Seite 576 von 770 ErsteErste ... 76476526566574575576577578586626676 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.751 bis 5.760 von 7696

Africa Twin 2015 CRF1000L

Erstellt von Jonni, 14.04.2014, 10:05 Uhr · 7.695 Antworten · 956.136 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    965

    Standard

    So, habe heute mal einen kurzen Ausflug mit der AT inkl. DCT machen können. Es war nur eine Stunde Probefahrt, doch für einen ersten sehr positiven Eindruck hat es schon mal gereicht.
    Das DCT ist mMn echt klasse. Ähnlich cool, wie das DSG bei VW. Im Dynamikmodus schaltet das Getriebe auch in der Stadt ratz fatz bis in den 6 Gang. Dabei kann man jederzeit mit den Schaltpannels an der linken Lenkerarmatur eingreifen.
    Zum Cruisen sehr angenehm. Für die dann flottere Fahrt hatte ich dann die erste Sportstufe gewählt. Hier kann man die Gänge dann schon mehr ausdrehen. Und dabei gibt es dann noch 2 weiter Sportstufen.
    Ich hatte sie dann auch mal auf fast 210 km/h beschleunigt. Dabei liegt die Gute bolzstabil. Der Windschutz ist für meinen Geschmack voll ausreichend. Es gibt auch keine lässtigen Verwirbelungen.
    Die AT sitzt sich auf Anhieb sehr gut. Ich habe einen sehr empfindlichen Steiß und auf der AT hatte ich durch die dünne Jeans doch ein sehr angenehmes Gefühl am Hintern.
    Die Handa hat ab Werk einen sehr geilen Klang. Ich würde dann trotzdem mindestens aus optischen Gründen sowas wie den schwarzen Remus verbauen.
    Der Motor läuft angenehm leise, mit wenig mechanischem Lauf und geringen Vibrationen, kaum ein Vergleich zum scherbelnden Boxer.
    Quetscht man ihn mal ordentlich aus, rennen die 95 Pferdchen doch ordentlich los und dabei klingt der Motor sehr sportlich und nicht wirklich gestresst. Gerade von der Ampel bis du mit dem DCT ratz fatz davon. Dabei kam mir die Honda nicht lahmer als eine 125PS GS vor. In den Bergen wird man da nichts vermissen.
    Das manuelle Hoch- und Runterschalten funktioniert erstklassig. Wie die Empfehlung des Verkäufers zB vor dem Kreisverkehr manuell runter in den entsprechenden Gang zu schalten, dann durchgeballert und danach wieder von Hand schon mal einen hochgeschaltet, danach übernimmt das Getriebe dann wieder eher seine Schaltarbeit.
    Ich würde sicher auch den zusätzlichen Schlathebel, schon aus Macht der Gewohnheit, montieren. Auch mal schnell runterschalten zB vor einer Kehre, ist vom Gefühl her doch mit dem Fuss angenehmer, cooler, gewohnter.
    Ich würde die AT nicht ohne DCT kaufen. Das Mehr an Fahrspaß mit dem DCT macht das Mehrgewicht von etwa 10kg locker wett.
    Sie fährt sich sehr leichtfüßig. Mit den richtigen Reifen drauf, kann man es sicher auch gut krachen lassen.
    Das Fahrwerk schien eine angenehme Straffheit zu haben und war dabei aber nicht unkomfortabel. Auf der Kopfsteinpflasterstraße bin ich jedenfalls nicht runtergefallen, eher habe ich wenig davon mitbekommen. Nicht mal die Kette hat geklappert.
    Klar, es ist eine herkömmliche Telegabel verbaut, die beim ordentlichen Ankern gut eintaucht. Wenn man daran gewohnt ist, ist es nicht wirklich ein Nachteil. Für leichte Bremskorrekturen benutze ich auch eher die Fußbremse.
    Ich bin die AT nun zum ersten Mal gefahren, es waren etwa 7 Grad und ich hatte sie hinten schon fast auf Kante. Sprich, sie ist im Fahrgefühl sehr vertrauenserweckend.
    Hätte sie auch einen Tempomat, hätte ich sie doch gern auch mal diese Saison gefahren. So ist es eben eine kaum gebrauchte GS geworden, statt einer neuen Honda.
    Auf jeden Fall sollte man mal mit der DCT AT ne Proberunde gefahren sein. Und dann vielleicht nicht gerade bei nur 7 Grad. Ohne Griffheizung wird es doch dann recht schnell frisch an den Fingern.

