Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 100

ADAC fordert Pflichtausstattung von Motorrädern mit ABS

Erstellt von pilles-Q, 17.08.2010, 19:28 Uhr · 99 Antworten · 7.560 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #81
    Die Forderung hab ich zwar ebenfalls nicht erhoben, bin auch nicht traurig drüber, daß die GS all diese Schnick-Schnacks hat.

    Trotzdem macht es Spaß, mit den alten Mopeds zu fahren. Ich frag mich nur immer häufiger, wie ich mit ohne ABS so heil über die Runden gekommen bin, vermutlich war die Technik dem Verstand unterlegen

  2. MP
    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    1.159

    Beitrag ABS-Pflicht

    #82
    Moin,

    geht es denn wirklich um die Sicherheit des Motorradfahrers? Oder soll hier ein einzelner (heimischer) Hersteller mit einem sog. "nicht-tarifären Handelshemmnis" unterstützt werden, der, soweit ich weiß, der einzige ist, dessen gesamte Modellpalette ABS-fähig ist.

  3. ulixem Gast

    Standard

    #83
    In der WDR Lokalzeit Bonn von gestern Abend gab es einen Bericht über Kontrollen der Polizei im Kreis Siegburg - Much.
    Schwerpunkt der Maßnahmen seien Motorradfahrer, da die Zahl der Toten gestiegen sei..

    Es wurde desweiteren eine Unfallstelle mit einer beschädigten Maschine gezeigt.

    Da sagte die Reporterin ernsthaft: Das Motorrad wurde nicht rechtzeitig erkannt, weil der Fahrer so dunkle Klamotten anhatte.

    Das vielleicht der senile Verursacher einen Scheinwerfer und ein bewegtes Objekt , wegen seines vorgeschrittenen Alters nicht mehr wahrnehmen konnte, wurde nicht erwähnt.

    Das nimmt ja langsam bizarre Formen an.

  4. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #84
    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Da sagte die Reporterin ernsthaft: Das Motorrad wurde nicht rechtzeitig erkannt, weil der Fahrer so dunkle Klamotten anhatte.
    ...na also, doch Wahnwestenpflicht und Rundumlaterne für alle

  5. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.299

    Standard

    #85
    Zitat Zitat von MP Beitrag anzeigen
    ...Moin, geht es denn wirklich um die Sicherheit des Motorradfahrers? ...
    ***ACH IWO - bei solchen Themen geht es doch nur um die Foren-Schreiber-Lobby und darum sich seine inneren Ängste, Befürchtungen und eingeredeten Vorurteile oder auch nur Quark und Nonsens sowie die "ich hab mal gehört oder gelesen, dass´ ..." vom Leib zu schreiben.
    Das Sommerforenloch muss mit emotionalen Zeilenplauschen gefüllt werden. Wortscharmützel erreichen erst bei sommerlichen Temperaturen ungeahnt hitzige Sinnlosigkeiten um im nächsten Regenschauer kleiner Tatsachen wieder etwas abzukühlen, kleine donnernde Entladungen runden das Wortspektakel teils gefühlselektrisierend ab.



    Behauptungen werden in die Headline des Threads gestellt um dann bei jedem neuen Aufruf der Seite gespannt auf das "sich Zerreißen" der hungrigen Schreiberlinge zu warten. Es geht ums verbale satt werden und die andauernde Suche nach Futter. Am Trog der zähen Sinnesergüsse scharen sich schon schmatzend Gleichgesinnte, denen das ganze erst recht schmeckt wovor andere unbekömmlich warnen.


    Unfallopfer sind doch nur zahlen und spielen kaum eine Rolle, solange man selbst nicht davon berührt wird. Es sind eben Opfer, die gebracht werden müssen. Keine Freunde, Söhne oder Mütter. Jeder geschilderte Unfall ist eh schon geschehen und wird mit eigenen Erlebnissen verglichen ohne einer anderen Sichtweise auch nur einen neuen Gedanken zu verschwenden. Früher war alles besser, selbst die Zukunft.

    Romantisierende schwarze Ritter, in Tierhäute gezwängt, lassen die Vergangenheit am leben. Auf lärmenden Maschinen muss dem unheilbringendem Fortschritt der Technisierung Einhalt geboten werden:
    ... PS, Hubraum, Komfort werden erwartet - Sicherheit wird durch eigenes Können ersetzt. (alle anderen können es eben nicht und sollten erst mal Vorkriegsmodelle fahren )
    ... Gut angepasste Sicherheitskleidung mit Reflektoren werden akzeptiert - auffällig leuchtende Farben sind verpönt und deren Träger müssen wahnhaft diffamiert werden .
    ... Automobilverbände dürfen reibungslos abschleppen - Innovationen und Sicherheit ansprechen dürfen sie nicht .

