Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Bekehrung eines Irregeleiteten

Erstellt von Katzii, 02.09.2009, 21:23 Uhr · 30 Antworten · 3.033 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.07.2009
    Beiträge
    14

    Reden Bekehrung eines Irregeleiteten

    #1
    Tja, hierzu muss man nicht viel sagen. Am besten - selbst lesen!

    http://www.tdm-forum.net/thread.php?id=19774&start=1#0

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #2
    sehr schön geschrieben, die Kohle unter Lehrgeld abgehakt und weiterhin auf dem Bike Deiner Träume unterwegs.
    Das zeigt mal wieder ganz deutlich, dass Motorradfahren eine Bauchgeschichte ist, ja es gibt Motorradfahren jenseits ESA, RDC, BKV, ASR, USA und GEZ, das alles sind mehr oder weniger techn. Spielereien, die man nicht braucht um wirklich tolle Fahrerlebnisse zu haben. Was hilft ein Technologieträger, wenn kein Feeling rüberkommt?
    Insofern, für dich die richtige Entscheidung. Viel Spaß und einen Haufen schöne KM- mit deiner TDM
    Grüße
    Tiger

  3. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #3


    'Willkommen zuhause' würde ich sagen.

  4. Registriert seit
    01.08.2009
    Beiträge
    78

    Standard

    #4
    TDM ist schon ein Klasse Motorrad nur leider nicht mehr ganz Up To Date.

    Viel Spass auch weiterhin.

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #5
    Das Ding ist ein Kinderfahrrad gegenüber einer GS. Der Lenker ist schmal, der Sitz, das ganze Teil fühlt sich an wie ein Spielzeug. Selbst die DL650 ist ein erwachsenes Motorrad dagegen, wie aus einer neuen Epoche.

    Aber das, sowie die schmerzlich vermisste emotionale Beziehung, ist ja nun persönliche Sache von Robert alias Rookie2006.

    Nur: Warum kauft er eine GS mit Restreichweitenzeige, elektronischem Fahrwerk etc. pp., wenn ihm genau das alles auf den Senkel geht? Manchmal entsteht der Eindruck, die Menschheit entwickele sich nicht voran, sondern zurück.

  6. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Nur: Warum kauft der der eine GS mit Restreichweitenzeige, elektronischem Fahrwerk etc pp., wenn ihm genau das alles auf den Senkel geht? Manchmal entsteht der Eindruck, die Menschheit entwickele sich nicht voran, sondern zurück.
    Der Mensch ist eben lernfähig und auch in der Lage, Fehler zu korrigieren, auch wenn er von all den schönen neuen "must haves" geblendet wurde.
    Das ist für mich die eigentliche Fortentwicklung.

  7. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.164

    Standard

    #7
    Vor allem hätte ich auf jeden Fall vorher eine ausgiebige Probefahrt gemacht, bevor ich einen Haufen Geld für ein Mopped hinlege, daß ich eigentlich ja doch nicht haben will. Eine GS ist schon ein ganz anderes Kaliber als eine TDM, aber sowas ist mir doch vorher klar? Über die Bemängelung von Ausstattungsfeatures fällt mir nur ein, daß seine Original-TDM ja auch nicht die Krönung war, sonst hätte er sie nicht individuell angepaßt. Der Typ macht mir den Eindruck, daß er nicht so recht weiß, was er will. Wir werden aber wohl eher nicht mitbekommen, wie lange er noch auf seiner TDM herumfahren wird.

  8. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Road's End Beitrag anzeigen
    Vor allem hätte ich auf jeden Fall vorher eine ausgiebige Probefahrt gemacht,
    Das kannst Du vergessen.
    Ich war vor X-Jahren auch mal der Meinung was großen Dickes mit (damals) viel PS fahren zu müssen.
    Probefahrt war sogar für einen ganzen Tag machbar.
    War toll, war prima !! Aber nach vier Wochen ... unhandlich, kleiner Wendekreis, in der Stadt ätzend für die Handgelenke.
    Also auch wieder verkauft, glücklicherweise mit ertragbarem Verlust.

    Vergeßt nicht das in der ersten Euphorie alles rosarot ist, vorallem bei den Sponsoring

  9. Registriert seit
    27.11.2008
    Beiträge
    787

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Mister Wu Beitrag anzeigen

    Vergeßt nicht das in der ersten Euphorie alles rosarot ist, vorallem bei den Sponsoring
    Ging mir mit einer K1200GT genauso. Nach einem Jahr war sie weg und ich zurück auf eine GS. Sponsoring hatte ich leider nicht, sonder ne Menge Ärger zu Haus.

    Übrigens, der rotierende Ölklumpen löst bei mir zumindest Emotionen aus. Auch wenn die ADV oft als Techno-Krad angesehen wird. Ich find die dicke Clara einfach gut.

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #10
    Mal ganz abgesehen von der grundsätzlichen Frage, ob der Robert überhaupt 'ready' und 'offen' war für eine andere Kiste. Mit dem Background und seinen Erfordernissen hätte ich mir wahrscheinlich sowieso eine F 800 GS nahegelegt. Aber sicher keene ADV. Bestenfalls eine Standard R 12 GS und zwar nackig wie'se im Prospekt steht. Die faehrt uebrigens auch!

    Wieso soll ich mir vorher Gedanken machen ob mein Partner überhaupt zu mir passt? Man kann sich doch einfach immer wieder scheiden lassen, nich wahr?


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tot eines Insekts
    Von m.a.d. im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 11:37
  2. Aus der Sicht eines Löwen
    Von Abti im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 15:26
  3. Abwicklung eines Garantiefalles
    Von Q Hirte im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.09.2011, 14:15
  4. Grundsatzfragen eines Neuen
    Von Woidl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 22:52
  5. Neuaufbau eines Geländesportlers!
    Von mind im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 08:56