Seite 18 von 770 ErsteErste ... 816171819202868118518 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 7696

Africa Twin 2015 CRF1000L

Erstellt von Jonni, 14.04.2014, 10:05 Uhr · 7.695 Antworten · 957.585 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.700

    Standard

    Zitat Zitat von ratzfatz Beitrag anzeigen
    ja echt Wahnsinn, der Verkaufserfolg war dann mit ABS so gewaltig das die Produktion nach rel.kurzer Zeit eingestellt wurde.
    naja der Markt für scheißteure, spartanisch ausgestattete, fast reiseuntaugliche Kleinserie (egal ob von BMW oder wem sonst) ist einfach sehr überschaubar

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.700

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Ich habe im Moment Reifen drauf, die pro Woche bis zu 1 bar verlieren. Da hätte ich nix gegen ein Reifendruck-Kontrollsystem.
    gibts schon lang, kostet keine 30€, paßt auf alle, auch alten Motorräder und kommt von Flaig (made in Germany) hab ich seit 15 Jahren in Gebrauch, braucht keine Batterie, kein Steuergerät und kann beim Reifenwechsel nicht beschädigt werden.
    65273_1_m.jpg

    Grundsätzlich heißt eine Reduktion aufs Wesentliche bei einem Motorrad ja nicht Rückfall in die Steinzeit, weiß garnicht, warum das hier immer wieder so kolportiert wird.
    Kein Mensch bestreitet, dass ein modernes Motorrad Einspritzung haben muß, Kat sowieso, auch ein ABS ist heute ein Muß (weil klein. leicht günstig und idiotensicher)
    Aber den Sinn von Reifendrucküberwachungsystemen (deren Ersatz bei der nicht seltenen Beschädigung der Sensoren gleich über 100€ kostet) der 5 Motormodi, 8 facher Traktionskontrolle, vollelektronisch gesteuerten Fahrwerken, farbigen LCD-Bildschirmen auf denen von der Außentemp, momentanem Verbrauch, Durchschnittsverbrauch und Geschwindigkeit, CO-Werten des Abgases und Lambdawerten alles abgerufen werden kann, darf zumindest diskutiert werden. wirklich brauchen tut man das alles nicht. Zumindest in der Mittelklasse, die bezahlbar sein soll. Selbst in der Oberklasse erscheint es zumindest fragwürdig, wenn ich mir im Duc-GS-KTM forum ansehe, wieviele Nutzer mit den rein rechnerisch drei dutzend verschiedenen Möglichkeiten eines elektronischen Fahrwerkes schlicht überfordert sind. alles hier nachzulesen, jeden Tag.

    Die Forderung ein einfach ausgestattetes Motorrad anzubieten, heißt ja nicht scheiße gemacht. Ein Motor der "nur" 80 PS leistet, ist an sich schon leichter, braucht einen weniger stabilen (schweren) Rahmen, als einer der 125 PS leistet. das gleiche gilt für Bremsen.
    Wenn ich dann noch auf das 30 Literfaß verzichte, keine riesen Verkleidung angebaue, kann so ein Motorrad ganz schnell nur 190kg wiegen.
    Vergleiche eine F 800 GS mit vollgetankten guten 230kg einfach mit einer Husky Nuda (gleicher Motor, Rahmen, Räder) mit 195kg. Die Husky hat sogar 20PS mehr, ist einfach cleverer gemacht. Verzichtet natürlich auch auf einige Dinge.

  3. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.693

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Selbst in der Oberklasse erscheint es zumindest fragwürdig, wenn ich mir im Duc-GS-KTM forum ansehe, wieviele Nutzer mit den rein rechnerisch drei dutzend verschiedenen Möglichkeiten eines elektronischen Fahrwerkes schlicht überfordert sind. alles hier nachzulesen, jeden Tag.
    Korrigier mich, wenn ich mich täusche, aber ist es nicht so, dass KTM, Duc und BMW von ihren großen Reiseenduros Versionen mit elektronisch verstellbarem und ohne elektronisch verstellbares Fahrwerk im Programm haben - und sich die Varianten mit elektronischem Fahrwerk deutlich besser verkaufen?

    Wo ich persönlich bei dir bin, das sind verschiedene Motor-Modi und überbordende Mäusekinos. Aber ganz offensichtlich ist ein Mäusekino für 'nen Appel und 'nen Ei zu bauen und fällt inzwischen auch nicht mehr aus. Die echten Herausforderungen lauern inzwischen ja eher bei der zuveträssigen Abbildung einer Tankuhr.

    Ich persönlich wünsche mir an Armaturen eigentlich einen großen, runden Analog-Tacho und einen ebenso großen, runden Drehzahlmesser. Dazu die obligatorischen Signalleuchten und ein maximal streichholzschachtelgroßes Digitaldisplay für sonstige Anzeigen wie Gang, Sprit und Öl. Ich will auch eine Uhr. Einen digitalen Tacho habe ich im Auto. Okay, man kommt damit irgendwie zurecht, aber richtig gut ist es nicht.