  2. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    441

    Standard

    Zitat Zitat von Thor1964 Beitrag anzeigen
    Also, nichts für ungut Hannes!
    Niemals nie nicht nehme ich Dir das krumm Ich habe Spaß an der AT gehabt und finde das DSG einfach nur genial. Umgewöhnen muss man sich immer nach den komischen BMW-Blinkern, selbst am MP3 brauche ich immer eine Weile zum umdenken.

    Meine R 1100 GS hat mich halt von meiner R 80 GS damals abgeholt und nun fahre ich nach langer Pause wieder eine R 1100 GS. Hätte es die AT letztes Frühjahr schon zum ausprobieren gegeben, hätte ich wohl auch gekauft ... nun warte ich bis es die ersten bezahlbaren gebrauchten Affentwins gibt, dann kommt halt noch ein Moped in die Garage ... (neben einer heiligen 2-Ventiler PD, einer ganz alten Africa Twin in Kisten, einer fahrbereiten F 650 ST, einem genutzten MP3 500 i.e. und meiner geliebten R 1100 GS)

    Beste Grüße
    Hannes

  3. Registriert seit
    23.05.2013
    Beiträge
    33

    Standard

    Zitat Zitat von maxquer Beitrag anzeigen
    Für die Verwindungssteifigkeit des Fahrwerks, und die ist ausschlaggebend für die Gesamtsteifigkeit, spielt der Stahlrohrwerkstoff aber gar keine Rolle. Hier ist allein die Federsteifigkeit (E-Modul) des Werkstoffes ausschlaggebend und der ist bei einem billigen Baustahl (S235) genauso hoch, wie bei einem hochlegierten Chrom-Molybdän-Stahl.
    Ein hochfester Stahl bringt bei gleicher Formgebung nicht ein Stück mehr Steifigkeit ins Fahrwerk.

    Gruß,
    maxquer
    Sehe ich ähnlich. Abgesehen davon ist das schweißen von "einfachen Stahl" auch in entfernteren Region deutlich einfach durchzuführen, als bei Chrommolybdänstahl oder Alu.

    Ob bei der Auswahl des Stahls nun dies eine Rolle gespielt hat, weiß ich nicht!
    Aber ich könnte mir schon vorstellen, dass Honda bei diesem für sie wichtigen Prestigemodell - ist halt eine Menge Image aufzuholen - möglichst keine Fehler machen wollte und daher möglichst robust bauen wollte. Ein weiters Anzeichen ist m.E. die Verdichtung, ich meine beim Motor ! Diese liegt mit 10:1 sehr deutlich unter den allgemein üblichen Werten (eine K 50 hat z.B. 12,5:1). Dies weisst m.E. doch daraufhin, dass Honda hier bewust zum einen die Motorhaltbarkeit erhöhen wollte und vorallem eine höhere Unempfindlichkeit gegenüber minderer Spritqualität im Auge hatte. Insofern könnte man schon versucht sein zu glauben, dass Honda hier versucht hat möglichst schrauberfreundlich zu konstruieren. Wohlweisslich, dass mit einer "gewöhnlich" hohen Verdichtung i.d.R. eine signifikant höhere Motorleistung möglich gewesen wäre. Hoppla, da gibt es ja noch richtig Tunnig Potential

  4. Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    91

    Standard

    Zitat Zitat von Thor1964 Beitrag anzeigen
    Ein weiters Anzeichen ist m.E. die Verdichtung, ich meine beim Motor ! Diese liegt mit 10:1 sehr deutlich unter den allgemein üblichen Werten (eine K 50 hat z.B. 12,5:1). Dies weisst m.E. doch daraufhin, dass Honda hier bewust zum einen die Motorhaltbarkeit erhöhen wollte und vorallem eine höhere Unempfindlichkeit gegenüber minderer Spritqualität im Auge hatte. Insofern könnte man schon versucht sein zu glauben, dass Honda hier versucht hat möglichst schrauberfreundlich zu konstruieren. Wohlweisslich, dass mit einer "gewöhnlich" hohen Verdichtung i.d.R. eine signifikant höhere Motorleistung möglich gewesen wäre. Hoppla, da gibt es ja noch richtig Tunnig Potential
    Das wurde auch schon öfter erwähnt, unter anderem in dem Video bei der Übergabe an Varahannes. Dort hat der Herr Berger von Honda Europa dies angesprochen.

