Seite 21 von 22 ErsteErste ... 1119202122 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 212

Abzocke Führerscheinprüfung

Erstellt von Krabbe, 24.01.2013, 11:36 Uhr · 211 Antworten · 17.854 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    215

    Standard

    Vielleicht liest du einfach mal den Konsens des Posts, den ich übrigens für alle die keinen Meter weiter denken als es zum überleben notwendig ist, im zweiten Absatz zusammengefasst habe.
    Gerade als Motorradfahrer sollte man doch glücklich sein, dass die Fahrausbildung so umfassend ist. Sollte es irgendwann so weit sein das man Vollamateure auf die Straßen lässt, nach dem Motto "Das wird er mit der Zeit schon selbst lernen...", verkaufe ich mein Motorrad, weil ich gerne noch etwas leben möchte...

  2. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    "..,den ich übrigens für alle die keinen Meter weiter denken als es zum überleben notwendig ist...."
    Braucht man mehr, wenn das so wäre, sind wir einen Schritt weiter

    "Wir können auch einen Frisör auf die Kunden los lassen bevor er schneiden kann. Oder einen Arzt, der nicht fertig ausgebildet ist, in den OP schicken."
    Wird ja alles gemacht, Lehrlinge schneiden Haare, der Arzt im praktischen Jahr ist auch noch nicht fertig, Lehrer in der Ausbildung werden auf Schüler losgelassen, um als Rechtsanwalt Notar zu werden, braucht man meist 10 Jahre Praxis als niedergelassener Rechtsanwalt. Nur aus der Fahrschule, da sollen die perfekten Verkehrsteilnehmer kommen, die keine weiteren praktischen Erfahrungen benötigen. Man hat ja alles durch die Fahrstunden und Sonderfahrten abgedeckt, genau dieser Ansatz ist fahrlässig. Er produziert sich selbst überschätzende Fahranfänger mit den bekannten tragischen Folgen. Hier wäre ein wenig Ehrlichkeit in der Argumentation schon angebracht. Du darfst ein Auto fahren, aber Du kannst es noch nicht richtig, das wäre die richtige Aussage.
    Mir ist noch ein interessanter Aspekt in dieser Diskussion eingefallen. Bis zur erfolgreich abgelegten Prüfung, ist ein Fahrschüler in der Regel keinen Meter alleine im PKW gefahren, soviel zur "umfassenden Fahrausbildung". Selbst zum Ablegen des Pilotenscheins ist ein Alleinflug Voraussetzung. Aber da sind die Gegebenheiten einfacher, runter kommen die Flugzeuge immer.
    Ich bleibe dabei, das Ziel der Fahrschulausbildung ist das Bestehen der Prüfung, nicht mehr und nicht minder.

  3. Registriert seit
    16.05.2005
    Beiträge
    249

    Standard

    Zitat Zitat von Henryt Beitrag anzeigen
    Ich bleibe dabei, das Ziel der Fahrschulausbildung ist das Bestehen der Prüfung, nicht mehr und nicht minder.
    ???????????????????????????

    - - - Aktualisiert - - -

    Mal klar gesagt, dass in einem demokratischen Staat, es Menschen gibt, die sich über Alles und Nichts aufregen, sind wir schon lange informiert und können dies auch in vielen Leserbriefen lesen. Wichtig erscheint, dass ein Groß der Bevölkerung die Fahrausbildung für richtig findet, so wie Sie stattfindet. Da kann ich locker über unqualifizierende Aussagen hinwegsehen. In persönlichen Gesprächen der letzten Wochen, konnte ich diese Zustimmung auch in meinem Umfeld erfahren. Dass es Q...treiber gibt die sich für das NullPlusUltra halten, kennen wir auch.
    Bekommen wir am Ende jetzt eine Mordsschub an Neuen Fahrlehrern????????????????
    Hoffenlich nicht, denn wenn alle Diese die einen, manchmal sehr belächelden, Komentar, hier abgegeben haben, Fahrausbildung unter den von Ihnen vorgeschlagenen Maßnahmen machen, dann gute Nacht auf unseren Strassen. Speziell im Motorradbereich, stelle ich meine Motorrad ins Eck und laufe. HALT, nein ich bleibe zu hause, denn auf Fußgänger muss ja auch nicht mehr geachtet werden.
    Somit bin ich froh und gelassen in dem Wissen, dass solche Diskusionen auch einen durchaus therapeutischen Effekt haben.
    Wir kommen in dieser dunklen Zeit, auch mal um LACHeN

    In diesem Sinne lese ich weiterhin die kommenden Komentare.

