Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 97

Actioncam in Deutschland am Motorradhelm ... auch verboten?

Erstellt von Christian S, 13.08.2014, 17:07 Uhr · 96 Antworten · 17.975 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.334

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    Hallo,

    sorry, da stimmt so nicht. Bei Verstößen gegen das Datenschutzgesetz bist du ganz schnell auch bei einer Ordnungswidrigkeit oder eine Straftat, und das ist dann das hier und jetzt.
    Das bist Du im Verkehrsrecht, im Waffenrecht, in den Aufenthaltsbestimmungen ... usw. Kein Norm macht Sinn, wenn der Verstoß nicht mit Buße bzw. Strafe belegt ist!

  2. Registriert seit
    24.06.2012
    Beiträge
    1.334

    Standard

    #42
    Beispiel für eine verwertbare "Zufallsaufnahme", einfach mal lesen und wirken lassen, vielleicht ohne den Artikel zu zerreissen!


    Tödlicher Unfall: Polizei nimmt Radfahrer nach Fahrerflucht fest - Berlin - Berliner Morgenpost

  3. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #43
    Hallo,

    kurzes update:

    Recht5experte berät zur Dashcam : Finger weg von Dashcams? Wann Sie in Deutschland Kameras benutzen dürfen - Recht5experte berät zur Dashcam - FOCUS Online - Nachrichten

    Keine Ahnung, ob der Autor recht hat, aber ich zitiere mal:

    In Deutschland ist Filmen prinzipiell verboten!
    Einen Unterschied zwischen einer Dashcam im Auto (mit welcher man den Verkehr vor sich filmt) und einer Aktionkamera am Helm (mit welcher man den Verkehr vor sich filmt) kann ich nach wie vor nicht erkennen...

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #44
    Mann, da haben Sie aber auch wieder einen "Experten" ausgegraben. Reicht als Qualifikation, fehlerfrei das Wort "Camera" buchstabieren zu können?

  5. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Mann, da haben Sie aber auch wieder einen "Experten" ausgegraben. Reicht als Qualifikation, fehlerfrei das Wort "Camera" buchstabieren zu können?
    und wie lautet deine fundierte juristische Ausarbeitung? Ned nur morsern, machen

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    und wie lautet deine fundierte juristische Ausarbeitung? Ned nur morsern, machen
    Sorry, hab die zweite Seite nicht gesehen Und mich vom etwas reißerischen Beginn hinreißen lassen.

  7. Registriert seit
    01.09.2013
    Beiträge
    449

    Standard

    #47
    Bis auf die plakative Aussage die von dir zitiert wurde hat er uns nicht widersprochen.
    Letztenendes sammelt er in diesem Artikel nur die hier bereits genannten Urteile und reichert das ganze noch, in meinen Augen zur verwirrung der Leser und herausstellung seine Kompetenz, mit den Urteilen der Brückenüberwachung an.

    Die reine Tätigkeit des Filmens ist sicherlich die gleiche. Es kommt aber immer noch die Motivation dazu warum ich etwas mache. Bei einer ActionCam bin ich nicht permanent am aufzeichnen, da ich weder die Speicherkapazität noch die Akkuleistung habe. Der primäre Zweck bei einer ActionCam ist auch nicht "Verkehrsüberwachung" sondern das festhalten von mir wichtigen Bildern. Eine DashCam ist, im Gegensatz zur ActionCam, von Hause aus dafür konzipiert den Verkehr aufzuzeichnen.

    Sicherlich kann ich eine ActionCam auch dafür einsetzen, dann müssten im Umkehrschluß auch alle Aufzeichnung von CamCordern und Fotoaparaten verboten werden...

    Im großen und ganzen wird hier jeder Richter etwas anders entscheiden solange das ganze nicht höchstrichterlich geklärt ist.

    Gruß aus IN

  8. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    555

    Standard

    #48
    unsortiert:

