Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 62

Alu schweißen ?

Erstellt von Schneuzer, 04.10.2006, 17:32 Uhr · 61 Antworten · 10.836 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #51
    Ah, nun kann ich es nachvollziehen.
    ich hatte ja gesagt, Ich frage mal für Doofe

    Jetzt bin ich auf die Lösung gespannt.

  2. Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    788

    Standard

    #52
    Hi
    Willi
    Danke für die Info,werde da mal nachfragen.
    Gruß
    Schneuzer

  3. Registriert seit
    14.03.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #53
    hi Leute,
    jetzt wo das mit der Schiffsschraube aufkam, fällt mir die Pattex-Power-Knete ein. Zweikomponenten-Material ideal für solche Reps. In den Schrauben auftretende Risse und Katscher, ja ganze Ausbrüche wegen Grundberührung können damit ausgebessert und überbrückt werden. Hab sowas schon an teuren Blättern nach Kavitationsschäden gesehen. Nach dem bombenfesten Aushärten kann man beischleifen und evtl. lackieren. Hatte mal im Alu des Segelmastes so nen Ausriß und hab ihn damit repariert. Dann ein neues Gewinde reingeschnitten und das hat ohne Probs fest gehalten.
    Das würde ich erst mal probieren, Öl raus, Riss entfetten mit Spezial-Bref-Multifettlöser vom Henkel und dann mit kleinem Schraubendreher die gemischte Knete reindrücken. Beischleifen und fertig. Kostet keine 10 Teuros und probieren kann man´s ja mal.
    Gruss Piji

  4. Anonym1 Gast

    Standard

    #54
    hey, da ich selbst einen maritimen sport ausübe, nämlich seit fast 30 jahren windsurfen kenne ich das zeugs unter dem namen doctor dick`s..

    es ist eine 2 komponenten knete, die per finger vereint eine epoxidharzmischung produziert, die auch unter wasser aushärtet...

    problematisch in der verwendung an schneuzers kumpels mopped imho die temperatur und das nachfliessende öl...

    aber wie du schon sagst, probieren kann man(n)s ja, kostet fast nix..

    gruss, sascha

  5. Registriert seit
    06.10.2006
    Beiträge
    17

    Standard

    #55
    Hallo,

    wenn man sich den Link, den ich oben gepostet habe anschaut, findet man so was ähnliches wie diese Knete. Metallpulver + Härter, ist ölresistent (ist ja Metall) und hitzefest!


    Gruß
    Jörg

  6. Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    788

    Standard

    #56
    Hallo
    zusammen

    Denke das es mit dem Alukleber (Schiffbau)nicht so das wahre ist.
    Wie Jörg es schon beschrieb muss der Kleber ja Hitzebeständig sein.Der Link von Ihm scheint mir aber schon das richtige zu sein.
    Glaube das mein Kumpel sich mit denen mal kurz schließt?
    Danke nochmals für Eure Bemühungen.
    Gruß
    Schneuzer

  7. Registriert seit
    15.06.2006
    Beiträge
    16

    Standard

    #57
    mein kumpel hatte das selbe problem und es wurde ohne zerlegen des getriebes geschweißt.
    es wurde am anfang und ende des risses ein loch gebohrt und dan wurde material mit nem fräser entlang des risses abgetragen.danach alles schön zugeschweißt und die naht beigeschliffen. hat 40 € für die kaffekasse gekostet .

    also geht nich gibts nich

    gruß willi

  8. Registriert seit
    14.03.2006
    Beiträge
    101

    Standard

    #58
    Also erst mal
    DICHTOL einsetzen und
    dann evtl. schweissen.
    Berichte mal wie´s
    geklappert hat.

  9. Anonym3 Gast

    Reden Sommerloch

    #59
    Servus

    ...auh weh ich hoffe doch man muß bei diesem Thread nicht studiert haben ...also jetzt kommt Schleichwerbung...

    ...Dirko HT von ElringKlinger AG in D-72581Dettingen/Ems

    ...Temperaturbeständig von -50 bis 180 Grad Plus...elastisch da auf einer Silikonkautschuk Basis

    ..Gruße vom XT500 Fahrer...

  10. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    1.823

    Standard

    #60
    Habe gerade auf der TT-Seite Quick Metal Repair gefunden. ( Weit unten auf der Seite, 10.4.06 )

    Könnte natürlich "baugleich" mit vorherigen Empfehlungen sein.



 
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte