Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 56 von 56

Achtet auf die Mitfahrer

Erstellt von nypdcollector, 06.06.2008, 19:28 Uhr · 55 Antworten · 4.823 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #51
    @ Geronimo: Zwischen einer kritischen, auch harten Diskussion und dem, was hier abläuft, liegen Welten! Dies hier diente seitenlang weder dem Thema noch der Meinungsbildung - zeigte nur, zu was für Peinlichkeiten die deutsche Sprache fähig ist...
    Ob die Frau noch leben könnte oder nicht - reine Spekulation.
    Ob die beiden sich verabredet haben und wie: Reine Spekulation. Das, was die Meldung verrät, ist =0! denn eventuell haben die nur auf dem Töfftreff kurz palavert und gesagt, dass sie beide die gleiche Richtung haben...
    Aber: Die anderen Aussagen beziehen sich auf das Fahren in der Gruppe! Und nicht mehr nur auf den konkreten Fall. Und da darf man sehr wohl sagen, dass ein "sich aus den Augen verlieren" in einer Gruppe ein grober Fahrfehler ist! Ich sage nicht, dass das nicht passieren kann. Fehler passieren eben. Zumindest mir
    Aber eben: Man kann das Risiko tatsächlich minimieren. Derzeit begleite ich meine Freundin auf dem Weg zum Führerschein. Und bei der ersten grösseren Tour wird die regel sein: Verlieren wir den Kontakt, bleibt sie stehen (allenfalls raus aus dem Funkloch in der Richtung, in die sie unterwegs war - aber max. bis zur nächsten Abzweigung) Und ich suche.
    Das hat nix mit Chauvinismus zu tun, sondern nur damit, dass ich derzeit noch der sicherere Fahrer bin und deshalb auch im Stress eher überlegt handeln und fahren kann als sie. Tja, und wenn sie mich in kurviger Strecke aus den Augen verliert - dann bin ich eben ein Idiot gewesen.
    Fahren in der Gruppe ist anspruchsvoll. Und es ist eben ein himmelweiter unterschied, ob da ein Rudel Biker gemeinsam unterwegs ist oder ob sich eine echte Gruppe gebildet hat. Man sollte sich nur vorher klar sein, in was für einer Formation man fährt - und ob man das will...

  2. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von nypdcollector Beitrag anzeigen
    Sorry, aber wenn ich jemanden aus dem Auge verliere, dann suche ich nach einer gewissen Wartezeit, das ist beim Ursprungssachverhalt eben nicht geschehen. Mehr braucht man gar nicht wissen (auch wenn ich inzwischen weiss, dass die beiden zusammen gestartet sind und dies eigentlich auch zusammen beenden wollten)...
    Zeitungsartikel:
    Die ersten Ermittlungen ergaben, dass die Motorradfahrerin zusammen mit einem 41 Jahre alten Motorradkollegen im Schwarzwald zu einer Tour unterwegs war. Auf der Rückfahrt hatte man sich dann aus den Augen verloren. Da in der Folge auch kein Telefonkontakt zustande kam und die Verunglückte am Montag ihrer Arbeit fernblieb, suchte ihr Motorradfreund nochmals die Strecke ab...


    Spekulation (in der Alltagssprache eine unbewiesene oder auch als unbeweisbar geltende Aussage), daß die zusammen auf Tour waren

    Natürlich weiß niemand, ob sie noch leben würde. Schlusssatz meines ersten Postings: Die Frau könnte vielleicht noch leben... Das war eindeutig eine Spekulation, habe aber auch nie etwas anderes geschrieben.

    Und selbst wenn sie sofort gestorben ist: Wäre für die Hinterbliebenen bestimmt angenehmer, jemanden zu beerdigen, der nicht 2 Tage dem Wetter und Sonstigem ausgesetzt war.