  5. Registriert seit
    23.05.2013
    Beiträge
    33

    Standard

    Zitat Zitat von Janor Beitrag anzeigen
    Das wurde auch schon öfter erwähnt, unter anderem in dem Video bei der Übergabe an Varahannes. Dort hat der Herr Berger von Honda Europa dies angesprochen.
    Ach guck, hatte ich noch gar nicht gesehen/mitbekommen, danke für den Hinweis! Guck ich mir an! Sorry für die Wiederholung!

  6. Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    91

    Standard

    Zitat Zitat von Thor1964 Beitrag anzeigen
    Ach guck, hatte ich noch gar nicht gesehen/mitbekommen, danke für den Hinweis! Guck ich mir an! Sorry für die Wiederholung!
    Ab ca. Minute 4:


  7. Registriert seit
    23.05.2013
    Beiträge
    33

    Standard

    Kuckt mal, auch nicht schlecht!



    Ich hätte da eine Idee, wenn genügend von Euch Interesse haben, dann würde ich für ein Tag eine MX - Strecke organisieren, an den Tag nur für GS, AT, Super Tenere', KTM (nur 2 Zylinder) etc. Dann können wir ja das Thema auf der Strecke klären �� keine Sorge wir haben hier oben in Norden (max. 50 - 60 km im Umkreis von Hamburg) Strecken von eher hart bis tiefen Sand. Können ja mit der eher harten Bodenvariante anfangen. Aber bitte nicht mit den Pseudo-Enduroreifen. Ein TKC 80, K 60 Scout-ID oder ähnliches sollte es schon sein.

    Spaß beiseite, ich meine das durchaus ernst. Ggf. würde ich auch einen wirklich guten Instruktor (Fahrer aus der DEM ggf. WM-Fahrer) organisieren. Was meint Ihr?

  8. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    2.851

    Standard

    Zitat Zitat von Thor1964 Beitrag anzeigen

    Ich hätte da eine Idee, wenn genügend von Euch Interesse haben, dann würde ich für ein Tag eine MX - Strecke organisieren, an den Tag nur für GS, AT, Super Tenere', KTM (nur 2 Zylinder) etc. Dann können wir ja das Thema auf der Strecke klären ��
    Ggf. würde ich auch einen wirklich guten Instruktor (Fahrer aus der DEM ggf. WM-Fahrer) organisieren. Was meint Ihr?
    Das wäre grandios. Wenn das klappt, dann bitte hier ausführlich berichten.
    Ich kann leider mit der Dicken nicht offroaden.

  9. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    3.767

    Standard

    Und am besten wird dann jeweils eine beim Instruktor abgegeben, welcher dann auf Herz und Nieren im Gelände testet, somit gibts dann ein aussagekräftiges Urteil, wo dann wieder einer sagt " der kann nur nicht fahren" . Die an den Moppeds dabei entstehenden Schäden werden vertraglich festgehalten solidarisch unter den Spendern anteilig aufgeteilt .

    .....ausser mit dem Mundwerk wird die Teilnehmerzahl, sagen wir mal " sehr überschaubar" bleiben, wenn es darum geht die 13-18K Bleie in die Pampa zu schmeissen


    ....und zum Schluss kommt einer mit einer Honda Innova 125 auf den Kurs und macht alle nass

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    9.183

    Standard

    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    .....ausser mit dem Mundwerk wird die Teilnehmerzahl, sagen wir mal " sehr überschaubar" bleiben, wenn es darum geht die 13-18K Bleie in die Pampa zu schmeissen
    Ja, aus dem Alter bin ich raus


 

Ähnliche Themen

  1. Honda Africa Twin XRV 750 - RD O7
    Von Snowbird im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 23:04
  2. Biete Sonstiges Biete Africa Twin RD 07
    Von adventureedi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 19:35
  3. Von der Africa Twin auf die 1150 GS
    Von Bigfarm007 im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 16:25
  4. 2V GS oder Africa Twin
    Von Offroadheinz im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 11:39
  5. Mit 1200GS und Africa Twin RD04 unterwegs.
    Von qmichl im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2006, 13:18