    Sampleman

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.215

    Standard

    Zitat Zitat von KaTeeM is a sche... Beitrag anzeigen
    ...

    Jeder halbwegs normale Fahrer kommt auf trockener Straße unter Idealbedingungen schneller OHNE ABS zum stehen, als mit. Denn das ABS regelt auf Sicherheit - ein versierter Fahrer geht spielend darüber hinaus und kommt eher zum stehen. Wohlgemerkt: Unter IDEALEDINGUNGEN. Ansonsten sieht das anders aus, klar.
    hmmm,

    was sind idealbedingungen?
    und warum sollte ich unter idealbedingungen überhaupt eine vollbremsung machen?

    wenn ich so betrachte, wie oft bei vorfahrtsverletzungen unter äusseren idealbedingungen der moppedfahrer liegend in das hindernis rutscht, scheint mir das abs als sturzvermeider wirklich sinnvoll. wer gut bremst sollte zumindest fahrend einschlagen und dabei mehr tempo abbauen als rutschend.

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.693

    Standard Africa Twin 2015

    Zitat Zitat von KaTeeM is a sche... Beitrag anzeigen
    Und denn Sinn von Gelände-ABS, genauso wie Gelände-ESC sic!, den musst Du mir nochmal genauer erklären... Denn ich WILL beim offroad fahren driften können, das mach mal mit ESC... Und ich WILL (zur Not auch mit blockierenden Reifen) an genau dem Punkt zum stehen kommen, denn ich mir im Gelände ausmale und nicht dank ABS darüber hinaus-schießen, bloß weil mein ABS das erfolgreich verhindert...
    Befasse dich einfach mal ein bisschen mit den aktuellen Bremssystemen, die heute in modernen Großenduros vom Schlag einer BMW R1200 GS oder einer KTM 1190 verbaut sind. Hint: Die kann man so einstellen, wie man sie haben will. Mein ABS an meiner ollen R1100 kann man wenigstens abschalten, wenn man es im Gelände nicht brauchen kann. Die Bremsen einer R80 G/S waren sowohl auf der Straße als im Gelände suboptimal. Und du weißt, was G/S heißt, oder?

    Jeder halbwegs normale Fahrer kommt auf trockener Straße unter Idealbedingungen schneller OHNE ABS zum stehen, als mit. Denn das ABS regelt auf Sicherheit - ein versierter Fahrer geht spielend darüber hinaus und kommt eher zum stehen. Wohlgemerkt: Unter IDEALEDINGUNGEN. Ansonsten sieht das anders aus, klar.
    Lass mal mein ABS stecken, das wurde vor 20 Jahren entwickelt. Aber bei aktuellen ABS-Systemen kannst du das oben geschriebene getrost knicken. Es ist einfach Wunschdenken ohne Bezug zur Wirklichkeit. Carsten Schwiers, Cheftestfahrer der "Motorrad" und mit Sicherheit ein dreimal so guter Motorradfahrer wie du, kann nach eigenen Angaben heute nur noch mit Mühe und Training manuell so gut bremsen wie ein aktuelles ABS - und zwar unter Idealbedingungen. Jeder halbwegs normale Fahrer hat ohne Hilfsmittel große Schwierigkeiten, sein Motorrad aus 100 km/h in unter 50 Metern zum Stehen zu bringen. Und "spielend" geht da schon gleich gar nichts.

    Sampleman

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.700

    Standard

    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Korrigier mich, wenn ich mich täusche, aber ist es nicht so, dass KTM, Duc und BMW von ihren großen Reiseenduros Versionen mit elektronisch verstellbarem und ohne elektronisch verstellbares Fahrwerk im Programm haben - und sich die Varianten mit elektronischem Fahrwerk deutlich besser verkaufen?

    Wo ich persönlich bei dir bin, das sind verschiedene Motor-Modi und überbordende Mäusekinos. Aber ganz offensichtlich ist ein Mäusekino für 'nen Appel und 'nen Ei zu bauen und fällt inzwischen auch nicht mehr aus. Die echten Herausforderungen lauern inzwischen ja eher bei der zuveträssigen Abbildung einer Tankuhr.
    BMW hat es verstanden, neben der techn. Perfektion und des Reizes, den solche Gimmicks ausüben, ein "mußichhabenwennichwiederverkaufenwill" zu erzeugen, dass die Kunden wie selbstverständlich zur Vollausstattung greifen läßt. klasse gemacht und Reibach ohne Ende.

    übrigens hatte ich in 30 Jahren noch nie einen defekten analogen Tacho (Welle für 12,50€ mal ausgenommen) aber in den letzten 5 Jahre drei defekte Mäusekinos (einmal 1200er GS, einmal HP2 und jetzt in der Nuda-Knopf zum Verstellen abgebrochen=Totalschaden mit Austausch)

    das mit dem ABS stimmt, mittlerweile schaffen es nichtmal mehr die Profis ohne ABS auf trockener idealer Strecke besser zu bremsen. Das ist rum.