    Ich denke, dafür könnte man ruhig ein paar Minuten oder auch einige mehr opfern, um mal nachzusehen... Immerhin kannten die Beiden sich... -> KEINE Spekulation.

  3. Geronimo Gast

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    @ Geronimo: Zwischen einer kritischen, auch harten Diskussion und dem, was hier abläuft, liegen Welten! Dies hier diente seitenlang weder dem Thema noch der Meinungsbildung - zeigte nur, zu was für Peinlichkeiten die deutsche Sprache fähig ist...
    Na wenn du das sagst, das Thema ist für mich sowieso durch. Wird die Diskussion etwas intensiver wird hier der Umgangston angemahnt, wobei ich hier noch nicht mal einen scharfen Umgangston erkennen kann. Aber sei's drum so ist das eben hier, wir haben uns alle lieb weil wir doch alle GS fahren.

    Vielleicht doch noch ein Satz zum Thema: Ich kann es nicht leiden wenn über Leute der Stab gebrochen wird ohne überhaupt irgendeine Ahnung vom genauen Sachverhalt zu haben. Nicht mehr und nicht weniger, das war das Ursprungsthema darüber habe ich mich aufgeregt und tue es immer noch. Schon merkwürdig das diese Vorverurteilung grösstenteils einfach so akzeptiert wird.

    Damit ist das Ganze für mich beendet. Nun können wir wieder zum Gruppenkuscheln übergehen....

    grüße,
    jürgen

  4. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von Geronimo Beitrag anzeigen
    ...
    Vielleicht doch noch ein Satz zum Thema: Ich kann es nicht leiden wenn über Leute der Stab gebrochen wird ohne überhaupt irgendeine Ahnung vom genauen Sachverhalt zu haben. Nicht mehr und nicht weniger, das war das Ursprungsthema darüber habe ich mich aufgeregt und tue es immer noch. Schon merkwürdig das diese Vorverurteilung grösstenteils einfach so akzeptiert wird...
    Tja, Jürgen, vielleicht liegt da das Problem

    Das Thema war: Achtet auf die Mitfahrer...

    Manchmal ist es auch hilfreich, auf das Thema zu achten.

  5. Registriert seit
    11.07.2007
    Beiträge
    73

    Standard

    #55
    Daß beim Gruppenfahren sowas eigentlich nicht passieren dürfte/sollte ist klar. Und daß jeder sowohl auf den Vorder- als auch den Hintermann ein Auge haben sollte ist auch klar. ABER - zu behaupten, daß einem sowas NIE passieren könnte finde ich etwas überheblich. Ohne die genauen Umstände zu kennen kann und darf sich NIEMAND ein Urteil über den hier angeführten Fall bilden, geschweige denn sich in einem Maß wie hier auslassen!

    Wie oft bin ich schon mit guten Kumpels ausgefahren und irgendwann teilt sich die Gruppe einfach auf, weil jeder einen anderen Heimweg hat. Wobei es hier durchaus auch vorkommen kann, daß gleiche Wegstrecken gefahren werden, dann aber eben nicht mehr in der Gruppe. Wenn da einer verunglückt bin ich auch machtlos. Und auf Rundrufe "Ich bin zuhause!" haben wir immer verzichtet.

    Solange also die Sachlage nicht klar ist, sollte man mit urteilen vorsichtig sein.

    Trotzdem ist es tragisch, und ich wollte nicht in der Haut des Motorradfreundes sein.

  6. GS-Neuling Gast

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von nypdcollector Beitrag anzeigen
    Ganz schön heftig


 
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. Mitfahrer Gesucht
    Von feuchtgruber69 im Forum Treffen - Region Süd
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 08:30
  2. CH - Suche Mitfahrer
    Von lotharz im Forum Reise
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.05.2012, 22:13
  3. Mitfahrer Norwegen 8.7. bis 18.7.
    Von Rattenfänger im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.07.2010, 12:18
  4. ungebetener Mitfahrer
    Von metzi1970 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 10:29