  4. Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von horst-dino Beitrag anzeigen

    Hoffenlich nicht, denn wenn alle Diese die einen, manchmal sehr belächelden, Komentar, hier abgegeben haben, Fahrausbildung unter den von Ihnen vorgeschlagenen Maßnahmen machen, dann gute Nacht auf unseren Strassen. Speziell im Motorradbereich, stelle ich meine Motorrad ins Eck und laufe. HALT, nein ich bleibe zu hause, denn auf Fußgänger muss ja auch nicht mehr geachtet werden.
    Und genau so ist es!!! Komisch, dass gerade die, die am meisten gefährdet sind auf den Straßen (wir Motorradfahrer), der Meinung sind dass es völlig egal ist ob Fahrschüler gut und umfangreich ausgebildet werden oder nicht.
    Schön, dass du darüber lachen kannst, mich regt diese (SORRY!!!) Dummheit einfach nur auf...

    Und an Henryt: Gut, dass Prüfer der Meinung sind dass man schon richtig gut fahren können muss um die Lizenz letztendlich in den Händen zu Halten.

  5. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    Der Fred ist ist fast tot, aber ich kann nicht anders, der Artikel in der ADAC Motorwelt "Üben für den Alltag" 03/13 bringt mich wieder dazu.

    @boGSer78 "Und genau so ist es!!! Komisch, dass gerade die, die am meisten gefährdet sind auf den Straßen (wir Motorradfahrer), der Meinung sind dass es völlig egal ist ob Fahrschüler gut und umfangreich ausgebildet werden oder nicht.
    Schön, dass du darüber lachen kannst, mich regt diese (SORRY!!!) Dummheit einfach nur auf..."

    Der Kreis der Dummen wird größer.
    In der ADAC 03/13 ist ein interessanter Artikel "Üben für den Alltag". Fakten und Argumente zur Verbesserung:
    - jeder 4. Unfalltote ist zwischen18 u.24, (Anteil an der Gesamtbevölkerung (8%)
    - obligatorisches Fahrsicherheitstraining nach der Prüfung (Mehrphasenausbildung) führt, wie seit 10 jahren in Österreich, zu überproportionales Sinken der verunglückten Fahranfänger.

    Im übrigen korrigiere ich meine Aussage:
    "Ich bleibe dabei, das Ziel der Fahrschulausbildung ist das Bestehen der Prüfung, nicht mehr und nicht minder." in: Ich bleibe dabei, das Ziel der Fahrschulausbildung in Deutschland ist das Bestehen der Prüfung, nicht mehr und nicht minder. Die "Fahrzeugbeherrschung auch in schwierigen Situationen" ist mehr als Wunschdenken. Andere Ansätze sind nicht zu erkennen, vielleicht doch, wie in meinem ersten Beitrag, Fahren durch Waschstraßen als Sonderfahrt.
    Widerlegt mir bitte die Argumente, durch Fakten, nicht durch Meinung oder gefühlten Ergebnissen. das Thema ist zu ernst.

  6. Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    215

    Standard

    Der ADAC will seit Jahren die "Zweite Phase" um Geld zu kassieren.

    und jetzt mal Klartext: Du kapierst keine Argumente, die hier ausreichend dar gebracht wurden, von Leuten die vom Fach sind. Das hast du hier ausreichend gezeigt.

    Wenn du wirklich eine qualifizierte Meinung abgeben willst solltest du nicht mutmaßen, sondern von Dingen berichten von denen du wirklich Wissen und Kenntnis hast...

    Damit ist für mich dieses Thema gegessen, denn eher könnte man Schweinen Ballett beibringen als manchen Leuten hier mal eine andere Sichtweise auf den Beruf und die Tätigkeiten eines Fahrlehrers zu geben.

    Und wenn du das nächste mal einen Fahrschulwagen in der Waschstraße siehst, rufe am Besten sofort die Polizei, solchen Scharlatanen muss sofort das Handwerk gelegt werden.... (Oder denk einfach mal nen Meter weiter)

  7. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    Hübsch, und wieder mal hohle Phrasen und kein einziges Argument warum das bestehende System das beste ist.
    "denn eher könnte man Schweinen Ballett beibringen als manchen Leuten hier mal eine andere Sichtweise auf den Beruf und die Tätigkeiten eines Fahrlehrers zu geben."