    Fällt einem grad kein schlagendes Argument mehr ein:
    ...
    sind es eben die Senilen die einen stets nicht sehen und ja bei jedem Unfall (vermutlich) schuld sind
    ...oder es sind die Irren, mit der Schamlosigkeit noch irrer unterwegs zu sein
    ... es sind die Schwulen, die für Geschmacksverirrungen herhalten dürfen
    ... sogar die Treppenlifte eines Magazins übernehmen erhebende Aufgaben im überfahren fehlender Argumente.



    *** was wollte ich eigentlich sagen und wie komm ich nur dazu solch einen übertriebenen Mist zu schreiben ... vermutlich weil ich seit Wochen zu Hause rumliege und vor mich hin heile, weil ich dank eines technischen Innovatiön´chen mit drei unaussprechlich abgekürzten Buchstaben womöglich schlimmeres verhindert habe ... sonst wäre ich eben ein Held geworden und als solcher nur Erinnerung oder eben Opfer

  6. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #86
    Zitat Zitat von Q...rious Beitrag anzeigen
    ***ACH IWO - bei solchen Themen geht es doch nur um die Foren-Schreiber-Lobby und darum sich seine inneren Ängste, Befürchtungen und eingeredeten Vorurteile oder auch nur Quark und Nonsens sowie die "ich hab mal gehört oder gelesen, dass´ ..." vom Leib zu schreiben.
    Das Sommerforenloch muss mit emotionalen Zeilenplauschen gefüllt werden. Wortscharmützel erreichen erst bei sommerlichen Temperaturen ungeahnt hitzige Sinnlosigkeiten um im nächsten Regenschauer kleiner Tatsachen wieder etwas abzukühlen, kleine donnernde Entladungen runden das Wortspektakel teils gefühlselektrisierend ab.


    Behauptungen werden in die Headline des Threads gestellt um dann bei jedem neuen Aufruf der Seite gespannt auf das "sich Zerreißen" der hungrigen Schreiberlinge zu warten. Es geht ums verbale satt werden und die andauernde Suche nach Futter. Am Trog der zähen Sinnesergüsse scharen sich schon schmatzend Gleichgesinnte, denen das ganze erst recht schmeckt wovor andere unbekömmlich warnen.


    Unfallopfer sind doch nur zahlen und spielen kaum eine Rolle, solange man selbst nicht davon berührt wird. Es sind eben Opfer, die gebracht werden müssen. Keine Freunde, Söhne oder Mütter. Jeder geschilderte Unfall ist eh schon geschehen und wird mit eigenen Erlebnissen verglichen ohne einer anderen Sichtweise auch nur einen neuen Gedanken zu verschwenden. Früher war alles besser, selbst die Zukunft.

    Romantisierende schwarze Ritter, in Tierhäute gezwängt, lassen die Vergangenheit am leben. Auf lärmenden Maschinen muss dem unheilbringendem Fortschritt der Technisierung Einhalt geboten werden:
    ... PS, Hubraum, Komfort werden erwartet - Sicherheit wird durch eigenes Können ersetzt. (alle anderen können es eben nicht und sollten erst mal Vorkriegsmodelle fahren )
    ... Gut angepasste Sicherheitskleidung mit Reflektoren werden akzeptiert - auffällig leuchtende Farben sind verpönt und deren Träger müssen wahnhaft diffamiert werden .
    ... Automobilverbände dürfen reibungslos abschleppen - Innovationen und Sicherheit ansprechen dürfen sie nicht .

    Fällt einem grad kein schlagendes Argument mehr ein:
    ... sind es eben die Senilen die einen stets nicht sehen und ja bei jedem Unfall (vermutlich) schuld sind
    ...oder es sind die Irren, mit der Schamlosigkeit noch irrer unterwegs zu sein
    ... es sind die Schwulen, die für Geschmacksverirrungen herhalten dürfen
    ... sogar die Treppenlifte eines Magazins übernehmen erhebende Aufgaben im überfahren fehlender Argumente.


    *** was wollte ich eigentlich sagen und wie komm ich nur dazu solch einen übertriebenen Mist zu schreiben ... vermutlich weil ich seit Wochen zu Hause rumliege und vor mich hin heile, weil ich dank eines technischen Innovatiön´chen mit drei unaussprechlich abgekürzten Buchstaben womöglich schlimmeres verhindert habe ... sonst wäre ich eben ein Held geworden und als solcher nur Erinnerung oder eben Opfer

    ...dem ist nichts hinzuzufügen!!!!

  7. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #87
    Zitat Zitat von Q...rious Beitrag anzeigen
    ***ACH IWO - bei solchen Themen geht es doch nur um die Foren-Schreiber-Lobby und darum sich seine inneren Ängste, Befürchtungen und eingeredeten Vorurteile oder auch nur Quark und Nonsens sowie die "ich hab mal gehört oder gelesen, dass´ ..." vom Leib zu schreiben.
    Das Sommerforenloch muss mit emotionalen Zeilenplauschen gefüllt werden. Wortscharmützel erreichen erst bei sommerlichen Temperaturen ungeahnt hitzige Sinnlosigkeiten um im nächsten Regenschauer kleiner Tatsachen wieder etwas abzukühlen, kleine donnernde Entladungen runden das Wortspektakel teils gefühlselektrisierend ab.



