Seite 651 von 770 ErsteErste ... 151551601641649650651652653661701751 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.501 bis 6.510 von 7696

Africa Twin 2015 CRF1000L

Erstellt von Jonni, 14.04.2014, 10:05 Uhr · 7.695 Antworten · 957.082 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    618

    Standard

    So so...geringe Anzahl an Getriebeproblemen...
    So kann man ein existierendes Problem auch klein reden (bereits seit 30 Jahren! -auch die alten R100 waren davor nicht bewahrt...60tkm dann war meist Schicht im Schacht.) .

    Trifft natürlich nur auf diejenigen zu, die sich nicht spätestens alle 2 Jahre was neues holen und damit die Haltbarkeitsgrenze nicht überschreiten. Oder die, die nur 5000/Jahr fahren. Da dauert es lange bis was verreckt. Und nach 10 Jahren liegt es nicht mehr an der Qualität, sondern am Alter.

    Und unter gut funktionieren, verstehe ich was anderes als keine Gabgspringer zu haben.
    Sorry aber so leid es mir tut - keine andere Marke hatte (bis jetzt Harley hatte ich noch keine &#128521 so schlecht schaltbare Getriebe als meine BMW's.

    Meine "alte" behalte ich nur aus Sentimentalität, aber was neueres hab ich Gott sei Dank rechtzeitig verkauft.
    Auch andere Mütter haben schöne Töchter (Schönheit ist rekativ aber seit der 1100GS wurde in meinen Augen auch optisch nur verschlimmbessert - da ist bei mir der Augenkrebs vorprogrammiert).

    Und bei der Optik ist die AT ganz ganz weit vorne.

    PS : wie viel Federweg ich benötige und auch benutze, kannst du nicht beurteilen, da du nicht weißt, was ich mit meinen Karren mache.

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.640

    Standard

    Natürlich.


  3. Registriert seit
    03.05.2008
    Beiträge
    80

    Standard

    Komme gerade von einem kleinen Ausritt nach Thüringen zurück. War mit Wolfgang ("Batzen") und meinem Neffen unterwegs mit AT, Triumph Explorer und GS 1200 Adv LC. Nachdem jeder alle Bikes gefahren hat, war unser einstimmiges Statement:

    Das perfekte Bike hätte den Motor der Explorer, das Fahrwerk der GS und das DCT der AT.

    Das Triebwerk der Explorer hat mich schwer beeindruckt - ich kann jetzt besser die verstehen, die sich auch bei der GS ein paar Pferde mehr wünschen, so 20 oder 30...

    Aber jedes Moped für sich macht viel Spaß!

  4. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    3.305

    Standard

    Zitat Zitat von WorldEater Beitrag anzeigen
    Hast den Fred verfolgt? ....
    Na klar hab ich das,
    hast du meinen Smiley übersehen? - gelobe Besserung und mache demnächst mehrere -
    das hier ist Stammtisch, zum Teil auch gute Unterhaltung und zwischendrin gibts auch mal echte Infos und Er-FAHR-ungen.

    Gruß Thomas

  5. Registriert seit
    03.05.2008
    Beiträge
    80

    Standard

    Zitat Zitat von dalmeny Beitrag anzeigen
    So so...geringe Anzahl an Getriebeproblemen...
    So kann man ein existierendes Problem auch klein reden (bereits seit 30 Jahren! -auch die alten R100 waren davor nicht bewahrt...60tkm dann war meist Schicht im Schacht.) .
    Das kann ich locker unterbieten: meine R100GS, Bj 89 hatte auf 130.000km drei Kardan- und drei Getriebeschäden - und null auf Garantie oder Kulanz! Ich wollte danach nie wieder eine BMW kaufen, aber die 11er fand ich dann so gut, dass ich meinen Vorsatz gebrochen habe - zum Glück - denn mit den Vierventilern hatte ich nie mehr ein Qualitätsproblem.

  6. Registriert seit
    06.03.2016
    Beiträge
    51

    Standard

    Bitte Close, denn Fahrberichte wie von Mar1kus interessieren hier eh keinen. Das Thema geht doch um die neue Afrika Twin und nicht darum wie schlecht sich das Getriebe der GS schalten lässt oder nicht!

  7. Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    3.144

    Standard

    Antworten gibt es auch kaum
    Und Silke, bist du die AT inzwischen gefahren und kannst berichten!?

