Seite 684 von 770 ErsteErste ... 184584634674682683684685686694734 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.831 bis 6.840 von 7696

Africa Twin 2015 CRF1000L

Erstellt von Jonni, 14.04.2014, 10:05 Uhr · 7.695 Antworten · 955.717 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.03.2016
    Beiträge
    51

    Standard

    Zitat der Brauni
    ... muss nicht, aber kann und darf auch,
    meiner bescheidenen Meinung als BMW-Fan nach.
    Wer sich ungestört von GS-Fahrern über Affentwins und andere Fremdfabrikate unterhalten will, tue dies besser in einem anderen Forum.

    Gruß Thomas

    Was soll man da noch dazu sagen? Radio Apfelsaft auf 101,6 Mhz

  2. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    3.794

    Standard

    Zitat Zitat von dalmeny Beitrag anzeigen
    Na da bin ich ja mal gespannt, wer sich mit einer GS-LC ins harte Gelände wagen wird....
    Kann man, muß man aber nicht. Leichtes Gelände mit den normalen Straßenreifen kein Problem, schweres schon. Ich geh alleine aus dem Grund nicht ins Gelände, weil mir der Spaß zu teuer kommt, wenn was passiert. Zudem müsste man fur's "richtige" Gelände andere Reifen aufziehen, den Luftdruck absenken und eine Lenkererhöhung dazubauen, damit man im Stehen vernünftig fahren kann.
    Aber wer hat schon die Nerven, sich permanent die Reifen umzubauen ?

    Ich würde aber auch nicht mit der Honda ins Gelände, ehrlich gesagt. Ein Sturz würde hier wahrscheinlich günstiger kommen, aber das ist nur ein schwacher Trost. Wenn Gelände, dann die 450er sixdays von den Orangen. Die hat etwas über 100 Kilo und macht maximal Spaß - und die Dämpfer schlagen nicht durch, wenn man "versehentlich" bei einem Hügel abhebt :-)

  3. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    3.295

    Standard

    Zitat Zitat von Boxerlady Beitrag anzeigen
    Zitat der Brauni
    ... muss nicht, aber kann und darf auch,
    meiner bescheidenen Meinung als BMW-Fan nach.
    Wer sich ungestört von GS-Fahrern über Affentwins und andere Fremdfabrikate unterhalten will, tue dies besser in einem anderen Forum.

    Gruß Thomas

    Was soll man da noch dazu sagen? ...
    Ich würde an deiner Stelle so sagen:
    Danke Brauni für den Hinweis, dass sich in einem GS-Forum vorwiegend GS-Fahrer aufhalten, darauf wäre ich von selbst gar nicht gekommen

    Gruß Thomas

  4. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    3.968

    Standard

    Das hier ist ein GS-Forum?

  5. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    3.295

    Standard

    Ich dachte es halt, weils ober dran steht

    Gruß Thomas

  6. Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    439

    Standard

    Ich denke weder bei der GS noch bei der AT geht es darum diese wie eine Hard-Enduro zu bewegen mit Sprüngen etc. auch wenn die Werbung beider Fabrikate das suggeriert.
    Vielmehr geht es doch darum auch mal Schotterwege zu fahren, einen zerpflügten Weg zu meistern, einfach dahin kommen wo vielleicht noch nicht mal ein Auto hin kommt um einen schönen Zeltplatz zu finden.
    Bin letztes Jahr in Rumänien einen Weg gefahren, der war von Traktoren so tief eingefahren, dass ich immer mit den Zylinderköpfen aufgesetzt habe. Mir persönlich geht es nur ums durchkommen und mit der AT kommt man halt etwas stressfreier durch, insbesondere mit DCT ist das für Offroadanfänger wie mich viel einfacher. Dazu kommt noch, dass bei der AT keine Zylinderköpfe im Weg sind wenn man mal mit den Füßen rudern muss um die Fuhre vorm Kippen zu bewahren, wenn das dann mal nicht geklappt hat sind so zwei Euter natürlich wieder toll, liegt das Bike nicht so tief.

  7. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    965

    Standard

    Und mit 21/18 kommst du nun mal besser durchs Gelände, als mit 19/17. Dazu hat die AT mit 230/220mm weit mehr Federwegsreserven und das Fahrwerk dämpft einfach besser.
    Da wird schon so ein Schlagloch eher weggeschluckt und man kann eben auch mal nen größeren Hopser machen, ohne Angst zu haben, dass gleich der Kardan bricht.
    Gerade in der Rubrik Offroad habe ich den Eindruck, dass hier viele GS-Fahrer mitreden wollen, die mit ihren Gussrädern höchstens geschotterte Parkplätze befahren haben.
    Auch eine ADV mit Speichenräder und wenigstens 210/220mm Federweg kann einer AT im Gelände nicht das Wasser reichen, da sie eben noch schwerer, noch wuchtiger ist und das Fahrwerk eher zum Duchschlagen neigt.
    Für die Abenteuer- und Fernreise z.B. durch die Mongolei würde ich wohl trotzdem eher eine GSA wählen, aber für ne schroffe Schottertour in den Hochalpen dann eher eine AT.

