährleistung abläuft, also in 10 Monaten.

    Was henau kaputt war wird man wohl nicht erfahren da der das Getriebe ungeöffnet zurückschicken mußte.

    Grüße Bernhard

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #19
    mit der Garantiereparatur stellt die Werkstatt nur den Zustand her, wie er sein sollte und für den bis zum Ablauf von 24 Monaten garantiert wird. Wenn die Reparatur einen Tag vor Ablauf der Gewährleistung geschieht, ist das eben am kommenden Tag wieder hinfällig. Verlängerung erfahren nur bezahlt reparierte Baugruppen


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Tot eines Insekts
    Von m.a.d. im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 11:37
  2. Aus der Sicht eines Löwen
    Von Abti im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 15:26
  3. Grundsatzfragen eines Neuen
    Von Woidl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 22:52
  4. Neuaufbau eines Geländesportlers!
    Von mind im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 08:56
  5. Aus dem Leben eines Grobmotorikers?
    Von Mabaisch im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.03.2004, 06:19