    Behauptungen werden in die Headline des Threads gestellt um dann bei jedem neuen Aufruf der Seite gespannt auf das "sich Zerreißen" der hungrigen Schreiberlinge zu warten. Es geht ums verbale satt werden und die andauernde Suche nach Futter. Am Trog der zähen Sinnesergüsse scharen sich schon schmatzend Gleichgesinnte, denen das ganze erst recht schmeckt wovor andere unbekömmlich warnen.


    Unfallopfer sind doch nur zahlen und spielen kaum eine Rolle, solange man selbst nicht davon berührt wird. Es sind eben Opfer, die gebracht werden müssen. Keine Freunde, Söhne oder Mütter. Jeder geschilderte Unfall ist eh schon geschehen und wird mit eigenen Erlebnissen verglichen ohne einer anderen Sichtweise auch nur einen neuen Gedanken zu verschwenden. Früher war alles besser, selbst die Zukunft.

    Romantisierende schwarze Ritter, in Tierhäute gezwängt, lassen die Vergangenheit am leben. Auf lärmenden Maschinen muss dem unheilbringendem Fortschritt der Technisierung Einhalt geboten werden:
    ... PS, Hubraum, Komfort werden erwartet - Sicherheit wird durch eigenes Können ersetzt. (alle anderen können es eben nicht und sollten erst mal Vorkriegsmodelle fahren )
    ... Gut angepasste Sicherheitskleidung mit Reflektoren werden akzeptiert - auffällig leuchtende Farben sind verpönt und deren Träger müssen wahnhaft diffamiert werden .
    ... Automobilverbände dürfen reibungslos abschleppen - Innovationen und Sicherheit ansprechen dürfen sie nicht .

    Fällt einem grad kein schlagendes Argument mehr ein:
    ...
    sind es eben die Senilen die einen stets nicht sehen und ja bei jedem Unfall (vermutlich) schuld sind
    ...oder es sind die Irren, mit der Schamlosigkeit noch irrer unterwegs zu sein
    ... es sind die Schwulen, die für Geschmacksverirrungen herhalten dürfen
    ... sogar die Treppenlifte eines Magazins übernehmen erhebende Aufgaben im überfahren fehlender Argumente.



    *** was wollte ich eigentlich sagen und wie komm ich nur dazu solch einen übertriebenen Mist zu schreiben ... vermutlich weil ich seit Wochen zu Hause rumliege und vor mich hin heile, weil ich dank eines technischen Innovatiön´chen mit drei unaussprechlich abgekürzten Buchstaben womöglich schlimmeres verhindert habe ... sonst wäre ich eben ein Held geworden und als solcher nur Erinnerung oder eben Opfer
    Bravo und Applaus!


    Mit dieser Forderung steht der ADAC nicht alleine, z.B. das IFZ (Institut für Zweiradsicherheit e.V.) ist der selben Meinung und im Europäischen Parlament wurde darüber schon beraten!

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #88
    Zitat Zitat von MP Beitrag anzeigen
    Moin,

    geht es denn wirklich um die Sicherheit des Motorradfahrers? Oder soll hier ein einzelner (heimischer) Hersteller mit einem sog. "nicht-tarifären Handelshemmnis" unterstützt werden, der, soweit ich weiß, der einzige ist, dessen gesamte Modellpalette ABS-fähig ist.
    Sicherlich ist es kein Zufall, dass BMW und der ADAC beide in München sitzen

    Aber wenn ich mir die Modellpaletten von Ducati, Aprilia und Triumph so ansehe, da gibt es doch inzwischen auch mehr ABS-Modelle als solche ohne. Okay, KTM könnte es blöd treffen..

  9. Registriert seit
    17.06.2009
    Beiträge
    527

    Standard

    #89
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Sicherlich ist es kein Zufall, dass BMW und der ADAC beide in München sitzen
    Na ja, ob der Firmensitz in zufällig der selbigen Stadt nun gleich für eine Verschwörungstheorie reicht, sehr fraglich!

  10. Lisbeth Gast

    Standard

    #90
    Q...rious, wie geil! hihi

    schnelles heilen ohne langeweile wünsch ich dir


 
Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fahrwerkseinstellung bei Motorrädern
    Von AMGaida im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.06.2016, 16:07
  2. Modelle von BMW Motorrädern
    Von snoop doog im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 15:00
  3. Urteil zu ProVida Motorrädern
    Von Cloudhopper im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.10.2010, 11:06
  4. FDP fordert nationale Streusalzreserve
    Von WoSo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 19:16
  5. BMW rüstet Bremsleitungen bei Motorrädern mit ABS um
    Von alba99 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 21:38