  8. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    Zitat Zitat von Bitchone Beitrag anzeigen
    für ne schroffe Schottertour in den Hochalpen dann eher eine AT.
    Dafür würd ich meine WR nehmen.
    Die AT wär mir zu schwer dafür

  9. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    3.295

    Standard

    Könnte man sich darauf einigen, dass die AT etwas gelände- bzw schottertauglicher ist, dafür aber die GS etwas Touren- bzw. normalstraßentauglicher?
    Ein Umstand welcher sich aufgrund des Kampfgewichtes, der Auslegung von Motor, Bereifung und Fahrwerk rein aus den technischen Daten ergibt.
    Wieviel das dann aber im real life ausmacht, müsste dann genau genommen jeder für sich selber austesten.
    mar1kus wird als Besitzer beider Fahrzeuge bestimmt weiter berichten.

    Gruß Thomas

  10. Registriert seit
    06.06.2015
    Beiträge
    59

    Standard

    RunNRG: Danke, den Spaß werd ich sicher haben. Wie gesagt, ich hab beide Motorräder gefahren. Die GS LC von Juni bis Oktober letzten Jahres immerhin 12.500km - auch Offroad, auch bei schlechtem Wetter und auch schön flott über die Hausrunde, auf Sardinien, über die RDGA und in den Dolos. Also bisher noch deutlich mehr als die AT.

    Dennoch fühle ich mich auf der AT mehr zuhause angekommen, als das ich das auf der 1200er je tat. Warum auch immer.

    Das was für mich "Offroad" ist (LGKS, Sommeiller, Mullatiera bis ganz oben, ..) hat auch die 1200er zufriedenstellend erledigt. Lediglich der fehlende Federweg zur vorigen 800er und das deutlich härter ansprechende Fahrwerk haben das etwas getrübt. Für mein Empfinden als Gesamtpaket aber dennoch besser als die 800er damals, wegen dem niedrigeren Schwerpunkt..

    Zu deinen Punkten..

    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Der Wind- und Wetterschutz, da sehe ich eminente Unterschiede zwischen der AT (sehrzielrich und filigran, alles liegt frei) und der GS mit einer Mordsfront, durch den Tank (ADV), die Zylinder und die deutlich voluminösere Scheibe.

    Das Fahren mit der AT fühlt sich schön "frei" an, perfekt für die Hausrunde oder Urlaubsfahrten in sonnigen Gefilden, fast wie mountainbiken, bei weniger schönen Bedingungen bietet die GS halt doch deutlich mehr Schutz.

    Leistung: Wer sich nicht braucht und nicht vermisst, prima, so ab 80 finde ich den Unterschied zur Luftkühler und AT schon enorm bei der LC. (ob es mehr Spass bedeutet, mus jeder für sich selbst bewerten)
    Was hat der Boxer mit Wetterschutz am Hut? Meine Stiefel waren auf der GS deutlich dreckiger nach Schlechtwetter fahrten, als sie das auf der AT jetzt sind. Hosenbeine, die hintere Sitzbank und der Rest des Motorrads hat die LC auch immer ekelhaft versaut, das macht die AT aber auch.

    Das normale 1200er Windschild ist glaube ich nicht größer als auf der AT. Zumal ich vermute, dass die Aerodynamik beim Wetterschutz mehr ausmacht. An den Schultern ist man auf der 1200er tatsächlich etwas Wind- und Wetterfreier als auf der AT. Aber zumindest bleibt der Schritt trocken, das konnte man auf der 1200er nicht behaupten. Die Oberschenkel sind meines Erachtens besser geschützt.

    Ja, es ist nen deutlicher Leistungsunterschied vorhanden, gerade beim Überholen vermisse ich manchmal vorallem das so tief anliegende Drehmoment der LC. Hab mich da auf der AT schon öfters verschätzt.
    Es ist nicht so, als hätte ich die Leistung der LC garnicht nutzen können oder wollen, also bitte nicht falsch verstehen. Bin alles andere als ein Blümchenpflücker. Mir ging's vorrangig um meinen Führerschein. Der war mit der LC deutlich stärker gefährdet, weil die großen Zahlen einfach viel zu schnell da stehen. Bis 100 ist jetzt nicht so der krasse Unterschied vorhanden. Drüber dafür umso deutlicher.

    Was ich in meiner ersten Wall of Text vergessen hatte: Die komischen Motor- und Getriebegeräusche der LC vermisse ich am allerwenigsten.


 

Ähnliche Themen

  1. Honda Africa Twin XRV 750 - RD O7
    Von Snowbird im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 23:04
  2. Biete Sonstiges Biete Africa Twin RD 07
    Von adventureedi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 19:35
  3. Von der Africa Twin auf die 1150 GS
    Von Bigfarm007 im Forum Neu hier?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 16:25
  4. 2V GS oder Africa Twin
    Von Offroadheinz im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 11:39
  5. Mit 1200GS und Africa Twin RD04 unterwegs.
    Von qmichl im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2006, 13:18