Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 77

Aufsteigen für Greise

Erstellt von Demokrit, 14.08.2017, 16:10 Uhr · 76 Antworten · 13.197 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.435

    Standard

    #31
    Mei, isch mir langweilig


  2. Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    128

    Standard

    #32
    Hallo Forums Gemeinde,

    also zum Thema was man einem Seitenständer zu muten kann, nach folgende Geschichts Stunde aus den 80iger Jahren. Damals fuhr ich eine aus heutiger Sicht eine kleine schlanke Honda " XL 600 R ", mit 44 PS bei einem Kampfgewicht um ca. 140 Kg. Damaliger Standard um Gewicht zu sparen war ein Kickstarter nix Anlasser per Knopfdruck.
    1280px-xl600rm.jpg
    Da das Schätzchen keinen Hauptständer hatte, musste man zum Starten über das Motorrad greifen, mit der rechten Hand Kickstarter "ausklappen " mit dem linken Fuß auf die linke Fußraste rechtes Bein rüber, ja und dann begann das Prozedere. Nur auf dem Seitenstander stehend mit recht Fuß Kickstarter langsam vorsichtig mit Gefühl nicht treten sondern eher drücken, bis man den wiederstand des komprimieren des Zylinderinhalts spürt.
    Fuß hoch nehmen Kickstarter in Ausgangsstellung kommen lassen, " Dekompressionventil " ( war in sehr kleines fünftes Ventil was nur für den Startvorgang manuell betätigt wurde )von Hand ziehen, den Kickstarter ca. ein Drittel seines Weges herunter drücken, um den Kolben über den OT ( Oberen Totpunkt ) zu bewegen, und nun den Kickstarter wieder ganz nach oben, um dann mit " Schmackes " unter zur Hilfename des eigenen Körpergewichts nicht drücken sondern Treten. Wen es nicht klappt die ganze Prozedur von vorne, bis sie ansprang.

    Ich habe damals nie davon gehört, das ein Seitenständer seinen Geist aufgegeben hätte. Mitte der 80iger brachte ich auch schon mehr als 100 Kg auf die Wage, und beladen mit Koffern und Topase und Gepäckrolle war der Startvorgang auch nicht anders und Seitenständer haben das ausgehalten.

    Also traue ich das dem Seitenständer meiner BMW alle male zu das er die Belastung trägt. Ansonsten zitire ich mich mal selber:

    Meine Aktuell Aufstiegshilfe ist, die flache Rally Sitzbank, in Verbindung mit dem demontierte Sozia Haltegriff. So bekomme ich mein Bewegungseingeschränkte rechtes Bein über den Büffel. Wenn das mal nicht mehr klappt, werde ich nach einem Tankrucksack suchen mit entsprechender Größe .............warum einen Tankrucksack???
    Ich geh in den Baumarkt und kaufe mir ein 120 X 120 mm starkes Kantholz, zwei Stücke mit einer Länge von 240 mm schraub ich mir aneinander, durch zwei Bohrungen eine schlankes Seil. Für diese Konstruktion such ich den Passenden Tankrucksack.

    Ich verspreche euch nackend in die Hand, das ich wenn ich auf dem Motorradtreffen, zum Beispiel Sonntags Morgens in Duisburg am Kaiserberg Zooparkplatz ankomme, werde ich mir erst den Helm abnehme, damit mir jeder ins Gesicht sehen kann, dann hole ich den Holzklotz mit seine 240 X 240 mm Länge und 120 mm hohe raus und bringe ihn Dank des Seiles in Position und steige genüsslich über meine Mobile " Treppenstufe " vom Motorrad. Selbst wenn 1000 oder 1500 andere Fahre vor Lachen auf dem Boden liegen, und sich in die Lederhose oder ihren Komis piss...

    Nach einem oder zwei Kaffe, einer Bratwurst und nach ein wenig Flanieren, das Ganze in Umgekehrter Reihenfolge ............... Mobile " Treppenstufe " aus dem Tankrucksack raus ( Seilende sollt fest im Rucksack verbunden sein ) das “ Stüfchen “ ausrichten und aufsteigen. Stufe hochziehen im Tankrucksack verstauen, und dann erst mit einem breiten süffisant Grinsen den Klapphelm aufsetzen, den grölenden Massen huldvoll wie Queen Elizabeth II zu winken und dann abfahren.



    PS: Die meiste Zeit verbringe ich nicht mit Auf- und Absteigen.
    Die meiste Zeit verbringe ich mit fahren.


