Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 69

Abzocke in Italien....

Erstellt von cappo, 24.05.2013, 06:23 Uhr · 68 Antworten · 7.986 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.287

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Bei uns haftet prinzipiell der Halter, kann (und muss) dafür aber einen Vertrag mit einer Versicherung abschließen, die ihm diese Haftung abnimmt.
    Ich gehe aber stark davon aus, dass auch in Deutschland der Halter dafür haftet, falls zB die Versicherung, auf Grund fehlender Beitragszahlungen von der Leistung befreit ist.

    Die Anonymverfügung ist auch nur ein Angebot, den jeweiligen "Vorfall" unbürokratisch abzuwickeln. Wird dieses Angebot nicht angenommen erfolgt genauso eine Lenkererhebung wie in Deutschland.
    Ich denke,
    an der Stelle sollte man mal eindeutig zw. Dingen mit z.B. Sach-o. Personenschäden u. Ordnungswidrigkeiten, o. Verstößen ggn. im Bußgeldkatalog geahndeten Dingen unterscheiden.
    Die (Haftpflicht-)Versicherung tritt dann immer ein (dazu, nur dazu, ist sie da!), wenn ein Sach- o. Personenschaden zu begleichen ist, der einen Unfallbeteiligten trifft, der nicht, o. nur teilweise, an erwähntem Unfall Schuld trägt. Zuerstmal trägt sie die vollen Kosten, kann sich aber ggfs. Kosten vom Versicherungsnehmer zurückholen, falls dieser z.B. vorsätzlich (dann alle Kosten) o. aber "grob fahrlässig" (dann zumeist nur teilw.) den Unfall verursacht hat (der Geschädigte ist so erstmal abgesichert, unabhängig vom finanziellen Hintergrund des Schädigers/Versicherungsnehmers, o. a. ggfs. zu späten Zahlens einer Versicherungsprämie!).
    Das hat aber alles nichts mit Verstößen ggn. die STVO zu tun, bei denen es um Geschwindigkeitsübertretungen etc. geht. Dafür tritt keine Versicherung ein, das ist Sache des Fahrers, und, im Falle der Halterhaftung, Sache des Halters des Fzg.s.

    Grüße
    Uli

  2. Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von QuickMick Beitrag anzeigen
    und da sind sie wieder, die Kleinkarierten, Besserwisser und Schulmeister denen die Strafe für die Rowdies (irre oder, der Winkel des Kennzeichens passt nicht) nicht hoch genug sein kann. Grundsätzlich ist das Enteignung, übrigens tatsächlich auch fürs einhändig fahren.....also aufpassen ihr Klugscheisser beim Visier öffnen in Italien, wenn der Bulle Deutsche nicht mag -und davon ist auszugehen- wird es end.
    ich haette es vielleicht nicht so drastisch geschrieben, aber du sprichst mir aus dem herzen.
    ich dachte schon, ich bin hier der einzige mit anarchistischen tendenzen.

    gruss in die alpenrepublik

    wolfram

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Bei uns haftet prinzipiell der Halter, kann (und muss) dafür aber einen Vertrag mit einer Versicherung abschließen, die ihm diese Haftung abnimmt.
    Ich gehe aber stark davon aus, dass auch in Deutschland der Halter dafür haftet, falls zB die Versicherung, auf Grund fehlender Beitragszahlungen von der Leistung befreit ist.
    Nein, die Versicherung haftet, auch dann wenn der Beitrag nicht gezahlt wurde, kann sich aber dann am Versicherungsnehmer schadlos halten. Anders sieht es aus, wenn keine Versicherung besteht (Vertrag gekündigt, nie versichert gewesen). Dann haftet der Halter/Fahrer. Sind das unterschiedliche Personen, dann gesamtschuldnerisch. Ggf. kannst Du dann auch an eine bestehende Privathaftpflicht gehen.

    Ohne Nachweis einer Versicherung und deren Deckungszusage bekommst Du in Deutschland kein versicherungspflichtiges Fahrzeug zugelassen.

  4. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von QuickMick Beitrag anzeigen
    und da sind sie wieder, die Kleinkarierten, Besserwisser und Schulmeister denen die Strafe für die Rowdies (irre oder, der Winkel des Kennzeichens passt nicht) nicht hoch genug sein kann. Grundsätzlich ist das Enteignung, übrigens tatsächlich auch fürs einhändig fahren.....also aufpassen ihr Klugscheisser beim Visier öffnen in Italien, wenn der Bulle Deutsche nicht mag -und davon ist auszugehen- wird es end.
    ... eben. Und wenn ich weiß, wie die Regeln da unten sind, muss ich mich halt daran halten. Wenn mir das nicht gefällt, bleibe ich weg. So einfach ist das. Schließlich bin ich da unten nur Gast im Lande.