    Zitat Zitat von Boxerlady Beitrag anzeigen
    Bitte Close, denn Fahrberichte wie von Mar1kus interessieren hier eh keinen. Das Thema geht doch um die neue Afrika Twin...

  8. Registriert seit
    03.05.2008
    Beiträge
    80

    Standard

    Zitat Zitat von Boxerlady Beitrag anzeigen
    Bitte Close, denn Fahrberichte wie von Mar1kus interessieren hier eh keinen.
    Einspruch! ich finde Mar1kus' Berichte interessant - außerdem passen sie sehr wohl zum Thema AT.

  9. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    3.767

    Standard

    So, nachdem Staudi schon ein paar Zeilen geschreiben hatte, geb ich jetzt auch mal etwas ausfühlicher meinen unerheblichen Senf dazu und damit das OT- Geplänkel mal bisserl unterbrochen wird

    Erst mal einen herzlichen Dank an Staudi, der uns Dank seines Fuhrparks heute diesen kurzen Vergleichstest emöglicht hat. Ich hab dafür den Tourguide beigesteuert

    Heute Nachmittag hatte ich mal die Gelgenheit die AT mit DCT zu fahren, dazu auch im direkten Vergleich die GS LC Adventure und meine Explorer. Wir waren auf einer Runde im Thüringer Schiefergebirge, Saaletalsperren und Frankenwald unterwegs und von tollem Asphalt über bucklige Nebenstrecken alles bunt gemischt dabei. Wir hatten alle 3 Moppeds mal durchgetauscht, damit sich jeder ein kleines Urteil über das jeweilige bilden konnte. Ist natürlich nur ein kurzer Einblick gewesen, ob man mit dem jeweiligen Mopped auf Dauer glücklich wäre, das kann man in so kurzer Zeit nicht mit Gewissheit sagen.

    Ich fang mal mit meinen Eindrücken zur AT an:

    Die Optik finde ich eh sehr gelungen, die Ergonomie passt bei meinen 1,78m und Sitzbank in normaler Stellung auch sehr gut, Lenker könnte einen Tick höher sein, aber das ist eh leicht anzupassen. Knieschluss ist ziemlich perfekt. Die ca. 240kg merkt man ihr weder im Stand noch beim Rangieren an, sehr handlich ausbalanciert - haben sie toll hinbekommen. Der Motor hat für mit seinen 95 PS und dem Drehmomentverlauf wirklich ausreichend Schmackes in allen Lebenslagen und mehr braucht man auch nicht. Für´s DCT Getriebe brauchts etwas Eingewöhnungszeit, mehr als die paar Km welche ich damit gefahren bin. Schalthebel hab ich keinen vermisst, wenigstens hab ich kein einziges mal in leere getreten bzw. versucht die Kupplung zu ziehen . Man schaut am Anfang noch ständig aufs Display, welcher Gang denn nun drin ist und vor Kurven ist man etwas unsicher, ob es denn jetzt auch so runter schaltet wie man es manuell tun würde. Aber nach kurzer Zeit baut man da Vertrauen auf und, da es tadellos und absolut ruckfrei schaltet, wie man es eventuell vom Auto mit Doppelkupplungsgetriebe gewohnt ist. Weiterhin hat man ja die Möglichkeit manuell jederzeit über die "Schaltpaddel" an der linken Armatur einzugreifen. Insgesamt gesehen, ist das ein echt tolles Getriebe. Das Fahrwerk ist sehr schluckfreudig, die Gabel taucht ziemlich tief ein beim stärkeren Anbremsen und die Hinterhand hat bei holprigen Kurven etwas gepumpt, aber zu keiner Zeit ein unsicheres Gefühl damit gehabt. da es aber im Auslieferungszustand war, kann ich jetzt nichts über die Qualität sagen wenn es auf den Fahrer angepasst eingstellt ist.

