Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Belgien ändert Motorrad-Regeln

Erstellt von GS Jupp, 26.06.2011, 21:10 Uhr · 48 Antworten · 4.635 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Christian, da geh ich absolut mit dir konform........noch ne Vorschrift und Gängelei brauchen wir sicher nicht. keine Sicherheitseinheitskombis und niemanden, der uns vor uns selbst beschützt.
    ich gehe sogar soweit, dass ich ABS als Pflicht beim Motorrad ablehne. Wers immer und in jedem 10 PS-Moped haben will, gerne, aber als Pflichtveranstaltung für alle, nein danke.
    Hallo,

    noch ganz allgemein. Man sollte nicht immer alles durch die deutsche Vernunftbrille sehen. Es gibt bestimmte Motorradtypen, die werden in Deutschalnd zu 95 % mit ABS gekauft und in Italien nur ohne ABS angeboten (habe ich jedenfalls mal gehört), weil das dort keiner haben will.

    Ich selbst habe ABS und will es nicht missen, aber es gibt eben Unterschiede in vielen Bereichen. Fangen wir bei der Nutzung an. Der eine ist ein Freizeitfahrer und wenn er fährt, fährt er mit Schutz, er fährt ja auch nie unter 100 km, wenn er fährt. Auch ich ziehe für so ungefähr 98 % meiner Motorradkilometer Schutzkleidung an. Der andere aber hat ein (kleines) Motorrad, weil er sich gar kein Auto leisten kann oder will. Er macht auch keine Ausfahrten, weil es dazu fi....ell auch nicht langt. Aber erledigt sein tägliches Leben damit, d.h., er fährt zu Arbeit, kauft ein, fährt abends zur Kneipe (um Gottes willen er trinkt vielleicht sogar ein Bier). Alles in Schutzkleidung?!?

    Die Geschichte mit der Kanone und den Spatzen...

    Und Recht will ich hier gar nicht bekommen, nur darauf aufmerksam machen, dass wir uns selbst die Türen zu Regeln aufstoßen, wenn hier mehrheitlich beführwortet wird, dass es mehr Regeln für Motorradfahrer geben soll. Mir sind schon die Motorradverbotenschilder an Wochenenden ein Greul, ein Grund zum Beispiel, den ansonsten schönen Spessart grundsätzlich zu meiden... aber ich drifte ab, sorry.

  2. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #22
    Christian ich danke Dir, das Du es so wunderbar auf den Punkt bringst.

  3. simon-markus Gast

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich kann diesen pauschalen Schmarrn nicht mehr hören.
    100% Zustimmung.

  4. Chefe Gast

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    ... Aber erledigt sein tägliches Leben damit, d.h., er fährt zu Arbeit, kauft ein, fährt abends zur Kneipe (um Gottes willen er trinkt vielleicht sogar ein Bier)...
    Genau das mach' ich...
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    ... Alles in Schutzkleidung?!? ...
    ... in Schutzkleidung!

    Aaaber:
    ich stimme Dir zu, dass man unterscheiden muss, ob man es auf den hier üblichen Motorrädern mit den hier üblichen Geschwindigkeiten und dem hier üblichen Verständnis für Straßenverkehr macht oder als Bestandteil indischen Großstadtgewühles, als italienische Roller-Ragazza oder thailändischer Hühnertransporteur.
    All den wenig bis gar nicht schutz-gekleideten in den "wilden" Ländern unterstelle ich deutlich mehr Talent (auch bedingt durch tägliche Übung bei extremen Verhältnissen) als den Sonntags-Helden hier zu Lande und deshalb braucht's bei uns wohl mehr "Zwang" zum gesund bleiben, damit die Krankenkassenbeiträge nicht in's unermessliche steigen...

    Edit: Wenn's die Belgier vorschreiben wollen, dürfen die das gerne - ob's wirklich so kommt, was daraus wird und wer wann und wie laut dagegen demonstriert werden wir ja sehen

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #25
    genau! Und weil das so ist, wird die Bevölkerung ab jetzt relativ stark überwacht und kategorisiert. Besonders hohe Prämien zahlen demnäx Leute, die sehr viele km auf dem Motorrad fahren, denn deren statistisches Risiko liegt ja um ein Vielfaches höher. Dann kann man sich durch unterschiedliche Schutzbekleidungs-Schichten Rabatte erkaufen.

    Menschen, die viel in Innenstädten zu Fuß unterwegs sind, müssen mehr zahlen als die Landbevölekrung, aber etwas weniger als Menschen mit einem Übergewicht von mehr als 8% über dem mittleren BMI,


    Mann, Mann, Mann, Sorgen habt Ihr

    edit: am meisten zahlen aber die, die mit dem Motorrad zum Skifahren fahren, denn schlimmer geht nimmer

  6. Chefe Gast

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    ...

    edit: am meisten zahlen aber die, die mit dem Motorrad zum Skifahren fahren, denn schlimmer geht nimmer
    Also ich...
    Und es geht doch schlimmer: Ich fahr' auch mit dem Motorrad auch zum Eisklettern

    Das mit den Kassenbeiträgen sollte eher ironisch sein...