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.693

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    BMW hat es verstanden, neben der techn. Perfektion und des Reizes, den solche Gimmicks ausüben, ein "mußichhabenwennichwiederverkaufenwill" zu erzeugen, dass die Kunden wie selbstverständlich zur Vollausstattung greifen läßt. klasse gemacht und Reibach ohne Ende.
    Du vergisst KTM und Ducati. Das sind die drei größten Motorradhersteller Europas, oder?

    Ich sag's mal so: Wenn die Leute gern Gimmicks haben wollen - vielleicht hast du dann einfach unrecht;-)

    Sampleman

  8. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    3.644

    Standard

    Zitat Zitat von KaTeeM is a sche... Beitrag anzeigen
    Jeder halbwegs normale Fahrer kommt auf trockener Straße unter Idealbedingungen schneller OHNE ABS zum stehen, als mit. Denn das ABS regelt auf Sicherheit - ein versierter Fahrer geht spielend darüber hinaus und kommt eher zum stehen. Wohlgemerkt: Unter IDEALEDINGUNGEN. Ansonsten sieht das anders aus, klar.
    Wir haben vor 2Jahren beim ADAC-Sicherheitstraining Bremsübungen gemacht. Es bremsten jeweils 2 nebeneinander aus 60 und 80km/h. Dabei wurde alternierend gewechselt, so dass jeder gegen jeden gebremst hat. Das Wetter und die Fahrbahn war trocken aber mit 5°C relativ kalt. Jeder sollte nach erreichen der Geschwindigkeit ab einer Linie eine Vollbremsung machen. Außer mir hatte nur noch einer von 14 Leuten ein ABS.
    Der am besten bremsende Partner neben mir, der ohne ABS gebremst hat, kam ca. 6m vor mir zum stehen.
    Wie sich nachher in der Diskussion rausstellte, hatte sich keiner der Fahrer ohne ABS getraut voll zu ziehen, da alle Angst hatten das Vorderrad zu überbremsen.
    Das ist mein Beitrag zum Thema ohne ABS bremst man besser!

    Gruß,
    maxquer

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.700

    Standard

    ich bin ja nicht gegen die Gimmicks, aber wenn schon Africa Twin als Mittelklassereiseenduro dann doch bitte preislich deutlich unter den genannten Gimmickbombern.
    ist doch klar, dass BMW das verkauft, wenn sowieso 85% aller Kunden alles auf der Aufpreisliste ordern, mit dieser Liste wird nämlich Geld verdient.
    Nur sind die großen alle bei 15000€ plus x angekommen, das kann und will auch nicht jeder.
    KTM Adv =15000€ und Ducati Multibla =15000€ damit hast du die drei größten abgehandelt.

    Wenn Honda aus dem Stand eine Konkurrentin zur 12er GS bringt, dann gehen sie unter. ist einfach so. siehe Crosstourer, Explorer, SuperTen, CapoNord

    Wer hat denn in all der ESA-Hype mitbekommen, dass Yamaha der SuperTen von Anfang an ein sehr gutes analoges Fahrwerk, mit tollem Komfort, Spurstabilität, super Ansprechverhalten und sehr guter Dämpfung bei wirklich hervorragender Verarbeitung spendiert hat?

  10. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    Zusatzfrage: warum sollte man am Töff nur Dinge habe , die es zwingend benötigt und nicht auch dinge, die man einfach gern hätte? Viele wollen doch auch einfach für ihr Plaisir einen speziell tönenden Auspuff. Und alle finden das toll. Dort darf man sich ausleben- auf Kosten anderer. Aber bei elektronischem spielzeug nicht? Unlogisch.
    Aber zum eigentlichen Thema:
    Ein absolut genialer Töff, diese bisher nur herbeiphantasierte Affentwin.
    So geht es richtig! Die GS GS sein lassen und etwas eigenes auf die Beine stellen.
    Wenn ich mir vorstelle, dass viele/ alle Leichtbaufans bei der AT glücklich werden und dann endlich auch in diesem Segment noch Konkurrenz kommt, dann hätte die GS eine chance, als das zu überleben, was sie ist: Platzhirsch in einer eigenen Kategorie.

    Die AT würde ich nach diesem Bericht sofort kaufen, weil mir das Konzept schlüssig erscheint. Ich hoffe, dass sie im Detail dann etwas attraktiver ist als die crosstourer, welche mir nicht wirklich gefallen. Auch wenn sie gut sind.


 

Ähnliche Themen

  1. Honda Africa Twin XRV 750 - RD O7
    Von Snowbird im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 23:04
  2. Biete Sonstiges Biete Africa Twin RD 07
    Von adventureedi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 19:35
  3. Von der Africa Twin auf die 1150 GS
    Von Bigfarm007 im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 16:25
  4. 2V GS oder Africa Twin
    Von Offroadheinz im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 11:39
  5. Mit 1200GS und Africa Twin RD04 unterwegs.
    Von qmichl im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2006, 13:18