    Jetzt zum "Kugelfisch":

    Ist natürlich optisch eine absolute Wuchtbrumme mit dem ca. selben Gewicht der Explorer, paar Kg hin oder her sind da reine Makulatur. Die Ergonomie passte mir ebenfalls sehr gut, allerdings wäre die Adv. mit dem großen Faß auf Grund meines Problems mit der linken Hüfte keine Option für mich, der Tank ist mir zu breit und durch die dadurch weiter gespreizte Sitzposition hat´s nach ca. einer halben Stunde gezwickt in der Hüfte. Ist wahrscheinlich bei der normalen LC besser und bei meiner Explorer, welche in dem Bereich einige Zentimeter schmaler baut für mich persönlich prima. Vom Windschutz her empfand ich den Lärm am Helm (X-lite 551) auf der Adv. bei hochgestellter Scheibe um einiges lauter als auf der Exp. welche aber auch mit meiner Scheibenverstellung diesbezüglich optimiert ist. Nur mit der höheren Tourenscheibe ohne zusätzliche Verstellung, hätte die Adv. den besseren Schutz, wobei bei der die Scheibe ziemlich stark im Wind wackelt bei Tempo 100+. Aber das mit dem Lärm ist auch individuellund eben auch abhängig vom Helm, Staudi empfand es mit BMW Klapphelm genau andersrum. Zum Fahrverhalten, auch der GS merkt man ihre zweifellos vorhande Masse beim Fahren nicht an. Das ESA war meiner Erinnerung nach auf 2 Personen eingestellt, also genau richtig für mich . Und das Fahrwerk ist auch das Größe Plus der GS, was auch nicht wirklich jemand in Frage stellen möchte. Das ESA mit dem Telelever ist da wahrscheinlich die bisherige Referenz in der Klasse, kann jetzt aber auch keinen Vergleich zum SkyHook der Multi und dem elektronischen Fahrwerk der Super Tenere ziehen, da ich diese nicht kenne. Jedenfalls bügelt es eicht sänftenartig alles weg und geht prima ums Eck. Der LC Motor hat auch einiges an Drehfreude und geht schon wirklich gut, hatte jetzt nicht gerade auffällige mechanische Geräusche, aber trotzdem: die Art der Geräuschkulisse muss man schon mögen....oder ignorieren . Insgesamt ein tolles Teil zum Reisen.

    ...und zum Schluß mein Fazit im Vergleich:

    Wenn einer sagt, irgendeines dieser 3 Moppeds wäre schlecht, dann hat er m.M. nach nicht alle Latten am Zaun, kein Gefühl für´s fahren, Markenbrille oder will nur stänkern . Die GS und die Explorer spielen in einer andere Liga wie die AT, nicht in einer Höheren, sondern in einer anderen. Handball und Fußball kann man auch nicht direkt vergleichen, sind aber beides Ballsportarten. Die AT bietet alles was man eigentlich braucht um Spaß und Komfort am Reisen zu haben, hier und da bisschen individuell angpepasst und gut ist, aber das ist bei jedem Mopped von der Stange so. Mit der GS bekommt man ein, wie schon hunderttausend mal geschrieben, ein sehr ausgewogenes Mopped, das alles gut kann, bei mir persönlich aber nichts hat, warum ich sie gegen meine Explorer tauschen würde. Warum? der Triple ist, das habe ich heute im direkten Vergleich für mich festgestellt: eine absolute Hausnummer an Laufkultur und Leistungsentfaltung, auch wenn der Boxer im unteren Bereich bis 3K vielleich minimal etwas mehr an Drehmoment haben kann. Und mit den richtigen Reifen und gut eingestelltem Fahrwerk ist die Explorer auch nicht gerade als schwerfällig und behäbig im Kurvengeschlängel zu bezeichnen, auch wenn sie etwas mehr Druck als die GS braucht.

    Einige waren wir uns alle 3: Das DCT Getriebe im Fahrwerk der GS und den Triple als Motor, das wäre die nahezu perfekte Reiseenduro! Jede hat ihre Stärken und kaum wirkliche Schwächen und mit keiner macht man was falsch.

    ....so, jetzt dürft ihr wieder weiter zoffen

  10. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    22.760

    Standard

    Meine "Danke" sind mal wieder weg, daher ein konventionelles DANKE für den Bericht!


 

Ähnliche Themen

  1. Honda Africa Twin XRV 750 - RD O7
    Von Snowbird im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 23:04
  2. Biete Sonstiges Biete Africa Twin RD 07
    Von adventureedi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 19:35
  3. Von der Africa Twin auf die 1150 GS
    Von Bigfarm007 im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 16:25
  4. 2V GS oder Africa Twin
    Von Offroadheinz im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 11:39
  5. Mit 1200GS und Africa Twin RD04 unterwegs.
    Von qmichl im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2006, 13:18