  7. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    Auch ich ziehe für so ungefähr 98 % meiner Motorradkilometer Schutzkleidung an. Der andere aber hat ein (kleines) Motorrad, weil er sich gar kein Auto leisten kann oder will. Er macht auch keine Ausfahrten, weil es dazu fi....ell auch nicht langt. Aber erledigt sein tägliches Leben damit, d.h., er fährt zu Arbeit, kauft ein, fährt abends zur Kneipe (um Gottes willen er trinkt vielleicht sogar ein Bier). Alles in Schutzkleidung?!?
    und wenn ich an tagen wie heute sehe, wie viele in shorts,turnschuhen und t-shirt durch die stadt fahren wird mir anders

  8. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    83

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von GS Jupp Beitrag anzeigen
    und wenn ich an tagen wie heute sehe, wie viele in shorts,turnschuhen und t-shirt durch die stadt fahren wird mir anders
    S T I M M T ! ! !

    Und nicht nur durch die Stadt.... gerade eben auch auf der Autobahn.
    Ein Chopperfahrer.... Jeans, T-Shirt, Kutte... und nicht nur gemütlich mitgerollt...
    Ein Rennsemmellenker... Schlabbershorts, Hengerchen-Shirt... und Knallgas...

    Asche auf mein Haupt:
    Habe ich in jungen Jahren auch gemacht, gerade bei so einem Wetter.
    Kurze Hose, T-Shirt, Turnschuhe, Nierengurt, fingerlose Handschuhe... ab auf die ZXR und mal Knallgas auf die AB und zurück.... nur zum Abkühlen.

  9. Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    288

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Christian S
    Das Märchen von der Haut in Fetzen und fußballgroßen offenen Wunden am Po oder Oberschenkel bei einem Rutscher auf Asphalt bei 50 km/h glauben nur die die es glauben wollen.
    Zu denen kommen noch viele Rettungsassistenten und Notärzte. Wenn Du Glück hattest, kannst Du Dich freuen, dass Du günstig aufgekommen und gerutscht bist. Es gibt jedoch auch Unfälle, in denen die Hose bei weniger als 50 km/h durch ist und große Wunden entstehen.
    Zitat Zitat von Christian S
    Der andere aber hat ein (kleines) Motorrad, weil er sich gar kein Auto leisten kann oder will. Er macht auch keine Ausfahrten, weil es dazu fi....ell auch nicht langt. Aber erledigt sein tägliches Leben damit, d.h., er fährt zu Arbeit, kauft ein, fährt abends zur Kneipe (um Gottes willen er trinkt vielleicht sogar ein Bier). Alles in Schutzkleidung?!?
    Es gibt inzwischen bekanntlich genug Bekleidung, die akzeptablen Schutz gewährt, leicht und bezahlbar und nicht der Volllederanzug ist. Eine kleine Vernunftbrille ist sicher nicht verkehrt.

    Von mir aus kann sich jeder Fahrer kleiden, wie er will, und sich sogar barfuß und in Badehose auf sein Motorrad setzen, so lange er nach einem Unfall nicht Leistungen der Krankenversichertengemeinschaft in Anspruch nimmt und das Mehr an Folgen auf Grund seiner nicht ausreichenden Kleidung selbst bezahlt. Das Risiko für persönliche Freiheitsvorstellungen der Allgemeinheit aufzuerlegen, ist jedoch nicht in Ordnung.

  10. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Q-Tourer Beitrag anzeigen
    Das Risiko für persönliche Freiheitsvorstellungen der Allgemeinheit aufzuerlegen, ist jedoch nicht in Ordnung.
    Doch ist es in meinen Augen.

    Solange von meinem Steuergeld marode Banken und Staaten künstlich am leben gehalten werden, die dann tausende Menschen in die von mir finanzierte Arbeitslosigkeit entlassen um dann meine Steuern als Boni an ihren fetten nichtsnutzigen Manager auszuschütten ist das absolut akzeptabel.

    Gewinne privatiseren, Verluste sozialisieren.

    So mal schauen wieviel Gutmenschen bei meinem Posting gerade Schnappatmung bekommen haben.


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BMW ändert Design von der S1000RR revolutionär!!!
    Von James im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 08:21
  2. Kupplungs-Druckpunkt ändert sich !!!????????
    Von Helihuber im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 08:47
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.12.2008, 14:50
  4. was ändert Kodierstecker für Schweiz?
    Von palmstrollo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.07.2008, 08:06