    Hübsch gutes Argument. Darum gehts doch aber gar nicht. Wir diskutieren um die Aufgabe, das Ziel, den Erfolg der Fahrschulausbildung. Warum seid Ihr nicht zufrieden mit der Aussage "das Ziel der Fahrschulausbildung ist das Bestehen der Prüfung", nicht mehr und nicht minder. Den Rest könnt und wollt ihr auch garnicht leisten. Widerlegt mich gerne, gibt es in D irtgendwo ein Fahrsicherheitszentrum des "Fahrschulverbandes" oder ähnliches? Wie erfolgt die Ausbildung zur Prüfung zum Motorradführerschein? Der Fahrlehrer fährt im Auto hinterher und gibt Anweisugen. Seltsamerweise hab ich an meisten gelernt wenn er auf dem Motorrad vor mir gefahren ist, nicht oft aber einige Male, das war sehr gut. Und ist das Standard, das wär gut.

  8. Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    76

    Standard

    Hallo,

    ich glaube, es hat wenig Sinn, einem Fahrlehrer den Glauben an "seine" gute Sache zu nehmen, mein Fahrlehrer teilte eher den Standpunkt von Henryt - aber der eine sagt so und der andere sagt soo! Wer glaubt, dass ein Fahrlehrer einem Neuling das "Fahren" mit zig Stunden beibringt, glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.
    Am Rande: ich hätte mir gewünscht, dass mein "Prüflehrer" nur einmal mit dem Moped vorausfährt; ich sah ihn nur im Rüchspiegel in seiner Dose.

    Beste Grüße Klaas

  9. K-D
    Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    289

    Standard

    Zitat Zitat von Krabbe Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich glaube, es hat wenig Sinn, einem Fahrlehrer den Glauben an "seine" gute Sache zu nehmen, mein Fahrlehrer teilte eher den Standpunkt von Henryt - aber der eine sagt so und der andere sagt soo! Wer glaubt, dass ein Fahrlehrer einem Neuling das "Fahren" mit zig Stunden beibringt, glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.
    Am Rande: ich hätte mir gewünscht, dass mein "Prüflehrer" nur einmal mit dem Moped vorausfährt; ich sah ihn nur im Rüchspiegel in seiner Dose.

    Beste Grüße Klaas
    Hallo,
    die Diskussion hinterlässt wirklich diesen Eindruck.
    Ich hatte ziemlich weit vorne bei diesem Thema schon Verbesserungsvorschläge zu Thema Ausbildung genannt. In ähnlicher Form hat der ADAC es jetzt zu Papier gebracht. Das war reiner Zufall. Ich habe nichts mit dem ADAC zutun. Ich habe den Fahrlehrern keine schlechte Arbeit nachgesagt,aber bin der Meinung man könnte sie noch verbessern. Leider habe ich den Eindruck bekommen das gerade die Fahrlehrer kein Interesse daran haben.

  10. Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    202

    Standard

    Hallo,
    die Diskussion hinterlässt wirklich diesen Eindruck.
    Ich hatte ziemlich weit vorne bei diesem Thema schon Verbesserungsvorschläge zu Thema Ausbildung genannt. In ähnlicher Form hat der ADAC es jetzt zu Papier gebracht. Das war reiner Zufall. Ich habe nichts mit dem ADAC zutun. Ich habe den Fahrlehrern keine schlechte Arbeit nachgesagt,aber bin der Meinung man könnte sie noch verbessern. Leider habe ich den Eindruck bekommen das gerade die Fahrlehrer kein Interesse daran haben.[/QUOTE]


    ich denke das hat damit zu tun das die Fahrlehrer wissen wovon sie reden.....

    Gruß

    Dirk


 
Seite 21 von 22 ErsteErste ... 1119202122 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. VERKEHRS OWI 35,- € ABZOCKE
    Von BADRAT im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 17:19
  2. das ist doch Abzocke....
    Von ChiemgauQtreiber im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 16:46
  3. Abzocke von BMW
    Von r-bob im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 17:26
  4. Führerscheinprüfung Klasse A
    Von Ham-ger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.2007, 09:56