Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Auf mein Verkaufsangebot in mobile meldet sich ein Käufer aus Großbritannien ...

Erstellt von weser13, 14.11.2015, 16:19 Uhr · 27 Antworten · 4.209 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #11
    Eben, den Versuch nachzuweisen ist schwer. Außerdem ist der Tatort wahrscheinlich im Ausland. Da wird hier nichts dran gemacht.

  2. Registriert seit
    27.09.2015
    Beiträge
    605

    Standard

    #12
    Es geht bei meiner Empfehlung nicht darum, diesen Betrugsversuch mit aller Macht zu verfolgen, sondern um das Sammeln von Puzzlestückchen. Die Täter sind keine Einzelpersonen, sondern da stehen kriminelle Vereinigungen dahinter.

    @Foo: hattest du das Komma übersehen

  3. Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    45

    Standard

    #13
    Hallo Weser13,
    das Ganze würde so ablaufen wenn du drauf eingehst:
    Du bekommst Scheck und bringst ihn zu deiner Hausbank. Die sagt ja du bekommst erstmal das Geld vom Scheck für dein Motorrad und den Transport für die Überfahrt, die du den Transportunternehmer gibst um seine Kosten zu bezahlen, "ist ja kein Problem du hast das Geld ja auf deinem Konto". ist ja alles bezahlt.
    Also Motorrad ist abgeholt Richtung wo auch immer, Transport hast du bezahlt.
    Alles ist Gut!
    Bis du einen freundlichen Anruf von deinem nette Kundenberater deiner Hausbank bekommst, dass der Scheck nicht gedeckt bzw. gefälscht wie auch immer ist, und das Geld wieder vom Konto ist.

    Letztendlich ist das Motorrad nicht mehr da, das Geld auch nicht mehr, und du hast auch noch für den Transport bezahlt, und bestimmt noch bei der Verladung geholfen.

    Ich würde dringend davon Abraten.

    Gruß aus Petershagen

    Harald

  4. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #14
    Bargeld gegen Ware, alles andere ist unsauber bzw. mit einem Risiko verbunden und schafft nur Probleme.

  5. Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    141

    Standard

    #15
    Wenn er das Motorrad wirklich abholen lassen würde, würde ich mich wundern.

    Ich hab das Spiel mit so einem mal mitgemacht, wollte wissen was passiert.

    Hab mit 17 Jahren ne 125er für unter 1000€ verkauft und hab einen Scheck in Höhe von 5000€ zugesendet bekommen. Hat sich richtig gut getan auf meinem Bankkonto

    Der Plan der Kriminellen ist, dass du den Restbetrag direkt nach dem Einreichen des Schecks von deinem Konto abhebst und per Western Union zurück sendest.

    Zwei Tage später erfährst du, dass der Scheck nicht gedeckt ist.

    Probiers mal aus, wenn Du den Scheck bekommst, ist es endgültig ein Betrugsversuch und du kannst Anzeige erstatten.

    Natürlich niemals Geld zurück schicken und die Unterlagen (email verkehr, Scheck) für Fragen von Behörden aufheben.

    Sry, aber wer da drauf reinfällt, ist auch ein bisschen selbst schuld...

  6. Registriert seit
    09.05.2015
    Beiträge
    431

    Standard

    #16
    Die Masche ist schon soooooo alt. Ich wußte garnicht, dass es es immer noch versucht wird. Solche Anfragen einfach ignorieren!

  7. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #17
    Ungesehen, kauft keiner ein Gebrauchtmotorrad. Schon garnicht aus dem Ausland. Warte auf den nächsten, der will ein wenig handeln, trinkt ein bis zwei Kaffee bei dir, zahlt bar, und nimmt sie glücklich mit.

  8. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von weser13 Beitrag anzeigen
    so dass ich die Zahlungdurch eine Bank Cashier`s Scheck zu machen.
    Das ist doch der Klassiker. Solche Checks mit riesigen Summen habe ich einige über meinem Bett hängen. Man soll das Motorrad liefern und das Restgeld zurück überweisen. Dann platzt der Check (geht innerhalb einer recht langen Frist), die Bank bucht das Geld was du bereits auf deinem Konto hattest wieder zurück und Motorrad und Rückgeld sind weg...

  9. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #19
    Das können die ja mal mit einem Sozialfall machen....Scheck einzahlen, Kohle sofort wieder abheben, und verprassen

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.770

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Andalusienfan Beitrag anzeigen
    Ungesehen, kauft keiner ein Gebrauchtmotorrad. Schon garnicht aus dem Ausland.

    nur beim Händler - gegen Vorkasse - Überweisung - Mopped zwei Tage später abgeholt - mit Wochenzulassung.....

    Unterschied - das Geld wurde überwiesen und konnte nicht mehr Retour geholt werden - somit hatte der Händler die Kohle....

    Das Risiko trug ich in dem Fall, dass das Mopped nicht vor Ort bereitsteht.....

    Bei einem Händler aber unwahrscheinlich.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hier meldet sich ein Suchender...
    Von weissbart im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.11.2015, 10:49
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2015, 23:31
  3. Zahlt sich ein Umstieg aus?
    Von Jan777 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 14:10
  4. Neuer auf F800 ärgert sich (ein wenig...)
    Von Enduroreisende im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 10:46
  5. Neuer GS fahrer meldet sich in den Kreis.
    Von clownsen im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 13:40