Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 69

Abzocke in Italien....

Erstellt von cappo, 24.05.2013, 06:23 Uhr · 68 Antworten · 7.978 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Henryt Beitrag anzeigen
    "Und wenn man jetzt noch berücksichtigt, dass in Ländern wie .at (und wohl auch in .it) die Halterhaftung gilt, es also reicht, das Mopped von hinten zu blitzen, um den Halter dranzukriegen, dann drängt sich der Verdacht auf, der Moppedbesitzer wolle sich so einen Freibrief für Verkehrsverstöße verschaffen"
    Ich würde es als Notwehr bezeichnen, wenn die Behörden nicht in der Lage oder Willens sind Verkehrsverstöße den Verursachern zu beweisen. Halterhaftung erinnert mich sehr stark an Sippenhaft.
    Hast Du persönliche Erfahrungen mit der "Halterhaftung"?

    Die bedeutet nämlich, dass der Halter für Schäden haftet, die mit dem Fahrzeug verursacht werden.

    Das was Du eigentlich meinst, ist eine "Anonymverfügung", also die Möglichkeit, im Falle einer Ordnungswidrigkeit, die Strafe unbürokratisch und "kostengünstig" zu bezahlen ohne dass der Lenker erhoben werden muss.
    Willst Du das nicht, kannst Du einfach die Frist verstreichen lassen und es folgt eine Lenkererhebung.

  2. Registriert seit
    22.08.2012
    Beiträge
    128

    Standard

    #32
    Ich habe auch vor 20 Jahren Dinge gesehen, die heute einfach nicht mehr toleriert werden.
    Das Leben dreht sich weiter und Verstöße gegen die Regeln kosten halt.
    Man kann doch nicht hier über die italienische "Abzocke" heulen, wenn man im Umkehrschluss die "bösen Krawalltüten" von der Straße haben will.
    Schuld sind irgendwie immer die anderen. Italien ist in der EU angekommen. Es ist nicht alles nur Abzocke. Wenn man einfach mal an der Strandpromenade nicht am Fußgängerüberweg fast platt gefahren wird, dann ist das doch schön.
    In Italien wurden die Autofahrer in den letzten Jahren überall für Verstöße zur Kasse gebeten. Und nicht nur Touris. Find ich klasse, jetzt haben sie es endlich kapiert.Auch der letzte kleine Macho hat so oft gezahlt, bis er es endlich begriffen hat, dass es Regeln in einer Gesellschaft gibt.
    Man kann natürlich weiterhin Outlaw bleiben. Dann muss man aber auch die Konsequenzen ertragen und nicht sofort hier wieder nen Thread aufmachen und rumheulen.
    "die bösen Bullen haben mich abgezockt, weil ich selbst zum Lügen noch zu doof war"

  3. Registriert seit
    04.11.2007
    Beiträge
    49

    Standard

    #33
    Mal so am Rande gefragt, wenn die 3 Monate das Bike einbehalten entstehen doch sicher nicht unerhebliche Kosten (Standgebühren-Sicherstellung) ,oder?
    Gruss Sascha

  4. Registriert seit
    25.07.2010
    Beiträge
    454

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Quotafahrer Beitrag anzeigen
    Mal so am Rande gefragt, wenn die 3 Monate das Bike einbehalten entstehen doch sicher nicht unerhebliche Kosten (Standgebühren-Sicherstellung) ,oder?
    Gruss Sascha
    Das ist ja eine schöne Diskussion geworden. Finde ich klasse!

    Die Kosten entstehen und gehen zu Lasten des Halters! Plus Reisekosten, Verdienstausfall wegen zusätzlichen Urlaubstagen etc......

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von cappo Beitrag anzeigen
    Das ist ja eine schöne Diskussion geworden. Finde ich klasse!

    Die Kosten entstehen und gehen zu Lasten des Halters! Plus Reisekosten, Verdienstausfall wegen zusätzlichen Urlaubstagen etc......
    Das Spiel ist bekannt, vorletztes Jahr, letztes Jahr, und nun wieder dieses Jahr. Die Regelung gilt EU weit, und was bei uns i.d.R. als OWi durchgeht, ist in anderen Ländern halt härter bestraft. Da für liegen sie nicht hinter jeder Kurve auf der Lauer. Wie die Schweizer.

    @Wolfgang.a
    Das mag bei Euch in Ösi-Land Anonymverfügung heißen, in D heißt es Halterhaftung, weil der Halter haftet (im Sinne des OWi-Rechts. In D haftet nicht der Halter für Schäden, sondern die Kfz-Haftpflicht-Versicherung. und zwar in jedem Fall, kann sich aber unter bestimmten Umständen am Fahrer oder Halter schadlos halten.

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von tonyubsdell Beitrag anzeigen
    der thread-eroeffner schrieb nichts von einem absichtlich schraeg drangeschraubten kennzeichen, das ist alleine deine mutmassung.
    wer sagt, dass dieses nicht womoeglich beim rangieren unabsichtlich verbogen wurde?!
    gehst du jedes mal um dein moped und kontrolliertd den anstellwinkel deines kennzeichen, bevor du losfaehrst?
    Ja, die Unschuldsvermutung ist etwas Schönes. Es ist wohl in den meisten Ländern so, dass der dort gültige Strafkatalog ziemlich unerquickliche Maximal-Strafen für das schief/unleserliche Anbringen von Nummernschildern vorsieht. Ob dieser mögliche Strafrahmen dann ausgeschöpft wird, das obliegt dann in der Praxis wohl dem Ermessungsspielraum des konkreten Beamten. Und der wird sich, wenn er nicht komplett blöd ist, schnell darüber klar werden, ob das Nummernschild versehentlich verbogen oder mit Absicht so angebracht wurde. Hängt sicherlich auch von der Gesamtsituation ab: Eine Supersport, wie aus dem Ei gepellt, mit Minimini-Blinkern ohne EU-Nummer, zu lautem Auspuff und flach liegendem Taferl, da ist das vemutlich nicht bei Rangieren verbogen, oder?

