Seite 8 von 17 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 164

Automatischer Notruf

Erstellt von Kardan, 02.05.2016, 15:58 Uhr · 163 Antworten · 9.026 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.409

    Standard

    #71
    Zitat Zitat von Werner-R80 Beitrag anzeigen
    ...
    Und nur mal so in den Raum gestellt. Seit 2009 hat jedes Neufahrzeug einen GPS-Sender im Fahrzeug verbaut. ...
    Ich dachte die Sender sitzen im Satelliten.

  2. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.513

    Standard

    #72
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Ich dachte die Sender sitzen im Satelliten.
    Haarspalter

  3. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    5.790

    Standard

    #73
    Zitat Zitat von KAlaus Beitrag anzeigen
    Sprach's - und bei der NSA krümmt sich ein "Sachbearbeiter" vor Lachen ;-)

    Mal ernsthaft - wer ein Smartphone hat (egal ob Android, iOS, WindowsPhone oder sonstwas), der gibt mehr oder minder freiwillig (meist unbewusst) eine Menge Informationen über sich, seine Bewegungen, seine Aktivitäten und Interessen preis.
    Nichtsdestotrotz gibt es genügend Menschen, die Funktionen und Mehrwerte neuer Technologien (und damit auch moderner Fahrzeuge) nutzen möchten, OHNE gläsern zu sein. Und diesem Recht zur informellen (wahlweise auch informatorischen) Selbstbestimmung wird aktuell zu wenig Bedeutung beigemessen.
    (Aber hey, andererseits ist der Marktanteil dafür auch zu gering, die Entwicklungskosten für "Daten nur im Notfall senden" zu hoch, das Bewusstsein und das Interesse in der Bevölkerung zu wenig nachdrücklich...)

    Ja, ich gehöre zu denen, die "nix zu verbergen" haben. Ich bin nicht kriminell (ausser, was vielleicht gelegentliche Geschwindigkeits- und Überholverbotsverstösse angeht), gehöre keiner terroristischen Vereinigung an, und ich habe auch keine Leichen im Keller, im Garten oder irgendwo im Wald. Trotzdem weiss ich gern, was mit meinen Daten passiert.

    Früher hab ich mal bei einer Firma gearbeitet, die Daten über Fernseh-Nutzung ausgewertet hat, Zweck dieser Aktion war, personalisierte Werbung anzuzeigen. Ja, da ist eine Meeeeeeenge Daten gesammelt worden, mit dem Einverständnis (sofern man ein klassisches Häkchen bei den AGBs als bewusstes Einverständnis sehen möchte) der Verbraucher.
    Ich weiss aber auch, dass es bei der Firma keine Sau interessiert hat, wer wann welchen Film, welche Soap oder was auch immer gesehen hat - es ging rein um Nutzungsprofile, NICHT um den Nutzer an sich.

    Sowas finde ich grundsätzlich okay - und sogar Bewegungsprofile machen mit dem Hintergrund "dem Nutzer das Leben angenehmer/sicherer/interessanter/spannender/unterhaltsamer zu machen", durchaus Sinn für mich.
    Kritisch wird's dann, wenn ich nicht mehr weiss, an wen die Daten weitergegeben werden - aber mal ehrlich: Hat da irgendwer noch realistische Hoffnung, dass das vor dem nächsten grossen Krieg noch in den Griff zu bekommen ist?

    Also: F_ck it. Wenn ich was machen will, was keiner wissen soll, dann lass ich mein Smartphone halt zu Hause - und schalte dort den Fernseher ein. Dann denken NSA&Co, ich würde "Der Blaulicht Report" auf RTL schauen, halten mich für einen harmlosen Idioten, während ich in Ruhe den Wald umgrabe ;-)
    Was genau ist dein Punkt?

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    17.409

    Standard

    #74
    Zitat Zitat von Andalusienfan Beitrag anzeigen
    Haarspalter
    Für mich macht es eben Unterschied, ob mein Fahrzeug Signale nur empfängt oder auch sendet.
    Dir mag das egal sein ...

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.974

    Standard

    #75
    Zitat Zitat von KAlaus Beitrag anzeigen
    Mal ernsthaft - wer ein Smartphone hat (egal ob Android, iOS, WindowsPhone oder sonstwas), der gibt mehr oder minder freiwillig (meist unbewusst) eine Menge Informationen über sich, seine Bewegungen, seine Aktivitäten und Interessen preis.
    Nichtsdestotrotz gibt es genügend Menschen, die Funktionen und Mehrwerte neuer Technologien (und damit auch moderner Fahrzeuge) nutzen möchten, OHNE gläsern zu sein. Und diesem Recht zur informellen (wahlweise auch informatorischen) Selbstbestimmung wird aktuell zu wenig Bedeutung beigemessen. ;-)
    stimmt haargenau -> Datenschutz: Geheimfunk im Notruf |.ZEIT ONLINE


