Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Befahren von Grünstreifen innerorts

Erstellt von omme67, 15.09.2009, 11:18 Uhr · 23 Antworten · 3.972 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.09.2004
    Beiträge
    1.510

    Standard

    #11
    München hat noch viel mehr zu bieten!
    Ich poste mal diesen Zeitungsartikel, gabs vor Jahren schon mal hier im Forum, aber etliche kennen ihn bestimmt noch nicht!
    Und Detlef wird es mir nicht krumm nehmen, paßt doch schön zu seiner Fahrweise

    München? Geht doch!

    Von Timo Großhans 8. April 2006, 00:00 Uhr

    Mit einer Geländeenduro Treppen rauf und runter, durch Baugruben und Grünanlagen. Abenteuer City! Oder sollte das nicht okay sein?
    Da sind doch diese Treppen. Es sind drei mal drei Stufen. Ein Geländer steht in der Mitte. Genau da werde ich runter fahren. Mann. Das Leben in der Großstadt zwingt mich zu so was.
    Die Leute gucken, sie bleiben stehen. Fast 300 Kilo walzen sich die Treppen runter, einen Dreierabsatz nach dem anderen. Der Hauptständer schlägt auf. Die Adventure setzt auf, dieses dicke Ding von BMW. Es ist die R 1200 GS "Abenteuer" die ich da habe. Sie schraddelt, der Kampfkoloß bebt und wedelt. Aber er schafft es die Treppen runter. Ich bin aufgeregt und befreit - erstmal.
    Wo soll ich denn sonst? Ich habe ein Abenteuermotorrad und jetzt will ich Abenteuer. Soll ich nach Mexiko, nach China oder was? Montag muß ich doch wieder arbeiten! Ich bin hier, das Motorrad ist hier. München muß dran glauben.
    Samstags auf der Großbaustelle ist niemand da, nur ein paar Arbeiter, die interessiert nichts außer ihrem Job. Sie schweißen gerade was. Die Böschung in die Baugrube hinab ist steil, da geht's hinein, der Kies ist locker. Von links schauen die Leute von der Hackerbrücke herüber. Es ist die Brücke, die alle zur Wiesn hinüber nehmen. Im weichen Sand sackt das blockierende Hinterrad der GS tief ein, das ABS ist aus. Es rutscht. Ich surfe den Berg runter. Die Pfütze ist tief, unerwartet tief. Die GS wird immer dreckiger, langsam sieht sie echt abenteuermäßig aus. Das brackige Wasser spritzt hoch, schießt untern den Helm, es rinnt innen im Kragen runter. Es ist kalt. Ich halt das aus. Weiter.
    Im Industriegebiet ist nichts los. Die alten Eisenbahngleise stillgelegt. Da ist wieder tiefer Kies, aber in regelmäßigen Hubbeln, die Schwellen sind da, aber die Gleise fehlen. Hinein. Dann steckt das Vorderrad fest, die 300 Kilo des Kampfkoloß wanken, fallen, schlagen sanft ein. Liegen da und winseln. Sind umgefallen, haben sich eingegraben, haben aufgegeben und schnarchen summend, mit leicht drehenden Hinterrad. Es hängt und rollt hilflos in der Luft. Sie liegen auf den Abenteuer-Sturzbügeln und auf einem Zylinder. 300 Kilo, der 33 Liter-Tank ist voll, Koffer sind dran und drin ist was. Ich hebe sie auf, hebele sie über den Lenker nach oben. Schmeiße mit Schwung mein rechtes Bein wieder über sie drüber, ungeahnt geschmeidig, und weiter.
    Die Balken zwischen den Gleisen sind rutschig, es hat geregnet heute Nacht. Nicht wieder hinfallen, denke ich, hier nicht, kann wehtun. Vollgas, die GS hoppelt ganz gut, das macht sie fein. Wir fahren raus, weg in die Welt wie Vagabunden, dem Gleisbett entlang, es zieht sich. Alte Bahnhofsbauten wischen vorbei. Zweige schlagen an den Helm. Es ist wie Skateboardfahren. Dann ein Prellbock, es geht nicht weiter. Wie jetzt? Raus aus den Gleisen? Hey, das sind doch 300 Kilo hier? Aber es geht. Im Unterhemd vermengt sich frischer Schweiß mit der Dreckbrühe von vorhin.
    Hoffentlich schaut jetzt keiner. Auf dem Spielplatz spielen nur zwei Kinder, und der Spielplatz ist riesig. Drüben, in dem Holzhaus spielen sie, klettern darauf herum. Sie sind weit vom Sandkasten entfernt. Der ist eingefaßt von Felsbrocken. Hoffentlich guckt niemand. Ringsrum Mietskasernen, wie sie in München überall herumstehen. Ein bißchen Parkrasen muß dran glauben als ich auf den Absatz zufahre. Der Fels ist hoch, das Topcase überholt mich fast, als es so senkrecht den Fels runter geht, wieder schrappt was unter mir. Die Kinder lachen, ihnen hat es gefallen, mir auch. Ab durch den Sand und schnell weg. Da hinten steht einer auf dem Balkon, ich sehe ganz genau was er vorhat.
    Gefahr, Angst, Schweiß. Jetzt regnet es, wie im Dschungel, Tiere kreuzen meinen Weg. Dackel mit kurzen Beinen, eine Taube am Strommast. Ich bieg ab, nehme die Abkürzung über den Trampelpfad durch die Parkplatzbegrünung. Fasse Proviant. Fasse neuen Mut. Denn ich muß wieder los, hab nur noch wenig Zeit, muß zurück ins Abenteuer City, irgendwo eine Rampe nehmen, vielleicht noch ein paar Treppen, ich will das. Wo geht's lang? Wo ist das nächste Abenteuer? Man muß nur die Augen offen halten.

