Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

APE auf Autobahn - schwerer Unfall

Erstellt von Alex Mayer, 29.08.2011, 14:01 Uhr · 28 Antworten · 8.093 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von bastl-wastl Beitrag anzeigen
    Keine Entschuldigung für die Autofahrerin.
    Das sollte jetzt auch nicht so verstanden werden. Dennoch dürfen nach meinem Rechtsverständnis Fahrzeuge und Gespanne, die laut StVO nicht schneller als 60 fahren *dürfen*, auch nicht auf die Autobahn, selbst wenn sie schneller fahren *könnten*. Man vergleiche mal diese 62 km/h-Schilder auf den Autokränen mit den 100 km/h-Schildern auf den Wohnwagen: Sie schreiben eine maximal zulässige Geschwindigkeit vor. Und die muss für die BAB eben *über* 60 km/h liegen.

    Aber nochmal die Frage: Sind Advokaten und/oder Mitglieder des Law Enforcement zugegen, die dazu was Definitves sagen können?

    Übrigens: Wenn jemand ohne triftigen Grund auf einer BAB deutlich langsamer als 60 km/h fährt, dann gehe ich davon aus, dass er bei einem Unfall eine Mitschuld bekommt. Ich erinnere mich an entsprechende Urteile.

  2. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Das denke ich nicht. Sind Rechtsverdreher oder Mitglieder der Rennleitung zugegen, die kompetent Auskunft geben können?
    Hallo,

    ähm, ja, gibt es, sogar mir verkehrsrechtlicher Spezialisierung

    Schau einfach mal ins Gesetz, § 18 Abs. 5 StVO:
    http://www.gesetze-im-internet.de/stvo/__18.html

    (5) Auf Autobahnen darf innerhalb geschlossener Ortschaften schneller als 50 km/h gefahren werden. Auf ihnen sowie außerhalb geschlossener Ortschaften auf Kraftfahrstraßen mit Fahrbahnen für eine Richtung, die durch Mittelstreifen oder sonstige bauliche Einrichtungen getrennt sind, beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit auch unter günstigsten Umständen
    1.für Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen
    Gesamtgewicht von mehr als 3,5 t, ausgenommen Personenkraftwagen,
    für Personenkraftwagen mit Anhänger, Lastkraftwagen mit Anhänger, Wohnmobile mit Anhänger und Zugmaschinen mit Anhänger sowie für Kraftomnibusse ohne Anhänger oder mit Gepäckanhänger 80 km/h,
    2.für Krafträder mit Anhänger und selbstfahrende Arbeitsmaschinen mit Anhänger,
    für Zugmaschinen mit zwei Anhängern sowie für Kraftomnibusse mit Anhänger oder Fahrgästen, für die keine Sitzplätze mehr zur Verfügung stehen 60 km/h,

    Wenn geregelt ist, dass Motorräder auf Autobahnen mit Anhänger unter günstigsten Umständen nur 60 km/h fahren dürfen, dann ist damit aber auch zugleich geregelt, dass sie dort fahren dürfen!!!

  3. Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    420

    Standard OT

    #23
    @ Christian S,

    hallo Christian, mal off Topic, wie ist dein aktueller KM -Stand?

    lg
    Harald

  4. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von q-ala Beitrag anzeigen
    @ Christian S,

    hallo Christian, mal off Topic, wie ist dein aktueller KM -Stand?

    lg
    Harald
    Hallo Harald,

    312.200 km, sollten bis Saisonende noch 320.000 km werden

  5. Registriert seit
    05.09.2010
    Beiträge
    23

    Standard

    #25
    Hab mir das kurz nach der Fahrschule mal von nem Bekannten, der zur Rennleitúng auf der BAB gehört, erklären lassen.

    Damals frisch gelernt - was schneller als 60km/h is darf auf die BAB - Blick in die Papiere meiner Simson S50 (61,5km/h oder 62,5km/h) - breites Grinsen.


    Der Rennleiter meinte dazu sinngemäß:

    Ist zwar irrsin sowas zu machen aber erlaubt. Wir sind hier halt in Dtld.

    Ab und zu sehen sie einen und ziehen ihn wenn mgl zur allgemeinen Verkehrskontrolle raus.
    Es folgt eine Belehrung mit erhobenem Zeigefinger und bösem Blick zum Thema Verkehrsbehinderung und Sicherheit auf der Straße,
    dann wird er "für dieses mal noch mit der Ermahnung" zur nächsten Abfahrt weitergeschickt da sie in wirklichkeit keine Handhabe haben.

    aber

    Wenn der 60er "Rücksichtsvoll" den anderen auf dem Standstreifen ausweicht dann müssen sie ihn in jedem Fall rausziehen
    und tun dies auch - denn - das ist nun wieder Verboten.
    Je nachdem wie er sich Verhält gibts nen Verweis von der BAB mit Eskorte zur nächsten Abfahrt oder/und noch ein Knöllchen oben drauf.

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #26
    Hi
    Also gut, es gibt APEs die schneller als 60 können. Da war das Teil, wenn es ein derart "Schnelles" war, berechtigt unterwegs.
    Natürlich, und das stellte ich nie in Frage, ist es unzulässig ein noch so langsames Gefährt "platt" zu machen. Das mit dem "auf Sicht anhalten können" hatte ich erwähnt. Trotzdem hilft es zum Überleben nicht gar so langsam zu sein und vor allem in der Nacht ein funktionierendes Rücklicht zu haben welches nicht nur die Forderungen von 1960 erfüllt. Die Lichter von Oldtimern sind im Vergleichzu modernen Autos einfach nicht zu sehen
    Motorräder mit Hänger dürfen die BAB benutzen. Sie können bauartbedingt schneller, sind lediglich auf das Mindesttempo begrenzt.
    Der Autokran kann teilweise nicht mal 62 (hat aber den Aufkleber und lässt sich durch einen Benz nicht stören). Auch einen Unimog mit einem landwirtschaftlichem Anhänger ("62") habe ich schon gesehen und verflucht.
    gerd

  7. Registriert seit
    31.08.2011
    Beiträge
    1

    Standard

    #27
    He voll cooles Fahrzeug, würde mir auch gut gefallen.
    Grüssle von Sonja

  8. Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    673

    Standard

    #28
    Hi, ich kann den Link leider nicht mehr öffnen, aber der Verstorbene war ein Fahrlehrer und ein guter Bekannter meiner Eltern. Er war auch leidenschaftlicher Motorradfahrer und ist auch sehr viel gefahren unter anderem mit BMW und diversen Gespannen. Er hinterlässt eine Frau und zwei kleine Kinder. Ruhe in Frieden.

    lg Ben

  9. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #29
    Typisch deutsche Diskussion! Ob er darf/durfte oder nicht hat sich doch erledigt, er wird´s nie wieder tun können.
    Wenn ich mit einem so langsamen Fahrzeug nachts auf die Autobahn müsste, würde ich auf eine Rundumleuchte bestehen um mich weit hin sichtbar als Hinderniss zu zeigen.
    Hier klaffen rechtliche und gefühlte Schuld wieder weit auseinander aber beide Meinungen bringen keine Hilfe für die/das Opfer.


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Was nehmen für die Autobahn?
    Von LGW im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 18:13
  2. Überholen auf der Autobahn !!
    Von confidence im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 15:23
  3. Schwerer Motorradunfall auf der 471 AS Olching
    Von Ham-ger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 17:03
  4. Bei 200 km/h auf der Autobahn
    Von Herbi55 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 13:27
  5. Wieder ein schwerer Unfall
    Von ScholtiE im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 19.03.2008, 05:49