  3. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.435

    Standard

    #33
    Drum hab i bei mich der R100RS (kurze 1040er Zylinder) über die Sitzbank gelehnt, Lenker rechts eingeschlagen, die Linke am Gas (nur 1-2 mm geöffnet, Kaltstart gezogen) und mit der Rechten - nach kurzem Ausrichten und Einrasten des Kickstarters - einmal kräftig die Hand ausgestreckt und schon kam der Boxer ganz sanft zum Laufen . War immer mal n Hingucker wert

    Jedoch mit heißem Motor hätts mir die Hand abgerissen

  4. Registriert seit
    27.07.2017
    Beiträge
    797

    Standard

    #34
    Sehr elegant!

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    22.353

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von cowy Beitrag anzeigen
    geil auch, wie der Chris mit ner Rolle übern Lenker abgestiegen ist, nach dem er den Seitenständer schon draußen hatte
    Rolle über den Lenker kann ich auch.
    Nur das Mopped beherrscht die Übung nicht und liegt danach irgendwo rum.

  6. Registriert seit
    22.01.2013
    Beiträge
    1.466

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Enduroopa Beitrag anzeigen
    Ich steig voll aufgerödelt meistens so auf wie du Eingangs beschrieben hast - mit entsprechenden Fußtrittspuren auf der linken Sitzbankseite . Alternativ, meistens beim Tanken, mittels Hauptständer, aufsteigen, Motor starten, erster Gang rein, Gewicht nach hinten verlagern, mit Schwung nach vorne, Motorrad kippt vom Hauptständer, bei Bodenkontakt beider Räder losfahren. Hört sich kompliziert an, ist aber einfach und sieht cool aus


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
    Ich hab mir sagen lassen, dass diese Art, über den Hauptständer loszuschanzen, nicht zu empfehlen ist, da sie die strukturelle Integrität der Befestigung des Haptständers am Motorblock gefährdet. Wenn die erstmal abgebrochen ist, würde man lieber gegen einen verbogenen Seitenständer tauschen.


    Gesendet von Sinclair ZX81 mit Tapatalk

  7. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    5.763

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von cowy Beitrag anzeigen
    Mei, isch mir langweilig

    Es gibt sie also doch, die kurzbeinige Motorradhose und passenden Motorradsandalen

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    22.353

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Golem Beitrag anzeigen
    Ich hab mir sagen lassen, dass diese Art, über den Hauptständer loszuschanzen, nicht zu empfehlen ist, da sie die strukturelle Integrität der Befestigung des Haptständers am Motorblock gefährdet. Wenn die erstmal abgebrochen ist, würde man lieber gegen einen verbogenen Seitenständer tauschen.


    Gesendet von Sinclair ZX81 mit Tapatalk
    MMn sitzt der Hauptständer bei allen 1200ern am Rahmen.
    Nur die 1100/1150 hatten ihn an der Ölwanne.

    Sicherlich ist ein Schaden dort möglich, ich halte ihn für unwahrscheinlich.
    Oder zumindest weniger wahrscheinlich als ein Problem mit dem Seitenständer bei Aufsteigen über die linke Raste.
    Die 1100/1150 haben übrigens auch den Seitenständer an der Ölwanne befestigt ...

  9. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.947

    Standard

    #39
    So geht es, wenn man nur einen Kopf grösser ist wie eine Fußbank.

  10. Registriert seit
    25.03.2016
    Beiträge
    106

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Machtien Beitrag anzeigen
    Habe mal einen älteren Herrn gesehen, der viel zu klein für seine 1200GS ADV war und niemals mit den Füßen auf den Boden kam.
    Der kam angefahren, stieg schon in der Einparkkurve elegant mit mit dem rechten Bein auf die linke Seite und stand gleichzeitig mit dem Motorrad neben dem Motorrad auf dem Parkplatz und hielt es am Lenker wie ein Fahrrad.
    Er fuhr dann genau andersrum los: Hielt das Motorrad wie ein Fahrrad am Lenker, linken Fuß auf die Raste, fuhr los und packte dann im Fahren das rechte Bein über die Sitzbank auf die andere Seite. Das sah wirklich gut aus.
    Und das im Stadtverkehr an jeder roten Ampel oder wenn es in der Rushour mal immer wieder stockt!??
    Na ich weiß ja nicht ...


 
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Forum für die F650GS?
    Von Tobias im Forum Neu hier?
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 21:43
  2. Erfahrungen mit Doppelscheinwerfer für die 11er?
    Von Getriebekiller im Forum Zubehör
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2004, 09:32
  3. Kleiner Tipp für Schottlandreisende
    Von Getriebekiller im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2004, 20:57