  2. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    240

    Standard

    #12
    Moin,
    Zitat Zitat von Schneckle Beitrag anzeigen
    Hallo Detlef!

    Zehn Euro für kreatives Fahren - das geht in Ordnung
    Hast Du mal gefragt was das Befahren einer Verkehrsinsel kostet?
    Mir wurde in Hannover mal zur Last gelegt:" ich sei mit dem KFZ auf eine Verkehrsinsel gefahren und hätte dort geparkt!" Das hat 25DM gekostet. Ich habe das Ticket noch irgendwo in meiner Kuriositätensammlung.

    Grüße aus Hamburg
    Thomas

  3. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #13
    Also ich weiß nur was in Österreich im Jahre 1986 das Befahren des Grünstreifens in der Mitte der Autobahn gekostet hat - 300 Schilling (21 €), viel Geld für einen Studenten.

    Aber die zwei Autos vor mir sind soooo lange nebeneinander gefahren dass ich damals nicht anders konnte. Rauf aufs Gras und vorbei. Leider war der silberne Mercedes E hinter mir kein Pensionist sondern eine Zivilstreife. Die konnten dann nicht anders als mich rausholen.

    Originalkommentar damals: "Du Depp, eigentlich wollten wir den nicht überholenden stoppen, aber dann kamst du Trottel und hast alles versaut."

    Waren aber ganz lieb zu mir - hätten mir meinen Schein auch gleich nehmen können, statt dessen bekam ich einen Strafzettel mit "Vorschriftswiedrige Benutzung der Autobahn".

    Was macht man nicht alles für Dummheiten mit 18. Und das mit 33PS auf XT500A!.

    Gruß,
    Martin

  4. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    76

    Cool

    #14
    Zitat Zitat von omme67 Beitrag anzeigen


    Ein sehr netter Polizist fragte mich was denn das gewesen sei.
    Hm, vielleicht sollte Wundermilch für solche Fälle eine "Mähbalkenatrappe", am besten mit ABE, anbieten...

    "Na ist doch klar, ich habe gemäht..."

    Bleibt die Überlegung ob Du dann Warnweste tragen musst, und Gelblicht aufs Mopped brauchst

  5. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #15
    Hallo,

    da hast du dich ganz schön über den Tisch ziehen lassen!!!

