Seite 35 von 770 ErsteErste ... 2533343536374585135535 ... LetzteLetzte
Ergebnis 341 bis 350 von 7696

Africa Twin 2015 CRF1000L

Erstellt von Jonni, 14.04.2014, 10:05 Uhr · 7.695 Antworten · 958.491 Aufrufe

  1. LieberOnkel Gast

    Standard

    Vollgetankt mit 32 Litern sind natürlich schon geil.

    Zwei Bedenken hätte ich:

    1. Ist KTM denn mittlerweile mal haltbar? Die hatten ja immer den Ruf, wartungsintensiv, fehleranfällig und teuer zu sein.

    2. Sieht ein bißchen sehr unbequem aus.
    Vielleicht werde ich langsam alt, aber für lange Strecken hätte ich gern ein Mindestmaß an Sitzkomfort. Kein Sofa, aber ich sollte nach acht bis zwölf Stunden noch schmerzfrei laufen und sitzen können.

    Btw: Hatte Mimoto nicht eine 990er KTM?

  2. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    1.574

    Standard

    Ich hab bei ADVrider mal ein gebrochenes ramen gesehen bei der 690er. Und im Kurbisforum gelesen das die meiste oel verbrauchen. Das hat mich fuer die X-Co entschieden. (Und auch den preis)

  3. Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    387

    Standard

    Zitat Zitat von ledom Beitrag anzeigen
    Die gezeigte schon, aber es gibt Alternativen.
    Anhang 129565
    Ist ein KTM 690 Umbau von KTM Basel, kostet zwischen 15.000-16.000 €, hat 32 l Sprit an Bord und wiegt Vollgetankt nicht mal 180 kg!!
    Der Michael (Mimoto) fährt so ein Teil.
    Ich bin im Moment schwer am überlegen ob ich mir nächstes Jahr nicht auch so ein Teil zulege...
    Nicht nur du! Das Teil kommt meiner Idealvorstellung schon sehr nahe

  4. Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    387

    Standard

    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    Btw: Hatte Mimoto nicht eine 990er KTM?
    Hatte er - aber auch er hat die Leichtigkeit des Seins für sich entdeckt ;-)

  5. Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    36

    Standard

    Bei den Seitenweisen Diskussionen hier über die neue Twin, kann man teilweise nur den Kopfschütteln.
    Manche sind doch sehr blau-weiß, ist ihr gutes recht.
    Aber es gibt noch mehr als blau-weiß.

    Denn gehen wir mal einige Jahre zurück als die "alte" Twin aktuell war, konnte BMW grad mal mit der R 80 GS aufwarten. Welche in den verschiedensten Test sich nicht wirklich hervorheben konnte gegen die Twin.
    Auch wenn ich lese AT Fahrer hätten keine Alternative.... Es gibt sehr viele die keine Alternative brauchen, da die gute "alte" so gut wie keine Macken hat.

    Alternativ hier aufgeführtes Beispiel F GS..... Ich mag kein Motorrad fahren, welches in Kurven mit dem Seitenständer oder Hauptständer aufsetzt, welches ruppiges Fahrverhalten an den Tag legt und noch einiges mehr zu bemängeln ist.

    Hinzukommt, wieso sollte man eine BMW kaufen welche mit einem Rotax-Motor ausgestattet ist?

    Was die letzteren Bilder betrifft, handelt es sich nicht um Prototypen oder der neuen AT, sondern es sind zwei privat aufgebaute CRF's.

    Zu finden auch auf anderen Seiten im Netz.


    Was das Aussehen von der alten oder auch zukünftigen Twin betrifft, ist eine Frage des persönlichen Geschmackes.
    Nicht jeder Mensch hat den selben Geschmack, was auch gut ist. Jeder sollte das fahren was ihm gefällt und zu ihm passt.
    Nur sollte man dies auch respektieren, den BMW oder KTM sind nicht die einzigen die Mopeds bauen können.

    Wieso soll es nicht möglich sein, das Honda die AT so bauen wird, wie die Eckdaten angegeben wurde?
    Es ist schon sehr vermessen zu behaupten, sie können es nicht und BMW wäre in allen Belangen Vorreiter in Sachen Technologie.

  6. Registriert seit
    31.03.2013
    Beiträge
    784

    Standard

    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    Vollgetankt mit 32 Litern sind natürlich schon geil.

    Zwei Bedenken hätte ich:

    1. Ist KTM denn mittlerweile mal haltbar? Die hatten ja immer den Ruf, wartungsintensiv, fehleranfällig und teuer zu sein.
    Hab irgendwo gelesen, dass die 690 Enduro R 2014 den Motor der Duke bekommen hat. Ich bin kein großer KTM Kenner, aber über diesen Motor habe ich bis jetzt nichts Schlechtes gehört.


    MOTOR
    2014 mit Doppelzündung und Ride-by-Wire nochmals stark modernisiert, liefert der hochmoderne wassergekühlte LC4-Einzylinder der 690 Enduro R starke 49 kW (67 PS) aus 690 ccm Hubraum. Er vereint kräftigen Antritt aus niedrigsten Drehzahlen mit außergewöhnlicher Drehfreude und kultiviertem Motorlauf, verbraucht extrem wenig und spart seinem Besitzer auch dank langer Serviceintervalle von 10.000 km Geld. Lästiges Hinterradstempeln? Verhindert seine serienmäßige Antihopping-Kupplung zuverlässig.


