Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 65

An Baustellenampel vorfahren verboten?

Erstellt von Quallentier, 25.05.2009, 20:31 Uhr · 64 Antworten · 6.564 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.10.2005
    Beiträge
    395

    Standard

    #21
    Hallo,

    ich weiss nicht, wie es in D ist, aber in der CH wird das Überholen einer stehenden Kolonne mit CHF 60.-- geahndet:

    Nichtbeibehalten des Platzes durch Motorradfahrer innerhalb der
    Kolonne, wenn der Verkehr angehalten wird (Art. 47 Abs. 2 SVG) CHF 60.--

    Wenn das in D nicht ebenfalls so ist, würde ich das gerne erfahren

    Grüsse,
    András

  2. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    #22
    Du wirst es hier lesen können, sobald ich eine Reaktion der Rennleitung habe...
    Zitat Zitat von Andras Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich weiss nicht, wie es in D ist, aber in der CH wird das Überholen einer stehenden Kolonne mit CHF 60.-- geahndet:

    Nichtbeibehalten des Platzes durch Motorradfahrer innerhalb der
    Kolonne, wenn der Verkehr angehalten wird (Art. 47 Abs. 2 SVG) CHF 60.--

    Wenn das in D nicht ebenfalls so ist, würde ich das gerne erfahren

    Grüsse,
    András

  3. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    6

    Standard

    #23
    Seit ich in der Lage bin Zweiräder zu bewegen nutze ich die Vorzüge eines einspurigen Fahrzeugs, wo immer es die Verkehrsituation zulässt und ich niemanden behindere oder gar gefährde.

    Das heißt, dass ich mich an nahezu jeder Ampel oder sonstiger Dosenanhäufung nach vorne orientiere.

    Im Laufe der Jahre wurde dies auch schon einige Male von der Rennleitung beobachtet und bisher hat das noch nie dazu geführt, dass man mich rausgewunken oder sonstwie belangt hätte.

    Solche Reaktionen, wie von Quallentier beschrieben, habe ich schon häufig erlebt und bisher habe ich mich evtl. verkehrserzieherischer Maßnahmen seitens aggressiver Autofahrer immer durch Flucht nach vorne entzogen.
    Diverse Huporgien, Handzeichen, Drohgebärden o.Ä. habe ich einfach hingenommen.

    Was Quallentier da passiert ist, grenzt an (oder erfüllt bereits den Tatbestand) versuchter gefährlicher Körperverletzung oder sogar "mehr" (nach meiner juristischen Laienmeinung).

    Ich hab in meinem Leben noch nie jemanden angezeigt aber in diesem Fall würde ich Quallentier geradezu darum bitten, die Anzeige los zu schicken, wenn er es nicht schon getan hätte. ;-)

    mdp1

  4. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Es "dabei zu belassen" könnte dafür sorgen, dass der nächste "Baustellenampelvorbeifahrer" von besagtem Herrn dann abgeschossen wird.
    Sehe ich genauso... wenn Du einen verlässlichen Zeugen hast, würde ich den Kollegen anzeigen. Ich hab mich schon mehrfach geärgert, dass ich es nicht selbst getan habe... aber in dem Fall hast Du allen Grund.

  5. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    622

    Standard

    #25
    Diese selbsternannten Rächer der Straßenverkehrsordnung triffst du immer und jederzeit, erstaunlich nur, daß dieser Typ es bei einer Q probiert hat.

    Aber die Anzeige wird dich Kraft und Nerven kosten, deine Lebensfreude beeinträchtigen, weil diese Situation dich immer wieder aufwühlt. Ich glaube nicht, daß es so einfach mit ner anonymen Online-Anzeige getan ist.

    Wenn du mit einem schwachen Fahrzeug wie z.B. einem 50er Roller oder einem Fahrrad unterwegs bist, triffst du auf solche Typen wesentlich häufiger. Mit ner Portion Gelassenheit ist es in den Griff zu kriegen, aber das ist nicht immer möglich.
    Ruhe hatte ich eigentlich nur, wenn ich mit einer Stahlhelm-Attrappe fuhr, da trauten sich die Helden nicht.

    Manche Verkehrsteilnehmer sind eben etwas schlicht und leben sich rücksichtslos aus. Manche auch auf einspurigen Fahrzeugen.

  6. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Trabbelju Beitrag anzeigen
    ...
    Ich glaube nicht, daß es so einfach mit ner anonymen Online-Anzeige getan ist.
    ...
    Diese Anzeige ist nicht anonym; da müssen Roß und Reiter schon genannt werden. Lediglich den Gang zur aufnehmenden Polizeistelle kann man sich dabei sparen.

  7. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    492

    Standard

    #27
    Ist in der beschriebenen Situation das Auto dann nicht schon eine Waffe?
    Hätte man da nicht entsprechend §127 StPO handeln dürfen?

  8. Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    54

    Standard

    #28
    Also, nach dem StVO ist eine Überholung in der Kolonne strafbar. Man hat auch als Mopedfahrer sich wie die Autofahrer hinten anzustellen, es gelten hier die gleichen Rechte/Pflichte wie beim Autofahren. Was aber momentan noch positiv in Deutschland ist, es wird geduldet. Der Mopedfahrer hat aber beim Überholmanöver eine besondere Aufmerksamkeitspflicht.

    Falls Dir die Mühen nicht zu groß sind, würde ich diese Person ebenfalls anzeigen. Der nächste Mopedfahrer wird dir dankbar sein.

  9. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    622

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von 9-er Beitrag anzeigen
    Ist in der beschriebenen Situation das Auto dann nicht schon eine Waffe?
    Hätte man da nicht entsprechend §127 StPO handeln dürfen?
    Und da er dabei möglicherweise Widerstand geleistet hätte, wäre das der Grund gewesen, diesen Widerstand legal brechen zu können. Wenn es denn ein Grund wäre.
    Was unterscheidet dich eigentlich von dem rabiaten Autofahrer ?

  10. bug
    Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    1.450

    Standard

    #30
    nach §5 STVO ist das Überholen nicht zulässig
    1. bei unklarer Verkehrslage oder
    2. wo es durch Verkehrszeichen (Zeichen 276, 277) verboten ist.
    wenn die Baustellenampel eine unklare Verkehrslage darstellte oder ein Verbotschild da gestanden hätte - wäre es verboten, so ganz klar ist das wohl nicht - die unklare Verkehrslage könnte im Überholen der Schlange bestehen oder Gegenverkehr ist nicht einsehbar

    Im Prinzip glaube ich auch nicht, daß eine Anzeige was bringt, zeitlich zahlst Du drauf, dennoch würde sich so einer immer wieder so brutal verhalten - da wäre ein Denkzettel vieleicht nicht verkehrt.


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Paintball soll verboten werden
    Von Python im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 22:35
  2. Nacktwandern in der CH verboten
    Von arbalo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 15:52
  3. Radaranzeige auf GPS-Geräten verboten ?
    Von AdventureQ im Forum Navigation
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.09.2007, 23:27