    Siehe Lfd. Nr. 2 der Anlage zu § 1 I BKatV:

    http://bundesrecht.juris.de/bkatv_2002/anlage_8.html

    Straßenbenutzung durch Fahrzeuge
    2
    Vorschriftswidrig Gehweg, Seitenstreifen (außer auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen), Verkehrsinsel oder Grünanlage benutzt§ 2 Abs. 1
    § 49 Abs. 1 Nr. 2

    kostet...

    5 €

  6. Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    297

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    Hallo,

    da hast du dich ganz schön über den Tisch ziehen lassen!!!

    Siehe Lfd. Nr. 2 der Anlage zu § 1 I BKatV:

    http://bundesrecht.juris.de/bkatv_2002/anlage_8.html

    Straßenbenutzung durch Fahrzeuge
    2
    Vorschriftswidrig Gehweg, Seitenstreifen (außer auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen), Verkehrsinsel oder Grünanlage benutzt§ 2 Abs. 1
    § 49 Abs. 1 Nr. 2

    kostet...

    5 €
    Das klingt ja noch besser!
    Cool, Spass für 5 € und dazu noch eine hübsche Junge Polizistin in Uniform die auf mein Motorrad aufgepasst hat.
    Das ist ja billiger als Karussel fahren
    Was will MANN mehr.

    Ich freu mich.

  7. Nero8 Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von omme67 Beitrag anzeigen
    Auf dem Weg ins Büro bin ich auf dem linken Grünstreifen in der Mitte einer mehrspurigen Straße am Stau vorbei gefahren, um vorne an die Ampel zu kommen.
    Zitat Zitat von omme67 Beitrag anzeigen
    Das klingt ja noch besser!
    Cool, Spass für 5 €
    Ich freu mich.
    Und was meinte die hübsche Polizistin wegen am Stau mit dem 2Rad vorbei zufahren...50€ und 3 Punkte beim nächsten mal...zzgl. der 5€ wegen des Befahrens von Grünanlagen

  8. Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    297

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Nero8 Beitrag anzeigen
    Und was meinte die hübsche Polizistin wegen am Stau mit dem 2Rad vorbei zufahren...50€ und 3 Punkte beim nächsten mal...zzgl. der 5€ wegen des Befahrens von Grünanlagen
    Spassverderber

  9. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von omme67 Beitrag anzeigen
    Spassverderber

    so ist er halt der Hertzi...

    duck und wech........

  10. Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    4.128

    Ausrufezeichen Nich zu fassen.....

    #20
    Zitat Zitat von MartinH Beitrag anzeigen
    Also ich weiß nur was in Österreich im Jahre 1986 das Befahren des Grünstreifens in der Mitte der Autobahn gekostet hat - 300 Schilling (21 €), viel Geld für einen Studenten.

    Aber die zwei Autos vor mir sind soooo lange nebeneinander gefahren dass ich damals nicht anders konnte. Rauf aufs Gras und vorbei. Leider war der silberne Mercedes E hinter mir kein Pensionist sondern eine Zivilstreife. Die konnten dann nicht anders als mich rausholen.

    Originalkommentar damals: "Du Depp, eigentlich wollten wir den nicht überholenden stoppen, aber dann kamst du Trottel und hast alles versaut."

    Waren aber ganz lieb zu mir - hätten mir meinen Schein auch gleich nehmen können, statt dessen bekam ich einen Strafzettel mit "Vorschriftswiedrige Benutzung der Autobahn".

    Was macht man nicht alles für Dummheiten mit 18. Und das mit 33PS auf XT500A!.

    Gruß,
    Martin
    High!
    Hatte auf der Dosenbahn vor vielen Jahren mit ´ner 350er DR(Suzuki) ähnliche Probleme...-Gottseidank gab es re. eine sanfte Böschung mit lockerer Baumreihe obendrauf,wo ich prima durchpaßte,...-die Streife aber überhaupt nicht...--
    Da hab ich nix bezahlt...,..und datt Kennzeichen war eh total mit Lehm versaut(wie auch alles Übrige...)
    Bitte nicht nachmachen..,erst im Hoope-Park(bei Bremen) üben....
    Mit sportlichen Grüßen,
    Mattin


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Strafe für befahren gesperrter Straßen
    Von sunny27805 im Forum Reise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 10:34