Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 148

Alkohol am Lenker

Erstellt von Bayern Q, 19.10.2013, 19:47 Uhr · 147 Antworten · 10.236 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von guesol Beitrag anzeigen
    Irgendwie gibt es immer wieder parallelen von so manche Beitragssteller mit ihren weiteren Beiträgen.

    Die gleichen, die dem Weingeist fröhnen (auch wenn es nur ein klitzeklitzeklitzekleine Menge ist) äußern sich selbst in anderen Themen als Raser, drängler und kurvenschneider. Woran das wohl liegen mag?

    Dazu wirkt ein Ausspruch wie "Leben und Leben lassen", der hier auch schon zum besten gegeben worden ist, geradezu grotesk.
    Selbstüberschätzung ist ja bekanntlich eine Tugend des Menschen.

    Hey, Du hast den Durchblick, woll

    Weil eins geht gar nicht zusammen, ordentlich angasen und Alkohol, ich kenne jede Menge fixe Jungs und Mädels, nur lassen die auch die Finger von dem Zeugs wenn gefahren wird. Ich bin überzeugt das 98 % aller Mopedfahrer ebenso verfahren. Ausnahmen gibt es aber überall.

    Daher liegst du mit deinem Geschreibsel und der Verunglimpfung flotter Motorradfahrer auf Bildzeitung Ebene komplett daneben
    .

  2. guesol Gast

    Standard

    #52
    Mag sein, aber ich beziehe das nicht aufs allgemeine, sondern auf manche, wenige Beitragsschreiber hier in diesem Tread zu deren Beiträge in anderen Themenbereichen (vornehmlich im Motorrad allgemein und offtopic).

    Von daher eher keinen Durchblick, aber einen Überblick.

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #53
    guesol,

    grotesk ist, zu glauben man könne mit jeder noch so kleinkarierten Regel für mehr Sicherheit sorgen.
    Wenn das deine Überzeugung ist, dann musst du dich im Keller einsperren lassen. Ob das dann noch ein Leben ist....?!

  4. Dougal Gast

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von guesol Beitrag anzeigen
    Irgendwie gibt es immer wieder parallelen von so manche Beitragssteller mit ihren weiteren Beiträgen.

    Die gleichen, die dem Weingeist fröhnen (auch wenn es nur ein klitzeklitzeklitzekleine Menge ist) äußern sich selbst in anderen Themen als Raser, drängler und kurvenschneider. Woran das wohl liegen mag?

    Dazu wirkt ein Ausspruch wie "Leben und Leben lassen", der hier auch schon zum besten gegeben worden ist, geradezu grotesk.
    Selbstüberschätzung ist ja bekanntlich eine Tugend des Menschen.
    Tach,
    ...100% Zustimmung.....so ziemlich das Gleiche ist mir gerade beim durchlesen der Beiträge durch den Kopf gegangen....

    und auch ohne "Hilfspolizist" zu sein, bin ich für eine 0-Promille-Regelung.

    Bei mir selbst setze ich diese schon seit fast 30 Jahren um, nachdem ich in einen Unfall mit 2 toten Kindern miterleben durfte.
    Der Fahrer hatte auch "nur 1-2 Bier" nach der Nachtschicht....gekoppelt mit Einschlafen am Steuer und in eine Schülergruppe an der Ampel gerast.... ob die Eltern der Kinder auch der Meinung waren, dass der Alkoholkonsum des Fahrers sie nichts anginge?

    Jeder pocht auf sein individuelles Recht zu tun und zu lassen was er will.
    Jedoch bin ich der Meinung "Allgemein-Wohl geht vor Allein-Wohl" und deshalb sollte Akohol und Fahrzeug niemals kombiniert werden.

    Gruß Micha

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #55
    Micha,

    dann dürfen wir demnächst aber auch keine Herzkranken mehr auf die Straßen lassen.
    Merkst du wo das hinführt?

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #56
    wobei ich mich dann schon frage, was der 2 Bier-Einschlafunfall nach der Nachtschicht mit den hier gemachten Aussagen zu tun hat? das sind Extrembespiele, die mit dem Radler zum Mittag nix zu tun haben.
    Und wer glaubt, im Zusammenleben der Menschen aber auch alles regeln zu müssen, damit es besser, sicherer, fehlerfreier funktoniert, der irrt gewaltig.

    Wer das für sich selber so entscheidet und umsetzt, schön, freut mich, weiter so. Aber ich für meinen Teil entscheide für mich alleine.

  7. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    185

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Aber ich für meinen Teil entscheide für mich alleine.
    Daß du dazu in der Lage bist, glaube ich gerne, aber es gibt in D 1,3-2,5 Millionen Alkoholabhängige
    und es ist sehr unwarscheinlich daß sich nicht auch hier welche tummeln.
    Die meisten dieser Leute sind sich ganz sicher, daß sie nicht dazu gehören.

    Ich finde eigendlich fast jede Regel ist eine zuviel, beim Trinken und Fahren sehe ich das anders.
    Wobei ich ein Radler zum Essen durchaus akzeptabel finde.

  8. Dougal Gast

    Standard

    #58
    @Vierventilboxer und Amperetiger:

    "Selbstentscheid" möchte ich auch nicht in Frage stellen, dass es jeder "für sich alleine entscheiden" kann (oder besser:sollen könnte?)

    Ein 0-Promille-Regelung wird fahren unter Alkoholeinfluß nicht verhindern können...weiß ich auch.

    Was ich sagen will ist, dass es immer 2 Seiten gibt und man die "andere Seite" ( hier z.B. betroffene Familien) wohl auch sehen muß.


    Genauso wenig läßt sich auch verhindern, dass in der Stadt mehr als nur 50Km/H gefahren wird....