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von tonyubsdell Beitrag anzeigen
    ich haette es vielleicht nicht so drastisch geschrieben, aber du sprichst mir aus dem herzen.
    ich dachte schon, ich bin hier der einzige mit anarchistischen tendenzen.

    gruss in die alpenrepublik

    wolfram
    Nein, das hast Du falsch verstanden, hier sind alle solange für Recht und Ordnung, so lange es nicht sie betrifft.
    Mich wundert nur, das es immer noch Dummköpfe gibt, die den Italiener damit Vorwände liefern Und dann mit solchem Unsinn, mit dem sie überall Vorwände liefern, nicht nur in Italien.
    Ja, ich fahre auch nicht immer gemäß den Verkehrsvorschriften (tendenziell eher selten), in Italien meist sowieso nicht, auch in der Schweiz leiste ich mir im bezahlbaren Rahmen meine Freiheiten.

    Und der Winkel ist etwas, was nun recht problemlos und ohne großen Aufwand geprüft werden kann.

    Als Anarchist sollte man schlauer sein als die Bourgeoisie und nicht dümmer.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von 1100gs Beitrag anzeigen
    ... eben. Und wenn ich weiß, wie die Regeln da unten sind, muss ich mich halt daran halten. Wenn mir das nicht gefällt, bleibe ich weg. So einfach ist das. Schließlich bin ich da unten nur Gast im Lande.
    Merkwürdige Sicht.l Du bist nicht Gast, sondern ZAHLENDER Gast. Und Italien ohne Touristen ist wie Schweiz ohne Touristen, der Laden ist sofort Pleite.

    Aber egal, Dummheit muß bestraft werden. Nicht das ich das Ausmaß okay finde, aber ich finde immer vorher raus, was ist erlaubt und wo ist die Schmerzgrenze, meine Schmerzgrenze.

  6. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #46
    Ich war heute bei dem schönen Wetter am Nürburgring. Ist nicht weit von mir. Ich war am "Brünnchen". Es gab da nur "Rechtslenker" aus GB. Auf der Fahrt dahin habe ich mich nur geduckt. Die Engländer haben offensichtlich die Meinung, dass die Eifel rechtsfreier Raum ist. Da ging auf der Landstraße die Post ab. Das Duchdrücken des Gaspedals wurde von vom "Ring" auf der Landstraße eins zu eins umgesetzt. Einfach unverantwortlich. Da habe ich schon Verständnis für die Jungs, die da mit der Radarpistole stehen. Im Ausland wird das nicht anders aussehen.

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Ballerjürgen Beitrag anzeigen
    Wieso sagst du immer Bullen? Das ist eine Beleidigung, oder?
    Wenn ich einem konkreten Beamten gegenüberstehe und diesen einen "Bullen" nenne, dann kann dieser das als Beleidigung auffassen. Wenn ich allgemein von Polizeiangehörigen rede, dann ist das Meinungsfreiheit. Übrigens kenne ich einige Bullen, die damit keine Probleme haben, dass sie Bullen sind.

  8. Registriert seit
    06.03.2011
    Beiträge
    507

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Wenn ich einem konkreten Beamten gegenüberstehe und diesen einen "Bullen" nenne, dann kann dieser das als Beleidigung auffassen. Wenn ich allgemein von Polizeiangehörigen rede, dann ist das Meinungsfreiheit. Übrigens kenne ich einige Bullen, die damit keine Probleme haben, dass sie Bullen sind.
    Magirus-Deutz, die Bullen kommen......

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #49
    Hi
    Zitat Zitat von tonyubsdell Beitrag anzeigen
    ich mag es einfach nicht, wenn jemand einen schaden hat - sei es aus eigener schuld oder nicht - und er dann noch in deutscher gruendlichkeit abgewatscht wird von leuten, die das gleiche hobby betreiben.

    aber ich habe seit langem aufgegeben, unter den hiesigen motorradfahrern ein echtes zusammengehoerigkeitsgefuehl zu suchen,
    und ehrlich gesagt werde ich auch langsam muede, diesen vergangenen zeiten hinterherzutrauern...
    Was würdest Du denn jemandem antworten der bitterlich weint wenn ihm jemand eine auf den Sack gegeben hat weil er sein Kennzeichen unkenntlich machen wollte?
    Entweder sag' ich "Schade dass Du erwischt wurdest" (doch warum? Er muss doch wissen dass man ihm erwischen kann) oder
    "was willst Du? Es ist nun mal verboten" oder
    ich sage gar nix (davon bist auch Du entfernt)
    Das Zusammengehörigkeitsgefühl suchte ich noch nie. Sicherlich freut es mich falls(!) einer hält wenn ich eine Panne habe, aber die Zeiten mit Schal-am-Rückspiegel sind vorbei. Halte ich heute bei einer Panne an, kann ich zu 95% nichts tun und zu 98% hat der Gestrandete bereits seinen Bruder/Kumpel/ADAC mobilfoniert (was es zu den Schal-am-Rückspiegel-Zeiten nicht gab; ich halte dennoch)

