Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 69

Abzocke in Italien....

Erstellt von cappo, 24.05.2013, 06:23 Uhr · 68 Antworten · 7.996 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    genau. ist auf jeden Fall irgendjemand anders Schuld, nur nicht der, der das Kennzeichen schräg drangeschraubt hat und sich dann auch noch in Italien hat erwischen lassen.

  2. Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    genau. ist auf jeden Fall irgendjemand anders Schuld, nur nicht der, der das Kennzeichen schräg drangeschraubt hat und sich dann auch noch in Italien hat erwischen lassen.
    ich mag es einfach nicht, wenn jemand einen schaden hat - sei es aus eigener schuld oder nicht - und er dann noch in deutscher gruendlichkeit abgewatscht wird von leuten, die das gleiche hobby betreiben.

    aber ich habe seit langem aufgegeben, unter den hiesigen motorradfahrern ein echtes zusammengehoerigkeitsgefuehl zu suchen,
    und ehrlich gesagt werde ich auch langsam muede, diesen vergangenen zeiten hinterherzutrauern...

    ganz nebenbei:
    der thread-eroeffner schrieb nichts von einem absichtlich schraeg drangeschraubten kennzeichen, das ist alleine deine mutmassung.
    wer sagt, dass dieses nicht womoeglich beim rangieren unabsichtlich verbogen wurde?!
    gehst du jedes mal um dein moped und kontrolliertd den anstellwinkel deines kennzeichen, bevor du losfaehrst?

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #23
    moin,

    abzocke ist wohl der falsche begriff ...
    trotzdem ist die verhältnismäßigkeit für mich schon etwas fragwürdig.

  4. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #24
    Ein Kennzeichen bringe ich ja nicht ausversehen schräg an, von daher wäre eine Bestrafung auch gerechtfertigt, ist ja schließlich gegen das Gesetz.
    Was die Schweizer Abzocker da betreiben ist ein ganz anderer Schuh.



  5. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #25
    "Und wenn man jetzt noch berücksichtigt, dass in Ländern wie .at (und wohl auch in .it) die Halterhaftung gilt, es also reicht, das Mopped von hinten zu blitzen, um den Halter dranzukriegen, dann drängt sich der Verdacht auf, der Moppedbesitzer wolle sich so einen Freibrief für Verkehrsverstöße verschaffen"
    Ich würde es als Notwehr bezeichnen, wenn die Behörden nicht in der Lage oder Willens sind Verkehrsverstöße den Verursachern zu beweisen. Halterhaftung erinnert mich sehr stark an Sippenhaft.

  6. Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    736

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von tonyubsdell Beitrag anzeigen
    ich mag es einfach nicht, wenn jemand einen schaden hat - sei es aus eigener schuld oder nicht - und er dann noch in deutscher gruendlichkeit abgewatscht wird von leuten, die das gleiche hobby betreiben.

    aber ich habe seit langem aufgegeben, unter den hiesigen motorradfahrern ein echtes zusammengehoerigkeitsgefuehl zu suchen,
    und ehrlich gesagt werde ich auch langsam muede, diesen vergangenen zeiten hinterherzutrauern...

    ganz nebenbei:
    der thread-eroeffner schrieb nichts von einem absichtlich schraeg drangeschraubten kennzeichen, das ist alleine deine mutmassung.
    wer sagt, dass dieses nicht womoeglich beim rangieren unabsichtlich verbogen wurde?!
    gehst du jedes mal um dein moped und kontrolliertd den anstellwinkel deines kennzeichen, bevor du losfaehrst?
    Das waren Zeiten wo gerade mal ein Zehntel der heutigen Motorräder zugelassen waren. Da hatten wir auch noch das gemeinsame Image der "Outlaws".

    Heute fahren einfach zu viele Nasenbohrer rum, die glauben schlauer als der Rest der Welt zu sein. Und wenn sie dann feststellen das sie doch etwas dümmer als der Durchschnitt sind, dann geht das große Heulen und Zähneklappern los. Und mit solchen Leuten solll ich Mitleid geschweige denn Solidarität haben?

    Und selbstverständlich hat sich das Nummernschild beim Rangieren sauber in der Mitte geknickt nach oben gebogen. Physikalisch muss man sich schon sehr anstrengen um das hinzubekommen.

  7. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Nö, Italy 12 Points.

    Wozu muss ein Nummernschild mehr als 30Grad schräg stehen?
    gerd
    damit es nicht so gut zu erkennen ist, auf dem radar oder im vorbeifahren....

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Henryt Beitrag anzeigen
    Halterhaftung erinnert mich sehr stark an Sippenhaft.
    Unsinn, zu 99% fährt der Halter selber.

  8. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #28
    Bin bei uns auch schon in ein "Kennzeichenplanquadrat" geraten. Da die Kennzeichen bei allen unseren Mopeds aber korrekt montiert waren konnten wir nach einem 30 Sekunden Stopp gleich wieder weiterfahren. Was passiert wäre wenn die Montagewinkel nicht gepasst hätten (Standesrechtliche Erschießung?) weis ich nun leider nicht.

    Muss das mal mit der X-Challenge ausprobieren, ich denke da passt das mit dem Winkel nicht, aber sonst zieht es einem immer so gerne das Kennzeichen über den Hinterreifen.

  9. matze.x Gast

    Standard

    #29
    Hi,

    auch wenn sich manche eingeschränkt fühlen, braucht eine funktionierende Gesellschaft verbindliche Regeln die eingehalten werden. Nur damit ist wiederum die größtmögliche Freiheit für den Einzelnen möglich. Im Irak interessiert sich sicherlich keiner für den Kennzeichenwinkel. Trotzdem will da wohl keiner fahren...

    Über die Sinnhaftigkeit und die Höhe der Sanktionen in versch. Ländern kann man sicher streiten und natürlich bin ich auch sehr froh in D zu wohnen wo die Verstöße mit eher milden Trinkgelder geahndet werden.

    Danke auch an alle, die sich hier ganz klar zur Eigenverantwortung bekennen. Ich dachte am Anfang schon, das wird ein Mitleidsgeheule weil die Italiener sooo böse sind... (natürlich finde ich die Beschlagnahme völlig überzogen - aber das ist ne andere Baustelle)

    Gruß

    matze

  10. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #30
    "Unsinn, zu 99% fährt der Halter selber."
    Zu x% eben nicht. Dann dürfte es auch keinen Freispruch aus Mangel an Beweisen geben, mir gehört das Messer, also kann nur ich der Mörder sein. Nicht vergleichbar? Wo ist die Grenze?


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abzocke Führerscheinprüfung
    Von Krabbe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 211
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 17:26
  2. Abzocke Ortsausgangsschild?
    Von Fittich im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 06.08.2011, 20:16
  3. Ölwechsel nur Abzocke??!!??
    Von sprinter im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 21:31
  4. Abzocke von BMW
    Von r-bob im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 17:26