    Zur Bewertung des Risikos hinsichtlich Persönlichkeitsrechten reicht es, Fernsehen zu gucken. Schwenkt der WDR in der Aktuellen Stunde über den Aachener Marktplatz, und erfasst dabei 100te Menschen, so darf er dies tun - und auch senden. Da in den Aufnahmen niemand besonders hervor gehoben wurde, ist kein besonderes Einverständnis erforderlich. Es ist ein Grundrisiko des Bürgers, in der Öffentlichkeit zufällig gefilmt zu werden. Punkt. Anders sieht dies aus, wenn Oliver Pocher Oma Meume in der Kölner Innenstadt in Großaufnahme fragt, ob sie ein Arschgeweih hat. Hier ist ein OK des gefilmten "Opfers" erforderlich. Eigentlich auch Punkt, wenn da nicht eine riesige Grauzone wäre. Befindet ihr euch auf einem Fußmarkt durch die Sahara, auf dem man eigentlich nie jemand trifft, und ihr trefft jemanden und filmt ihn zufällig, so ist dies kritisch. Gerade die sonst übliche totale Einsamkeit hebt hier jeden Menschen automatisch hervor - und erfordert ein explizites Einverständnis, oder einen guten Medienanwalt.
    Auch ein Fernsehsender stolpert schon mal über Grauzonen. Karnevall in Kölle. Natürlich wird da schon mal voll drauf gehalten, und ein Einverständnis ist gar nicht möglich. Der Typ mit der Pappnase im Head-Shot betrügt gerade seine Frau mit der Hexe neben ihm, seiner Sekretärin. Seine Frau sieht das, lässt sich scheiden, und der Junge stürzt ab - und klagt. Dafür haben die Sender dann ihre Rechtsabteilungen, die uns eher selten zur Verfügung stehen.

    Dashcam vs. ActionCam: Gehen wir von einem legitimen Verbot Ersterer und einer Gleichbehandlung Zweiterer wie ein Camcorder aus, so bleibt das Risiko, dass man jede mir bekannte ActionCam auch im Endlos Modus betreiben kann. Jetzt steht ihr jemandem in blauer Jacke gegenüber, der euch vorwirft, eine Überwachungskamera zu betreiben, während ihr verkündet, ein ereignisgesteuertes und der künstlerischen Freiheit unterliegendes Fahrvideo zu drehen. Das kann in langen Diskussionen und übel enden. Möglicherweise hat er eine einstweilige Erschießung gegen euch, oder er beschlagnahmt das Teil erst mal. Danach hocken die Brüder in der Wachstube vor der Cam, und hauen sich vor Spaß auf die Schenkel, als ihr mit 120 durch die 70er Zone brettert. Da ihr selbst das Beweismittel angeliefert habt, wird sich kein Richter der Welt zieren, es zu nutzen.

    Die diskussionssichere Lösung: 2 unterschiedliche Firmwares. Eine mit Endlos Mode, eine ohne. Sollte besser hurtig kommen, wenn die Hersteller keinen Absatzknick erleiden möchten.

    M.E. könnte man eine ActionCam nur aus Unfallverhütungsgründen verbieten. Niemand kann ausschließen, dass die Dinger im Falle eines Sturzes keine negativen Auswirkungen haben. Bei Fahrzeugmontage könnte man sich eine ABE-Notwendigkeit einfallen lassen. Aber ich will den verbeamteten Spaßverderbern nicht noch wertvolle Tipps geben :-)

  9. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Sorry, hab die zweite Seite nicht gesehen Und mich vom etwas reißerischen Beginn hinreißen lassen.
    Hallo,

    alles gut

  10. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von Demokrit Beitrag anzeigen
    Die diskussionssichere Lösung: 2 unterschiedliche Firmwares. Eine mit Endlos Mode, eine ohne. Sollte besser hurtig kommen, wenn die Hersteller keinen Absatzknick erleiden möchten.
    Was die Dinger wirklich brauchen ist eine Verschlüsselung der Daten, die nur mit einem Passwort abgespielt werden können. Dann duerfte auch der Beweis schwer fallen, dass das Geraet wirklich an war. Niemand möchte Beweise gegen sich selber sammeln...ob man zu schnell war, könnte die Polizei allerdings auch durch das Bewegungsmuster des eigenen Handys herausfinden...aber diese Möglichkeiten behällt man sich für echte Terroristen bzw Bürger die für ihr Recht kämpfen vor:

    Handy-Ortung: Dresdner Polizei fischte mit Datenschleppnetzen | ZEIT ONLINE


 
Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Video 3 Monate durch Indien.. nun auch in Deutschland verfügbar
    Von GQ-37 im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 21:36
  2. Was für ein Politiker, denn wünsche ich mir auch in Deutschland
    Von agustagerd im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 08:06
  3. ... und wie siehts in Deutschland aus???
    Von RoCoSa im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.01.2007, 22:26
  4. Wetter in Deutschland / Wo meine Dicke mit mir hin?
    Von Biji im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.03.2005, 14:43
  5. Warnwesten auch in Deutschland???
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.09.2004, 18:40