    Zitat Zitat von KAlaus Beitrag anzeigen
    Sowas finde ich grundsätzlich okay - und sogar Bewegungsprofile machen mit dem Hintergrund "dem Nutzer das Leben angenehmer/sicherer/interessanter/spannender/unterhaltsamer zu machen", durchaus Sinn für mich.
    Kritisch wird's dann, wenn ich nicht mehr weiss, an wen die Daten weitergegeben werden - aber mal ehrlich: Hat da irgendwer noch realistische Hoffnung, dass das vor dem nächsten grossen Krieg noch in den Griff zu bekommen ist?;-)
    nein tut mir leid, aber das ist weder ausnahmsweise, schon garnicht grundsätzlich ok. Aufenthaltsorte, Surfverhalten, Nutzungsdauer, Bewegungsprofile zu erstellen sind überhaupt nicht ok, schon garnicht von Firmen zur Steigerung des Profits.
    Wenn der Staat Daten benötigt um Straftaten aufzuklären jault die Republik auf, wie ein getretener Köter, aber wenn Firmen im Stile einer Rasterfahndung Daten ohne jegliche Kontrolle über jeden und alles sammeln ist das ok? seh ich aber ganz anders.

  6. Registriert seit
    07.05.2015
    Beiträge
    142

    Standard

    #76
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Was genau ist dein Punkt?
    Mein Punkt ist, dass ich nix gegen Datensammler hab, solange ich weiss, wer ungefähr was mit welchen meiner Daten macht.
    Der Bonuspunkt ist, dass ich mir bewusst bin, dass Daten gesammelt werden können, sobald ich Smartphone oder Tablet oder Laptop einschalte (mit aktivierter Daten- bzw. Internetverbindung, ersatzweise können Daten auch gesammelt und nachträglich übertragen werden).

    Und dann war da noch das mit den Bienchen und Blümchen.

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    24.974

    Standard

    #77
    Zitat Zitat von KAlaus Beitrag anzeigen
    Mein Punkt ist, dass ich nix gegen Datensammler hab, solange ich weiss, wer ungefähr was mit welchen meiner Daten macht..
    aber genau das weißt du eben nicht. weder am Smartphone, noch am Smart-TV noch im Auto.

  8. Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    391

    Standard

    #78
    Zitat Zitat von nordmann1 Beitrag anzeigen
    ........ es gibt Regeln, an die halte ich mich einfach nicht.
    Dann darfst aber nicht jammern wenn du eine auf die Nase kriegst

  9. Registriert seit
    07.05.2015
    Beiträge
    142

    Standard

    #79
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    nein tut mir leid, aber das ist weder ausnahmsweise, schon garnicht grundsätzlich ok. Aufenthaltsorte, Surfverhalten, Nutzungsdauer, Bewegungsprofile zu erstellen sind überhaupt nicht ok, schon garnicht von Firmen zur Steigerung des Profits.
    Wenn der Staat Daten benötigt um Straftaten aufzuklären jault die Republik auf, wie ein getretener Köter, aber wenn Firmen im Stile einer Rasterfahndung Daten ohne jegliche Kontrolle über jeden und alles sammeln ist das ok? seh ich aber ganz anders.
    Zum Einen ging es bei o.g. Produkt um Fernsehgeräte, da ist das Bewegungsprofil i.d.R. sehr überschaubar (und war bei dem Projekt auf Postleitzahlenbereiche beschränkt)
    Zum Anderen gab/gibt es ja keinen ZWANG zur Zustimmung, seinen Standort zu teilen - wenn ich aber auf Dienstreise bin und auf meinem Android-Telefon den nächsten McDonalds oder was auch immer suche, dann finde ich "user experience verbessernde Funktionen" gut - und hab auch kein Problem damit, dass big google dafür weiss, wo ich gerade bin.
    Wie schon gesagt - wenn ich was verheimlichen/für mich behalten will (warum auch immer), dann weiss ich, wie das geht. Und wenn es mir egal ist, dann ist das meine bewusste Entscheidung.
    ZWANGSverbaute Geräte zur nicht deaktivier- oder kontrollierbaren Positionsbestimmung sind da was ganz anderes - die will ich nicht.

  10. Registriert seit
    07.05.2015
    Beiträge
    142

    Standard

    #80
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    aber genau das weißt du eben nicht. weder am Smartphone, noch am Smart-TV noch im Auto.
    Nicht vollumfänglich, da hast Du zweifelsfrei Recht. Durch den erwähnten Job weiss ich aber, was potentiell mit Teilen meiner Daten gemacht wird. Den Rest habe ich weitgehend unter bewusster Kontrolle - mit dem Rest muss ich genauso leben, wie mit der durch Tschernobyl und Fukushima real existenten Strahlen-Mehrbelastung.
    Ein bisschen gesunder Fatalismus und Pragmatismus hilft mir, trotz meines Wissens nicht durchzudrehen, Amok zu laufen oder Selbstmord zu begehen ;-)

    Für mich ist an dieser Stelle mal Schluss - das Thema ist zu komplex, als dass das hier angemessen und sinnvoll abgehandelt werden könnte.


 
Seite 8 von 17 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Automatische Blinkerabschaltung GS 1150
    Von Alibaba im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 10:45
  2. Automatische Blinkerabschaltung
    Von OrionVII im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 07:39
  3. Notruf mit Handy im Ausland
    Von diddibalu im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 20:30
  4. automatische Blinkerrückstellung
    Von hoodoo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.11.2005, 22:19