    Zitat Zitat von tonyubsdell Beitrag anzeigen
    ganz nebenbei:
    der thread-eroeffner schrieb nichts von einem absichtlich schraeg drangeschraubten kennzeichen, das ist alleine deine mutmassung.
    wer sagt, dass dieses nicht womoeglich beim rangieren unabsichtlich verbogen wurde?!
    gehst du jedes mal um dein moped und kontrolliertd den anstellwinkel deines kennzeichen, bevor du losfaehrst?
    Beim Rangieren verbiegt sich kein Kennzeichen nach oben. Und selbst wenn, dann ist der Rangierende vollkommen gefühllos.
    Nein, auch ich kontrolliere nicht den Anstellwinkel. Doch wenn es signifikant verbogen ist würde ich es bemerken weil ich
    a) zwei Augen im Kopf habe und mich meinem Mopped nicht immer exakt von vorne nähere (da ist das Aufsteigen schwierig) und
    b) weil es gar nicht so einfach ist das Nummernschild bei z.B. einer GS zu verbiegen wenn es korrekt am vorgesehenen Halter angeschraubt ist.

    Es gibt auch Menschen die nicht wissen dass in IT auf der Landstrasse nur 90 erlaubt sind. Muss deshalb an der Grenze einer stehen der das allen Einreisenden erzählt? Nein, man kann sich vorher informieren.
    Aber es steht sogar einer dort. Er heisst "Informationsschild" und ist etwas 2x2,5 Meter gross. "Hab ich nicht gesehen weil ich Mädels auf den A... geschaut habe"? Pech.
    "Der Übergang an dem ich kam war eigentlich gar keiner, sondern ich kenne da einen Weg . . .". Hättest Du Dich mal lieber informiert anstatt Wege zu suchen.
    Schreibt einer "Mist, dumm gelaufen, ich habe Sch... gebaut und wurde erwischt, etc., dann sehe ich das als Info (und es gehört eigentlich in einen Blog). Jault er dann aber von Abzocke frage ich mich weshalb. Er unterliegt im Ausland nun mal ausländischer Gerichtsbarkeit. Bingo. Auch ich wurde in AT bereits geblitzt (56 statt 50)

    Anonymverfügungen gibt es in DE nicht. Entweder es sind Belange bei denen der Halter rangezogen wird (z.B. Versicherung) oder es liegt am Fahrer (Geschwindigkeit). Folglich ist bei V-Messungen der Fahrer vom Messenden nachzuweisen. Also wird von vorne geblitzt. Kennzeichen, Gesicht, alles drauf. Ist der Fahrer nicht zu erkennen (weshalb auch immer), wandert das Beweisfoto (das keines ist) in den Abfall und wird unter "dumm gelaufen" verbucht.
    Geht es um ein Mopped und ist auch die Messmannschaft darauf aus, dann darf das Kennzeichen auch vom Messenden notiert werden weil Gesicht und Kennzeichen nun mal nicht auf ein Foto passen. Ob das ein Beamter sein muss oder ob auch die kommunalen Privaten dürfen weiss ich nicht. Seltener ist eine Anlage aufgebaut die vorn/hinten fotografiert. An schönen Tagen an der "richtigen Strecke" kontrolliert eine zweite Mannschaft die Gesichter (800 Meter weiter, dann ohne Helm).
    Oder es steht "für" Motorräder gleich noch eine Lasertruppe bereit und hält ebenfalls an.

    "Fahrzeug noch nie versichert" funktioniert in DE nicht. Da bekommt man keine Zulassung. Es könnte das Nummerschild allerdings von einem Bauwagen stammen, aber dann sind wir bei ganz anderen Vergehen (Halterproblem wobei es ja gar keinen Halter gibt!).
    "Versicherung nicht bezahlt" funktioniert 4 Wochen lang, danach bekommt er Besuch "vom Amt" und hat anschliessend ein ungültiges Kennzeichen (Zulassungsstempel entfernt = zwangsabgemeldet).
    gerd

  10. Registriert seit
    07.11.2009
    Beiträge
    115

    Standard

    #50
    Also mal ehrlich: Wer mit einem dermaßen gebogenen "Blech" fährt (und dabei ist es vollkommen wurscht in welchem Land) will vorsätzlich verhindern dass er "erkannt" wird. Somit ist eine geplante Nicht - Einhaltung von Geschwindigkeitsbegrenzungen oder anderen Verkehrsverstößen bereits im Vorfeld zu unterstellen... So what?
    Meine Meinung: Wer so etwas macht und erwischt wird, braucht auch nicht jammern.....

    carpe diem


 
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abzocke Führerscheinprüfung
    Von Krabbe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 211
    Letzter Beitrag: 10.03.2013, 17:26
  2. Abzocke Ortsausgangsschild?
    Von Fittich im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 06.08.2011, 20:16
  3. Ölwechsel nur Abzocke??!!??
    Von sprinter im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 21:31
  4. Abzocke von BMW
    Von r-bob im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 17:26