Seite 18 von 22 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 212

Abzocke Führerscheinprüfung

Erstellt von Krabbe, 24.01.2013, 11:36 Uhr · 211 Antworten · 17.888 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    215

    Standard

    Das gab es ja bis 1986 in Deutschland auch. Meines Wissens nach auch genau nach diesem Modell. Bei uns nannte man es "Laienausbildung".
    Leider war ich noch nicht in Kanada, aber ich denke dass unser Verkehrsaufkommen ein anderes ist und hier schon eher professionell ausgebildet werden muss.

  2. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    17

    Standard Abzocke Führerscheinprüfung

    Also nachdem ich das alles hier mal überflogen hab möchte ich als Fahrlehrer einfach mal dazu sagen das sich jeder der sich hier über Abzocke beschwert gerne mal einen Tag mit zu mir ins Fahrschulauto setzen kann und sich teilweise das Elend anschauen.
    Gute Und motivierte Fahrschüler brauchen keine 20 Stunden in der Stadt und die Sonderfahrten reichen völlig aus, aber die sind leider viel zu selten.
    Es kommen immer mehr Fahrschüler denen es eigentlich egal ist was der Fahrlehrer sagt, dann kommen die aussagen das die anderen Verlehrsteilnehmer es ja auch anders machen, und warum soll ich es jetzt so machen wie du es sagst.

  3. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard Abzocke Führerscheinprüfung

    Nur "fruchtet" es bei solchen Leuten durch die Fahrschule, oder machen die das einfach irgendwann nur richtig, damit sie das OK bekommen? Und danach ...

  4. Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    215

    Standard

    Das ist ja das Problem, sobald der Fahrlehrer nicht mehr die Hand drauf hat, machen die Jungs und Mädels was sie wollen, wie du ja schon sagtest. Aber da greift dann ja das begleitete Fahren, wo Mutti oder Papa daneben sitzen und aufpassen dass nicht "Wilde Sau" gespielt wird. So haben die Fahranfänger wenigstens etwas Erfahrung wenn sie das erste Mal ganz alleine im Auto sitzen. Vielleicht sollte man begleitetes Fahren für ein Jahr zur Pflicht machen... Aber du hast vollkommen recht, es hängt größtenteils von Charakter und Einstellung zum Straßenverkehr ab ob sie sicher fahren oder nicht.

  5. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    "Eigentlich wissen nur Fahrlehrer und Prüfer was der Prüfer in der Prüfungsfahrt sehen will."
    Schöne Bestätigung meine Aussage, daß die FS so ausbilden soll, daß die Prüfung bestanden werden kann. Nicht mehr und nicht minder. Was darüber hinaus geht ist überflüssiger Kokolores.
    Hab noch eine Idee für eine Pflichtstunde. Fahren unter Alkoholeinfluss, ca. 1.3%0. War, glaub ich mal, vor Urzeiten eine Grenze bis der das Fahren nicht strafbar war. Hautnahe Erfahrung was dabei so alles passieren kann, wie auf der Autobahn, beim Spurwechsel oder nachts auf der Landstrasse. Vielleicht auch noch eine Pflichtstunde bekifft zu fahren. Es gibt viele gute Ansätze.
    Alles ohne Smilies.

  6. CS
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    533

    Standard

    Zitat Zitat von nypdcollector Beitrag anzeigen
    Ein normaler Handwerker nimmt für den normalen Fahrstundenpreis noch nicht einmal das Telefon ab.
    Wo habt ihr zum letzten Mal eine Meisterstunde für weniger als 100€ bekommen? Ich nirgends, und das schon seit Jahren.
    Dann hab ich wohl den Beruf verfehlt mit 84 €.

  7. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    Am Stundensatz kann man nicht nörgeln. Ein Fahrlehrer verdient wirklich nicht viel pro Stunde. Ich denke das Konzept ist falsch.

    Übungen in der Gruppe sind gar nicht so schlecht. Insbesondere, um auf einem separatem Gelände mal das Grundlegende zu lernen. Und auch danach könnte man teilweise in Gruppen ausfahren. Das würde schon viel Geld sparen. Ich habe es so auch gelernt und kann darüber nicht meckern. Aber vermutlich ist das nicht kompatibel zu dem Pflichstundenmodell.

    Beim Skifahren lernen klappt es auch in der Gruppe und Privatstunden sind da auch teuer.

    Aber warum sollten die Fahrschulen das so machen, wenn der Gesetzgeber doch jeden zu den Privatstunden verpflichtet? Und da ist das schon Abzocke, wenn man anders - billiger - das gleiche lernen könnte.

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von andreashe Beitrag anzeigen
    Am Stundensatz kann man nicht nörgeln. Ein Fahrlehrer verdient wirklich nicht viel pro Stunde. Ich denke das Konzept ist falsch.

    Übungen in der Gruppe sind gar nicht so schlecht. Insbesondere, um auf einem separatem Gelände mal das Grundlegende zu lernen. Und auch danach könnte man teilweise in Gruppen ausfahren. Das würde schon viel Geld sparen. Ich habe es so auch gelernt und kann darüber nicht meckern. Aber vermutlich ist das nicht kompatibel zu dem Pflichstundenmodell.

    Beim Skifahren lernen klappt es auch in der Gruppe und Privatstunden sind da auch teuer.

    Aber warum sollten die Fahrschulen das so machen, wenn der Gesetzgeber doch jeden zu den Privatstunden verpflichtet? Und da ist das schon Abzocke, wenn man anders - billiger - das gleiche lernen könnte.
    Was sollten denn Gruppentrainings in einer Fahrschule bringen? Anders als bei unpassenden Beispiel der Skischule kann im Auto immer nur einer fahren, ob da nun allein der Fahrlehrer im Wagen sitzt oder überflüssigerweise noch ein paar Fahrschüler. Auf dem Übungsplatz genau das gleiche.

    Grüße
    Steffen

  9. Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von Henryt Beitrag anzeigen
    "Eigentlich wissen nur Fahrlehrer und Prüfer was der Prüfer in der Prüfungsfahrt sehen will."
    Schöne Bestätigung meine Aussage, daß die FS so ausbilden soll, daß die Prüfung bestanden werden kann. Nicht mehr und nicht minder. Was darüber hinaus geht ist überflüssiger Kokolores.
    Hab noch eine Idee für eine Pflichtstunde. Fahren unter Alkoholeinfluss, ca. 1.3%0. War, glaub ich mal, vor Urzeiten eine Grenze bis der das Fahren nicht strafbar war. Hautnahe Erfahrung was dabei so alles passieren kann, wie auf der Autobahn, beim Spurwechsel oder nachts auf der Landstrasse. Vielleicht auch noch eine Pflichtstunde bekifft zu fahren. Es gibt viele gute Ansätze.
    Alles ohne Smilies.
    Das ist eine phantastische Idee! Fast so gut wie Messerwerfen in Kindergärten und Panzerfaust schießen in Grundschulen.

  10. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    "Panzerfaust schießen in Grundschulen."
    Kann man dieses Thema vielleicht auch sachlich diskutieren, ohne gleich ins Absurde abzugleiten?


 
Seite 18 von 22 ErsteErste ... 81617181920 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. VERKEHRS OWI 35,- € ABZOCKE
    Von BADRAT im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 17:19
  2. das ist doch Abzocke....
    Von ChiemgauQtreiber im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 16:46
  3. Abzocke von BMW
    Von r-bob im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 17:26
  4. Führerscheinprüfung Klasse A
    Von Ham-ger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.2007, 09:56