    AUSGLEICHSWELLE
    Der fein gewuchtete Kurbeltrieb des 690 Einzylinders wandelt satten Verbrennungsdruck in unerreicht kultivierte Single-Power – dank seiner Ausgleichswelle, die Vibrationen zwar eliminiert, den Super-Single aber keineswegs weichspült.


    EINSPRITZUNG / MOTORMANAGEMENT
    Garant für sanfte Gasannahme, nicht einfach nur ohne Gaszug: 2014 kommt die 690 Enduro R mit einem kabellosen Ride-by-Wire System zur Öffnung der Drosselklappe. Dies verbessert die Leistungsentfaltung signifikant, macht den potenten Single noch smoother in Gasannahme und Laufkultur. Dazu übersetzt es die Gasbefehle des Fahrers elektronisch in optimal zum Fahrzustand passende Drosselklappenöffnung. Wie bisher hat der Fahrer die Wahl zwischen drei Mappings zur Beeinflussung der Motorcharakteristik. Neu 2014: Ab jetzt steuert eine Doppelzündung zwei unterschiedlich große Zündkerzen je Zylinderkopf unabhängig voneinander jederzeit so, dass effizientere Verbrennung sowie ein sanfterer und optimal gesteuerter Verbrennungsablauf erreicht werden. Das Ergebnis: noch mehr und noch besser dosierbare Leistung, weniger Verbrauch und geringere Emissionen.​

  7. Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    681

    Standard

    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    1. Ist KTM denn mittlerweile mal haltbar? Die hatten ja immer den Ruf, wartungsintensiv, fehleranfällig und teuer zu sein.
    Bei den alten LC4 Motoren stand KTM wirklich noch für KeineTausendMeter, aber diese Zeiten sind mittlerweile vorbei. Die neuen Motoren sind viel besser und Leistungstechnisch nicht mehr bis ans Limit ausgereizt! Hier in Berlin gibt es einen Motorradreiseveranstalter ( http://www.alpertours.de ) der auch eine KTM 690 Enduro fährt. Die soll schon mehr als 60.000 km ohne Mängel auf der Uhr haben. Und der fährt mit dem Teil richtig Offroad in z.B. Afrika!!

    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    2. Sieht ein bißchen sehr unbequem aus.
    Vielleicht werde ich langsam alt, aber für lange Strecken hätte ich gern ein Mindestmaß an Sitzkomfort. Kein Sofa, aber ich sollte nach acht bis zwölf Stunden noch schmerzfrei laufen und sitzen können.
    Da ist jeder A... verschieden. Zur Not wird von Satter meines Vertrauens nachgebessert

    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    Btw: Hatte Mimoto nicht eine 990er KTM?
    Die hatte er. Lies Dir mal seinen Beitrag zur Quest durch. Mir jedenfalls, spricht er damit aus der Seele!!
    http://www.mikemoto.de/Mikemoto_3/Enduro_690_r.html

  8. Registriert seit
    20.11.2010
    Beiträge
    681

    Standard

    Zitat Zitat von glattfoxen Beitrag anzeigen
    Nicht nur du! Das Teil kommt meiner Idealvorstellung schon sehr nahe
    Bei mir ist es noch ein wenig hin (Ende nächstes Jahr oder so) aber ich bin mir schon zu 98% sicher das es die KTM 690 Quest by KTM Basel wird!

  9. LieberOnkel Gast

    Standard

    Bei mir rennt Ihr damit offene Türen ein. Ich bin jahrelang ausschließlich Einzylinder gefahren.
    Die Leistung hat mir immer gereicht.

    Nur werden die nicht in tourentauglich angeboten.

    Die Anreise über die Autobahn steckt einem tagelang in den Knochen, zu wenig Windschutz, zu schmale Sitzbank, zu viele Vibrationen, zu kleiner Tank.

    Klar bekam man mit einem Touratech - Umbau eine reisetaugliche X challenge, oder eben die KTM hier.

    Aber: In beiden Fällen ist der Preis schon verdammt heftig.

    Ansonsten gibt es die XT 660z, aber die ist mit ABS nicht mehr sehr enduristisch und vor allem: Viel zu schwer. ;-)

  10. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.467

    Standard

    Wobei man aber auch anmerken sollte, dass die oben gezeigte Replica KEIN Reisemotorrad ist, sondern ein reines Sportgerät und eher zum stehenden fahren als alles andere gedacht ist...

    Bitte keine Rallye-Geräte mit Reisedampfer verwechseln... Ich hab die nur aufgrund der Frage, was man denn sonst so für den sportlichen Einsatz verwenden könnte, mal angeführt.

    Mit einer neuen Africa Twin hat die vermutlich nur sehr wenig gemein.

    Gruss
    Jan


 

Ähnliche Themen

  1. Honda Africa Twin XRV 750 - RD O7
    Von Snowbird im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 23:04
  2. Biete Sonstiges Biete Africa Twin RD 07
    Von adventureedi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 19:35
  3. Von der Africa Twin auf die 1150 GS
    Von Bigfarm007 im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 16:25
  4. 2V GS oder Africa Twin
    Von Offroadheinz im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 11:39
  5. Mit 1200GS und Africa Twin RD04 unterwegs.
    Von qmichl im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2006, 13:18