Mir gehts ja auf der einen Seite auch so wie dem LoudpipeHerbie, ist mir eigentlich egal ob ein Tempolimit in Deutschland kommt oder nicht, und wo und weshalb.

Frueher mal hab ichs ganz toll gefunden, dass ich da mal kurz ueber die Grenze konnte, auf die deutschen Autobahnen, um da ein Motorrad oder Auto mal ein wenig schneller bewegen zu koennen, ohne Angst vor der Polizei.

Ich bin in den letzten mehr als 10 Jahren oft mit dem Auto oder dem Motorrad von London zum Bodensee gefahren.
Dieser Tage von Bruessel zum Bodensee.
Da war dann immer die Frage welche Strecke, die schnellen deutschen Autobahnen (zumindest fuer einen grossen Teil der Strecke) oder ueber Frankreich und die Schweiz mit ihren Tempolimits.
Die Laenge der Strecke ist nahezu diesselbe, und ich fahr ja manchmal auch gern etwas schneller, da muesst ich doch dann auch frueher am Ziel sein wenn ich ueber Deutschland fahre. Dachte ich mir. Heute weiss ichs besser. Die Fahrzeit bleibt mehr oder weniger dieselbe, egal wo und wie ich fahre. Mit dem Auto, und des ist beileibe keine alte untermotorisierte Schuessel.
Mit dem Motorrad, ja da mag ich dieser Tage die Autobahnen nur im aeussersten Notfall, ist ja derzeit noch der Einzylinder. Da nehm ich mir jetzt 2 Tage Zeit, bis zum Bodensee, toll was da so alles am Wege liegt, und was ich da versauemt habe, damals, als ich noch durchgefahren bin, in einem Tag, von London.
Mit dem Auto, ja da bevorzuge ich die reglementierten Strecken durch Frankreich und die Schweiz, trotz der Maut und der Vignette. Es fahrt sich da einfach entspannter.
Manchmal wechsle ich dann aber auch, in Strassbourg, auf die andere Seite des Rheins, wegen der Abwechslung, und fahr kurz auf eurer Autobahn, dann durchs Hoellental und am deutschen Bodenseeufer entlang. Auch schoen.

Zitat Zitat von bigmac Beitrag anzeigen
Lieber 130 auf der Autobahn (sind real sowieso 150/160, wenn es der Verkehr erlaubt), als Speicherung und Überwachung meiner persönlichen Daten!
Ich fahr ja meist so um die 20 km/h zu schnell, auf der Autobahn, wenns der Verkehr erlaubt Herr Wachtmeister, da wirds noch nicht so teuer, meist. Und erwischt wird man ja eher selten.
Da hab ich jetzt grad vor einem Monat einen netten Brief bekommen, von der Polizei in Namur (Belgien), dass ich da wohl etwas zu schnell dran war, in ihrer Gegend, und was fuer einen Betrag sie sich da vorstellen, als Wiedergutmachung und Abschreckung. Zum Glueck war die Frau auch im Auto, als Passagier, bei der Geschwindigkeitsuebertretung, sonst waer die auch noch sauer.
Irgendwie hab ich das verschlafen, dass die Belgier von 130 auf 120 runter sind, da waren 150 dann halt doch zu viel.

Fazit, des Leben ist nicht vorbei, auch wenn so eine richtige Geschwidigkeitsbeschraenkung in Deutschland kommt, glaubts mir.
Wird doch auch Zeit dass Eure geschaetzte Regierung irgendwas macht, mit all deren Klimazielen. Grad nach der Blamage mit dem Biotreibstoff.

Gruesse