    Trotzdem ist die Kernaussage der "alkoholtrinkenden Fahrer" hier im Thread stark überspitzt doch folgende:

    "ich weiß, dass ich ein Nervengift konsumiere, welches meine Reaktionsgeschwindigkeit und körperliche Verfassung negativ beeinflußt und herabsetzt. Trotzdem konsumiere ich es, denn mein persönliches Limit kenne ich selbst...."

    Mhhh...da steht auf einer Seite dann also das individuelle Recht auf freie Entfaltung und Lebensgestaltung, auf der anderen Seite Unbeteiligte , die der Staat zu schützen hat. Zwischen allem sollte aber doch der gesunde Menschenverstand stehen...und das tut er eben häufig nicht.

    Warum kann es nicht ein alkoholfreies Bier sein?
    Begründet wird Biertrinken doch immer mit "Geschmack".

    Oder geht es doch um den Wirkstoff Alkohol?

    Ein Bekannter von mir kifft gerne mal und fährt dann von Parties selbst nach Hause...
    Ging bislang immer gut...er kennt sein Limit...pocht auch auf sein persönliches Recht zu tun und lassen , was er will.
    Ändert aber nichts an der Tatsache, dass sein Verhalten andere gefährdet...seht Ihr das anders?

    Wo ist die Grenze zwischen Individualrecht und Schutz vor Gefährdung?

    Wenn Ihr trinken wollt..ob 1, 2 oder 5 Bier....macht es mit Euch selbst aus.
    Habe ich früher auch gemacht...bis zu jenem Erlebnis.

    Leben und Leben lassen ... und dabei mal den Kopf einschalten...so sollte es sein, nicht wahr?
    Vielleicht überdenkt und hinterfragt der Eine oder Andere hier ja sein Verhalten mal, dann ist der Thread hier ja auch nicht sinnlos.

    Für mich selbst jedenfalls habe ich meine eigene praktizierte Lösung gefunden

    Gruß Micha

  9. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #59
    Hallo
    Im Selbstversuch immer wieder herausgefunden
    1 Weissbier=Kurvenfahrgefühl wie Toni Mang
    2 Weissbier=Fahrgefühl wie Ghost Rider
    3 Weissbier=Fahrgefühl wie Suizidsuchender Geisterfahrer
    Gelernt=2 Weissbier geht immer.
    Gruss
    voyager

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #60
    Ganz einfach Micha, das haben alle die hier schreiben bereits getan.
    Die geltende Regelung ist eine Mischkalkulation. Meine Frau ist bereits mit 0,25 Liter Sekt beschwipst und nur noch ganz eingeschränkt fahrfähig, es zeigen sich deutliche Ausfallerscheinungen. Ich dagegen konsumiere in unregelmäßigen Abständen 1,2,3 manchmal sogar 5 oder mehr Pils am Tag, und in Summe somit deutlich mehr als sie. Solange ich mir nicht gerade morgens auf stocknüchternen Magen eines zwitscher (denn das würde direkt in die Blutbahn gehen), habe ich selbst nach 2 Pullen innert einer Stunde kein Problem. Das merke ich gar nicht.
    Jeder Körper reagiert anders auf Alkohol, nicht nur bedingt durch Körpergewicht und "Übung" sondern durch mehrerlei Faktoren.

    Darf ich also gar nichts mehr trinken nur weil mein Weibi nichts verträgt?
    Sehe ich eben nicht so und deswegen lasse ich mir beim Italiener den Wein, beim Griechen den Ouzo und in der deutschen Kneipe 1...2 Bier schmecken weil ich weiß was auf mich zukommt.

    Zu meiner Anfangszeit galten noch 0,8 Promille. In dieser Zeit habe ich nur sehr selten Alkohol getrunken. Damals war ich mit 3 Bier an einem Abend nicht mehr fahrtüchtig, hätte aber problemlos hinters Steuer sitzen dürfen. Komischerweise habe ich da auch keine anderen Verkehrsteilnehmer im Schlaf umgefahren. Warum wohl?

    Ich begrüße die heute bestehende Regel weil sie einen zum vernünftigen Umgang mit Alkohol im Straßenverkehr bekehrt wenn man nur halbwegs Grips besitzt. Beim kläglichen Rest ist sowieso Hopfen und Malz verloren, den juckt auch eine 0,00 Grenze nicht, weil sie eh nicht eingehalten wird.

    Fahranfänger haben diese 0,00 Regelung, da finde ich sie ebenfalls sinnvoll.

    Unfallzahlen kann man bis zu einem gewissen Grad minimieren, ein Restrisiko bleibt jedoch immer. Den Verstand kann man einfach nicht durch Regeln und Gesetze ersetzen. Um einen das Recht auf Selbstbestimmung nicht gänzlich zu entziehen bedarf es eines gewissen Spielraumes, den sehe ich in der geltenden Gesetzeslage. Löblich wer sich selbst strengere Regeln auferlegt, bestraft werden soll der der über die Stränge schlägt. Nur damit eventuell einer einen Nutzen davon hat (der nahezu nicht erfasst werden kann) tausende andere dafür gegen deren Willen einzuschränken halte ich mindestens für genauso falsch wie einen unbelehrbaren Alkoholiker nicht aus dem Verkehr zu ziehen.
    Generelle Verbote waren noch nie zielführend, das wissen wir aus Zeiten der Prohibition.


 
Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.04.2012, 17:03
  2. Lenker
    Von Michl-GS im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 16:14
  3. Suche F800GS Lenker Serie/HP2 Megamoto Lenker
    Von brumms im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 18:09
  4. @Q-Lenker
    Von philofax im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 12:18
  5. Biete R 1200 GS (+ Adventure) lenker
    Von dieter444 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 15:21