    Ist dieselbe Geschichte wie mit irgendwelchen Helden, die dem kontrollierenden Bullen weismachen wollen, sie hätten den fehlenden db-Eater im Auspuff "gerade eben verloren", na so ein Pech aber auch. Ich weiß nicht, welchen Berufen ihr so nachgeht und mit was für Leuten ihr so zu tun habt, aber ich merke in meinem Beruf mitunter, wenn jemand versucht, mich zu bescheißen. Und der hat danach mit mir dann keine rechte Freude mehr. Kann mir lebhaft vorstellen, dass das bei Bullen ähnlich ist.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von matze.x Beitrag anzeigen
    Über die Sinnhaftigkeit und die Höhe der Sanktionen in versch. Ländern kann man sicher streiten und natürlich bin ich auch sehr froh in D zu wohnen wo die Verstöße mit eher milden Trinkgelder geahndet werden.
    Wobei das mutwillige Unkenntlichmachen eines Kennzeichens in Deutschland auch ein verhältnismäßig schweres Delikt ist, für das es deutlich heftiger eins aufs Auge geben kann, als wenn du am Sonntag das Mopped-Fahrverbot am Kesselberg ignorierst.

  7. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #37
    Ich denke, dass es hier und da vorsätzlich geschieht.Andererseits. Habt ihr euch mal die Kennzeichen an den ital. Mopeds mal angeschaut?
    Die sind schlechter zu erkennen als unsere Mofakennzeichen

  8. Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    232

    Standard

    #38
    und da sind sie wieder, die Kleinkarierten, Besserwisser und Schulmeister denen die Strafe für die Rowdies (irre oder, der Winkel des Kennzeichens passt nicht) nicht hoch genug sein kann. Grundsätzlich ist das Enteignung, übrigens tatsächlich auch fürs einhändig fahren.....also aufpassen ihr Klugscheisser beim Visier öffnen in Italien, wenn der Bulle Deutsche nicht mag -und davon ist auszugehen- wird es end.

  9. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    @Wolfgang.a
    Das mag bei Euch in Ösi-Land Anonymverfügung heißen, in D heißt es Halterhaftung, weil der Halter haftet (im Sinne des OWi-Rechts. In D haftet nicht der Halter für Schäden, sondern die Kfz-Haftpflicht-Versicherung. und zwar in jedem Fall, kann sich aber unter bestimmten Umständen am Fahrer oder Halter schadlos halten.
    Bei uns haftet prinzipiell der Halter, kann (und muss) dafür aber einen Vertrag mit einer Versicherung abschließen, die ihm diese Haftung abnimmt.
    Ich gehe aber stark davon aus, dass auch in Deutschland der Halter dafür haftet, falls zB die Versicherung, auf Grund fehlender Beitragszahlungen von der Leistung befreit ist.

    Die Anonymverfügung ist auch nur ein Angebot, den jeweiligen "Vorfall" unbürokratisch abzuwickeln. Wird dieses Angebot nicht angenommen erfolgt genauso eine Lenkererhebung wie in Deutschland.

  10. Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    507

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Ja, die Unschuldsvermutung ist etwas Schönes. Es ist wohl in den meisten Ländern so, dass der dort gültige Strafkatalog ziemlich unerquickliche Maximal-Strafen für das schief/unleserliche Anbringen von Nummernschildern vorsieht. Ob dieser mögliche Strafrahmen dann ausgeschöpft wird, das obliegt dann in der Praxis wohl dem Ermessungsspielraum des konkreten Beamten. Und der wird sich, wenn er nicht komplett blöd ist, schnell darüber klar werden, ob das Nummernschild versehentlich verbogen oder mit Absicht so angebracht wurde. Hängt sicherlich auch von der Gesamtsituation ab: Eine Supersport, wie aus dem Ei gepellt, mit Minimini-Blinkern ohne EU-Nummer, zu lautem Auspuff und flach liegendem Taferl, da ist das vemutlich nicht bei Rangieren verbogen, oder?

    Ist dieselbe Geschichte wie mit irgendwelchen Helden, die dem kontrollierenden Bullen weismachen wollen, sie hätten den fehlenden db-Eater im Auspuff "gerade eben verloren", na so ein Pech aber auch. Ich weiß nicht, welchen Berufen ihr so nachgeht und mit was für Leuten ihr so zu tun habt, aber ich merke in meinem Beruf mitunter, wenn jemand versucht, mich zu bescheißen. Und der hat danach mit mir dann keine rechte Freude mehr. Kann mir lebhaft vorstellen, dass das bei Bullen ähnlich ist.

    - - - Aktualisiert - - -



    Wobei das mutwillige Unkenntlichmachen eines Kennzeichens in Deutschland auch ein verhältnismäßig schweres Delikt ist, für das es deutlich heftiger eins aufs Auge geben kann, als wenn du am Sonntag das Mopped-Fahrverbot am Kesselberg ignorierst.
    Wieso sagst du immer Bullen? Das ist eine Beleidigung, oder?


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abzocke Führerscheinprüfung
    Von Krabbe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 211
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 17:26
  2. Abzocke Ortsausgangsschild?
    Von Fittich im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 06.08.2011, 20:16
  3. Ölwechsel nur Abzocke??!!??
    Von sprinter im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 21:31
  4. Abzocke von BMW
    Von r-bob im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 17:26